Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage an Süddeutsche Zeitung via FB
#1
   

Meine Anfrage: 

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frage werde ich auch noch schriftlich bei der Geschäftsführung einreichen, aber ich wollte auch schon vorab hier bei Facebook darauf hinweisen, dass ich sehr an der Glaubwürdigkeit Ihrer Zeitung zweifeln muss.

Leider gab und gibt es bei dem "Amok"- Fall in München viele Ungereimtheiten und Widersprüche, dennoch hätte ich von einer seriösen Zeitung erwartet, dass sie sauber recherchiert und dann konsequent bei den Ergebnissen ihrer Recherche bleibt.

Können Sie sich, mir und der Öffentlichkeit erklären, wie es dazu kommen kann, dass Sie am 20.8.16 von 5 Getöteten im 1.OG des Mc Donald's ausgehen und am 27.9.16 nur noch von 4? Besonders, wenn mir der Filialleiter des Mc Donald's persönlich bestätigt hat, dass es 5 waren?

Über eine Stellungnahme und Klarstellung freue ich mich sehr

Liebe Grüße 
Eveline Hauptkorn

----
Ich werde die Frage auch nochmal mit mehr Widersprüchen per Einschreiben/ Rückschein an die Geschäftsführung der SZ richten und freue mich auf die Antwort
Antworten
#2
Sehr geehrte Frau Hauptkorn,

die Autorin hat sich bei mir gemeldet. Sie hat ihre Informationen beim LKA eingeholt. Laut dem Landeskriminalamt sind es fünf Opfer beim McDonalds gewesen. Vier von den Opfern wurde im Restaurant erschossen, ein weiteres Opfer direkt vor der Filiale. Aus diesem Grund ergeben sich die scheinbar unterschiedlichen Zahlen.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Wüllner

----

Meine Antwort: 

Danke für die Information, die sich nur leider nicht deckt mit der Aussage des Mc Donald Filialleiter, der die 5 Kinder oben noch eigenständig geschüttelt hat und es auf der Kamera auch so festgehalten wurde.
Leider deckt sich somit Ihre Aussage zwar fast mit der vom Spiegel, aber nicht mit der des direkten Augenzeugen.
Ausserdem hieß es im Spiegel, dass ein Mädchen aus dem Mc Donald's erst im Krankenhaus gestorben wäre, was dann wieder alles in Frage stellt, was alleine schon die Anzahl der Opfer betrifft.
Dafür können Sie natürlich nichts, das ist ein Thema, das dann die Glaubwürdigkeit der Polizei in Frage stellt, denn ich war selbst 1,5h beim LKA und habe dort die Frage gestellt, wie es dazu kommen konnte, dass an der Stelle neben dem Obststand um 18:02 noch ein Mann lag und dort dann um 18:08 ein Mädchen.
Ich danke Ihnen für die schnelle Aufklärung und werde mich nochmal direkt an Ihre Autorin und an die Polizeipressestelle wenden.
Liebe Grüße 
Eveline Hauptkorn
Antworten
#3
Zitat:An: PP Mue PB1 <pp-mue.muenchen.pb1@polizei.bayern.de>, LKA Schröder <Blka.soko-oez@polizei.bayern.de>
Kopie: artikel@spiegel.de, nadia.pantel@sueddeutsche.de, redaktion@focus.de
Betreff: Nachtrag - Frage nach offizieller Verlautbarung zu den Opfern

Sehr geehrte Damen und Herren,

da das Thema "Amok München" sogar mit "Homestory" - Details immer noch so interessant für die Öffentlichkeit zu sein scheint, dass die SZ vom 27.9.16 ihre komplette Seite 3 diesem Thema widmet, möchte ich fragen, wann man mit einer offiziellen Stellungnahme der Polizei zu den Opfern und deren Fundorten rechnen kann.

Leider bekommt man von den Medien, die zum Teil ihre neueren Informationen vom LKA bekommen haben sollen (lt. Nadja Pantel via Facebook-Antwort von Daniel Wüllner auf meine Anfrage) sehr unterschiedliche Aussagen.

In diesen beiden Fällen geht es mir um folgende Fragen im Speziellen:

1. Ist Dijamant vor dem Mc Do getötet worden, so wie es der Focus am 23.7.16 online durch Malte Arnsperger verlautbaren lässt oder vor dem Footlocker, wie es in der SZ vom 27.9.16 steht. Auf den Wechsel der Opferidentität vor dem Footlocker an sich, gehe ich jetzt hier mal nicht ein.



2. Sind 5 Freunde (2 Mädchen und 3 Jungen) von Benet im Mc Do erschossen und sofort getötet worden, so wie es Gerhard Fischer in der SZ online am 19.8.16 beschreibt und was auch die Aussage des Filialleiters des Mc Donald's ist und was auch der Augenzeuge Benet so erzählt hat oder sind es jetzt nur noch 4 im Mc Donald's und 4 auf der Strasse, wie es Frau Pantel am 27.9.16 in der SZ beschreibt?

Oder ist es so wie der Notarzt Anz es im Spiegel vom 17.9.16 beschreibt, dass er ein Mädchen aus dem Mc Donald's noch ins Krankenhaus gebracht habe und es dann dort verstorben sei. Dies würde dann aber weitere Fragen zur Anzahl der Toten und - immer noch - zum "Auswechseln" eines männlichen Opfers um 18:02 Uhr rechts neben dem Obststand hin zu dem Mädchen an seiner Stelle um 18:08 Uhr aufwerfen. Für beide Zeiten liegen mir inzwischen Bilder und Videos mit Uhrzeiten vor, die eindeutig zeigen, dass es sich an der gleichen Stelle um zwei verschiedene Menschen gehandelt hat.
[Bild: image3.jpg]
Spiegel-Redakteure: Laura Backes, Jan Friedmann, Philipp Kosak, Dirk Kurbjuweit, Conny Neumann
[Bild: image5.jpg]

Dieses Durcheinander in der öffentlichen Medienberichterstattung und die gleichzeitig sehr zurückhaltende Stellungnahme der Polizei zu den Sachverhalten, verstärken natürlich die Spekulationen bei vielen Menschen.

Wir - ich spreche hier auch für das Forum http://geomatiko.eu/forum/forumdisplay.php?fid=26 - würden uns sehr über eine Aufklärung und Stellungnahme freuen.

Liebe Grüße

Eveline Hauptkorn
Schellingstrasse 105
80798 München



Als Nachtrag noch der Screenshot (Focus/SZ) zur Frage 1, der in meiner ersten Mail nicht mehr enthalten war:
[Bild: image2.jpg]



Email copy 'n' paste: INP
Antworten
#4
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olmy...-1.3197751

Jetzt sind es wieder 5 Tote im Mc Donald's. Es ist wirklich zu viel verlangt, endlich bei einer Zahl zu bleiben...

PS: Es gab noch keine Antwort auf die Mail von oben, ausser der Hinweis der Polizeipressestelle, dass sie intern an die richtige Person weitergeleitet wird
Antworten
#5
Ich schlage der SZ Formulierungshilfen vor:
"Ungefähr fünf Tote" oder
"Wir wollen mal fünf gerade sein lasssen" oder
"etwa 4,5 Leichen"
Dann gibt es ja - siehe die Facebook-account . Änderungen nach dem Tod, noch Untote und Halbtote. Verletzzte, die eigentlich hätte tot sein sollen.
Ist das unappetitlich? Ja. Aber nicht von mir, sondern von denen, die mit den Fakten schludern, wie es gerade kommt und die Polizei-Pressestelle glorios verlangt.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste