Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
15 Jahre 9/11
#11
Schreyer arbeitet sich seitenlang an dem Fehlen von Beweisen für ObLs Verstrickung ab.
Stattdessen könnte er einfach schreiben: das FBI hat auf seiner "Wanted"-Liste ObL nie gehabt, und die Begründung war: es gebe keine beweise.

Schreyer schreibt viel über eine Finanzierung von 9/11, was impliziert, dass die Geldströme bei den Tätern von 9/11 landeten.

Der Absatz hier ist eine Varante der US-Propaganda:
"Am Morgen des 11. September lief eine militärische Übung, die unter anderem eine Flugzeugentführung zum Inhalt hatte. Dazu existierte ein Simulationsteam, das zu Übungszwecken absichtlich falsche Informationen in das gleiche System einspeiste, mit dessen Hilfe parallel versucht wurde, Kampfjets zu den real entführten Flugzeugen zu schicken."

Schleyer versucht geschickt zu behaupten, es sei
- unmöglich gewesen, Übung von Realität zu unterscheiden und
- REAL sei versucht worden, Abfngjäger zu starten.

Schreyer macht US-Propaganda an der WICHTIGSTEN Stelle des gesamten Geschehens. Bevor er dmals sein Buch losschickte erhielt ich damals einen Vorabdruck und wurde um Stellungnahme gebeten. Schreyer ging nicht ein einziges Quentchen von seinen Behauptungen ab, war zu keine Umkehr zu bewegen.

Nochmals gnz klar: Übung und Realität voneinander zu unterschieden ist seit der Steinzeit die ESSENZ von Militär, sonst hätten sich ja dauernd die Gladiatoren z.B. vorzeitig massakriert. Es gibt da keine verwechslung, erst recht nicht dort, wo man mit Überschall unterwegs ist.
Und einen Beweis für REALE Versuche, die 9/11-Flugzeuge abzufangen, muss er natürlich schuldig bleiben - es sei denn, man nehme "zugespielte Infos" der Militärs über ihr ach so vergebliches Tun als Beweis. Schreyer tut es.

Das ist das Problem bei Journlisten wie Elsässer oder Schreyer: sie müssen sich ihre Brötchen verdienen und schreiben deshalb viel.

Schreyer erwähnt mit keinem Wort das PNAC - Project for a new american century, das einen "catastrophic Event" gefordert hatte, um die US-Öffentlichkeit zum Loseisen der nötigen Gelder für die kommenden Kriege zu bewegen.
Antworten
#12
Der "STERN" reiht sich doch wohl nicht in die Reihen der VT'ler ein:

"Der 11. September war eine kontrollierte Sprengung"

"Das World Trade Center stürzte nicht wegen der starken Feuer in sich zusammen, sondern wurde kontrolliert gesprengt, behaupten vier Wissenschaftler kurz vor dem 15. Jahrestag der Anschläge. Das Erstaunliche: Die waghalsige These wurde in einem renommierten Physik-Fachmagazin veröffentlicht."

Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/worl...49108.html

Ich halte es n.w.v. mit olle Hauss: 
  • Wieso versagte in N.Y., der dichtesten Fly-Zone der Welt, die komplette Luftabwehr???
  • Alarm-Rotten - also Abfangjäger im QRA-Status - sind derart "gepolt", dass es denen so was von scheiß-egal ist, ob da um sie rum irgendwelche Übungen stattfinden, oder da sonst was kräucht und fleucht. Die "verharren" in ihren Startlöchern und sind im Bedarfsfall innerhalb von Minuten in der Luft! Auch wenn es Mistgabeln regnet!
  • Übungsfunksprüche: beginnen immer mit "Exercise! Exercise! Exercise!" - NATO-Standard!!! -, damit auch der letzte Volldepp begreift: ÜBUNG!!!
  • Wer verdiente mit den Put-Optionen (Finanzwetten auf fallende Aktienkurse!) auf Airline-Aktien Unsummen???
Da liegt die Spur zum Terror!
Ein Gramm Information wiegt mehr als eine Tonne Meinung...
Antworten
#13
Empfehlenswert zum Thema Einsturz der WTC-Türme sind meiner Meinung nach mindestens drei Videos:

1. Ein Vortrag des österreichischen Bauingenieurs und Sprengmeisters Johann Kalari (1h12min):

Gruppe42 zeigt: Johann Kalari (Sprengmeister) über 9/11
Published on Dec 21, 2015
https://www.youtube.com/watch?v=ETu1Xq8AEB8


2. Der Vortrag des amerikanischen Architekten Richard Gage in der Berliner Urania vom letzten Herbst (englisch, 1h38min):

KenFM zeigt: Vortrag von Richard Gage in der Berliner Urania (englisch)
Published on Sep 11, 2015
https://www.youtube.com/watch?v=z3Rdd-lW-5E


3. Der Vortrag des dänischen emeritierten Professors für Chemie Niels Harrit auf einem Treffen von Alles Schall und Rauch in der Schweiz in 2011 (englisch, 1h41min):

Prof. Dr. Niels Harrit about nanothermite on 9/11
Uploaded on Nov 29, 2011
https://www.youtube.com/watch?v=N6kJ4EpmMw0

Noch ein Hinweis aus Professor Harrits Vortrag: Noch nie in der Geschichte der Wolkenkratzer ist vor dem 11. September und auch nicht danach je ein Wolkenkratzer aufgrund von Feuer, egal wie stark es war, in sich zusammengestürzt. Interessant bei Harrit ist auch die Erklärung für die Funktionsweise von  Sprengstoffen (Brennstoff und Oxidator bzw. Oxidans).
Antworten
#14
September 2016:


9/11 Suspects: General Ralph Eberhart




9/11 Suspects: Christine Todd Whitman




9/11 Suspects: Philip Zelikow



 
9/11 Suspects: Robert Baer




9/11 Suspects: Rudy Giuliani


 
Antworten
#15
(09.09.2016, 16:29)Dalton schrieb: Empfehlenswert zum Thema Einsturz der WTC-Türme sind meiner Meinung nach mindestens drei Videos:

...und da kann man ganz sicher noch viele andere Videos auflisten: über Bush's dümmlichen Gesichtsausdruck, während er Ziegen-Geschichten vorlas, oder über die Außenfarbe der Flieger, die da in die Türme steuerten und ob bei denen was "unten dran hing" oder nicht! Ich meine auch, mich daran zu erinnern, das mit dem WTC7 ein Großteil der N.Y.er Steuer-Unterlagen flöten ging! Und! - janz wichtich! - was genau flog da eigentlich ins Pentagon???

WEN JUCKT'S???
Das bringt uns kein Gramm vorwärts!
Nur Endlos-Diskussionen, bei denen wir uns im Kreis drehen!

Noch mal:
  • Wieso versagte in N.Y., der dichtesten Fly-Zone der Welt, die komplette Luftabwehr???

  • Alarm-Rotten - also Abfangjäger im QRA-Status - sind derart "gepolt", dass es denen so was von scheiß-egal ist, ob da um sie rum irgendwelche Übungen stattfinden, oder da sonst was kräucht und fleucht. Die "verharren" in ihren Startlöchern und sind im Bedarfsfall innerhalb von Minuten in der Luft! Auch wenn es Mistgabeln regnet!

  • Übungsfunksprüche: beginnen immer mit "Exercise! Exercise! Exercise!" (das muss man im Sprechfunk mal gehört haben: hessisch, bayrisch, saarländisch - da zieht's Dir die Schuhe aus!!! *egal!) - NATO-Standard!!! -, damit auch der letzte Volldepp begreift: es ist eine ÜBUNG!!!

  • Wer verdiente mit den Put-Optionen (Finanz-Wetten auf fallende Aktienkurse!) auf Airline-Aktien Unsummen???
Diese Fragen gilt es zu stellen! Bei jeder Diskussion zu 9/11!
Ein Gramm Information wiegt mehr als eine Tonne Meinung...
Antworten
#16
Einige Tipps von mir:

Aktenzeichen 11.9. ungelöst
Der weltweit erste kritische Film zu 9/11 aus dem Jahr 2003, von Gerhard Wisnewski
https://www.youtube.com/watch?v=vjx-PSh8FN8

Geheimakte 9/11
Vortrag von Gerhard Wisnewski
https://www.youtube.com/watch?v=rB9pjLTy5qc

Historiker und Wahrheitssuche
Interview mit Daniele Ganser, 2006
https://www.youtube.com/watch?v=6Kt0EYvo-z0

The terrorist attacks of September 11, 2001 – What do we know ten years later?
Vortrag von Daniele Ganser (EN)
https://www.youtube.com/watch?v=4fUT7XgLiTY

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 und die Folgen
Vortrag von Daniele Ganser, 7.9.2012
https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4

Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001
Vortrag von Daniele Ganser, 15.12.2014
https://www.youtube.com/watch?v=cgkQXJ3mugY


Ich gehe davon aus, dass diese Videos hier bekannt sind, ansonsten: anschauen!
Antworten
#17
(09.09.2016, 18:43)Blaubär schrieb: Einige Tipps von mir:

Ich gehe davon aus, dass diese Videos hier bekannt sind, ansonsten: anschauen!

...siehe dazu hier: http://geomatiko.eu/forum/showthread.php...47#pid4447
Ein Gramm Information wiegt mehr als eine Tonne Meinung...
Antworten
#18
(09.09.2016, 18:41)Kuddel™ schrieb:
  • Alarm-Rotten - also Abfangjäger im QRA-Status - sind derart "gepolt", dass es denen so was von scheiß-egal ist, ob da um sie rum irgendwelche Übungen stattfinden, oder da sonst was kräucht und fleucht. Die "verharren" in ihren Startlöchern und sind im Bedarfsfall innerhalb von Minuten in der Luft! Auch wenn es Mistgabeln regnet!

  • Übungsfunksprüche: beginnen immer mit "Exercise! Exercise! Exercise!" - NATO-Standard!!! -, damit auch der letzte Volldepp begreift: ÜBUNG!!!

Hierzu noch ein paar Anmerkungen:
  • Übungs- und Live-Szenario werden streng getrennt voneinander durchgeführt. D.h. niemand, der Teilnehmer der Übung ist, ist gleichzeitig ins Live-Geschehen eingebunden.

  • Aufgaben von Einheiten und Kommandostellen, die z.B. in QRA eingebunden sind und an der Übung teilnehmen, werden von anderen Einheiten und Kommandostellen übernommen.

  • Einheiten und Kommandostellen, die nicht an der Übung teilnehmen, sind über den Ablauf der Übung informiert.
                                                        
„Es gibt eine Form der Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.“ (Gabor Steingart)
Antworten
#19
Ja und zum 15. Jahrestag darf der Beitrag von Freeman von ASR nicht fehlen ;-)


Zum 15. Jahrestag von 9/11

Zitat:Jeder der alt genug ist weiss, wo er am 11. September 2001 war, als man die Nachricht über den Einschlag eines Flugzeug in den World Trade Center zum ersten mal hörte. Es war 14:48 Uhr, ich sass in meinem Büro am Computer und im Hintergrund lief CNN, wie ich meistens einen Nachrichtensender eingeschaltet hatte. Plötzlich änderte sich der übliche Ton der Ansagerin und es kam die Eilmeldung, am World Trade Center in New York hätte sich ein Unglück ereignet. Man vermutet, ein Flugzeug wäre in einer der Türme reingekracht. CNN begann die ersten Live-Bilder aus Manhattan zu übertragen, über den Einschlag der 2 Minuten vorher um 14:46 Uhr unsere Zeit oder 8:46 Uhr Lokalzeit passiert war.

weiter hier .. Zum 15. Jahrestag von 9/11
Antworten
#20
@Kuddel

Wieso sollten Deine Punkte wichtiger oder überzeugender sein als andere?

Das mit den nicht gestarteten Abfangjägern bzw. der nicht vorhandenen US-Luftabwehr habe ich schon mal in einem ziemlich gut frequentierten deutschen Blog gebracht. Derjenige, mit dem ich die Diskussion anfing, interessierte dieses Detail in keinster Weise egal was ich für Argumente und Links dazu brachte. Ich weiß nicht ob das ein Troll oder einfach nur ein dummer eingebildeter Ignorant war.

Viel besser übrigens als alles Internet-Gedöns ist auf jeden Fall das Diskutieren vor Ort mit Freunden, Bekannten, Verwandten, Nachbarn etc.
Meinen Vater hatte ich durch Zeigen des Vortrag von Freeman (über das was er am 11. September in New York selbst erlebt hatte) zumindestens ins Zweifeln gebracht.

Ein Bauingenieur (FH), ein Arbeitskollege in einem Produktionsbetrieb, hatte ich auch auf das Thema 11. September und auf die Unmöglichkeit des Einsturzes dieser drei Türme angesprochen. Er hielt mich eher für einen Spinner - ich war da schon länger arbeitslos.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste