Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CORONA - Die App
#21
Restaurants und Kinos: Axel Voss will Corona-App-Verweigerer benachteiligen
Eigentlich soll niemand zur Nutzung der Corona-App gezwungen werden. Doch EU-Politiker Voss will den Bürgern spezielle "Anreize" geben.
https://www.golem.de/news/restaurants-un...48373.html
 
Antworten
#22
Kontakt Tracking

Da Deutschland ja in der Regel früher oder später alles kopiert was aus dem Evil-Empire kommt, ist es an der Zeit sich mal anzuschauen was dort diesbzgl. der Kontaktverfolgung abläuft.
Die bezeichnende Titelzeile:
"Chelsea Clinton On Board Of Trustees For Contact Tracing Group Funded By Bill Gates & George Soros"
https://newspunch.com/chelsea-clinton-on-board-of-trustees-for-contact-tracing-group-fu...
Natürlich die üblichen Verdächtigen !
Polly hat sich auf Ihrem You Tube Kanal "amazing Polly" damit ausführlich beschäftigt (vorletztes Video , auch auf Deutsch)
In den USA werden jetzt tausende Arbeitslose zum Lohn von 25 $/Std. angeheuert um täglich die bei der Aktion Mitmachenden (anfangs freiwillig) telefonisch über Ihre Befindlichkeit und Kontakte zu befragen.
Man kann nur über die bösartigen Absichten hinter solch einer App spekulieren. Aber wahrscheinlich trifft bei solch einer Spekulation das "worst case" zu, d.h. die so aufgebauten Datenbanken werden zur Kaltstellung jeglicher Opposition in einer sich eskalierenden Wirtschaftskrise, Unruhen und dann Krieg mit Kriegsrecht gegen all die Idioten eingesetzt, die sich so haben erfassen lassen.
Daher: übt schon mal ohne Smart-Phone in der Öffentlichkeit auszukommen. lasst das Teil einfach zu Hause. Oder besser noch, legt Euch ein Wegwerf-Handy von Huawei für 30 € zu und telefoniert mit nicht-registrierter Sim Karte von Ay Yildiz, die es in jedem guten Türken Laden gibt.
Auch in BRD sind diese Tracing Stellen schon still und leise im Aufbau. Meine türkische Friseurin erzählte mir kürzlich von einem Bekannten, der für kurze Zeit hier arbeitete, dann aber durch die Covid-1984 Massnahmen seinen Job verlor und wieder zu seiner Familie nach Istanbul zurückkehrte. An der Grenze musste er einen ausführlichen Fragebogen mit allen Kontaktdetails ausfüllen und seitdem erhält er j e d en T a g einen Anruf. Ich vermute mal, dies wird so schon bei allen Flugreisenden, die in's Ausland fliegen, durchgezogen. Wäre interessant dazu von anderen Bestätigendes zu hören.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=528215
 
Antworten
#23
[Bild: kkv65kgz.png]
 
Antworten
#24
Coronavirus: UK visitors will be asked to download COVID-19 tracing app

Contact details will also be requested as authorities seek to get coronavirus under control.
Visitors to the UK will be asked to download the NHS coronavirus contact-tracing app.
Contact details will also be requested "so that we know where people are", Transport Secretary Grant Shapps said at the Downing Street press conference.
The app is being trialled on the Isle of Wight, where more than half of residents have now downloaded it, Mr Shapps added.
"The actual number is 72,300," he said.

mehrhttps://news.sky.com/story/coronavirus-u...sf-twitter
 
Antworten
#25
Pandemie in Indien Keine App, keine Zugfahrt, kein Job
100 Millionen Inder haben sich freiwillig eine Corona-App heruntergeladen. Das reicht der Regierung nicht: Wer "Aarogya Setu" nicht nutzt, kann bald nicht mehr reisen - oder verliert seine Arbeit.
Von Silke Diettrich, ARD-Studio Neu-Delhi
Im Netz, in Zeitungen, im Radio: Im ganzen Land schaltet die indische Regierung Werbung für ihre App "Aarogya Setu", was übersetzt bedeutet: Brücke zur Gesundheit. Auch Bollywood-Schauspieler preisen die App an, als persönlichen Bodyguard.
Die positiven Kampagnen kommen bei einigen Menschen in der Bevölkerung richtig gut an - wie bei Umesh Ram zum Beispiel. Er liefert in der Hauptstadt Neu-Delhi Essen aus. "Für mich und meine Kollegen ist es wirklich notwendig, die App zu nutzen, für unsere eigene Sicherheit", sagt er. "Wir müssen doch wissen, ob unsere Kunden das Virus haben oder nicht. Es wäre gut, wenn fast alle diese App nutzen würden."
Davon ist Indien aber noch weit entfernt. Zwar haben hier bereits mehr als 100 Millionen Menschen die Corona-App runtergeladen, aber das macht nicht einmal zehn Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Und nicht alle von ihnen haben das ganz freiwillig getan. Denn wer bei einer privaten Firma oder im Staatsdienst angestellt ist, ist verpflichtet, die App auf sein Smartphone zu laden. Den Firmenchefs könnten sonst Strafen drohen, Geldbußen oder sogar Freiheitsentzug.

https://www.tagesschau.de/ausland/indien-app-101.html
 
Antworten
#26
RKI App ist gefährlich! ⚠️ Datenkrake Regierung - von Cyber Soldaten und Datenklau



 
Antworten
#27
iOS 13.5 ist da: Update bringt Masken-Erkennung und Corona-Tracing
iPhone-Nutzer aufgepasst, ein neues Update mit zahlreichen Features steht zur Installation bereit. Wir geben dir einen Überblick, was dich in iOS 13.5 erwartet.

[Bild: ios-13-5-535x951.png]

https://www.inside-digital.de/news/ios-1...na-tracing
 
Antworten
#28
Android installiert Corona Update automatisch im Hintergrund





(selbst nachgeprüft , stimmt! Ist die Schnittstelle (API) für die App.Das nächste mal bitte nachfragen, google, sonst landet das Smartphone gleich im Schrank.  Letzte Warnung! Ohne über den Sinn oder Unsinn zu diskutieren. Unerkannt im Hintergrund geht gar nicht)
 
Antworten
#29
Datenschutzbeauftragter zu Corona-App: Streitigkeiten um die Warn-App haben „Vertrauen gekostet“
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber, hat davor gewarnt, die Akzeptanz für die geplante Corona-Warn-App mit falschen Anreizen zu gefährden. „Vor- oder Nachteile im täglichen Leben an die App zu knüpfen, wäre kontraproduktiv“, sagte Kelber dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Das wäre schlecht für eine breite Akzeptanz und würde damit letztlich der Wirtschaft schaden.“

(Datenschutzbeauftragter macht sich Sorgen um eine Akzeptanz für eine geplante CoronaApp?????)
 
Antworten
#30
Dieses Update verunsichert viele, die Bereitstellung der Schnittstelle bedeutet aber nicht, daß darüber bereits irgendein tracking oder tracing läuft!
Es wird, voraussichtlich im Juni, eine einzige App geben, die diese Schnittstelle nutzen darf u die Installation dieser App geschieht freiwillig.
Infos, mit Links zu den technischen Details:
https://www.heise.de/news/Apple-und-Goog...26167.html
Apple und Google veröffentlichen Schnittstellen für Corona-Warn-Apps
Das sogenannte Exposure-Notification-Framework liefert das Fundament, auf das lokale Corona-Warn-Apps bauen werden.
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste