Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krisenvorsorge - Was ist sinnvoll und was nicht?
#1
Hamsterkäufe?

[Bild: serveimage?url=http%3A%2F%2Ffreshideen.c...c2cd4dbeb5]

natürlich nicht die,stupid

Handbücher, Anleitungen, Warnungen,Strategien, Behördliche Stellen usw.
 
Antworten
#2
Offizielle Seite des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)

http://www.bbk.bund.de/DE/Home/home_node.html

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen
 
Antworten
#3
(nicht dass das hier zu einer grossen Werbeveranstaltung gerät Sad )

Es gibt eine Vielzahl von Büchern, geschrieben von der Prepper-Bewegung

wie z.b.

Survival, Prepping and Emergency Preparedness Books
The best survival books for preppers. Learn, Plan and Survive. Achieve new levels of preparedness and self-reliance with our extensive list of recommended survival books covering a broad spectrum related topics…

My Most Recommended Titles Disaster and Emergency Preparedness Gardening, Homesteading and Self-Sufficiency Seed Saving, Canning, and Drying Relocation, Home Security and Retreat Construction Investing, Finance and The Economy Saving Money, Living Frugal
und nicht zu vergessen:

Contact! A Tactical Manual for Post Collapse Survival
REVISED & EXPANDED SECOND EDITION This manual is the result of a detailed consideration of a societal collapse and the civil shift and aftermath that would impact individuals and families who are intent on survival. The purpose of this manual is to provide information to enhance the security, tactics, and survival skills of law-abiding citizens who are faced with civil ...more
https://www.amazon.com/Contact-Tactical-...bc?ie=UTF8

noch dazu:

Tactical Methods / Strategies / Security Fiction – Philosophy – Foreshadowing

(alles englisch, doppelte Nennungen möglich, ältere Bücher)

man beschäftigt sich im allgemeinen damit, wenn es zu spät ist.

Was gibt es da auf deutsch?
 
Antworten
#4
Willkommen auf Survival-MediaWiki.de

Outdoor & Survival

Medizin & Erste Hilfe
Erste Hilfe,Erste Hilfe Med4Teens, Erste Hilfe Links & PDF Krankheiten & Verletzungen, Medikamente & Hausmittel, Anatomie des Menschen, Dental Erste Hilfe-Set, Erste Hilfe Ausrüstung, Erste Hilfe Ausrüstung im Detail, Arzneimittel, Medikamente & Hausmittel , Vorwort:Heilkräuter / Heilpflanzen, Heilkräuter, Erkältungsmittel zum Selbermachen
Siehe: Kategorie:Medizin & Erste Hilfe


Feuer
Feuer oder wie alles begann, Feuerformen ,Feuer Unterhalt eines Feuers, Feuerzeug, "Not Feuerzeuge", Zunder, Brandbekämpfung, Siehe: Outdoor Küche, Rocket-Stove, Germanenherd, Hoboofen, Trangianachbau als Allesverbrenner
Siehe: Kategorie:Feuer

Wasser
Wasserentsalzung, Sawyer Wasserfilter Systeme, Lifesaver Systeme, einfache Wasseraufbereitung, Wassermangel und Wasseraufbereitung, Wasseraufbereitung durch Abkochen Wasseraufbereitung durch Filtern Chemische Wasseraufbereitung, WATA - lokale Chlorproduktion durch Elektrolyse, SODIS, "Survival" Wassergewinnung Regenwasser Brunnen Wassertransport, Wassertransportsysteme, Selbst gemachtes Trinksystem, Trinkflaschen von SIGG, Nalgene Loop Top, Notfall Wasserspeicherung, Tipps zum Wassersparen im Haushalt
Siehe: Kategorie:Wasser

Nahrungsmittel im "Rucksack"
Kalorienbedarf, Trockengemüse, Dauerwurst, Hardtacks, Bundeswehr Roggenschrotbrot (Pumpernickel), EPA: Südamerikanische Gemüsechilli, Hafer Energieriegel, Beef Jerky, Pemmikan, Badeners Erbswurst Rezept, Heimische essbare Pflanzen

Siehe: Kategorie:Rezepte für das Lagerfeuer
Unterkunft & Ausrüstung

Notunterkunft & Zelten
Biwak Theorie, SHELTER / Notunterkunft, Zelttypen, Pioneering Projects ,Lagerbauten, Zelt-Bergans Lavvo, Zelt-Helsport Lavvulight4, Schnüre und Seile drehen
Siehe: "kleine Knotenkunde"

Ausrüstung
Der Rucksack, Rucksackarten und Typen, Maxpedition EDC, Outdoor Küche, Hobo & Rocket-Stoves, Feuerzeug, "Not Feuerzeuge", Survivalkit, AZB Pfadfinder (All-Zeit-Bereit) Notgepäck, Eterus Rucksack, Drei Tage Rucksack, KFZ Not-Ausrüstung,
Der TYBELT Survivalgürtel,
Grundausrüstung & Survival-Kits, Kleinigkeiten für Survival, Paracord Armband, Outdoor-USB-Stick
Victorinox Swisstool Spirit Plus 3.0239, Leatherman SuperTool 300, Armbanduhr Timex E-Tide Temp Kompass,
Bekleidung,, Brumbaer´s Kleidung, Handschuhe

Werkzeuge und Messer
Messer und Schneidwerkzeuge, Messerarten, Axt & Beil, Fiskars-Machete, Jagdmesser Mora 2000, Roselli Hunter UHC, Kellam Fang, "Survival Kettensäge",Outdoor Bügelsäge, Doc`s "Faltsägenbau", Ausrüstung & deren Pflege

Transport
FSP Fahrradausrüstung, HSP-Muli, Schwerlastkarre , Selbstbau, Einbaum, Weidenkanu, Leistenkanu, Eigenbau eines Faltbootes, Biwak - Anhängerschrank, Kleines Pferden Glossar
Orientierung & Kommunikation

Orientierung in Wald und Flur
Kompanten, NOTFALLKOMPASS selbst gebaut, Karte Kompass Höhenmesser, Orientierung, GPS, Einsatz von GPS, Distanzen bzw. Entfernungen bestimmen,
Wetter / Wolken, Wetterregeln,

Kommunikation
Weltempfänger, Kommunikation, Amateur & CB Funk, Korrekter Funkverkehr, CB-Funk, CB-Funkgerät im Alukoffer, CB-Kanäle, CB-Funk Kürzel, FFOBZB
Buchstabiertafeln, Morsealphabet, Tauch-Handzeichen, Motorrad-Handzeichen, WinkerABC, Flaggen-ABC, Blindenschrift
Outdoor Handy
Schutz

ABC Schutz
ABC Schutz, ABC-Waffen, ABC Schutzmaske M65Z, Schutzraum und Bunkerbau

Sehr interessante Themen WIKIs: Die Idee zur Gestaltung dieser Hauptseite stammt von: Weitere interessante Webseiten
Interessante youtube "TV Kanäle" Smile

Kai Sackmann / Deutschland alonewolverine1984 Bushcraft & survival skills Funkyprepper from UK: https://www.youtube.com/user/funkyprepper
Deep Digger Dan: https://www.youtube.com/user/DeepDiggerDan/videos
USA Prepper, Bushcraft & survival skills Survival Russia / Moscowprepper Vorsorge zu Hause

Der krisensichere Haushalt
Vorsorge zu Hause , Handkurbelwaschmaschine, Outdoor Backofen, Autarke Geräte und Werkzeuge, Energiesparen, "Pinguins" Notvorrat, Not-Kühlen

Hartes Brot, Allgemeine Survival-Tipps für zuhause

Licht & Wärme
Technikers Energybox,Stromerzeuger,ATG Multifuel 3SP, Freeplay, SIStech SWISS SOLARFLEX Solarladegerät, Tip´s zum Heizen mit Holz, Brennstoffbetriebene Lampen und Geräte, eine Einführung
Notlicht: Selbstgefertigte Öl & Talglichter

Notheizung: Notheizung von Anton (Tony) Lennartz, Schweizer Armee Turmofen L51
Notkochstellen: Germanenherd, Penner-Tonne, Outdoor Küche, Hoboofen

Nahrungsmittel & Küche
Rezepte von A bis Z ,Kochen aus dem Notvorrat: , Fleisch in Asche trocknen, Räucherofen selbst gebaut, Forellen und Fische Heißräuchern, Einkochen der Workshop Frikadellen mit Sauce, Einkochen
Butter selber hergestellt, Butterschmalz Ghee, Brot backen, Brot aus eigenem Natursauerteig herstellen, Einwecken von Brot, Outdoor Backofen,
Nahrungsmittel konservieren
Kräuter: Kräuter in der Küche, Kräuter-Gewürze, Heimische essbare Pflanzen

Fleisch: Räucherofen selbst gebaut
Gutes altes Handwerk

Metall
Die kleine Feldschmiede, Beil Schmieden / Erfahrungsbericht, Eisenverhüttung mit dem Rennofen, Der Schmiedeschraubstock, Elektroschweißen, Sägeblattmesser, Doc`s "Faltsägenbau", Taschenkettensäge , Selbstbau, Aalreusen, Netz unabhängige Werkstatt

Holz
Schwedenfeuer, Spindel, Lagerstuhl, Obst und Gemüse Stiege, Petromax - Aufbewahrungskiste, Selbstbau, Material- und Transportkisten Selbstbau, Lagertisch, Baumstamm Schemel, Biwakschraubstock, Baumscheibenpuzzle, Schandkragen, Jagdstöcke Selbermachen, Pfeife schnitzen, Heimische Baumarten, Holzarten und deren Verwendung, Oberflächenbehandlung von Holz, Doppelbett aus Bohlen und Kantholz

Haushaltschemie
Leime, Kleister & Kleber, Gerben, Kohlenwasserstoffe,Haushaltschemikalien WATA - lokale Chlorproduktion durch Elektrolyse
Hobby & Freizeit

Hobby & Freizeit Aktivitäten
Aircanoe, "Lockpicking", Heißluftballon, Lederbeutel selbst herstellen, Handlampenumbau

Waffen & Sportgeräte
Waffenkompendium, Waffen & Sportgeräte von A bis Z, Berechnung einer Steinschleuder, Bau eines Luftgewehres, Armbrustsehne herstellen, Steinschleuder, Wurfholz, Bumerang, Pfeilfang, Ballschleuder, Bola, Speerschleuder, Pfeil und Bogen

Bau & Bastelpläne
Druck-Spiritusbrenner, Heißluftballon, Morseschaltplan, Einfache Telefonanlage zum selber bauen, Dachbodenfund: Petroleumlampe
Neue & alte Technologien

Schreibtischbastelein
Eine Sanduhr selbst herstellen, Dosentelefon, Sandras Feuerzeug Etui, Lochkamera, Spiritusbrenner, Hoboofen Bauplan, "Notpfeife", Sonnenuhr selber basteln, Streichholzschachtel achtlos wegwerfen?, Demonstrationsmodell Elektromotor, Folien schweissen

EDV
CD3WD Projekt,

Spezialseiten
Chefredakteur: Tommy Hansen
 
Antworten
#5
Topempfehlung (Allzweck) Nahrungsmittel:

Datteln
Die getrockneten Früchte der Dattelpalme liefern konzentrierte Power – darum werden sie auch als „Brot der Wüste“ bezeichnet. Wir haben näher hingeschaut, was dran ist an der Dattel.

Gut fürs Herz: Das Nährstoffprofil der Dattel

Sie haben einen hohen Zucker- und Kaloriengehalt, liefern aber auch viele Nährstoffe: Reichlich Vitamin B und C und jede Menge Kalium, was gut für Herzgesundheit und Blutdruck ist, und Eisen. Auch Magnesium und Kalzium sowie die Aminosäure Tryptophan finden sich in Datteln. Die spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Melatonin – in arabischen Ländern werden Datteln deshalb auch bei leichten Einschlafproblemen gegessen. Getrocknete Datteln enthalten wie andere Trockenfrüchte viele Ballaststoffe, was die Verdauung ankurbelt und hilft, den Cholesterinspiegel niedrig zu halten. Man sollte sie jedoch nicht in großen Mengen nebenbei naschen, denn Datteln punkten leider auch bei Kohlehydraten und Kalorien. In Maßen genießen ist also die Devise. Schon eine Dattel nach einer Mahlzeit kann helfen, den Heißhunger auf Süßes nach dem Essen zu bezähmen.
http://www.fitforfun.de/abnehmen/gesunde...84643.html

Was macht Datteln so gesund?
Der Wert für unsere Gesundheit wird bei den Datteln vor allem durch ihre Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und auch sekundären Pflanzenstoffen gewonnen. Unter anderem enthalten alle Dattelsorten je nach Art:
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamine der B Gruppe
  • Enorme Mengen Kalium! (Zwischen 600-650 mg 100g Früchte)
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Folsäure
  • Eisen
  • Zink
  • Phosphor
  • Kupfer
Daneben sind Datteln reich, an für die Verdauung wertvollen Ballastoffen und besitzen sekundären Pflanzenstoffen wie z.B. Tryptophan. Ein pflanzlichen Mittel, welches auch zur unterstützdenden natürlichen Einschlafhilfe geeignet ist.
Die positiven Auswirkungen von Datteln auf die Gesundheit
Datteln haben gleich mehrere positive gesundheitliche Eigenschaften
  • Sie sind ideal bei Kalium und Eisenmangel als natürliche Nahrungsergänzung einsatzfähig
  • Sehr gut für unser Herz- Kreislaufsystem, da sie eine der kaliumreichsten Früchte weltweit sind
  • Gut zum Einschlafen, der Stoff Tryptophan erzeugt im Körper Melatonin und wirkt beruhigend und schlaffördernd. Datteln am Abend können bei Schlafproblemen positive Effekte zeigen
  • Datteln sind gut für unser Nervensystem. Sie enthalten viele positiv wirkende B-Vitamine
  • Die Ballaststoffe in Datteln wirken gut bei Verdauungsproblemen und helfen bei Verstopfung, sowie zur Aufrechterhaltung einer gesunden Darmtätigkeit
  • Datteln wirken auf den Körper erwärmend und belebend
  • Die Inhaltstoffe können zu einer Verbesserung der Blutbildung führen
  • Datteln können bei regelmäßigem Konsum den Stoffwechsel verbessern
  • Datteln können helfen den Wert des „schlechten Cholesterins“ (LDL) zu senken
  • Glucose und Fructose in den Datteln werden meist besser von Diabetikern vertragen als der industrielle Rübenzucker, daneben sind sie viel natürlicher
  • Getrocknete Datteln enthalten fast überhaupt kein Fett, in Form von gesättigten Fettsäuren
Warum man den Dattelkonsum nicht übertreiben sollte
Datteln haben trotz ihres hohen Zuckergehalts und ihrer Kalorien einen weitaus besseren Gesundheitswert in Sachen „Körpergewicht“ als Schokolade. Das heißt natürlich nicht das Schokolade ein ungesundes Lebensmittel ist, Mehr dazu im Bericht „Ist Schokolade wirklich ungesund?“ Trotzdem und vor allem aufgrund ihres fehlenden weißen Industriezuckers und des vielen Fettes, sind Datteln einer Vollmilchschokolade bei weitem überlegen. Sie machen definitiv nicht so schnell dick wie Schokolade, sind aber auch nicht arm an Kalorien, weshalb ein Mäßiger Konsum ratsam ist. Daneben wirkt ein Überkonsum von Datteln auch gerne abführend, was auf den eigentlich positiven Effekt auf unseren Darm zurückzuführen ist. Eine ganze Packung Datteln essen, kann dann schon einmal mit einer oder auch zwei Runden Toilettengang enden.
Wie viele Datteln sollte man am Tag essen?
Es gibt hier keinen Richtwert. Wer allerdings 4-5 qualitativ hochwertige und natürlich belassene Datteln am Tag isst, der kann sicher einige der positiven gesundheitlichen Effekte dieser Steinfrucht mitnehmen.
Sollte man lieber frische Datteln oder getrocknete Datteln essen?
Ganz klar beides! Sowohl getrocknete als auch frische Datteln sind sehr gesund. Der große Unterschied ist, dass frische Datteln noch etwas mehr die Verdauung fördern, bei Übertreibung auch abführend wirken können, zudem ist der prozentuale Anteil an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, sowie allen anderen gesunden „Dattelstoffen“ in frischen Datteln geringer. Dies liegt aber ausschließlich am hohen Wassergehalt dieser Früchte.
http://www.alternativ-gesund-leben.de/si...ickmacher/

Gesundheitliche Vorteile von Datteln

In Datteln stecken jede Menge Mineralien, Vitamine und gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe. In erster Linie sind sie leicht verdaulich, so dass der Körper einen Nutzen davon hat und ihm gut tut.

Die Ballaststoffe in den Datteln sind gut für die Darmflora und helfen das LDL (schlechte Cholesterin) zu absorbieren. Damit helfen sie auch, Stoffe zu binden, die krebserregende Chemikalien enthalten. Der Eisengehalt, einer Komponente des Hämoglobins in den roten Blutkörperchen, bestimmt das Gleichgewicht von Sauerstoff im Blut. Das Elektrolyt Kalium hält Ihre Herzfrequenz und den Blutdruck stabil. Datteln enthalten B-Vitamine, wie Carotine, Lutein und Zeaxanthin, die in der Netzhaut dafür sorgen, eine optimale Lichtfilterfunktion zu erhalten und sie schützen gegen Makuladegeneration.

Des Weiteren enthalten Datteln die Vitamine A und K. Vitamin A schützt die Augen, pflegt gesunde Haut und Schleimhäute und schützt sogar die Lunge und den Mund vor Krebs. Tannine , die Flavonoide sowie Polyphenol - Antioxidantien sind in der Lage, Infektionen zu bekämpfen und Entzündungen zu unterbinden. Vitamin K ist ein Blutgerinnungsmittel und verhindert übermäßige Blutungen (anti-hämorrhagisch).

Kupfer, Magnesium, Mangan, Vitamin B6 (Pyridoxin), Niacin, Pantothensäure und Riboflavin sind auch in Datteln vorhanden und haben ihre eigenen, einzigartigen, vorbeugenden und heilenden Funktionen. Zusammen helfen diese Cofaktoren Ihrem Körper, Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette zu verstoffwechseln.

Datteln in Maßen genossen, kann viele gesundheitliche Vorteile bringen, wie den Schutz vor Schäden an Zellen vor freien Radikalen und sie helfen, einen Schlaganfall, koronare Herzerkrankungen und die Entwicklung von Dickdarm- , Prostata-, Brust-, Endometrium-, Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs zu verhindern.
http://www.drjokargesundheitsinstitut.de...-z/datteln

(Zentrum der Gesundheit) – Dattelsirup ist ein ganz besonderes Süssungsmittel, das schon seit Jahrhunderten im Orient geschätzt wird. Naturbelassen und voller Vitalstoffe ist der Sirup unserem Haushaltszucker in Punkto Gesundheit um Längen überlegen. Einer englischen Studie zufolge könnte Dattelsirup ausserdem ein hervorragendes Heilmittel gegen bakterielle Infektionen sein. Sogar schneller als Manuka-Honig vernichtet der Sirup Bakterien aller Art.

Dattelsirup als antibakterielle Medizin
Ein Sirup aus Datteln ist schnell selbst gemacht. Er schmeckt köstlich, ist vollkommen natürlich und – in gemässigten Mengen – ein im Vergleich zu Zucker & Co. gesundes Süssungsmittel.
Wissenschaftler entdeckten nun einen ganz besonderen gesundheitlichen Nutzen des Dattelsirups. Er wirkt nämlich offenbar ähnlich wie ein Antibiotikum.
Auf der Jahrestagung der Society for General Microbiology in Birmingham wurde eine in-vitro-Studie vorgestellt, bei der das Forscherteam um Hajer Taleb von der Cardiff Metropolitan University zeigen konnte, dass Dattelsirup in der Lage ist das Wachstum von Bakterien effektiv zu hemmen.
In einer Versuchsreihe wurde traditionell hergestellter Dattelsirup aus Basra (Südirak) mit verschiedenen krankheitserregenden Bakterien konfrontiert.
Nach nur sechs Stunden zeigte der Dattelsirup seine volle bakterienhemmende Wirkung. Damit wirkte der süsse Sirup deutlich schneller als der ähnlich wirksame Manuka-Honig.
Zur Überraschung der Mediziner wurde das Wachstum bei allen aggressiven Bakterienstämmen massiv eingedämmt, darunter Staphylococcus aureus (z. B. eitrige Hautinfektionen), pathogene Escherichia coli (z. B. Darminfekte), pathogene Enterococcus spp. (z. B. systemische Entzündungen) und Pseudomonas aeruginosa (z. B. Wundinfektionen).
Forschungsstudent Hajer Taleb und Studienleiterin Dr. Ara Kanekanian machen vor allem die in der Dattel enthaltenen antioxidativ wirksamen sekundären Pflanzenstoffe (Polyphenole) für diesen Effekt verantwortlich.
Diese Stoffe bilden sich natürlicherweise während der Reifung der Frucht.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/da...00026.html


Trocknen und Haltbarmachen
Beim Trocknen und Haltbarmachen der Datteln wird der Wassergehalt der Früchte auf etwa 20 % reduziert. Das kann durch eine natürliche oder künstliche Trocknung geschehen. Datteln getrocknet haben aber noch den Kern und sind bei entsprechender Lagerung etwa sechs bis zwölf Monate haltbar. Getrocknete Datteln werden nach Europa exportiert und können so verzehrt werden. Das Fruchtfleisch ist nach der Trocknung noch weich und sehr süß.
Werden getrocknete Datteln bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit gelagert, wird das Fruchtfleisch hart und zäh und ist dann fast ungenießbar. Deshalb sollten getrocknete Datteln immer kühl und trocken aufbewahrt werden, um so eine lange Haltbarkeit zu begünstigen.
http://lebensmittel-warenkunde.de/lebens...cknet.html
 
Antworten
#6
wenn man trotzdem vorsorgen möchte:

Viele schwören drauf (habe den Hinweis von einem ehemaligen Oberfeldwebel der Bundeswehr bekommen)

Bundeswehr-Panzerplatten (Hartkekse)

Nettogewicht je 125 g. Ist auch in den Epa's (Einmannpackungen) zu finden.
Die genial, universell zu jeder Gelegenheit verwendbaren Hartkekse sind seit Jahrzehnten Bestandteil der bei der Bundeswehr ausgegebenen Epa´s, der Tagesration für den Soldaten im Feldeinsatz. Sie werden ebenfalls im Outdoor- und Trekkingbereich sowie in der Notverpflegung eingesetzt. Die Rezeptur und die Verpackung machen die Kekse sehr lange haltbar und extrem unempfindlich gegen Umwelteinflüsse wie Nässe, Hitze, Kälte und Nagerfraß.
http://www.feddeck-dauerwaren.de/shop/An...atten.html
(extrem lange haltbar)


hier werden auch die EPAs (Einmann-Packungen der Bundeswehr) angesprochen, die sind aber leider nicht so billig
 
Antworten
#7
Krisenprävention wie ich Sie für sinnvoll erachte:
- am 1. September auf die Straße gehen
- während des nächsten Jahres im Wahlkampf all die Sauereien an den Ständen, in Versammlungen, Veranstaltungen , Leserbriefen etc. zur Sprache bringen
- heißt laut und vernehmlich den eigenen Namen sagen und diejenigen Kriegsverbrecher nennen, die für die Kriege gegen Afghanistan, Iraak, Libyen, Syien etc. gestimmt haben, dabei das GG Art. 26 und das StGB §80 nutzend
- heißt also konkret Aug in Aug diejenigen in Anzug und Schlips, die schön reden wollen, als Leute benennen, die unserer Ansicht nach hinter Gitter gehören
- samt derjenigen, die über "Terrorattacken", "Amokläufe" usw. die nötige Stimmung dafür erzeugen wollen.

Im Gegensatz zur Lebensmittel-Bevorratung schafft das Platz nicht nur in der Küche, sondern auch Raum im Hirn für neue Gedanken, schlechte Laune, üble Stimmung verfliegt im Nu.

Man mag das Populismus nennen, ich nenne das bürgerschaftliches Engagement und das hat mit Demokratie zu tun.
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
#8
(28.08.2016, 13:00)A.Hauß schrieb: Krisenprävention wie ich Sie für sinnvoll erachte:

... // siehe oben

Im Sinne von "Nicht warten bis das Kind in Brunnen gefallen ist", möchte ich A.Hauß vollstens zustimmen.
Diese ganze Aktionen sind sicherlich im Vorfeld die bessere Vorsorge.

Jedoch sind die Menge derer, die bereit sind dies zu erkennen, und zusätzlich bereit sind in obigen Aktionen aktiv zu werden, leider sehr in der Minderheit (Zumindest gilt das für den Bereich den ich überschauen kann).

So kann auch ich nur hoffen, das sich das "Schlimmste" nicht bewahrheitet.

Allerdings, finde ich, kann es nicht schaden, sich auch auf unangenehme Dinge vorzubereiten und vorzusorgen und
sei es auch nur um anderen Helfen zu können.
Selber denken, selber sehen, selber hören, selber lesen -> selber leben.
Antworten
#9
(28.08.2016, 13:00)A.Hauß schrieb: Krisenprävention wie ich Sie für sinnvoll erachte:
- am 1. September auf die Straße gehen
- während des nächsten Jahres im Wahlkampf all die Sauereien an den Ständen, in Versammlungen, Veranstaltungen , Leserbriefen etc. zur Sprache bringen
- heißt laut und vernehmlich  den eigenen Namen sagen und diejenigen Kriegsverbrecher nennen, die für die Kriege gegen Afghanistan, Iraak, Libyen,  Syien etc. gestimmt haben, dabei das GG Art. 26 und das StGB §80 nutzend
- heißt also konkret Aug in Aug diejenigen in Anzug und Schlips, die schön reden wollen,  als Leute benennen, die unserer Ansicht nach hinter Gitter gehören
- samt derjenigen, die über "Terrorattacken", "Amokläufe" usw. die nötige Stimmung dafür erzeugen wollen.

Im Gegensatz zur Lebensmittel-Bevorratung schafft das Platz nicht nur in der Küche, sondern auch  Raum im Hirn für neue Gedanken,  schlechte Laune, üble Stimmung verfliegt im Nu.

Man mag das Populismus nennen, ich nenne das bürgerschaftliches Engagement und das hat mit Demokratie zu tun.

Das ist heutzutage nicht mehr ganz so einfach. Man will auch nicht alleine stehen. man wird da schnell als bekloppt eingeordnet, wahlweise rechts, antisemitisch, antiamerikanisch, verschwörungstheoretisch etc.
Jede noch so kleine und grosse außerparlamentarische "Opposition" wurde oder wird im Keim erstickt und unterwandert, geentert von verschiedenen Seiten.
(war gut zu beobachten an verschiedenen Gruppen, unabhängig von der politischen Richtung, wie z.b. die Piratenpartei, die Friedensmahnwachen, der Friedenswinter, aber auch Pegida (was auch immer die wollten) - Eintagsfliegen!

Jeder Anflug von Kritik, Sorge und Widerstand gegen das System wird im Keim erstickt. Darauf läuft das System Merkel doch hinaus (ich nenn es einfach mal so)

In den 80 und 90ern konnte man den Protest (gegen was auch immer) schön vor sich hertragen und mangels anderer Möglichkeiten dann auch auf die Strasse. Dieser Protest war vor allen Dingen eins, nämlich zum grossen Teil nutzlos und ineffektiv.
Die Leute von damals sind heute im System angekommen und Establishment und haben sich z. Teil kaufen lassen.

Was hat sich seit damals zum besseren gewendet?

Klar, mit neuen Konzepten tut man sich schwer, weil alle Mittel ausgeschöpft erscheinen. Trotzdem müssen welche gefunden werden.
Und nicht jeder eignet sich als Wortführer einer Gruppe, die gerade auf der Strasse einen Stand betreibt gegen die Kriegspolitik der Regierung.

Man muss die alten Konzepte überdenken. Und muss höchstwahrscheinlich auch die ersten Schritte vorausgehen

Leserbriefe? Man kann auch die Frau und den Herrn Abgeordneteten direkt mit E-Mails beglücken und diese dann öffentlich machen. Nur kostet das eine Menge Zeit, die ich/wir nicht haben und für das sich die MdB ihre Leute zur Beantwortung leisten können.

Das Netz zu nutzen allerdings wird auch zunehmend schwieriger.Es wurde schon viel helfen, wenn "das Netz" mal mit einer Stimme sprechen könnte und nicht als Werbe und Verkaufsplattform für die besten "Recherchen" zu einem brisanten Thema dient.

Es mutet vielleicht feige an, aber nichts haben diese Knalltüten lieber, wie wenn man ihnen mit offenen Visier ins offene Messer rennt und als Protestpotential verfrühstückt wird von der Medienfront, den Zensur und Schlägertrupps

Vielleicht muss es ja wirklich erst zu einer richtig grossen Krise kommen, damit sich der Bürger wieder auf seine fundamentalen Werte besinnt. Bei der vorherschenden Ignoranz und Lethargie hat man da schlechte Karten (keiner will Krieg, keiner will Hunger und trotzdem ist der Grossteil leicht zu manipulieren oder glaubt an immerwährende, relativ stabile Zustände, wie wir sie im Moment noch haben). Und wie, so ganz nebenbei, will man eigentlich dem Hass in der Gesellschaft begegnen, um noch etwas zu verändern.? Die Lunten sind doch schon gelegt, mit Absicht ( auch deshalb ist dieser Terror so suspekt, trägt er doch zu einer weiteren Verärtung der Fronten in der Gesellschaft bei, die Fakten interessieren niemanden)

denke, es wird erstmal wieder richtig wehtun, bevor es überhaupt besser werden kann.

Aug in Aug mit diesen Kriegsverbrechern und Kriminellen? wenn, dann nur aus ganz sicherer Entfernung.

Soviel Vertrauen (gar keines um genau zu sein) hab ich nicht, um das noch sachlich diskutieren zu können.

Da bin ich dunkelster Pessimist und muss da passen

Vielleicht kommen da noch bessere Konzepte (oder mir selbst fällt mal was ein), da warte ich ab und bereite mich irgendwie vor

es mag sein, dass das mein Zutun hier und anderswo konterkariert (copy und paste kann eigentlich jeder), aber das ist mein Schluss,den ich daraus ziehe

Um die Schwelle zur Selbstlosigkeit zu überspringen, braucht es mehr Verzicht und Verdruss in dieser schönen, marktkonformen Konsumwelt. Da muss man erstmal hinkommen, das muss einen erst richtig ankotzen. erst dann kann man den Ghandi spielen.
Den Gang durch irgendwelche Institutionen, Organisationen und Parteien kann man sich ersparen, jedenfalls macht das auf mich so den Eindruck.
 
Antworten
#10
Vielem des oben Gesagten kann ich zustimmen.

Der Unterschied zwischen uns ist "nur" eine Frage der Haltung. Der eine sagt, wir haben schlechte Karten, und man sei Pessimist.
Ich sage das Gegenteil.
Man könnte sich eini9gen auf der Ebene: na schaun wir mal - die Zukunft wird es erweisen.
Man könnte aber auch zuvor sagen: selbst wenn die Karten schlecht sind, spielt der Pokerspieler weiter. Mit gutem Grund.

Dass der Kartentisch schief steht und noch anderes mehr krumm ist, sei zugestanden. Ich zähle weiter darauf, dass 80 Millionen Deutsche keinen Krieg und kein Elend wollen und nicht per se kriminell sind. Der rest ist eine Sache von Macht und Medien.
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste