Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Deutsche Mafia
#1
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...trich.html

Preisfrage zu dem Artikel:
Wie kann es sein, dass "die Zügel" für dieses Viertel gelockert werden?

Im Text steht: 

>>>Dies sei ein herber Schlag ins Gesicht und spiele den aus Rumänien und Bulgarien stammenden Zuhältern in die Karten, sagt ein hochrangiger Beamter.

Und genau deshalb werden "die Zügel" gelockert.
Ein klare Zeichen m.E. dafür, wie eng die Berliner Politik mit der Organisierten Kriminalität verbunden ist... .

Volker Becks Spielplatz Nollendorfplatz ist auch erwähnt.
Antworten
#2
Der Berliner Polizeichef Klaus Kandt
scheint wohl etwas in der Kritik zu stehen.
Seine Konzepte zur Verbrechensbekämpfung sehen seine Kritiker als unwirksam an.

Anlässlich einer RBB - Sondersendung im April 2016 zum Thema Kriminalität in der Hauptstadt meinte er

"Es ist utopisch, alle Kriminellen einzusperren"

da mag er wohl recht haben.
Aber gleich mal die Flinte ins Korn zu schmeißen und von den Bürgern mehr Selbstschutz zu erwarten ist
dann doch ein starkes Stück.

Aber Unfähigkeit scheint eine ausbreitende Krankheit unserer Gegenwart zu sein.
Ob in Politik oder Wirtschaft überall dass gleiche.

Aber das passt wohl zu unserer Hauptstadt. Wer zu blöde ist einen Flughafen zu bauen, der kann wohl
auch nicht die organisierte Kriminalität in den Griff bekommen.

Mein Gott was erwartet uns noch alles.
[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Kandt][/url]
Antworten
#3
Ein wenig in die Mottenkiste gegriffen:
Ein V-Mann und drei Tote

http://www.sueddeutsche.de/politik/v-man...1.293879-2

Es geht dabei um Georgier, um einen V-Mann, um Mafia, um Visaerleichterungen - und die Verbindungen zur sog. Sauerlandzelle, zu dem Ulmer Hassprediger und V-Mann, schlicht um die Verwicklung der Dienste.
Erinnert sei noch an Joschkas Eintreten für die georgische und ukraainische Visafreiheit und die - da erinnere ich mich nur dunkel - Verbindung zu einem Passfäscher in Nord-BaWü, Rezzo Schlauch war d das Bindeglied.
Ich kann das Fass nicht aufmachen, der SZ-Artikel bietet ja schon Stoff genug.

Weshalb das alles?

Sorge vor Kriminalität: Unionspolitiker warnen vor Visabefreiung für Georgier
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ge...96000.html

Da spätestens seit dem 2. Weltkrieg, als in Sizilien und Süditalien die US Army die Mafia-Karte spielte, bekannt ist, dass es eine Affinität der USA zu diesen Kreisen gibt, ob in Italien, im Kosovo oder eben in Georgien, könnte man das alles natürlich auch unter Geopolitik oder unter Terror und Krieg zur Sprache bringen.

Ich stelle das einmal unter "Innenpolitik" ein, denn es geht um die deutschen Verbindungen, unter denen man sich auch noch die Armenien-Resolution ansehen sollte. Hier in Deutschland sitzen Verbindungsleute, die mal unter dem Vorwand Menschenrechte, mal unter dem Vorwand UN-SR-Sitz für Deutschland oder dem Vorwand EU-Mitgliedschaft das schmutzige US-Spiel, das Friedman so schön beschrieb, treiben, genannt Visafreiheit.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste