Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Corona/Covid 19 - Immunitätsausweis/Impfausweis/Reisepapiere
#71
Nach Österreich prescht Spanien vor

EU-Impfpass: Im Gleichschritt in die neue Abnormalität
Nicht nur in Österreich ist ein Corona-Impfpass und damit verbundene Privilegien im Gespräch. Auch Spanien bringt die Israel-Idee aufs Tablett – und zwar ausgerechnet für des Deutschen liebstes Reiseziel: die Ferieninsel Mallorca. Immer mehr Staaten reihen sich in den Gleichschritt Richtung Totalknechtung ein, und immer mehr Bürger sollen mit Lockangeboten in die „neue Normalität“ gelotst werden.

Ein Kommentar von Hartwig Eder

mehr > https://www.wochenblick.at/eu-impfpass-i...rmalitaet/
 
Antworten
#72
Ab Sommer 2021 Digitaler Impfpass kommt
Das Corona-Kabinett beschloss am Montag die Einführung eines digitalen Impfpasses zur Nutzung auf Handys.
Der Impfpass soll nach BILD-Informationen Ende des zweiten Quartals 2021 verfügbar sein. Damit könnten bereits Geimpfte Einlass z. B. bei Konzerten oder in Restaurants bekommen. Ab Januar 2022 sollen die Impf-Daten zusätzlich in der elektronischen Patientenakte für Mobilgeräte gespeichert werden können.
Der Chef der Ständigen Impfkommission des Bundes, Thomas Mertens, ist offen für das Vorhaben, über das lange gestritten wurde. Im privatrechtlichen Bereich, „bei Kinos, Theatern, Restaurants und auf Fluglinien, kann ich mir einen solchen Nachweis sicher vorstellen“, sagte Mertens zu BILD.

„International ist das ja schon vielfach eingeführt, ist damit bei uns gar nicht zu verhindern.“

https://m.bild.de/politik/inland/politik...obile.html
 
Antworten
#73
Corona-Maßnahmen in EU WHO lehnt geplanten Impfpass ab
Stand: 05.03.2021
Die WHO hat ernste Bedenken gegen den von der EU geplanten Corona-Impfpass. So sei unsicher, wie lange die Immunität nach einer Impfung anhalte, sagte WHO-Regionaldirektor Kluge. Das ist nicht seine einzige Sorge.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt die von der EU-Kommission geplanten Impfpässe ab. Es sei unsicher, wie lang eine Immunität anhalte, sagte der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Kluge, der "Welt". Auch könne ein Impfstoff nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern.
 
Antworten
#74
Hunderttausende Briten unterzeichnen Petition gegen COVID-19-Impfpässe
5 Mär. 2021 
Bislang mehr als 258.000 Menschen in Großbritannien haben eine Petition gegen COVID-19-Impfpässe unterzeichnet. Sie lehnen eine Einschränkung der Rechte von Menschen ab, die diese Maßnahme nicht befürworten.....

> https://de.rt.com/inland/113969-hundertt...mpfpaesse/
 
Antworten
#75
Talk im Hangar-7 – Streit um den Impfpass: Droht jetzt die totale Kontrolle? | Kurzfassung



 
Antworten
#76
Diese Unternehmen sollen den digitalen Impfpass entwickeln

15.11 Uhr: Das Bundesgesundheitsministerium will vier Unternehmen mit der Entwicklung des geplanten digitalen Impfpasses beauftragen. Das sind der US-Konzern IBM, das Softwareunternehmen Ubirch, die IT-Genossenschaft govdigital und der IT-Dienstleister Bechtle, wie das Ministerium am Dienstag auf Anfrage mitteilte. Ubirch ist auf die Blockchain-Technologie spezialisiert, die fälschungssicher sein soll, da die Ausführung jedes neuen Schritts im Programmablauf auf mehreren Rechnern gleichzeitig verifiziert wird.
Der digitale Impfpass ist ein kürzlich vereinbartes Projekt der EU und soll im Schnellgang entwickelt werden. Den Gesetzentwurf will die Kommission am 17. März vorlegen. Helfen soll der Impfpass bei einer schnelleren Rückkehr zur Normalität. Bedenken angemeldet hat unter anderem die italienische Datenschutzbehörde, die eine Diskriminierung nicht geimpfter Bürger fürchtet.

> https://www.morgenpost.de/vermischtes/ar...-News.html
 
Antworten
#77
Impfpass, QR-Code & Big-Data: Schritt für Schritt in den totalitären Staat?
Viele europäischen Länder - darunter auch Deutschland - sind bestrebt, einen digitalen Europäischen-Impfpass einzuführen. Ein digitaler Impfpass mit QR-Code auf EU-Ebene, bedeutet unter anderem, dass die Menschen zu „gläsernen Bürgern“ werden. Jeder Schritt kann damit überwacht werden - ganz so wie im kommunistischen China, das der Europäischen Union nun offenbar als Vorbild dient.
Dieser Artikel ist der Text zum Video: „Impfpass, QR-Code & Big-Data: Schritt für Schritt in den totalitären Staat?“ vom YouTube-Kanal „zentralPlus“.
Herzlich willkommen bei ZentralPlus. Mein Name ist Thomas Kalmund.
Nun soll es ihn also bald geben, einen digitalen Impfpass auf EU-Ebene und damit verbunden, die Vorteile für Geimpfte – und die Nachteile für Nicht-Geimpfte. Dies bestätigen Aussagen einflussreicher Staatsführer, die eng mit Brüssel kooperieren, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Sebastian Kurz.
Als Vorbild für diese einschneidenden Maßnahmen, die im Zuge von Corona installiert werden, dient neben Israel auch das kommunistisch regierte China. Warum diese Entwicklung uns Menschen, die wir in den sogenannten freien Gesellschaften leben,  zum Nachdenken bringen sollte, zeigen wir in dieser und der nächsten Episode.
EU-Impfpass
Obwohl zwar immer wieder betont wurde, dass es keinen Impfzwang geben sollte, würde mit dem geplanten EU-Impfpass ein Impfzwang nun aber durch die Hintertür kommen. Denn nur wer im Besitz dieses Passes ist, kann gewisse Freiheiten – einschließlich seiner Grundrechte – ausschöpfen. So wie es heute schon in Israel praktiziert wird. Und damit kommt auch unausweichlich eine Zweiklassen-Gesellschaft.
Obwohl vor dieser Entwicklung mehrfach von Experten und Politikern gewarnt wurde, fanden diese Warnungen bei den Entscheidungsträgern kaum Gehör.  Denn die EU hat einen Plan, der Schritt für Schritt umgesetzt wird. Dessen Ziel ist es, schließlich alle Menschen in der EU zu impfen. Das ist auch ganz im Sinne von Bill Gates, der schon länger darauf drängt, dass die gesamte Weltbevölkerung geimpft werden sollte.
Mit der Impfung einhergehend wird es dann auch möglich, die Daten eines jeden Menschen zentral und digital zu speichern. Für Europa bedeutet das, dass die EU-Kommission vollen Zugang zu den Gesundheits-Daten aller EU-Bürger haben wird.
Bis zum Sommer will die EU einen europaweit gültigen Impfausweis einführen, um Reisen zu ermöglichen. Das bestätigte Bundeskanzlerin Angela Merkel Ende Februar nach einer Videoschalte der Staats- und Regierungschefs zum Thema Corona-Maßnahmen. Die EU-Kommission benötige „etwa drei Monate“, um die technischen Voraussetzungen für das digitale Dokument zu schaffen.
Impfen oder testen
Also bis zum Sommer kann mit solch einem Pass gerechnet werden. Vorbild für den Vorstoß ist der „Grüne Pass“ in Israel, wie Österreichs Kanzler Sebastian Kurz sagte. Dort können von einer Corona-Infektion genesene Menschen und jene, die gegen das Virus geimpft sind, unter anderem wieder Fitnessstudios, Theater und Sportereignisse besuchen.
Die Arbeit am gemeinsamen Impfausweis soll schnell vorangetrieben werden, wie es in den gemeinsamen Gipfel-Schlussfolgerungen hieß. Angedacht sind eine Datenbank zur Registrierung der Impfungen und ein personalisierter QR-Code für Geimpfte....

> https://www.epochtimes.de/meinung/analys...66231.html
 
Antworten
#78
Spahn vergibt Auftrag für digitalen Impfpass an Konsortium unter Führung von IBM
  • Künftig soll ein digitaler Impfpass eingeführt werden.
  • Die App soll schnell und sicher über eine Impfung Auskunft geben, um Reisen oder Restaurant­besuche zu ermöglichen.
  • An dem Auftrag sind auch deutsche IT-Unternehmen beteiligt.
> https://www.rnd.de/politik/ibm-spahn-ver...6LBM4.html
 
Antworten
#79
(10.03.2021, 09:49)Rundumblick schrieb: Spahn vergibt Auftrag für digitalen Impfpass an Konsortium unter Führung von IBM
  • Künftig soll ein digitaler Impfpass eingeführt werden.
  • Die App soll schnell und sicher über eine Impfung Auskunft geben, um Reisen oder Restaurant­besuche zu ermöglichen.
  • An dem Auftrag sind auch deutsche IT-Unternehmen beteiligt.
> https://www.rnd.de/politik/ibm-spahn-ver...6LBM4.html

So, da ist sie also back on stage....die alte böse Allianz zwischen IG Farben und IBM....siehe 3. Reich.
Der alte Geist war wohl nie verschwunden, hat die Jahrzehnte unbeschadet überstanden und nur sein Fell gewechselt.
So wie wir es auch wieder  mit den alten eugenischen Ideen zu tun haben....
scheint wohl ein paar Untote zu geben.

https://www.villagevoice.com/2002/10/08/...auschwitz/
The infamous Auschwitz tattoo began as an IBM number. And now it’s been revealed that IBM machines were actually based at the infamous concentration-camp complex....

https://www.facebook.com/AllFiredUpRadio...3333402383
IBM and IG Farben are responsible for the new mark of the beast, "Verichip"...now changed its name to "Positive I.D." It was first promoted right after 9/11
....der dazugehörige CBS NEWS Link ist natürlich  futsch


Dazu auch lesenswert:
https://www.rubikon.news/artikel/zuchter-und-denker-2

Ich warte nun schon länger auf das Veto von ADL und der jüdischen Verbände.....wie auch auf Goudot.
Antworten
#80
(10.03.2021, 15:30)Adelheid schrieb: Ich warte nun schon länger auf das Veto von ADL und der jüdischen Verbände.....wie auch auf Goudot.

Und wieweit Die, besonders  die Spitzen,  da auch mitgemacht haben ... wird man nicht wagen können zu denken da sonst die ...keule kommt.  Ganz undifferenziert.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste