Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CORONA - Der Einsatz von OP-Masken
#1
Zitat:In einer Doktorarbeit der TU München von 2005 wurden die Auswirkungen beim Tragen u.a. von einfachen Schutzmasken untersucht.
Das Fazit ist erschreckend.
Sofort nach Anlegen einer normalen dünnen OP Maske atmet man viel mehr ausgeatmetes CO2 ein.
Die Auswirkungen sind so stark, dass der Doktorand die Probanden nur über einen Zeitraum von 30 Minuten testen durfte, um sie nicht zu schädigen.
Es kommt zu Müdigkeit, schnellerer Atmung, Herzunregelmäßigkeiten, Konzentrationsschwäche, schlechterer Feinmotorik.

Quelle:

Zitat:5. ZUSAMMENFASSUNG
Die Akkumulation von Kohlendioxid unter chirurgischen Operationsmasken wird
bei normal atmenden Personen durch die beeinträchtigte Permeabilität der Masken
verursacht.
Diese Effekte wurden an zwei verschiedenen Masken und 15 gesunden, männlichen
Probanden getestet. Es wurden drei verschiedene Testreihen durchgeführt, wobei eine
Testreihe mit dem Maskentyp 1 (3M® OP-Maske 1810 F), eine zweite Testreihe mit
Maskentyp 2 (Surgine® 4238 Antifog Gesichtsmaske) sowie eine dritte Testreihe ohne
chirurgische Operationsmaske vollzogen wurde. Jeder Proband nahm an jeder
Testreihe in zufälliger Reihenfolge teil. Vor dem Aufsetzen der Maske, zu acht
Zeitpunkten während 30 min Tragedauer und 5 min nach Entfernen
der Maske, wurden der transkutane Kohlendioxid-Partialdruck, die Atemfrequenz, die
Herzfrequenz und die pulsoxymetrische Sauerstoffsättigung gemessen.
Die Akkumulation von Kohlendioxid (22,49 mmHg, STEV 2,30) unter jeder
untersuchten chirurgischen Operationsmaske erhöhte den transkutan gemessenen
Kohlendioxid-Partialdruck (5,60 mmHg, STEV 2,38). Eine kompensatorische
Erhöhung der Atemfrequenz oder ein Abfall der Sauerstoffsättigung wurde dabei nicht
nachgewiesen.
Da Hyperkapnie verschiedene Hirnfunktionen einschränken kann, soll diese Studie
Hersteller von chirurgischen Operationsmasken aufrufen, Filtermaterialien mit höherer
Permeabilität für Kohlendioxid zu verwenden. Dies sollte dazu führen, dass eine
verminderte Akkumulation und Rückatmung von Kohlendioxid bei medizinischem
Fachpersonal gewährleistet wird. Solange muss der Einsatzbereich der OP-Masken
kritisch diskutiert und definiert werden, um unnötige Tragezeiten zu vermeiden.
4
Antworten
#2
[Bild: attachment.php?aid=2598]
   
Antworten
#3
   
Auszug: Ich kenne keine Studie die einen nutzen von #Stoffmasken belegt. Auch das häufige "better than nothing" Argument greift hier nicht! Es gibt nämlich eine große Studie von 2015 mit 1.607 medizinische Beschäftigten, die im Durchschnitt mit 36 Patienten am Tag Kontakt hatten. Im Ergebnis traten bei den Trägern von Stoffmasken am meisten Infektionen auf. Dabei waren Influenza-ähnliche Infektionen (ILI = Influenza-like illness) statistisch signifikant häufiger als bei denjenigen, die eine medizinische Einmalmaske getragen haben und sogar häufiger als in der Kontrollguppe die keine Masken getragen haben!!
Scheinbar führt das stundenlange tragen eines feuchten Stofflappens vor dem Mund (falls der Stoff dicht ist kommt möglicherweise eine schlechteren Belüftung der Lunge dazu) zu einem Anstieg von Atemwegsinfektionen.
So lange wirksamen Schutzmasken mit einem Eigenschutz (!) nicht zur Verfügung stehen, sind diese Maßnahmen nicht gerechtfertigt.

Studie anbei :https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577

PS: Kann mir mal jemand sagen wie man so in Bild hier in Großformat reinsetzt?

[Bild: attachment.php?aid=2602]
Antworten
#4
Jetzt auch bei G. Wisnewski angekommen  Wink

[Bild: attachment.php?aid=2605]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#5


Maske aufsetzen - Damit hält man das nicht auf ...





Antworten
#6
2020-04-23 WELT Weltärztepräsident hält Maskenpflicht für falsch
Antworten
#7

Zur Erinnerung





11B X 1371


das ist ein test
Antworten
#8
(23.04.2020, 11:32)Steuerzahler schrieb:
Zur Erinnerung





11B X 1371


das ist ein test

Ich erinnerte mich trübe, daß in dem Video einige Botschaften (Steganografisch, Morsecodes, Geheimschriften usw.) versteckt sind. Einfach mal "11B_X_1371" in die Suchmaschine des Vertrauens eingeben ... und stauen, was die Leute da so entdeckt haben.

Spontan habe ich zwei Links rausgesucht:

https://www.youtube.com/watch?v=cSPjWtAjlfM

https://hackaday.com/2015/10/16/random-p...ompulsion/

Viel Spaß damit.
Antworten
#9


Die Gehorsams Probe - Rubikon






#Geßlerhut
Antworten
#10





Aufwachen- Masken fallen lassen.. Mensch sein


Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste