Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Propaganda des Tages (Korruption, Satire, Kommentare, Wahnsinn, Gerüchte, Ansagen)
Typischer Aufbau eines Propagandaartikels. (Am Beispiel eines bei 1&1 Mail und Media erschienenen Beitrags):

1. Die harten Fakten

Zitat:Es lasse sich eine deutliche zeitliche Parallele zwischen dem Start der Impfkampagne und dem Rückgang der Geburtenrate neun Monate später erkennen, erklärte der Forscher. In den zurückliegenden 30 Jahren sei - abseits saisonaler Einflüsse - kein solcher Einbruch der Zahlen erkennbar.

werden eingebettet in unsubstantiiertes Framing irgendwo gegen Ende des Artikels präsentiert.

2. Die Interpretation der Forscher

Zitat:Eine wesentliche Ursache für die rückläufigen Werte ist der Studie zufolge, dass Frauen beim Start der Impfkampagne im Frühjahr 2021 ihren Kinderwunsch zunächst zurückgestellt haben. Die Impfung wurde zunächst für Schwangere nicht empfohlen. "Es ist plausibel, dass sich manche Frauen erst impfen lassen wollten, bevor sie schwanger werden", erläuterte BiB-Forschungsdirektor Martin Bujard.

wird vorher ausgebreitet, damit der Leser von den Fakten nicht auf dem falschen Fuß erwischt wird.

3. Was der Forscher für plausibel hält, wobei andere Erklärungen nicht in Betracht gezogen wurden und obwohl der behauptete Effekt genauso "plausibel" dadurch neutralisiert worden sein könnte, daß "manche Frauen" lieber schnell schwanger werden wollten, um sich nicht Impfen lassen zu müssen, wird im ersten Satz des Artikels zum Fakt erklärt:

Zitat:Der Start der Corona-Impfkampagne und die zunächst fehlende Impfempfehlung für Schwangere haben sich laut einer Studie deutlich auf die Familienplanung der Deutschen ausgewirkt.

wobei von möglichen außerhalb der "Planung" liegenden Ursachen gar nicht die Rede ist.

4. Die Überschrift verkürzt dann noch weiter:

Zitat:Studie: Frauen mit Kinderwunsch warteten Corona-Impfung ab

Um den maximalen Abstand zur nächstliegenden Formulierung: "Impfkampagne für Geburtenrückgang verantwortlich" sicherzustellen.

https://web.de/magazine/news/coronavirus...g-37309686
Antworten
Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

Russlands Präsident Wladimir Putin hat dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden am 26. September 2022 die russische Staatsbürgerschaft verliehen. Es gab keine unmittelbare Reaktion von Snowden, der weiterhin aktiv zu Überwachungsthemen twittert, auf die Einbürgerung. Sein Name steht auf einer Liste von 72 im Ausland geborenen Personen, denen Putin die Staatsbürgerschaft verlieh. Im November 2020 hatte Snowden erklärt, dass er russischer Staatsbürger werden wolle.
 
Antworten
Zitat:Prinz Joachim verliert Titel: Königin Margrethes Familie steht "unter Schock"

Begründung:

Zitat:"Ihre Majestät die Königin will mit ihrer Entscheidung den Rahmen dafür schaffen, dass die vier Enkelkinder ihr Leben in weitaus größerem Umfang selbst gestalten können, ohne durch die besonderen Erwägungen und Verpflichtungen eingeschränkt zu werden, die eine formelle Zugehörigkeit zum Königshaus als Institution mit sich bringt." Weiter heißt es, dass die Änderung "im Einklang mit ähnlichen Anpassungen anderer Königshäuser" stehe.
Laut dem Royal-Experten bei "Berlingske", Jakob Steen Olsen, sei die Entscheidung "im Sinne des Wunsches nach einem schlankeren Königshausin der Zukunft zu interpretieren". Die Änderungen seien im Wunsch von Königin Margrethe zu verstehen, "das Königshaus zu reformieren und zukunftssicher zu machen".

Von McKinsey beraten?

https://web.de/magazine/unterhaltung/ade...t-37336688
Antworten
Corona ist wirklich vorbei:

Zitat:Karl Lauterbach warnt: "Klimakatastrophe ist die Mutter aller Probleme"

https://web.de/magazine/wissen/klima/kar...e-37439608
Antworten
[Bild: id37ooad.png]
IC  XC
NI  KA



Antworten
Vorher habe man sich aber die Anerkennung der neuen Regierung im Ausland sichern wollen. Dazu sollte den Ermittlungen zufolge eine Gruppe von etwa fünf Entsandten mit einem Schiff über die Ostsee fahren, um sich vor der russischen Exklave Kaliningrad von der Marine aufbringen zu lassen. So habe die Gruppe gehofft, bei Präsident Wladimir Putin im Kreml vorsprechen zu können.
Antworten
Rückblicke 2022:

Schwarze Schwäne – Krieg, Inflation und ein energiepolitischer Scherbenhaufen



 
Antworten
Die größten Flops und Lügen 2022 - mein ganz spezieller Jahresrückblick

Sarah Wagenknecht



 
Antworten
Demokratischer Widerstand ist nicht nur eine Frage der Ehre - Jahresrückblick 2022 - Imad Karim



 
Antworten
Das sind die (un)glaubwürdigsten Websites 2022

NewsGuard hat auch dieses Jahr ein Ranking der glaubwürdigsten und am häufigsten interagierten Webseiten aufgestellt - auch die Seite des Bayerischen Rundfunks ist darunter. Eine zweite Liste zeigt, welche viel geteilten Seiten fragwürdig sind.

(...)

Hier die Übersicht des "Top Ten" der unglaubwürdigsten Webseiten, also solchen, die laut NewsGuard regelmäßig Falschinformationen veröffentlichten und am meisten in den Sozialen Medien geteilt, geliked oder kommentiert wurden:

1. EpochTimes.de. (deutsche Ausgabe der The Epoch Times, gegründet von konservativen, antikommunistischen US-Amerikanern mit chinesischen Wurzeln. Im Ranking 2021 auf Rang 2). NewsGuard: "Die Seite hat mehrfach falsche Behauptungen veröffentlicht, unter anderem über die COVID-19-Pandemie."

2. DE.RT.com. (deutsche Webseite von RT, früher bekannt unter "Russia Today", im März 2022 hat die EU der Seite die Ausstrahlung verboten. Im Ranking 2021 auf Rang 1). NewsGuard: Ein "Instrument der russischen Regierung zur Verbreitung von Falschinformation und Propaganda".

3. Achgut.com. (Ein konservativer Blog, der über deutsche Politik berichtet. Im Ranking 2021 auf Rang 5). NewsGuard: "(...) unter anderem zu den Themen Migration und Klimawandel falsche und irreführende Behauptungen veröffentlicht hat."

4. Report24.news. (österreichische Webseite. Im Ranking 2021 auf Rang 10). NewsGuard: "(...) die wiederholt falsche Behauptungen veröffentlicht hat, insbesondere im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie."

5. Journalistenwatch.com. (Internet-Blog; 2021 nicht unter den Top Ten). Newsguard: "Eine Webseite, die ihre Berichterstattung über andere Medien und Journalismus auf irreführende und haltlose Angaben stützt, ohne den eigenen rechtspopulistischen bis rechtsextremen sowie islamfeindlichen Standpunkt offenzulegen."

6. Unzensuriert.at. (Rechtsgerichtete Nachrichten-Webseite über Österreich und Deutschland; im Ranking 2021 ebenfalls auf Rang 6). NewsGuard: "Sie hat Falschinformationen veröffentlicht, die die Ansichten der Freiheitlichen Partei Österreichs unterstützen – unter anderem über die Corona-Pandemie."

7. Wochenblick.at. (Webseite der österreichischen Wochenzeitung Wochenblick. Im Ranking 2021 auf Rang 3.) NewsGuard: "Webseite der rechtspopulistischen bis rechtsextremen" Wochenzeitung, die "falsche und irreführende Informationen veröffentlicht, die die FPÖ und nationalistische Ansichten unterstützen, auch zum Thema COVID-19".

8. Contra24.online. (Rechte Nachrichtenwebseite, die über bundespolitische und internationale Politik berichtet; früher unter dem Namen Contra-Magazin.com. Im Ranking 2021 nicht unter den Top Ten.) NewsGuard: (...) hat "wiederholt falsche oder irreführende Informationen veröffentlicht".

9. Rubikon.news. (Webseite, die hauptsächlich über deutsche Politik berichtet und dabei Narrative der russischen Regierung unterstützt. Im Ranking 2021 nicht unter den Top Ten.) NewsGuard: "Sie hat zudem Verschwörungsmythen sowie falsche und irreführende Behauptungen veröffentlicht, unter anderem auch über das Coronavirus."

10. PI-News.net. (von den Betreibern als "politically incorrect" (politisch inkorrekt) bezeichnete Webseite. Im Ranking 2021 war PI-News auf Rang 8). NewsGuard: Webseite, "(...)die Verschwörungsmythen und islamfeindliche Inhalte verbreitet. Auf dieser Seite wurden wiederholt falsche Informationen veröffentlicht, unter anderem über den Krieg in der Ukraine und die COVID-19-Pandemie."
(...)

Hier die Übersicht der "Top Ten" der glaubwürdigsten Webseiten, die die meisten Likes, Shares und Kommentare in den sozialen Medien erhielten. Das Ranking ist nach der Anzahl der Online-Interaktionen erstellt, wobei die populärste Seite an erster Stelle steht.

1. Spiegel.de. (Webseite des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Im Ranking 2021 ebenfalls auf Rang 1.)

2. Faz.net. (Webseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Ranking 2021 auf Rang ebenfalls auf Rang 2.)

3. Web.de. (Webseite des E-Mail-Anbieters und Internetdienstleisters. Im Ranking 2021 auf Rang 6.)

4. Kreiszeitung.de. (Webseite der Kreiszeitung, einer Tageszeitung für Bremen und Niedersachsen. Im Ranking 2021 nicht unter den Top Ten.)

5. RP-Online.de. (Webseite der Tageszeitung Rheinische Post. Im Ranking 2021 auf Rang 9.)

6. BR.de. (Webseite des Bayerischen Rundfunks, zu der auch BR24.de und der #Faktenfuchs gehören. Im Ranking 2021 auf Rang 3.)

7. Sueddeutsche.de. (Webseite der Süddeutschen Zeitung. Im Ranking 2021 auf Rang 4.)

8. Tz.de. (Webseite der Münchner Boulevardzeitung tz. Im Ranking 2021 nicht unter den Top Ten.)

9. Merkur.de. (Webseite des Münchner Merkurs. Im Ranking 2021 auf Rang 5.)

10. GMX.net. (Webseite eines E-Mail-Anbieters, die auch Nachrichten veröffentlicht. Im Ranking 2021 nicht unter den Top Ten.)


https://www.br.de/nachrichten/deutschlan...22,TRJp58Y


Ja nee, alles klar, lieber BR, NewsGuard ist auch sowas von vertrauenswürdig.

[Bild: blea6tld.gif]

"Die politische Ausrichtung von NewsGuard spiegelt sich in dessen Advisory Board wider. Hier finden sich illustre Leute wie der ehemalige NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, der frühere CIA-Direktor und einstige NSA-Chef General Michael Hayden, George W. Bushs Homeland-Security-Minister Tom Ridge sowie Elise Jordan, ehemalige Redenschreiberin von Condoleezza Rice – Personen, die bislang nicht als journalistische Tugendwächter aufgefallen sind, sondern als Spezialisten für militärische Aufgaben und die nationale Sicherheit der USA."

(aus dem verlinkten Heise-Artikel)
IC  XC
NI  KA



Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste