Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Propaganda des Tages (Skuriles, Satire, Kommentare, Wahnsinn, Gerüchte, Ansagen)
Blick in die Zukunft - Kindertrickfilm von 1982





genial!

"Die Macher solcher Filme nennt man heute Verschwörungstheoretiker.... "

Antworten
[Polit Platsch Quatsch]
Prahlen mit Zahlen: Grusel-Grafiken zur rechten Gewalt 
Machste mal so, hammer kein Problem, sagt Axel Stein als tumber Tor Rainer 'Rainman' Schnellinger in der bezaubernden Behindertenkomödie "Die Goldfische", sobald eine Situation unübersichtlich zu werden droht. Guckste weg, siehste nüscht. Denkste nich dran, störts keinen. Passts nicht ganz, machmer was mit der Grafik. So wenigstens halten sie es bei der Süddeutschen Zeitung, einem der deutschen Zentralorgane im Kampf gegen rechts, Populismus und amerikanische Dominanz. In München weiß man: Gemalte Bilder und bunte Balken nehmen Lügen nicht übel. Gut gezeichnet, stimmt letztlich sogar das Gegenteil von allem.

Antworten
Manfred Nielson

Nato-Admiral nennt deutsche Infrastruktur "miserabel"

Deutschlands ranghöchster Nato-Admiral sieht erhebliche Defizite in der deutschen Infrastruktur. Er befürchtet, dass das Land den Erwartungen für eine Großübung in zwei Jahren nicht gerecht wird.

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...ml#ref=rss
Antworten
15. Mai 2019 um 21:42

Ach wenn’s mich nur trollte
Im Moment laufen alle zur ganz großen Propaganda-Form auf, Angriff der Trollarmeen zur Europa-Wahl, sozusagen als propagandistischer Erstschlag. Ein bunter Reigen bekannter und weniger bekannter Narrative, neu abgemixt.
Das Problem: es gibt keinen Angriff. Leider nicht. Nicht mal dazu ist die EU gut.
Niemand hat etwas konkretes recherchiert, auch wenn viele gern den Eindruck erwecken möchten.
Bei ZON hat man für September 2017 15.000, in Worten Fünfzehntausend, Tweets ermittelt, die russischen Trollen zugerechnet werden könnten.
ZON:
https://www.zeit.de/2019/21/russland-tro...nipulation
Irgendein vom Atlantic Council empfohlenes DisInfo Portal ist vor allem betrübt, daß nicht mehr passiert. Trotzdem darf man keinesfalls den Kopf in den Sand stecken!!! Zumal der Schaden nicht abzuschätzen ist. Der Nutzen entsprechend auch nicht.
Atlantic Council:
https://mailchi.mp/6d1158e28369/drop-of-...rop-382081
Etwas unpassendes hat allerdings die Stiftung „Neue Verantwortung“ (ist mir auch suspekt) herausgefunden:
Die Untersuchung der Fake News, die zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland geteilt wurden, birgt Überraschungen. Einige zuvor medial geäußerte Befürchtungen traten so nicht ein. Weder zeigte unsere empirische Untersuchung viele Fake News aus Russland, die in der Öffentlichkeit signifikante Verbreitung fanden, noch zeigten sich bedeutende Vorgänge aus dem linkspopulistischen Raum. Auch inhaltlich gab es kaum erfolgreiche Desinformation, die sich beispielsweise mit den beiden Spitzenkandidat:innen von SPD und CDU/CSU befassen.
https://www.stiftung-nv.de/de/publikatio...ke-news-im

Antworten
Umfrage der Woche: Über die Hälfte der EU-Bürger glaubt, dass es die EU in 20 Jahren nicht mehr gibt. Besonders deutlich ist diese Meinung in der Slovakei, unter 50% nur in Schweden, Dänemark und Spanien.

(die heißen dann nur anders, "Vereinigte Staaten von Europa")

Antworten
Und sie diskutieren doch: Wie und warum in Frankfurt nicht geschehen ist, was sonst so häufig passiert

Mit den Worten „Es kam diesmal anders“ lässt Thomas Thiel auf FAZ.net seinen sehr lesenswerten Artikel über eine an der Universität Frankfurt abgehaltene, im griffigen Journalisten-Jargon als „Kopftuchkonferenz“ bezeichnete Veranstaltung beginnen. Tatsächlich: Der auf Twitter erschienene Hashtag #schroeter_raus, unter dem von einem letztlich unidentifizierten Autor nicht nur zur Absage des Debattentermins, sondern auch zu einer Entlassung von dessen Organisatorin, der in der Bankenmetropole lehrenden Ethnologin Susanne Schröter, aufgerufen wurde, führte trotz Unterstützung seitens der Lobby der Verhüllungsfreunde nicht zu dem erwartbaren Geschehensablauf. Vielmehr fand der Gedankenaustausch statt; von einer Emeritierung der Professorin ist keine Rede.

Solcherart spielten sich vergleichbare Situationen freilich nicht immer ab, wie die durch Susanne Schröter selbst erfolgte Ausladung des Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, im Jahr 2017 belegt. Die NZZ ordnet die damalige Reaktion der Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam richtig ein: Seinerzeit sprachen sich nämlich sowohl eine nicht unbeträchtliche Anzahl Lehrender als auch der Allgemeine Studentenausschuss (AStA – in der Eigenbezeichnung wohl eher „Studierendenausschuss“) dagegen aus, Wendt, dem man zweifellos ein großes Bewusstsein für Publicity nachsagen kann, was seine Dämonisierung als Hassfigur der Linken aber nicht rechtfertigt, einen Platz auf dem Podium einzuräumen.


Weiterlesen »

Antworten
Schäuble unterbrach Brandner und wies ihn darauf hin, dass der Bundespräsident "unser aller Staatsoberhaupt" sei. "Wenn er uns die Ehre antut, an unserer Debatte teilzunehmen, ist das nicht für Sie die Gelegenheit, ihn zu kritisieren. Bitte unterlassen Sie das."

https://web.de/magazine/politik/afd-abge...t-33744474
Antworten
(16.05.2019, 18:17)BSB schrieb: Schäuble unterbrach Brandner und wies ihn darauf hin, dass der Bundespräsident "unser aller Staatsoberhaupt" sei. "Wenn er uns die Ehre antut, an unserer Debatte teilzunehmen, ist das nicht für Sie die Gelegenheit, ihn zu kritisieren. Bitte unterlassen Sie das."

https://web.de/magazine/politik/afd-abge...t-33744474

Twitter-Clip > https://twitter.com/DerLuegenbaron/statu...5686074368

Antworten
Twitter-Minister Maas über Iran, Nato, Venezuela: Eine Garderobe voller "westlicher Werte“




Antworten
Willy Wimmer: Bundesregierung kriecht unter den Teppich, wenn es um die Beziehungen zu den USA geht




Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste