Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
15 Jahre 9/11
#21
So ist es , Kuddel und Rntanplan.
Es ist abenteuerlich, damit zu argumentieren, im dichtest beflogenen Luftraum der Welt hätten Militärübungen sowohl die zivile (ARTCC) als auch die militärische Luftüberwachung lahmgelegt sowie die Abläufe von Alarmszenarios durcheinander gebracht.
Wenn das der Fall gewesen wäre - absurde Hypothese - gehörten die verantwortlichen standrechtlich erschossen bzw. in friedlichen Zeiten lebenslang in den Knast. Schon allein aus versicherungsrechtlichen Gründen, den hunderte, nein tausende von zivilen Flugzeugen hätten aufgrund von herumgeisternden blips auf Rdarschirmen umgleitet und zu Notlndungen gezwungen werden müssen.
Schreyer bwegt sich in diesem Tohuwabohu von Argumentationsquatsch, der ausgelöst wurde durch einen Artikel in Vnity Fair. Den hatte ich zwar damals flugss auseinandergenommen, aber wo ein Historiker quellenkritisch ist, ist es ein Journlist eben nicht.
Dieser Film
https://www.youtube.com/watch?v=Ysd6xueB0lE
beschreibt haarklein, wie viel x andere Aspekte bei 9/11 erstunken und erlogen sind. Auf die dmals auch schon vorhandene Drohnentechnik zum Lenken von Flugzeugen gegen den Willen der Piloten (was angebliche Entführer unnotwendig macht!) geht er nicht einmal ein, selbst den Bombenquatsch referiert der Film, un dennoch ist er wegen all der anderen Details noch immer der beste.

Dalton fragt: "Wieso sollten Deine Punkte wichtiger oder überzeugender sein als andere"
Weil der ganze Mist bzgl. der einstürzenden Neubauten - wenn er denn technisch richtig, substantiell nachgewiesen, mit Physik und CDs und dem NIST kohärent usw. wäre - noch immer in das Nirwana führt; WER denn nun wann wie da Sprengladungen angebracht hätte, und dann auch noch wozu, zumal j schon die Flugzeuge reindonerten. Das ist und bleibt logischer bullshit, wohingegen die Frage der Luftverteidigung
DIREKT zu den verantwortlichen im Pentagon führt.
So wie auch das PNAC-Papier Rebuildung Americas defenses - wo ebenso Rumsfeld, Wolfowitz etc. federführend waren.

Zwei Stunden lang keine Abfangjäger in der Luft, das ist der Schlüssel zu 9/11. In der Zeit fliegt man mit der Linie Berlin-Moskau, mit Kampfjets aber sogar hin- und her.
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
#22
Noch eine Anmerkung zum Heise-Verlag:

In den letzten etwa drei Monaten sind mir drei Artikel (zu verschiedenen Themen) übel aufgestossen, weil sie jeweils passend zur Mainstream-Meinung waren und alternative Meinung eher keine Beachtung schenkten. Das war im Grund das gleiche Verhalten, das sich auch bei den Mainstream-Medien zeigt: Ab und zu kann man mal als Leser etwas Wahrheit erfahren. Umgarnt wird das Ganze aber dann mit jeder Menge Desinformation, Lügen und überflüssigen Informationen.
Antworten
#23
@A.Hauß

Die einzige Anmerkung, die ich hier noch zum Thema 11. September mache:

Tonnenschwere Stahlträger fliegen nicht aufgrund von Druckluft (ausgelöst offiziell durch die Pancake-Theorie mit zusammengepresster Luft durch das Aufeinanderfallen der einzelnen Stockwerke) dutzende Meter horizontal in die Umgebung bzw. in Nachbargebäude.

Alle drei Videos, die ich verlinkt habe, erklären dies sehr gut.
In allen drei Videos halten EXPERTEN die Vorträge und nicht irgendwelche begeisterten Hobby-Kriminalisten.
Alle Videos erklären plausibel warum eine kontrollierte Sprengung die wahrscheinlichste Ursache ist. Feuer und auch die (asymmetrischen!) Beschädigungen durch die Flugzeuge, können aus verschiedenen, in den Videos erklärten Gründen, nicht die Ursache für die Einstürze sein.

Das Anbringen von Sprengladungen war im Rahmen von Renovierungsarbeiten, die anscheinend in den Türmen in den Vormonaten durchgeführt wurden (wird bei Schreyer erklärt), möglich, auch deren Verkabelung.
Freeman bzw. Herr Petrausch hatte auch ein gutes Argument gebracht: In die Türme kamen täglich dutzende von Lkw-Ladungen für die Büros, Restaurants, die Haustechnik etc. Wenn da mal ein paar Paletten etwas gefährliches enthielten fiel dies niemand auf.
Und soweit ich weiß war die Sicherheit in den Türmen zu dem Zeitpunkt die Angelegenheit einer besonderen Firma.
Antworten
#24
Ich muss eine Sache korrigieren, weil ich gerade den aktuellen Artikel von Freeman gelesen habe.

Er erzählt jetzt bezüglich der Lkw-Lieferungen in dem aktuellen Artikel das Gegenteil von dem was er beim Vortrag mit Niels Harrit erzählt hat:

1. Beim Vortrag von Niels Harrit: "Da waren 100te Lastwagen, die jeden Tag runter, unten reingefahren sind. Das war wie auf einem Frachthof. Die haben jeden Tag 100 Tonnen reingefahren. Und von dem wird nichts kontrolliert."

2. Erklärung im Artikel: "Ein Explosion VOR dem ersten Flugzeugeinschlag kann nur bedeuten, das Gebäude wurde VORHER für eine Sprengung vorbereitet, und die Terroristen hatten nichts damit zu tun. Denn Osma Bin Laden und seine Helfer hatten keinen Zugang zum Gebäude. Ich weiss es, denn die Kontrollen unten am Eingang waren sehr streng, wie am Flughafen.

Alles was ins Gebäude reinkam wurde durchleuchtet. Also können nur Personen die Vorbereitung der Sprengung vorgenommen haben, welche den Sicherheitscheck umgehen konnten, also zugelassen wurden. Also waren es Insider und nicht Fremde."

Wer will kann da ja weiterrecherchieren, aber ich halte mich jetzt raus.
Antworten
#25
(09.09.2016, 19:29)Dalton schrieb: @Kuddel

Wieso sollten Deine Punkte wichtiger oder überzeugender sein als andere?

Weil genau das die Fragen sind, die zum Ziel führen!
Genau da den Hebel anzusetzen, bedeutet: "ans Eingemachte gehen"!
Und das sind nicht "meine Punkte", sondern Fakten, die nirgends diskutiert werden!
Und wenn, wird, so wie bei W.Wimmer, abrupt abgebrochen, weil dann steckt der Finger gaaanz tief im Geschwür...
die Amis sind auf nichts stolzer, als auf "ihre" Luftwaffe! Und diese versagte, rund um 9/11 so dermaßen, das es jedem, der jemals in solche Strukturen eingebunden war, wehtut!
Die haben ausgesehen wie waschechte Vollpfosten, die nicht bis drei zählen können und, glaub mir, das bohrt, brennt und schwelt! Unaufhörlich!
Ein Gramm Information wiegt mehr als eine Tonne Meinung...
Antworten
#26
Das Tja-Zitat:
"Er erzählt jetzt bezüglich der Lkw-Lieferungen in dem aktuellen Artikel das Gegenteil von dem was er beim Vortrag mit Niels Harrit erzählt hat:"

Und das Wow-Zitat:
"Tonnenschwere Stahlträger fliegen nicht aufgrund von Druckluft "

So isses mit den VTlern - sie biegen sich ihre Wahrheiten zurecht wie Stahlträger. Ein Hinweis von mir: Physik kennt einige Kategorien mehr als Hitze und den Schmelzpunkt von Stahl im Verhältnis zum Zündpunkt von Kerosin. All die Explosionsexperten sprechen nicht von zug und Druck, nicht von Schwerkraft, Hebelwirkung usw., hlt dem ganzen Spektrum, das da bei 9/11 zusammen kam. Von Kaltverformung von Stahl wird geschwiegen, die Autobleche und Karossen beim unfll verbiegt wie auch Eisenbahngleise im Sommer, geschwiegen wird von den Krampen und Seilen, mit denen die Geschossplatten des WTC eingehängt waren: dünne schwache Glieder einer Kette von Ereignissen.

Sie schweigen zu unglaublich vielen Aspekten und sind vernarrt in ihre Explosionstheorien. DIESE zu beweisen ist ihr Ziel - nicht die Aufklärung von 9/11. Da wird dann dem NIST - eben anderen Experten - Quatsch unterstellt, um sie desavouieren zu können. Es ist ein Trauerspiel, und es ist eins, das ich als inszeniert ansehe von den Diensten. Weil so blöd kann niemaand sein, der wirklich an der Sache interessiert ist.
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
#27
Dinge, zu denen geschwiegen wurde/wird (oder die untergegangen sind):

Follow the money-Train (folge dem Geld), Able Danger, Debunking the debunkers:

9/11 Trillions: Follow The Money (video)
 https://www.corbettreport.com/911-trilli...ney-video/

9/11 Terror Trading: 15 years later (Lars Schall interviews Professor Marc Chesney)
http://thesaker.is/911-terror-trading-15...c-chesney/

MEMORANDUM FOR
UNDER SECRETARY OF DEFENSE (INTELLIGENCE)
COMMANDER, UNITED STATES SPECIAL OPERATIONS COMMAND
DIRECTOR, DEFENSE INTELLIGENCE AGENCY
SUBJECT:
Investigation into Alleged Misconduct by Senior DoD Officials
Concerning the Able Danger Program and Lieutenant Colonel Anthony A.
Shaffer, U.S. Army Reserve (Case Number H05L979052l7)
https://cryptome.org/able-danger-ig.htm

Debunking 9/11 Conspiracy Debunker
unter anderem:
Why Debunkers Make Lousy Cops!
1. The Trans-Afghani Pipeline
2. The PNAC Plan
3. First Actions as Vice President:
Dick Cheney then selects himself to run as George W. Bush’s Vice President in a campaign largely funded by Enron.Shortly after the Supreme Court’s intervention made Cheney the VP, he reopened the pipeline negotiations with the Taliban but the original financial offer was now accompanied by threats of military action if the pipeline was not allowed. The Taliban was told, “You either accept our offer of a carpet of gold or we bury you under a carpet of bombs!
According to Treasury Secretary Paul O’Neill, in their very first National Security Council meeting Bush and Cheney began brainstorming ideas for how to start a war in Iraq, and Judicial Watch has exposed secret maps drawn up by Cheney’s Energy Task Force in March of 2001 detailing Iraq’s oil industries size and estimated value.
4. Ignored Warnings
5. Obstructed Investigations
6. Wargame Drills Scheduled for 9/11
(before and during the attacks
paralysis of air defenses to ensure the attack succeeded?
who coordinated these efforts?
There has been virtually no media coverage of the issues of the 9/11 war games, the "amazing coincidence" of a "plane into building" exercise being conducted that morning, or the alleged role of Vice President Richard Cheney in overseeing the war games that morning.
related pages: on this page:
  • Seven Days in May / The Lone Gunmen -- fictional depictions
  • Michael Ruppert investigates the 9/11 wargames
  • 9/11 wargames: no coincidence
  • parallel examples: "Internal Look" simulation of Iraq invasion of Kuwait in 1990, NSA spying on United Nations masked by exercise)
7. Changes in Military Procedures
8. Afghan Invasion Plans Finalized
9. Connection to 9/11 Sponsor
10. Day of the Attack
11. Afghanistan Invasion
12. Obstructed Investigations:
For 14 months the Bush administration was able to hinder and obstruct any public investigation of the attack. According to Senator Tom Daschle, both the President and the Vice President lobby him for no 9/11 investigation. Dick Cheney even threatens Congressional Democrats with “interfering with the war on terror” if they press for a 9/11 investigation.
13. There is no doubt that the Bush Administration has used 9/11 to justify it’s policy of military aggression along with an unprecedented level of power and secrecy. They then used false evidence to expand the war into Iraq.

To address the argument that 9/11 research is a distraction from more important issues we need to acknowledge some of the important issues that have been created, both domestic and global, as a direct result of the 9/11 attack:

1. War in Afghanistan
2. Loss of Constitutional Rights
3. War in Iraq
4. War Profiteering
5. Human Rights Violations

There are many more examples I could list but the fact is that the Bush administrations response to 9/11 has violated both U.S. and International law, squandered our military and financial resources, and ruined America’s “good guy” reputation in the world community.

(Die Frage, wie die Twin Towers zum Einsturz kamen, ist ähnlich uninteressant wie die 28,kürzlich freigegebenen Seiten, die eine angeblich führende Rolle Saudi-Arabiens in die Anschläge belegen sollen.)
 
Antworten
#28
(10.09.2016, 08:19)A.Hauß schrieb: Sie schweigen zu unglaublich vielen Aspekten und sind vernarrt in ihre Explosionstheorien.

Die Explosionstheorie wird von Feuerwehrleuten gestützt, die diese Explosionen gehört haben. Das haben sie damals auch Fernsehen beschrieben.
Antworten
#29
Ich werde das genau einmal erklären:

Das Thema Flugabwehr sind belegte Fakten, ein eindeutig dokumentierter Zustand. Da bietet man NULL Angriffsfläche.
Bei allen anderen Betrachtungen wie der Zaubertrick abgelaufen sein könnte ist man im Bereich der Spekulation und bei Wahrscheinlichkeiten - im KONJUNKTIV.
Es gibt die diversen Erklärungsmodelle die alle eine gewisse Grundlage haben, aber sie sind nicht belegbar, es sind nur Indizienketten,
sei es 'no planes', Sprengung oder auch eine Nuke - oder eine Mischung aus allem.

Also:
Die fehlende Flugabwehr ist der allererste Punkt der Ereignisse, und der ist belegt. Mit Theorien bietet man überflüssige Angriffsfläche.

INP
Antworten
#30
Daniel Neun listet eine Reihe von "Verfehlungen" amerikanischer Militärs auf und verweist auf die zahlreichen "Neulinge" an den entsprechenden Schaltstellen!
https://www.radio-utopie.de/2014/09/13/d...rsprueche/
Ein Gramm Information wiegt mehr als eine Tonne Meinung...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste