Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Skandal in Deutschland
#1
Razzia bei RTL-ReporterSender ließ Polizisten illegal bespitzeln - Staatsanwalt ermittelt

FOCUS: Sender ließ Polizisten illegal bespitzeln - Staatsanwalt ermittelt

Zitat:Der Privatsender RTL gerät unter Beschuss: Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen zwei RTL-Reporter und eine Polizeibeamtin wegen verbotener Recherchen mit versteckter Kamera. Die Polizistin habe monatelang illegal ihre Kollegen bespitzelt.

Gegen den Sender RTL wird nach Informationen des Branchendienstes kress.de und der dpa indes nicht ermittelt. Nachdem bereits Mitte vergangener Woche die zwei RTL-Reporter und die junge Polizistin bei heimlichen Dreharbeiten von Polizeieinsätzen am Kölner Hauptbahnhof enttarnt wurden, kam es am gestrigen Montag zu Hausdurchsuchungen in den Privatwohnungen der Reporter.

Zudem ließ der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies mehrere Diensträume auf Abhörwanzen untersuchen und leitete ein Entlassungsverfahren gegen die beteiligte Polizistin ein.
Monatelange Bespitzelung

Der Vorwurf der Ermittlungsbehörden: RTL habe im Zusammenspiel mit der 26-jährigen Beamtin, die zu einer in der Nähe von Köln stationierten Einsatzhundertschaft gehörte, monatelang Polizisten im Dienst mit versteckten Kameras gefilmt und dabei dienstliche und private Gespräche mit getarnten Mikros mitgeschnitten. Gegen sie wird wegen des Verdachts der Verletzung von Privatgeheimnissen ermittelt.

Gegen den Kameramann und die Journalistin laufen strafrechtliche Untersuchungen wegen Beihilfe und Anstiftung.
"Wie weit dürfen Journalisten bei ihren Undercover-Reportagen gehen?"

Unterdessen hat RTL das heimlich von der Polizistin aufgezeichnete Material der Polizei übergeben - offenbar, um selbst einer Razzia im Sender zu entgehen. Ein Sprecher erklärte auf Nachfrage von kress.de, man habe den polizeilichen Alltag im Licht der "größeren Herausforderungen" sowie "Übergriffe und Respektlosigkeiten gegenüber Polizisten im Einsatz" dokumentieren wollen.

Ein RTL-Sprecher betonte, es habe keinen Vertrag des Senders mit der Polizistin gegeben. Zu Personen könne der Sender wegen Informanten- und Quellenschutzes keine Angaben machen. Ziel der RTL-Recherchen sei es, Einblicke in die Arbeitsbedingungen der Polizei bekommen, nachdem es Insider-Hinweise auf Stress, Übergriffe und Respektlosigkeit gegenüber den Beamten gegeben habe.

Investigativ-Journalist Günter Wallraff ist nicht beteiligt
Selber denken, selber sehen, selber hören, selber lesen -> selber leben.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste