Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Corona/Covid 19 - Immunitätsausweis/Impfausweis/Reisepapiere
#81
Der Digitale Impfausweis ist beschlossene Sache | Von Bernhard Loyen

Wer sprach folgende zukunftsausgerichteten Worte? dass …zukünftig empathische Roboter Ärzten und Pflegern helfen könnten, sich auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Patienten zu konzentrieren. Die Chancen, die sich damit verbinden, sind wahrhaftig atemberaubend.
Ist das die Gedankenwelt von Bill Gates oder Elon Musk? Ich muss sie enttäuschen, beide Klischees werden nicht bedient werden können. Es waren Formulierungen von Kanzlerin Merkel, geäußert bei einer Rede während der 368. Graduationsfeier der Harvard University am 30. Mai 2019 in Cambridge/USA.
Es ist sehr aufschlussreich sich dieser Rede erneut etwas mehr zu widmen, um die momentane Strategie ihres Handels etwaig zu entschlüsseln. Ausschnitte aus der Rede von Angela Merkel (1):
..Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“ Diese Worte Hermann Hesses haben mich inspiriert, als ich mit 24 Jahren mein Physikstudium abschloss. Es war das Jahr 1978. Die Welt war geteilt in Ost und West…Ich bin in Ostdeutschland aufgewachsen, in der DDR, dem damals unfreien Teil meines Heimatlandes, in einer Diktatur. Menschen wurden unterdrückt und überwacht. Politische Gegner wurden verfolgt. 
(…) Ich wohnte in der Nähe der Berliner Mauer. Auf dem Heimweg von meinem Institut ging ich täglich auf sie zu. Dahinter lag West-Berlin, die Freiheit. Und jeden Tag, wenn ich der Mauer schon sehr nahegekommen war, musste ich im letzten Moment abbiegen – zu meiner Wohnung. Jeden Tag musste ich kurz vor der Freiheit abbiegen. Wie oft habe ich gedacht, das halte ich nicht aus. Es war wirklich frustrierend.
(…) Die Berliner Mauer begrenzte meine Möglichkeiten. Sie stand mir buchstäblich im Weg. Aber eines, das schaffte diese Mauer in all den Jahren nicht: mir meine eigenen inneren Grenzen vorzugeben. Meine Persönlichkeit, meine Phantasie, meine Sehnsüchte – all das konnten Verbote und Zwang nicht begrenzen.
(…) Veränderungen zum Guten sind möglich, wenn wir sie gemeinsam angehen. In Alleingängen wird das nicht gelingen(…) Heute nutzen wir Künstliche Intelligenz, etwa um Millionen von Bildern nach Symptomen von Krankheiten zu durchsuchen und zum Beispiel Krebs besser diagnostizieren zu können. Zukünftig könnten empathische Roboter Ärzten und Pflegern helfen, sich auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Patienten zu konzentrieren. Wir können gar nicht absehen, welche Anwendungen möglich werden. Aber die Chancen, die sich damit verbinden, sind wahrhaftig atemberaubend.
(…) Als Bundeskanzlerin muss ich mich oft fragen: Tue ich das Richtige? Tue ich etwas, weil es richtig ist, oder nur, weil es möglich ist? Setzen wir die Regeln der Technik oder bestimmt die Technik unser Zusammenleben? Stellen wir den Menschen mit seiner Würde und in all seinen Facetten in den Mittelpunkt oder sehen in ihm nur den Kunden, die Datenquelle, das Überwachungsobjekt?
Betrachtet man diesen Zeilen, ist das Verhalten der Kanzlerin, das Interesse an wissenschaftlichen Neuerungen einerseits nachvollziehbar, die Härte und Gnadenlosigkeit ihrer Politik im Umgang mit Millionen Bürger andererseits jedoch eher irritierend, wenn nicht sogar bezugnehmend ihrer Schilderung der Frühbiografie schockierend.
Vor gut einem Jahr versuchten mit dem Beginn einer sich dynamisierenden  sogenannten Corona-Krise neugierige, mahnende und vor allem besorgte Bürger die Menschen in diesem Land vordergründig zu informieren. Ihr Interesse dahingehend zu wecken, den sich anbahnenden Veränderungen zu stellen und den bizarren Vorstellungen Weniger sich in den Weg zu stellen.
Niemand konnte nun wirklich ahnen, dass die diversen diskutierten theoretischen Planspiele der Vorjahre sich diesmal in dermaßen kurzer Zeit als dystopische Gegenwart präsentieren werden. Bill Gates formulierte in einem Interview im März 2020 folgende Prognose, Zitat: Letztendlich müssen wir Zertifikate darüber haben, wer eine genesene und wer eine geimpfte Person ist, weil wir nicht wollen, dass sich Menschen um die Welt bewegen – wobei es einige Länder geben wird, die es leider nicht unter Kontrolle haben (2).
Wer ist weiterhin Wir? Mit „Unter Kontrolle“ meinte er natürlich die vermeintliche Pandemie, nicht die Menschen. Die besorgten Bürger, die Worte wie Impfpflicht oder verpflichtender digitaler Impfnachweis vor gut einem Jahr argumentativ einsetzten, wurden und werden durch mediale Stichwortgeber bis zum heutigen Tage von Großteilen ihrer Mitbürger ausgelacht, beschimpft und bedroht. Wer Bill Gates als treibende Kraft bezeichnet wird weiterhin für unglaubwürdig und als Verschwörungs-Mystiker abgestempelt.
Am 01. März diesen Jahres, also gut ein Jahr nach Gates theoretischem Gedankenspiel vermeldeten diverse deutsche Medien, dass die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, noch in diesem Monat einen Gesetzesentwurf zur Einführung eines EU-weiten Digitalen Grünen Passes vorlegen wird. Einem digitalen europäischen Impfpass. Damit der Digitale Grüne Pass aber ein Erfolg werde, brauche sie die Unterstützung aller Mitgliedstaaten. Auch Deutschland müsse die Voraussetzungen dafür schaffen, so Von der Leyen bei einer Rede vor CDU/CSU-Abgeordneten im Europaparlament (3).....

mehr https://kenfm.de/der-digitale-impfauswei...ard-loyen/
 
Antworten
#82
Gläserne Bürger

Grüner Impfpass: Kurz & EU wollen Menschen zweiter Klasse schaffen

Es ist vollbracht: Am heutigen Mittwoch entschloss sich die EU also zur Einführung eines digitalen „grünen Impfpasses“ mit Anfang Juni. Dabei lässt man den Mitgliedsstaaten offen, welche Grund- und Freiheitsrechte sie jenen Bürgern vorenthalten wollen, die sich nicht impfen lassen. Und Kurz geht es nicht schnell genug: Er will das umstrittene System nämlich schon im April umsetzen. Es verbleiben also nur mehr wenige Wochen bis zum gläsernen Bürger und der Zweiklassengesellschaft. 

Kommentar von Alfons Kluibenschädl

mehr https://www.wochenblick.at/gruener-impfp...-schaffen/
 
Antworten
#83
Nein zu grünem Impfpass: Anwälte für Aufklärung beweisen Mut
In einem gut 7-minütigen Video äußern die Mitglieder von der Initiative Rechtsanwälte für Grundrechte und vom ACU-Austria ihre Meinung zum geplanten “Grünen Impfpass”. Sie beziehen mit einem klaren NEIN Stellung dazu.

Die EU hat am 17. März 2021 die Einführung des digitalen grünen Impfpasses beschlossen, dies, so die Anwälte, ohne rechtliche und tatsächliche Notwendigkeit. Dr. Brunner äußert seine Bedenken dahingehend, dass der Impfpass die unantastbare Würde des Menschen und sein Recht auf Gleichheit verletze. Man nimmt es also in Kauf, den Menschen hier zu oktroyieren, sich impfen zu lassen, um ihnen letztlich Reisen ins Ausland zu ermöglichen. Man schaffe hier eine Zweiklassengesellschaft, was strikt abzulehnen sei, so Mag. Todor-Kostic. Es werden durch den grünen Impfpass Grundfreiheiten eingeschränkt, die Impfung werde als Voraussetzung für den Zugang zu den Grundrechten definiert, der jedem zusteht....

> https://www.wochenblick.at/nein-zu-gruen...eisen-mut/
 
Antworten
#84
EU-Parlament leitet Eilverfahren für „grünen“ Impfpass ein

Das Europaparlament hat den Weg für eine rasche Einführung eines europäischen Impfzertifikats freigemacht. Der geplante Impfpass soll schon ab dem 1. Juni zugänglich sein.
Am Donnerstag stimmten die Abgeordneten dafür, das Thema im Eilverfahren zu behandeln. Die EU-Kommission hatte für ein solches Dringlichkeitsverfahren plädiert, damit die Verhandlungen zwischen den Institutionen so schnell wie möglich beginnen können.
Noch im Januar hatte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen Bedenken geäußert, ob die geplanten Nachweise einer Covid-Impfung für Vorteile für die Geimpften verwendet werden könnten. Vieles bei den Impfungen sei ja noch unbekannt. Doch mit dem israelischen Vorbild eines „grünen Passes“ fielen die Zweifel weg. Nun will die EU-Kommission mit dem „digitalen grünen Zertifikat“ eine gemeinsame technische Lösung der 27 EU-Staaten schaffen und die aktuellen Reisebeschränkungen überwinden.
Das Zertifikat soll Impfungen, Ergebnisse zugelassener Tests und Informationen zu überstandenen Corona-Infektionen festhalten und EU-weit anerkannt werden. Es müsse unter anderem sowohl digital als auch in Papierform gelten. Jeder soll es kostenlos bekommen. Zentraler Punkt ist ein QR-Code, der die Sicherheit und Echtheit des Zertifikats garantieren soll.....

> https://snanews.de/20210326/eu-parlament...56617.html
 
Antworten
#85
https://de.rt.com/nordamerika/115154-rie...verbannen/

„Erhebliche Auswirkungen auf Privatsphäre“: Floridas Gouverneur will Impfpässe verbannen
 
Antworten
#86
https://ec.europa.eu/info/live-work-trav...ficates_de                                                               

Niemand hat die Absicht Menschen nur noch mit einem grünen Impfpass reisen zu lassen...

European Commission - European Commission (https://ec.europa.eu/info/live-work-trav...ficates_de)
COVID-19: Digital green certificates
The Commission has instigated a programme of digital vaccine certificates to facilitate the re-opening of economic and social activity as well as travel
 
Antworten
#87
Bund prüft Einführung eines digitalen Impfpasses

In Israel ist es bereits Realität: Wer gegen das Coronavirus geimpft ist, bekommt einen digitalen Impfpass („grüner Pass“). Mit diesem kehrt ein Stück Normalität in den Alltag zurück: Dann sind Fitnessstudios, Urlaubsreisen oder Restaurantbesuche schneller oder überhaupt erst wieder möglich. In Deutschland lehnen sowas Politiker hierzulande ab. Ihr Argument: dadurch würde eine Zwei-Klassen-Gesellschaft entstehen. Das sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Doch nach Recherchen von Business Insider ist man hinter den Kulissen schon deutlich weiter. Demnach prüfen das Bundesgesundheitsministerium und das Bundesinnenministerium die bundesweite Einführung eines digitalen Impfpasses.
 
Antworten
#88
Hier ein Link zu einer neuen EU Guideline, in der beschrieben ist, wie der EU Impfausweis uns alle einsperren und überwachen wird. Wer steckt hinter solchen Aufforderungen uns Menschen zu kontrollieren? Den Text sollte man Herrn Spahn einmal zeigen, damit er sieht, wie er lügt. Er offenbart, was uns bevorsteht.

https://ec.europa.eu/health/sites/health...nes_en.pdf

> Spahn muss man keinen Text zeigen. Er weiß, dass er lügt. Er lügt vorsätzlich. Er weiß, was der Menschheit bevorsteht. Von Anfang an genauso geplant.
 
Antworten
#89
uncut-news: Zufall? Europäische Pläne für „Impfpässe“ gab es schon 20 Monate vor der Pandemie

Viele Länder planen die baldige Einführung von Impfpässen. Diese würden den Menschen den Zugang zu Geschäften, Restaurants, Cafés, Hotels, Kinos und Konzerten ermöglichen. Sie würden auch zum Reisen benötigt. Die Regierung und die Medien geben vor, dass die Maßnahme eine direkte Folge der Coronapandemie ist. In Europa wurde bereits 20 Monate vor dem Corona-Ausbruch an Impfpässen gearbeitet.
Die Europäische Kommission hat am 26. April 2018 einen Vorschlag zu Impfpässen veröffentlicht, gut versteckt in einem Dokument, das die Mainstream-Medien nicht publik machten.
 
Antworten
#90
Die Pseudolösung EU-Impfpass
Wie der Corona-Spuk enden soll
Viele fragen sich, wie und wann der Spuk um Corona enden soll. Dazu stelle ich hier eine These zur Diskussion

14. April 2021 18:08 Uhr
Eigentlich dürfte die Corona-Pandemie nie enden, denn es ist inzwischen unbestritten, dass die sogenannten Impfungen gar keine „echten“ Impfungen sind. Eine echte Impfung verhindert, dass ein Mensch an der Krankheit, gegen die er geimpft wurde, erkrankt und er kann sie auch nicht weiter verbreiten.
Anders bei den Corona-Impfungen. Sie verhindern nicht die Infektion oder Erkrankung, sondern verhindern nur schwere Krankheitsverläufe. Meldungen von Menschen, die trotz Durchimpfung erkrankt sind, gibt es von allen sogenannten Impfstoffen. Auch Geimpfte können sich infizieren, erkranken und daher natürlich auch andere anstecken.
Wenn aber die Impfungen die Ausbreitung von Corona gar nicht aufhalten können, wie soll die Pandemie dann jemals enden? Man kann die Menschen ja nicht auf Jahrzehnte im Lockdown halten.
Hier will ich eine mögliche Antwort auf diese Frage zur Diskussion stellen.
Der Weg zum EU-Impfpass
Ich habe in mehreren Artikeln die Chronologie davon aufgezeigt, wie Politik und Medien die Menschen auf den Impfpass und auch auf die dauerhafte Einschränkung der Freiheitsrechte für Nicht-Geimpfte vorbereitet haben. Noch im Dezember haben das in Deutschland alle ausgeschlossen. Spanien allerdings schon Ende Dezember vorschnell gemeldet, eine Impfdatenbank einzuführen und die Daten auch an die EU weiterzugeben. Damit war klar, dass die Impfdatenbank und der Impfpass hinter den Kulissen schon lange beschlossene Sache war.
Dann begannen auch in Deutschland erste Politiker zu fordern, man müsse Privilegien für Geimpfte einführen. Danach wandelte sich die Stimmung schnell und schon am 1. März hat EU-Kommissionschefin von der Leyen die Einführung eines EU-Impfpasses inklusive Datenbank für den Sommer angekündigt. Diese Chronologie habe ich in drei Artikeln zeitnah dokumentiert. Den ersten Artikel vom 18. Januar finden Sie hier, den zweiten Artikel vom 23. Februar finden Sie hier und den dritten Artikel vom 1. März finden Sie hier.
Übrigens werden die EU-Impfpässe keineswegs auf der ganzen Welt als gute Idee angesehen. Die Idee finden nur Staaten der westlichen Hemisphäre gut. Sogar die WHO hat sich gegen die EU-Impfpässe ausgesprochen und in Russland wurde gesagt, dass die Idee von Impfpässen und daran gebundene Freiheitsrechte gegen die Ideen der Demokratie verstoßen. Das stört aber die EU-Politiker nicht. Normalerweise fordern sie immer, auf die WHO zu hören, aber in diesem Fall tun sie das nicht.
Am 14. April hat sich die EU auf den einheitlichen Impfpass geeinigt und er soll im Sommer eingeführt werden.
Zwangsimpfungen in der EU erlaubt.....

mehr https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der...nden-soll/
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste