Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nachrichtenmanipulation bei ARD-aktuell
#1
An die
Vorsitzende das NDR-Rundfunkrates
p.a. 
gremienbüro@ndr.de


Programmbeschwerde: Nachrichtenmanipulation seitens der ARD-aktuell
Zeitraum: 1. Mai 2016 bis 19. Mai 2016
 
Sehr geehrte Frau Vorsitzende,
 
dass Gewaltattacken auf Asylsuchende und deren Unterkünfte nicht nur einfach kriminell, sondern ein Politikum sind, dürfte unstreitig sein. Im o.g. Zeitraum sind bundesweit 21 solche Zwischenfälle dokumentiert.
 
Quelle u.a.:
https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/service/chronik-vorfaelle?&&field_date_value[value]=
(In dieser Zusammenstellung werden zwar nur 20 Zwischenfälle gelistet, der Zeitraum zwischen 1. Mai und 17. Mai ist allerdings kürzer; dargelegt wird, dass es auch Überfälle mit Verletzten gab; eine Unterkunft für 650 Flüchtlinge musste sogar vorübergehend evakuiert werden)
Durchschnittlich mindestens ein fremdenfeindlicher Gewaltakt in Deutschland pro Tag. Aber ARD-aktuell erkennt hier offenkundig keine Informationspflicht, berichtete im genannten Zeitraum nicht ein einziges Mal substantiell über die rechtswidrigen und verstörenden Vorfälle. Die belegen zwar das Fortschreiten der Entsolidarisierung unserer Gesellschaft, der Inhumanität, der Gleichgültigkeit gegenüber dem Mitmenschen, der Lethargie, des Bildungs- und Kulturverlustes, den Trend zum Rückfall in finstere Traditionen, doch schweigt ARD-aktuell demgegenüber – auftragswidrig. Erfahrungsgemäß versucht ARD-aktuell nach unserer Einschätzung das Thema "rechtsradikale Gewalt gegen Ausländer" auch auszublenden, um die deutsche Regierung außenpolitisch nicht in Bedrängnis zu bringen.
 
Diese „Informationspolitik“ verstößt gegen wesentliche Pflichten (Programmauftrag, Programmgrundsätze, Programmrichtlinien) des Rundfunkstaatsvertrags und des NDR-Staatsvertrags.
 
Wir fordern Sie auf, den Vorgang zu prüfen.
 
Höflich grüßen
Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste