Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schießerei in Münchener Einkaufszentrum
Ok, Werbung akzeptiert.

Auf der Feuertreppe steht auch keine Polizei.

   

und hier liegt schon das Opfer

   
Antworten
[Bild: bgvzi4sa.jpg]

Wer ist der Typ, der auf dem Dach des OEZ hin- und herspaziert? Ein Polizist?
Antworten
(09.08.2016, 19:19)Blaubär schrieb: Wer ist der Typ, der auf dem Dach des OEZ hin- und herspaziert? Ein Polizist?

NÖ, steht ja nirgends Polizei drauf. ;-)
Antworten
In einem der ersten Berichte über die Schüsse auf dem Parkdeck heißt es:

Inmitten der Beschimpfungen hebt der Amokläufer seine Waffe "und bam, bam, bam, da bin ich in Deckung gegangen", erinnert sich der 57-Jährige. Laut "tz" schlugen Kugeln im Balkon ein. In diesem Moment geht ein Stockwerk tiefer auch der 20-Jährige, der die Szene filmt, hinter seiner Balkonbrüstung in Deckung. Der Mann habe seine Pistole nachgeladen "und dann hat er sofort auf unseren Balkon geschossen", sagt er. "Zwei Schüsse, ganz dicht über meinen Kopf, ich hatte totales Glück, aber mein Vater hat etwas abbekommen." Glücklicherweise sei er nur von Splittern getroffen, heißt es in dem Bericht. Aus dem Krankenhaus ist er inzwischen wieder entlassen.

Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Die-Geschich...63601.html

Unklar war in diesem Video, wo die Schreie herkamen, die nach den Schüssen zu hören waren. Nun sieht man in diesem Zusammenschnitt sieht man, wie der "Täter" mit seiner Waffe in eine ganz andere Richtung zielt: https://youtu.be/0byZPriseVY?t=1m3s

Der "Täter" kann also nicht auf das Hochhaus geschossen haben! Von welchen Splittern will der Vater des Filmers getroffen worden sein, dass er deswegen sogar ins Krankenhaus musste?
Antworten
Den Splitter in seinem Kopf. Das der Typ die 15mins "Ruhm" nebst bezahlter TV Auftritte machen durfte bedurfte auch ein bischen Eigenmarketing. Wink

INP
Antworten
Nach den zwei Schüssen ist auf dem Video noch ein anderes Geräusch zu hören, das aber nicht so laut ist wie die beiden Schüsse. Ich habe am Anfang gedacht, das wäre ein dritter Schuss. Was könnte es stattdessen sein?


(11.08.2016, 22:34)INP schrieb: Den Splitter in seinem Kopf. Das der Typ die 15mins "Ruhm" nebst bezahlter TV Auftritte machen durfte bedurfte auch ein bischen Eigenmarketing. Wink

INP

Stimmt es, wie Compact schreibt, dass die Familie des Filmers in einer Nacht- und Nebel-Aktion ausgezogen ist?
Antworten
(11.08.2016, 22:52)Blaubär schrieb: Stimmt es, wie Compact schreibt, dass die Familie des Filmers in einer Nacht- und Nebel-Aktion ausgezogen ist?

Da scheinbar die mitlesenden Münchener sich keines bürgerlichen Engagements bewust sind, kann ich dir diese Frage leider nicht beantworten.
Allerdings würde ich grundsätzlich dazu raten bei Publikationen von Elsässer und auch Eggert jedes Wort auf die Goldwaage zu legen.

Immerhin haben wir 3 zum Teil parallele Videos vom Parkdeck, da kann es durchaus schonmal sein das jemand wegzieht, auch unter undurchsichtigen Umständen. Ist ja sicherlich nicht die beste Adresse die man in München haben kann. Wink

INP
Antworten
[Bild: iqcpdqh6.jpg]

Der "Täter" steht vor McDonald's und ballert wild rum, ohne die Flüchtenden im Video zu treffen. Danach gibt es 3 Tote, die ungefähr an den gelben Punkten liegen. Danach geht der "Täter" ins OEZ. Im bekannten Schuss-Video hört man, wie der Filmer "Lauft weg, Leute er kommt rüber" sagt. Wenn das stimmt, dann müsste der "Täter" den kürzesten Weg von McDonald's zum OEZ genommen haben, der über die Bushaltestelle führt. Ich frage mich, wie das mit dem Toten zusammenpasst, der oben im Bild am Eingang zu Saturn neben der U-Bahn-Treppe liegt. Hat jemand eine Erklärung dafür?
Antworten
Also, der Täter beginnt in Richtung Saturn OEZ zu laufen, im Video bei etwa 0:10, dann vergehen 20 Sekunden bevor der Filmende sagt, "der kommt hier rüber, lauft weg".
Da man natürlich nicht sieht in welche Richtung er läuft kann man nur spekulieren.

Da mir die Straße sehr befahren aussieht kann man auch nicht einfach rüber rennen. Wahrscheinlich hatte er Glück das da gerade kein Auto kam.

[Bild: NmrLSLW.jpg]

Der Filmer ist der grüne Punkt, die grüne Linie der Weg ins OEZ. Eine mögliche Route des Täters ist die rote Linie. Da das Opfer am Saturn "nur" im Rücken getroffen wurde ist es natürlich möglich das er noch einige Schritte obwohl er getroffen wurde gekommen ist.
Aber wie gesagt, da man das nicht sieht ist das nur eine Spekulation.
Antworten
(13.08.2016, 12:24)topaxx schrieb: Aber wie gesagt, da man das nicht sieht ist das nur eine Spekulation.

Gibt es Zeugen, die gesehen haben, dass der "Täter" ins OEZ gelaufen ist? Oder könnte er evtl. außen rum direkt auf das Parkdeck gegangen sein?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste