Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schießerei in Münchener Einkaufszentrum
... und kannst du per Foto alles was du an Spurensicherung siehst (die Kreise und Markierungen von den Cops) dokumentiern bitte.

INP
Antworten
Guten Tag die Herren

Ich habe mich mal vorübergehend ;-) hier angemeldet, weil in meinem Heimatforum (Gelbes Forum) eine Sau nach der anderen, in schneller Folge, durch die Straßen getrieben wird und eine echte Aufarbeitung von Verschwörungen dort leider selten bis nie möglich ist, da die Interessenlagen zu vielfältig sind.
Ich schreibe dort unter dem Nickname „nereus“ und ich war schon am Gutenberg-Gymnasium am Ball – dort sehr intensiv – und auch ein wenig in Winnenden.

Meine Arbeitsthese lautet: Sogenannte Amokläufe sind Operationen von ausländischen Geheimdiensten zwecks „politischer Bestrafung“ in die inländische „rote Heringe“ eingebunden sind, die der Bevölkerung später als Alleintäter zum Fraß vorgeworfen werden.
Das man mit diesen Aktionen auch andere Pläne abarbeitet, schließe ich nicht aus (z.B. privates Waffenverbot, zunehmende Personenkontrolle u.a.), halte diese Motive aber nicht für ursächlich.
Allerdings bleibt das Spekulation und ich konzentriere mich bei der Hinterfragung eher auf die Schlüssigkeit der Abläufe, bei denen man, wenn man etwas intensiver nachhakt, mitunter Erstaunliches finden kann.

Ich hoffe, daß ich ab und zu auch ein paar Neuigkeiten beitragen kann und bedanke mich andererseits für manche Infos, die ich hier schon „aufsaugen“ konnte.

Und nun einmal zur eigentlichen Thematik.
Ich habe gestern ein paar Videos zu den Polizeieinsätzen gesehen.
In einem Beitrag, der ca. 40 Minuten dauerte, beginnen nach reichlich 2 Minuten die Glocken zu läuten, was meiner Ansicht nach das übliche Läuten um 18 Uhr sein muß.
Allerdings lief da schon der Polizeieinsatz.
Wenn nun nach der ersten Aussage des Pressesprechers da Gloria Martins der erste Notruf um 17.58 Uhr einging, siehe hier https://youtu.be/2XFv_TaAo2U
.. dann stellt sich doch die Frage, wie ist es möglich, daß zum gleichen Zeitpunkt und wahrscheinlich noch eher bereits die Einsatzfahrzeuge im Stadtverkehr zu sehen sind.
Hat jemand exakte Zeiten, wann die ersten Signalhörner zu „tuten“ begannen?

Bei Wikipedia liest man: Ab etwa 17:50 Uhr fielen Schüsse im McDonald’s. Um 17:52 Uhr gingen erste Notrufe bei der Polizei ein.

Dabei beruft man sich auf eine Pressekonferenz der Polizei.
Ich finde es aber erstaunlich, daß Martins beim ersten Statement von 17.58 Uhr spricht und später das ganze um 6 Minuten nach vorn verlegt wird.
Auch wenn es kleinlich scheint, das kann ziemlich entscheidend sein.
Weiß jemand dazu genaueres?

mfG
nereus
Antworten
(01.08.2016, 13:25)nereus schrieb: Ich habe gestern ein paar Videos zu den Polizeieinsätzen gesehen.
In einem Beitrag, der ca. 40 Minuten dauerte, beginnen nach reichlich 2 Minuten die Glocken zu läuten, was meiner Ansicht nach das übliche Läuten um 18 Uhr sein muß.
Allerdings lief da schon der Polizeieinsatz.
Wenn nun nach der ersten Aussage des Pressesprechers da Gloria Martins der erste Notruf um 17.58 Uhr einging, siehe hier https://youtu.be/2XFv_TaAo2U

Meinst du dieses Video? https://www.youtube.com/watch?v=BAB5U7kCOH0

Hier ist eine Niederschrift der 17:58 Uhr: http://www.deutschlandfunk.de/amoklauf-i..._id=361018
Antworten
Hallo Blaubär!

Nee, ich meine das hier: https://www.youtube.com/watch?feature=pl...QnAtQmUhKQ

Das hätte ich allerdings auch gleich mitliefern können. ;-)
Und in der Zeit habe ich mich auch vertan, es sind nur gute 30 Minuten.
Oh jeh, man wird halt nicht jünger.

„Deines“ zeigt schon den Abend, siehe Scheinwerfer, „meines“ scheint am sonnigen Nachmittag zu beginnen.
Bei diesem Video hört man ab 2:24 min die Glocken läuten.
Man darf aber davon ausgehen, daß die Szenen davor zusammengestückelt wurden, denn der Beginn zeigt einen herrlichen Sonnentag und später trübt es etwas ein. Und da sich Wetter nicht schlagartig ändert, gehe ich davon aus, daß es wenigstens 10 bis 15 Minuten sein könnten und dann gäbe es sehr wohl einige Fragen.

Es wäre also wichtig zu wissen, wann die ersten Aufnahmen dort (und auch anderswo) von Einsatzfahrzeugen gemacht wurden.

mfG
nereus
Antworten
Wann fielen die ersten Schüsse im OEZ? Laut heute-journal um "10 vor 6", also 17:50 Uhr. Das macht mich jetzt stutzig. https://youtu.be/W9rJ-Q9Di6c?t=45s
Antworten
@Nereus:

In "deinem" Video mit den Einsatzfahrten gibt es bei 1:23 eine Uhr im Bild. (An dem Mast mit dem U-Bahn-Schild) Die zeigt ca. 15:20 Uhr, wenn ich mich nicht irre.
Wenig später, so bei 2:49 zeigt sie dann ziemlich genau 18:00 Uhr. Da sind dann auch die Glocken zu hören.
Wenn das also wirklich Einsatzfahrten zum Geschehen am OEZ sein sollen, kann da irgendwas nicht passen. Aber das würde auch den Sonnenschein erklären. Bei allen anderen Videos, die später gemacht wurden, war es zumindest bedeckt.

Deshalb vermute ich, er hat tatsächlich mehrere Fahrten des Tages zusammengeschnitten, wobei dann die Frage ist, wieso er stundenlang an einer Kreuzung zu stehen scheint.
Antworten
(01.08.2016, 16:37)Blaubär schrieb: Meinst du dieses Video? https://www.youtube.com/watch?v=BAB5U7kCOH0

Nur am Rande: Als ich mir das Video angesah, bekam so nach 5 Minuten der Titel "Amoklauf in München" plötzlich eine ganz andere Bedeutung für mich. Die haben da einen Aufriss gemacht, dass es nur so kracht und splittert...
Antworten
@Romanschreiber

Danke für Dein Adlerauge!

In "deinem" Video mit den Einsatzfahrten gibt es bei 1:23 eine Uhr im Bild. (An dem Mast mit dem U-Bahn-Schild) Die zeigt ca. 15:20 Uhr, wenn ich mich nicht irre.

Nicht nur das!
Bei Minute 00:30 zeigt diese Uhr sogar eine Zeit zwischen 14:35 bis 14:37 Uhr an!
In der Zeit vom Beginn des Videos bis zum Uhrzeitstand bei etwa 18 Uhr fahren zuvor ca. 7 polizeiwagen (inkl. Zivile mit Blaulicht), 3 Krankenwagen und 2 Feuerwehrfahrzeuge durch das Bild.
Da alles vom selben Standort und nur aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen wurde, steht außer Zweifel, daß der Einsatz WEIT VOR 18 Uhr begonnen haben muß.
Aus meinen anfänglichen mutmaßlichen 15 Minuten sind inzwischen über zweieinhalb Stunden geworden!!
Das deckt sich auch mit Aussagen von Leuten – finde auf die Schnelle den Verweis nicht – die meinten, daß lange vor 18 Uhr in Münchens Zentrum die Fanfaren von Polizei- und Krankenwagen zu hören waren.
Andererseits ist dann Deine Frage ..

wieso er stundenlang an einer Kreuzung zu stehen scheint.

.. mehr als berechtigt.

Nach meiner Schätzung stand er schon ab etwa 14.30 Uhr und begann zu filmen.
So schön wie dieses Zeitzeugnis ist, es stellen sich neue Fragen.

Hatte sich nicht auch Altmaier verquatscht, als er meinte, er sei schob ab Nachmittag im Einsatz gewesen?
Manchmal sagen sie halt doch die Wahrheit, auch wenn es nur auf die "Freudsche Art" ist.  Big Grin
Antworten
@Nereus
Darf ich Sie bitten, von den Uhrzeiten jeweils ein Foto zu machen, am besten jeweils als still des gesmten Bildschirms und dann den Ausschnitt?
"Deshalb sprach Kanzleramtsminister Altmaier auch von seiner Beschäftigung mit dem Fall nicht nur am Abend oder frühen Abend, sondern "den ganzen Nachmittag über und den ganzen Abend über in engem Kontakt..."(Tagesschau-Video)."
Quelle http://www.mai2.eu
"Der Weg der Tugend ist recht schmal. Und dennoch herrscht überhaupt kein Gedränge."
(Hermine Hauß, Großtante)
Antworten
Hallo,

ich habe gerade diese Seite hier gefunden:


Sonnenuhr

Hier kann man sich eine Position auf googlemaps suchen, und mit entsprechendem Datum die Uhrzeit anhand des Schattenwurfs bestimmen. Für das Video von neures am Anfang mit ca. 14-15 Uhr kommt das auf jeden Fall hin. Habe die Position des Aufnehmenden mal grob ausgewählt.
Evtl. kann man damit noch ein paar weitere Videos analysieren.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste