Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2016/2017 Kriegsvorbereitungen in Europa
#21
(08.01.2017, 22:05)Dalton schrieb: @Haifisch

Zitat:Trump: Only "Stupid People Or Fools" Want War With Russia

Ich bin mal gespannt mit welcher Begründung Trump die gerade verladenen Truppen wieder nach Hause holen will bzw. ob es während seiner Amtszeit wirklich irgendeine Form der Rücknahme der aggressiven Politik gegenüber Russland gibt.

wenn es überhaupt dazu kommt - Staatsstreich voraus!. Diese hektischen und völlig überzogenen Handlungen der noch amtierenden Regierung haben etwas zu bedeuten. Kommt mir vor wie ein Pokerspiel - All in (und noch 12 Tage Zeit)
 
Antworten
#22
Gibt es in den USA evtl einen Paragraph, in dem steht das der Regierungswechsel ausgesetzt werden kann im Fall eines Angriffs oder dergleichen? 

In Deutschland gibt es sowas in der Art.
Wäre natürlich interessant wenn die Wahlprognosen in diesem Jahr nicht den Vorstellungen entsprechen......

https://dejure.org/gesetze/GG/115h.html
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.
Antworten
#23
"Wir haben Beweise, zeigen sie aber nicht" - Russische Einflussnahme auf dem Prüfstand


Geradezu stoisch beschuldigen US-Geheimdienste weiterhin Russland die Wahl zwischen Hillary Clinton und Donald Trump manipuliert zu haben. Doch Beweise für die Anschuldigen liefern die Dienste nicht. Schwedische Medien gehen derweil in die Offensive und beschuldigen russische Medien der Verbreitung von Fake News. Dabei berufen sich die Mainstreamblätter allerdings selbst Mythen, wie etwa die Geschichte der angeblichen russischen Finanzierung von Marine Le Pen.






Man darf gespannt bleiben...
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.
Antworten
#24


Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.
Antworten
#25
Oberstleutnant a.D. Scholz: Man imaginiert eine Bedrohung, die nicht vorhanden ist

Die USA verlegt eine Armeebrigade mit Tausenden Soldaten und Kriegsgerät über Deutschland nach Osteuropa. Wie dies mit deutschem Recht vereinbar ist und was die USA mit diesem Säbelrasseln bezwecken, fragte sputnik den ehemaligen Oberstleutnant der Bundeswehr Jochen Scholz. Scholz arbeitete auch bei der Nato und im Bundesverteidigungsministerium.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170...hung-nato/
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
#26
Experte warnt: Darum wird Putin 2017 noch aggressiver gegenüber dem Westen sein

George Friedman, US-amerikanischer Politologe, hat in einem Gastbeitrag für das "Forbes"-Magazine" davor gewarnt, dass die Ölpolitik der OPEC-Staaten Russlands Wirtschaft weiter ins Tief treiben könnte - und Putin deshalb 2017 militärisch noch aggressiver vorgeht.

weiter:

http://www.focus.de/politik/videos/russi...17442.html
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.
Antworten
#27
Hier zwei ältere Zitate von Robert Fisk, der weis, was Krieg bedeutet. Leider gibt es viel zu wenig seiner Standesgenossen, die die Dinge ähnlich sehen...

[Ein Journalist] hat die Macht herauszufordern, ... insbesondere falls Regierung und Politik uns in den Krieg führen, falls sie entschieden haben, zu töten, so dass andere sterben werden.
Robert Fisk zu seinem Selbstverständnis als Journalist

Krieg - selbst falls er legitimiert ist - bedeutet vorwiegend Leiden und Tod.
Robert Fisk 2003
Ihr wisst schon genug.
Ich auch.
Nicht an Wissen mangelt es uns.
Was fehlt, ist der Mut, begreifen zu wollen, was wir wissen und daraus die Konsequenzen zu ziehen.
Sven Lindqvist
Antworten
#28
Quelle: Erstmals seit 1945: Deutsche Panzer an russischer Grenze

Zitat:20 Schützenpanzer Marder und sechs Leopard2-Kampfpanzer verlegt.

Am Freitag ging eine historische Truppenbewegung über die Bühne:
              Erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind deutsche Panzer an die russische Grenze gebracht worden.

Insgesamt 26 Panzer wurden nach Litauen mit der Bahn transportiert, davon 20 Schützenpanzer Marder und sechs Leopard 2 Kampfpanze. 400 Soldaten kümmern sich um die Kriegsgeräte
Mission läuft reibungslos

"Es läuft alles reibungslos. Die Deutsche Bahn und die litauischen Behörden haben uns exzellent unterstützt", so Hauptmann H., der am Bahnhof in Litauen die Verantwortung trug.

Die Mission ist eine Reaktion der Nato auf das erhöhte Sicherheitsbedürfnis ihrer östlichen Bündnispartner. Die Mission wird Enhanced Forward Presence gemeint und bezeichnet die Aufrüstungsinitiative der Nato im Osten nach der Krimkrise und dem Krieg in der Ost-Ukraine.

FAZ: Deutsche Panzer in Litauen angekommen (Video)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste