Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Video-Dokus: Länder
#1
Afganistan:

Leben in Afghanistan im Jahr 1960 vor der Destabilisierung und Zersetzung durch die USA

When women lived FREE in Afghanistan: Pictures show how they were once able to study, wear skirts and mix freely with men - before civil war, invasion and the Taliban enslaved them Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-...z4Kc0UQW6L Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

[Bild: article-2543902-1ADEBEBF00000578-108_634x472.jpg]

[Bild: article-2543902-1ADEBF0400000578-893_634x380.jpg]

[Bild: article-2543902-1AE0FB9D00000578-974_634x387.jpg]

[Bild: article-2543902-1ADEBEEE00000578-26_634x399.jpg]

[Bild: article-2543902-1ADEBEEA00000578-898_634x451.jpg]

weiter When women lived FREE in Afghanistan: Pictures show how they were once able to study, wear skirts and mix freely with men - before civil war, invasion and the Taliban enslaved them Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-...z4Kc0UQW6L Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook
Antworten
#2
SPON: Afghanistan-Fotos aus den Sechzigern


Weitere Photos aus Nahost - Wie konnte das passieren
Antworten
#3
Da müsste es noch weit mehr Fotos geben.
Z.B. von den Deutschen, die dort hordenweise mit ihren VW-Bussen auf dem Weg nach Indien durchfuhren und den "Roten Afghan" einkauften, was man halt so rauchte in den 60er und 70ern.
Oder von den allein in Kabul sage und schreibe 5.000 Entwicklungshelfern aus Deutschland, die Mitte der 70er Jahre ihren Einfluss für deutsche Geostrategie geltend machten. Das ging ja einher mit den innenpolitischen Entwicklungen im Iran, im Irak, in Pakistan, wo so wie in Afghanistan Schah/König gestürzt wurden und die Frage des "weichen Bauches" der UdSSR sich eröffnete, wenn man wie in der Konferenz von Gouadeloupe auf den Islamismus setzte.

Oder glaubt da jemand, der US-Lehrer, der dort die Fotos der Töchter "für den Spiegel" machte, sei aus eigenem Antrieb dorthin gereist?
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
#4


Antworten
#5


Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste