Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussion Hotspot-Homestories
#1
Die Hotspot-Homestories sind die einzige Möglichkeit, die Corona-Story am Kochen zu halten. Die Statistiken geben da schon seit 4 Wochen nix mehr her: In Bayern ist seit einigen Wochen die Anzahl der Neuinfektionen niedriger als die Fehlerquote des Tests.

Gibt es bei den Hotspots eigentlich auch Infektionen mit Symptomen?
                                                        
„Es gibt eine Form der Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.“ (Gabor Steingart)
Antworten
#2
(20.06.2020, 18:16)Rantanplan schrieb: Die Hotspot-Homestories sind die einzige Möglichkeit, die Corona-Story am Kochen zu halten. Die Statistiken geben da schon seit 4 Wochen nix mehr her: In Bayern ist seit einigen Wochen die Anzahl der Neuinfektionen niedriger als die Fehlerquote des Tests.

Gibt es bei den Hotspots eigentlich auch Infektionen mit Symptomen?

Zumindest zum Hotspot Leer / Ostfriesland habe ich folgendes beim Spiegel gelesen:

73-Jähriger stirbt nach Corona-Ansteckung in Restaurant

Im Landkreis Leer ist ein 73-Jähriger an Covid-19 gestorben. Bei dem Toten soll es sich um den Vater des Wirts handeln, dessen Lokal wegen eines Corona-Ausbruchs in die Schlagzeilen geraten war.
17.06.2020, 09.42 Uhr

https://www.spiegel.de/panorama/gesellsc...b3485fc17e

Wobei ich gestehen muß: Ich habe gerade nicht auf die Schnelle herausfinden können, wie es überhaupt zu der Untersuchung gekommen ist; es muß ja einen Anlaß (wenigstens einen Patienten mit Symptomen) gegeben haben, weswegen man dann ganz schnell ... durch die Listen gegangen ist ... und auf das Restaurant gekommen ist ... und dann vielleicht dem PCR-Test etwas auf die Sprünge geholfen hat...
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste