Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbstzensur
#1
TAGESSCHAU streckt sich
Für die ausgleichende Sende-Gerechtigkeit 

Autor: U. Gellermann
Datum: 03. Oktober 2016 

Monolog des Doktor Gniffke (Chef von ARD-aktuell): „Tendenz, Tendenz, Tendenz! Das kommt vom Lateinischen „tendere“ und heißt ausstrecken. Na klar, man muss sich schon mal nach der Decke strecken. Aber immer im Rahmen des Schicklichen. Also bevor einer vom Kanzleramt geschickt wird und mir die Decke weg nimmt und ich voll nackt da stehe. 

Ja, wenn wir bei der TAGESSCHAU tendenziös wären, das würde ja bedeuten, dass wir „eine Tendenz erkennen“ ließen, parteilich wären. Aber wer wollte bei uns eine Tendenz erkennen? Schön, wir sind prinzipiell gegen die Russen und Assad. Aber dafür sind wir für die USA, für die Kataris, für die Saudis und Al Nusra. Das gleicht das doch wieder aus. Oder?“

Programmbeschwerde:
Tendenzberichterstattung über den Syrien-Krieg
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-16191.html
 
Werte Damen und Herren Rundfunkräte, werter Herr Intendant,
die Chefredaktion ARD-aktuell mag weiterhin so wortreich wie argumentationsarm widersprechen, sie liefert einseitige, verfälschende Nachrichten, speziell über Kriegs- und Konfliktzonen im neuerlichen West-Ost-Propagandakrieg. Hier die jüngsten Bubenstücke der Qualitäsjournalistentruppe unter Gniffke-Kommando:
US-Außenminister  Kerry habe Russland mit dem Abbruch der Verhandlungen über eine Waffenruhe in Syrien „gedroht“, heißt es in der o.g. Tagesschau-Meldung, ähnlich dann in den Tagesthemen und in den anderen Formaten. Das war die halbe Wahrheit, also eine ganze Lüge, wie üblich. Kerrys Sprecher John Kirby ging nämlich sehr viel weiter. Er drohte unverhohlen mit dem Abschuss russischer Flugzeuge in Syrien und ging sogar soweit, Terroristen-Attentate auf russische Städte für „möglich“ zu erklären.
Qeullen u.a.: http://www.rt.com/usa/360992-us-warns-russia-violence/
https://de.sputniknews.com/panorama/20160927/312725439/russland-usa-syrien-abkommen.html
www.rt.com/usa/360971-kerry-russia-syria-talks/
Und eine solche Attentatsdrohung und angekündigter Völkerrechtsbruch aus dem US-State Department unterschlägt ARD aktuell. 
Doch damit lange nicht genug. Aus ersichtlichen Gründen hatten sich die USA geweigert, den Vereinten Nationen den Inhalt der mit Russland ausgehandelten Vereinbarung über den Waffenstillstand darzutun. Diese Vereinbarung veröffentlichte nunmehr, da der Waffenstillstand wegen des Widerstands der US-unterstützten Al-Kaida-Terroristen in Aleppo nicht zustande kam, das russische Außenministerium. Sie macht mit einem Blick verständlich, woran der Waffenstillstand scheitern musste: daran, dass es den USA nicht gelang – nicht gelingen konnte –, ihre sogenannte „moderate Opposition“ (Kopfabschneider mit Küchenmesser) von den angeblich radikaleren Kopfabschneidern (mit Schlachtermesser) zu trennen, die von den Russen und Syrern im Einklang mit dem Völkerrecht bombardiert werden. In der Vereinbarung heißt es, das russische Außenamt hoffe, dass die USA ihre Verpflichtungen hinsichtlich der Abgrenzung erfüllen, allerdings seien viele Kämpfer „mit der Dschebhat al-Nusra praktisch fusioniert“. Die Nachrichtenagentur Associated Press hat inzwischen den Wortlaut des russisch-amerikanischen Abkommens über Syrien ebenfalls veröffentlicht, das die Außenminister Sergej Lawrow und John Kerry am 9. September in Genf getroffen hatten. Titel „Reducing Violence, Restoring Access and Establishing the JIC“
Quellen u.a.: http://www.mid.ru/diverse/-/asset_publis...id/2473652
http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/kaliningrader-wochenblatt/russland-kompakt---ausgabe-september-2016/
ARD-aktuell hat auch diese Informationen glatt unterschlagen, obwohl sie wesentlich zum Verständnis der Lage in Syrien beigetragen hätten.
Unterschlagen wurde ferner die Information, dass die US-unterstützten Terroristen von Anbeginn die Vereinbarung zur Waffenruhe sabotierten und sie, als sie dennoch in Kraft getreten war, vereinbarungswidrig zur Verstärkung mit Söldnern und Waffen nutzten.
Quelle: http://www.counterpunch.org/2016/09/27/p...in-aleppo/
Wer tatsächlich jeden Versuch sabotiert, den IS gründlich zu beseitigen und den Terror in Syrien zu beenden, und wer völkerrechtswidrig Krieg nach Syrien trägt, nämlich die USA und ihre Verbündeten, das verschweigt ARD-aktuell, die transatlantische Tröte für proamerikanische AgitProp, hartnäckig. So unterließ die Redaktion auch jeden Bericht über diesen Vorstoß:
Syrien: Stinger-Raketen für die Dschihadisten 
Laut aktuellen Berichten überlegt Saudi-Arabien den Dschihadisten in Syrien tragbare Luftabwehrraketen, so genannte Manpads, zu liefern. Diese Raketen hätten bereits den Mudschahedin in Afghanistan zum Sieg verholfen. Gayane Chichakyane fragt im Außenministerium, was die USA unternimmt, um zu verhindern, dass Terroristen diese Waffen bekommen.
Quellen u.a.: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59451
https://deutsch.rt.com/international/41284-syrien-stinger-raketen-fur-dschihadisten/
https://southfront.org/syrian-war-report-september-28-2016/
Es erscheint angesichts dieser massiven Form von US-höriger Selbstzensur schon beinahe selbstverständlich, dass ARD-aktuell auch Berichte über den völkerrechtswidrigen Einsatz und Angriffe US-amerikanischer Bodentruppen bei Aleppo unterdrückte.
Quelle: https://southfront.org/us-troops-enter-a...eppo-city/
In eindeutig manipulativer Absicht unterließ ARD-aktuell darüberhinaus eine Folgeberichterstattung über das kriegsverbrecherische Bombardement der US-Koalition auf die syrische Armee bei Dar-ez-Sur, wobei mehr als 80 syrische Soldaten umgebracht wurden: Die Schutzbehauptung der USA, es habe sich um ein „Versehen“ gehandelt, ist widerlegt. Zum einen liegen Mitschnitte von Funksprüchen zwischen US-Truppen und dem IS (!) vor, die beweisen, dass das Bombardement abgesprochen war und der Vorbereitung einer IS-Offensive am Boden diente, die dann tatsächlich stattfand. Zum anderen konnte kein Versehen vorliegen, weil die Stellung der Syrer seit Jahren ausschließlich vom IS belagert ist und die dort eingeschlossene syrische Einheit nur aus der Luft versorgt werden kann. Unterscheidungsprobleme zwischen IS und anderen Terroristen rund um die syrische Stellung waren ausgeschlossen.
Quellen u.a.: https://sputniknews.com/middleeast/20160...-army.html
https://www.almasdarnews.com/article/reports-audio-recording-isis-us-deir-ezzor-massacre-found/
Solche selbstverständliche informative Nachrichtenarbeit verweigert ARD-aktuell, weil die Redaktion in transatlantischer Gefolgschaftstreue alle Informationen unterschlägt, die unsere lieben Freunde und NATO-„Partner“ als Kriegsverbrecher und generell keines Vertrauens würdige Aggressoren erscheinen lassen könnten.
Vergl.:http://www.konjunktion.info/2016/09/daesh-wenn-der-terror-vom-westen-gezielt-unterstuetzt-wird/
Machen wir das Bild einer propagandistischen Giftküche komplett, das ARD-aktuell für halbwegs Klarsichtige inzwischen abgibt:
Eine US-amerikanische Drohne hat am Dienstag in Afghanistan, Provinz Nangarhar, ein Privathaus beschossen, dabei wurden 13 Menschen umgebracht und 27 verletzt, einige davon schwer. Mehrere  der Toten waren Polizisten. Das Verbrechen ereignete sich, als ein Mitarbeiter der afghanischen Gesundheitsbehörde mit Verwandten und Gästen die Beendigung seiner Pilgerfahrt nach Mekka feierte. General Charles Cleveland, Vertreter der US-Streitkräfte in Afghanistan, bestätigte den Angriff – und verteidigte ihn auch noch als US-Beitrag im Kampf gegen den Terror.
Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/2016...-tote.html
Nichts davon in Tagesschau und Tagesthemen. ARD-aktuell manipuliert weiter, unterschlägt wesentliche Nachrichten und treibt pro-amerikanische Propagandaspielchen.
Volker Bräutigam, Friedhelm Klinkhammer
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste