Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Washington DC - Der Sturm aufs Capitol
#21
Congress confirms Joe Biden as president-elect after Trump supporters stormed US Capitol building
Joe Biden’s presidential election victory has been certified by Congress despite objections by Trump loyalists. The certification process was disrupted earlier when a mob broke into the Capitol.
Speaking at the end of a joint session of Congress, Vice President Mike Pence confirmed that Biden’s term will begin on January 20.
https://www.rt.com/usa/511770-congress-c...president/
 
Antworten
#22
Reichtagsbrand 2.0?

Der große Fake? [Nachtrag]
Wird mir gerade so zugeschoben:
BREAKING: Former FBI agent on the ground at U.S. Capitol just texted me and confirmed that at least 1 "bus load" of Antifa thugs infiltrated peaceful Trump demonstrators as part of a false Trump flag ops
— Paul Sperry (@paulsperry_) January 6, 2021

Ging mir vorhin während der Fernsehberichterstattung schon durch den Kopf, einige sprachen schon von Reichtagsbrand:
Könnten die Vorgänge am Capitol in den USA ein inszenierter Fake sein, um dann nach der Inauguration sofort mit staatlichen Maßnahmen loszulegen?
Denn selbst der ZDF-Polithetzer Theveßen räumte ein, dass die meisten der Demonstranten friedlich und nur eine kleine Zahl gewalttätig war. Es wäre also zumindest mal denkbar und würde sehr wohl den bisherigen Unterwanderungstechniken voll entsprechen, wenn da die Antifa unter False Flag Randale machen würde. Das gab es ja schon öfters. Hier in Deutschland gab es ja auch schon Hitlergruß und Angriff auf ein jüdisches Restaurant, die dann nachher bei der Aufklärung in das linke Lager verwiesen.
Andererseits könnte natürlich auch dieser Tweet ein Fake sein.
Die Frage ist also, ob ob die Leute, die das gemacht haben, wirklich rechts oder links oder was auch immer waren. Und wer das vorher angezettelt hat.
Man muss immer dran denken, dass es ja auch schon vorkam, dass Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in einer überwiegend leeren Halle stand, weil Linke die kostenlosen Eintrittskarten belegt hatten, um das zu sabotieren. Es wäre nicht allzuweit davon entfernt, wenn die da einfach als Linke dort einen Aufruf zur Demo am Capital lancieren und dann dort noch ein paar Provokateure nach Stasi-Manier drunterschieben.
Komisch ist auch, wieviele hier gleich von einem Putschversuch sprechen wollen.
Gut, man kann auch jeden noch so dämlichen und untauglichen Versuch einen Versuch nennen, aber die paar dünnbesetzen Hanseln wären wohl kaum geeignet, einen Putsch durchzuführen. Viel zu wenig, viel zu schwach bewaffnet. Mir ist bisher auch aus der Fernsehberichterstattung nicht ersichtlich geworden, was die da eigentlich gemacht habe, ob die da nur mal Brüllen wollten oder was.
Mir fällt aber schon auf, wie man wieder doppelte Maßstäbe anwendet.
Wenn es politisch passt, dann ist es „ziviler Ungehorsam”, der gerade erforderlich ist, weil irgendwelche Gesetze dumm seien.
Wenn es politisch nicht passt, ist es ein „Angriff auf die Demokratie”.
Und wenn schon die Berichterstattung so verlogen ist, kann da irgendwas nicht stimmen.
Nachtrag: So kann man das, was uns unsere Medien gerade als Putschversuch, Gewaltausbruch und Angriff auf die Demokratie verkaufen wollen, auch sehen:
What was the plan once they broke in? Beyond behaving like idiots and taking selfies? pic.twitter.com/EXcIEPnQCn
— Christina Sommers (@CHSommers) January 6, 2021

https://www.danisch.de/blog/2021/01/07/r...and-2-0-2/
 
Antworten
#23
Informatives Fernsehen, wertloses Fernsehen

Wer mal etwas mehr über die Vorgänge im Capitol in den USA sehen will,
statt nur das leere Geschwätz deutscher „Medienschaffenden”, die in sicherer Entfernung stehen und leeres Geschwätz in die Kamera labern, der kann sich mal diesen Bericht im australischen Fernsehen anschauen.
Die hatten dort so ganz altmodische Holzkisten mit den Stimmzetteln, anscheinend die, mit denen die „Wahlmänner” den Präsidenten gewählt haben. Diese Kisten mussten in Sicherheit gebracht werden.
Irgendwo habe ich gelesen, dass diese Stimmzettel erst irgendwann im Januar ausgezählt werden, ich weiß aber nicht mehr, wann. 6. oder 8. oder sowas. Dann ist nämlich formalrechtlich erst klar, wer Präsident wird.
Und wenn man es nun geschafft hätte, diese Stimmzettel irgendwie zu kompromittieren, dann hätten sie ein Verfassungsproblem gehabt.

https://www.danisch.de/blog/2021/01/07/i...fernsehen/
 
Antworten
#24
07.01.2021
08:48 | Die morgendliche Betrachtung aus dem Nest .... Terrorspatz
Vertrau dem Plan, der Plan ist ein Haufen Mist ... okay, wir vertrauen weiter.
Das war gestern der größte Beschiss in der Menschheitsgeschichte! 4 Jahre hat man die Menschen davon abgehalten das Gehirn zu benutzen und unterdessen die Welt in schönen kleinen Portionen verkauft, die Menschen/Bürger verarscht. Alle die brav dem Plan vertraut haben ... sind zuhause geblieben und nicht auf die Straße gegangen und als dann 2 Millionen oder auch 3 Millionen auf die Straße gegangen sind, um ihren Unmut zu zeigen ... wurden sie verarscht und als Alibi für dieses Spektakel missbraucht.
Der Geheimdienst Q ... hat sich nach der Wahl verkrümmelt ... und die WAGAWAGA alleine gelassen.
Trump hat allen das Hirn vernebelt und egal wie die Sache ausgeht, der Ausgang war schon vorher festgelegt. 4 Jahre hatte Trump Zeit das Wahlsystem zu verändern, auch in den Staaten und er hat nichts getan ... warum wohl? Jetzt haben bezahlte Schauspieler ein Schauspiel abgeliefert, dass seines gleichen sucht, Berlin/Reichstag war der Probelauf und .... die "Plangläubigen" sitzen jetzt nach wie vor zuhause, weil sie ja vertraut haben .... und der Plan ist weg ... und der Haufen da.
Also Ärmel hoch und antreten zum Spritzenempfang. Wo einer hingeht, da gehen auch die Anderen .... oder so. Beschiss auf ganzer Linie und die Hirne gegrillt mit FakeNews. Es lebe die Freie Welt, aber nur dann wenn du zu den 0,001% gehörst.
.. und eins noch, der Bogen wird jetzt von den "Trumpisten" zu den Menschen auf der Straße gespannt, die gegen den Wahnsinn demonstrieren und es rechtfertigt die Maßnahme des Staates mit Wasserwerfer und massiven Polizeiaufkommen gegen diese Demonstranten vorzugehen. Es ist jetzt egal wie wir uns gegen diesen Wahnsinn stellen ... wir sind alle der Typ mit dem Büffel am Schäden ... oder auch im Schädel, für die Masse der Menschen, die bislang nur in Angst gelebt haben.
Der Büffel am Schädel ist natürlich der Ausdruck für die berechtigte Forderung zu einer Umkehr .... da wird man dann natürlich sehr ernst genommen.
... und wenn man sich in diesen Betrachtungen ergeht, seine Zweifel ausdrückt und seine Sicht schildert, kann man mit Widerstand rechnen, was ja gut ist .... doch was ist jetzt mit den 200.000 versiegelten Anklagen? Papierverschwendung?  Zeitvertreib?  
Was ich noch gesondert anmerken will, was hätte sich geändert .. hätte gestern Pence so gespielt wie Trump es spielen wollte? 
Nichts, absolut nichts, der Lockdown wäre weitergegangen, der Radius wäre gleich geblieben ... aber die "Erweckten" hätten zuhause bei Bier und Wurscht das Gefühl gehabt, "Ha, dem System haben wir es gezeigt, hätten die Zehen tiefer in die Pantoffeln geschoben ... damit ihnen nicht kalt wird!"
09:30 | Leser-Kommentar zum TS-Kommentar
wer wird denn gleich so ungeduldig. Es gibt nur einen POTUS. Er gibt jedem eine Chance, siehe Pence und Raffensperger. Jede Anklage muß 100% sicher sein.
Wer zwei mal die Wahl auf gleiche Weise beeinflußen will muß damit rechnen das alles 1:1 mitgeschnitten wird! Ich fasse mich kurz:
Laut Plan wird Trump bei Twitter gesperrt, dies ist geschehen. Dann folgen die Tage der Dunkelheit mit Militäreinsatz.
Wir müssen uns noch ein wenig gedulden. Trump hat nur den einen Versuch.

09:08 | Leser-Zuschriften zu den Geschehnissen in Washington

(1) Der Schwermetaller: Über Mike Pence. Ich bitte die verlinkten Artikel aufmerksam zu lesen. Besonders die letzten Absätze in Teil 3 haben es mehr als in sich. Der Anwalt Lin Wood hatte im Vorfeld schon mehrfach darauf hingewiesen.
https://qlobal-change.blogspot.com/2021/...TKV10#more
https://qlobal-change.blogspot.com/2021/...TKV10#more
https://qlobal-change.blogspot.com/2021/...TKV10#more
(2) hier ein Bericht aus anderer Sicht auf
https://tagesereignis.de/2021/01/politik...tol/20912/ 
Kurzer Auszug...UPDATE um 6:22 Uhr: Trump soll nicht mehr in Washington DC sein, sondern soll vom Militär gut beschützt werden. Derzeit läuft die Abstimmung weiter und die wird gegen Trump ausfallen. Ich vermute, dass dann das Miltär eingreifen wird. Wir erinnern uns: Q ist militärischer Geheimdienst. Die wissen alles. Auch, wer diesen Coup gegen Trump geplant und ausgeführt hat. Man sieht, der Bumerang fliegt schon wieder zurück. Wenn unsere Informationen stimmen, dann sieht es danach aus, als wenn es eher Trumps Coup gewesen ist. Diejenigen, die so schnell auf die andere Seite gesprungen sind, obwohl sie vom Wahlbetrug überzeugt waren, werden dann wohl auch Probleme bekommen. Denn das ist Hochverrat. Trump hat die Fäder also noch in der Hand.
Im Bericht sieht man auch das Foto mit den "Anhängern" von Trump Smile
(3) Liebe Bachheimer-Gemeinde, zunächst wünsche ich Euch allen ein gesundes neues Jahr.
Mit Spannung haben einige von uns die Ereignisse des gestrigen Tages in den USA verfolgt.
Ob jetzt mal richtige Boom's kommen oder nicht will ich nicht beurteilen. Ich weiß auch nicht ob Q etwas Gutes ist oder genau das Gegenteil.
Wem das ganze Theater etwas bringt Dems oder Reps keine Ahnung. Ob Trump oder Biden Präsident wird weiß ich auch nicht.
Nüchtern betrachtet läuft schon ein gewisser Plan ab. Aber außer das die USA mit Geschrei und Geplänkel als Weltmacht abtritt seh ich nichts.
Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass die USA mal Opfer ihrer oft in anderen Ländern praktizierten eigenen Strategie wird.
Regime-Change, Arab-Spring oder wie die das immer genannt haben und das im eigenen Land im heiligen Capitol.
Sicher waren da ein paar bezahlte Krawallmacher dabei aber genauso waren ein paar Trumpanhänger dabei.
Nehmen Sie mir meine Meinung bitte nicht übel aber ich glaube das ist völlig egal wer da was gemacht hat.
Fakt ist es wurde gemacht und es sind wohl auch Leute gestorben.
Mein Ausblick bleibt pessimistisch.
USA wird weiter absteigen weil es so gewollt ist. China ist der neue Musterknabe. Corona Beschränkungen werden uns das ganze Jahr begleiten bzw. noch weiter verschäft. Es läuft alles mehr oder weniger nach Plan. The Great Reset wird umgesetzt ob wir wollen oder nicht.
Momentan seh ich da leider noch keinen Ausweg. Denke auch das liegt leider nicht in unserer Hand.
An alle die weiter an einen positiven Plan glauben meinen Respekt.
Bleiben Sie alle gesund und mental ausgeglichen.

mehr https://bachheimer.com/die-letzte-wahl-us-wahl-2020
 
Antworten
#25
https://parler.com/profile/teamtrump
Antworten
#26
Trumps Tragödie

Sturm auf das Kapitol: Was passiert ist und was nicht
In Washington stürmten Trump-Unterstützer das Kapitol. Eine Frau wurde im Gebäude erschossen. Ein Schock für Amerika. Was wissen wir? Von Air Türkis und Sebastian Thormann. 
Das Kapitol, Sitz beider amerikanischer Kongresskammern, ist nicht das Herz der Demokratie in Amerika. Es ist allein schon aufgrund der Zeitspanne, seit der hier demokratisch gewählte Abgeordnete sitzen, wohl das Herz der Demokratie der Welt. Gestern zerbrachen hier Fensterscheiben, Feuerlöscher und Tränengas vernebelten die Sicht, Polizisten prügelten. Und eine Frau starb, Veteranin der US-Luftwaffe, erschossen von Sicherheitskräften im Kapitol. Wenig später sitzt ein Mann mit heidnischen Tattoos und Wikinger-Helm auf dem Stuhl des Sitzungsleiters im Plenalsaal.
Es sind Bilder die nicht mehr nur schockieren, es sind Bilder, die man nicht fassen kann. Sie sind letzter Ausdruck einer Katastrophe, die über die Demokratie im Westen rollt, eine Katastrophe, die mit abgegessenen Phrasen von der Spaltung der Gesellschaft nur tangential zu beschreiben ist, aber so etwas in der Richtung ist schon das Problem.
Bereits Stunden vor dem Sturm wunderten sich Journalisten ob der erstaunlich geringen Präsenz von Sicherheitskräften. Während die Sicherheitskräfte bei den „Black Lives Matter“-Demonstrationen mit kugelsicheren Westen und Maschinengewehren in dichten Reihen in Washington standen – damals für deutsche Journalisten noch Ausdruck von Militärdiktatur – war das Kapitol jetzt relativ ungesichert. Natürlich: Bei den Ausschreitungen im Sommer wurden ganze Städte verwüstet, Menschen totgeschlagen, es wurde Feuer gelegt. Vielleicht rechnete man hier mit mehr Gewaltpotential als bei den Trump-Rallys, die bisher immer weitestgehend friedlich blieben – es bleibt ein Versagen. Die Polizei, irgendwann so unterbesetzt, dass sie die Absperrungen aufgeben und die Massen an tausenden Trump-Anhängern direkt ans Kapitol lassen, ist dramatisch unterlegen.

Eine Katastrophe nimmt ihren Lauf, die Demonstranten nehmen Feuerlöscher und sprühen sie auf Polizisten, die dankt es ihnen mit Tränengas. In der Rotunde des Kapitols. Die Polizei prügelt auf die Demonstranten ein, doch eine Übermacht der Staatsgewalt will und will sich einfach nicht einstellen. In immer mehr Räume dringt die Masse ein, sie posiert vor historischen Gemälden. Der Mob nimmt Schilder, die er der Polizei abgenommen hat, und schlägt damit Fenster ein, um sich vorzukämpfen. Manche klettern die Wände hoch. Die Sitzung, die gerade das Wahlergebnis ratifizieren soll, wird unterbrochen. Der Secret Service geleitet erst den Vize-Präsidenten, dann die Vorsitzende des Repräsentantenhauses hinaus, schließlich evakuiert man alle Abgeordneten. Einige Secret Service Agenten richten verzweifelt ihre Pistolen auf den Eingang zum Plenarsaal, ein Bild das um die Welt geht. Schließlich werden die Protestierer auch hier eindringen. Erst das Eintreffen militärisch ausgerüsteter Spezialkräfte wird die Lage entschärfen. Den Befehl zum Einsatz der Nationalgarde kam vom Präsidenten oder vom Vize-Präsidenten. Die 2.000 Mann starke Capitol Police hat versagt. Es ist eine andere Dimension der Ereignisse als die medial überzogen dargestellten Rangeleien auf der Treppe zum Reichstagsgebäude in Berlin im Sommer.

Einen Angriff auf den US-Kongress gab es seit 1814 nicht mehr, damals steckten noch feindliche Soldaten im Britisch-Amerikanischen Krieg das Gebäude in Brand, in jenen Kämpfen, von denen die amerikanische Nationalhymne handelt. Ein fatales Symbol für Amerika, für den Westen.....

mehr https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...ce-pelosi/
 
Antworten
#27
Etwas Whataboutism:

Politiker, die das gestrige Treiben am Capitol schärftens verurteilen, fanden im Sommer das hier gut:

Candace Owens@RealCandaceO· 5 Std.
These images capture the horrific scene that took place outside of the Capitol building today. Truly disgraceful. Oh wait—my mistake. These are actually from the BLM “protests” over the summer.

[Bild: ErGikkbW4AEbsYj?format=jpg&name=small]

[Bild: ErGikkWXAAEC7ii?format=jpg&name=small]

[Bild: ErGikkZW4AEgK86?format=jpg&name=small]

Als ganze Städte brannten, gab es in Europa Solidaritätsdemonstrationen

https://t.me/s/Qparadise/41252
 
Antworten
#28
Antifa klärt uns auf:

(((Katharina König-Preuss)))@KatharinaKoenig
#Trump-Anhänger aber auch rechte, #QAnon-Gruppen in Deutschland verbreiten, dass auf diesem Bild Antifaschisten wären. Zu sehen sind u.a. Jason Tankersley, Matthew Heimbach, bekennende Nationalsozialisten, mehr hier: https://phillyantifa.org/keystone-united-exposed-day-15-jason-tankersley/
und Jake Angeli, #QAnon. #WashingtonDC

[Bild: ErFfQkLW4AMp0IS?format=jpg&name=small]
 
Antworten
#29
Ian Miles Cheong@stillgray2 Std.
Someone must be held accountable for this and it will likely be the people who mislead this poor woman and got her into this situation who will face justice.

VIDEO

Antwort an@stillgray
That was murder. If the left can argue that agenga for the past number of months regarding Police brutality, then the fact here stands, this was cold blooded murder of an unarmed woman. He chose his target, no warning shot given, and proceeded to murder her in cold blood.
 
Antworten
#30
Steffen Seibert@RegSprecher

Diese Bilder haben mich wütend und traurig gemacht. Ich bin aber sicher: Die amerikanische Demokratie wird sich als viel stärker erweisen als die Angreifer und Randalierer. – Kanzlerin #Merkel zu den Ereignissen in #WashingtonDC:

Video

Antwort an@CDU
Genau! In Merkel-Deutschland geht es ja auch so friedlich und demokratisch zu...





Antwort an@RegSprecher
Sagt die Frau, die Wahlen in #Thüringen rückgängig machen wollte, am Parlament vorbei entscheidet, ein Grundrecht nach dem anderen außer Kraft setzt und eine ihrer Hofnärrinnen (Ursula von der Leyen) ohne demokratische Wahl in einen der wichtigsten EU-Posten hievt. Vielen Dank.

Antwort an@RegSprecher
OH Mann
, mittlerweile muß ich davon ausgehen das ihr den Scheiß den ihr nach außen trompetet wirklich glaubt. Ihr seid schon lange aufgeflogen!

Antwort an@RegSprecher
Als die BLM-Bewegung plünderte und brandschatzte kam kein Wort von ihr.

(Welch böse Ironie)
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste