Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dampf rausnehmen! Es gibt mehr als nur schwarzweiß-Argumente...
#1
Liebe Mitdiskutanten,

einige Zeit war ich aus der Internetdiskussion - bekam aber hautnah aus dem Filter anderer  die Denkweise Normalverbrauchers mit. Mein Fazit ist, dass die Rechthaberei das übelste Vorgehen ist.
Bedenken Sie bitte:

- Angst ist ein falscher Ratgeber. Aber wenn die Angst real ist (egal ob unberechtigt oder nicht, geschürt usw.), dann kommt man an den betreffenden nicht mit "ich weiß es besser"-Phrasen ran. Also nehmen wir die Angst erst einmal auf. Sie ist ein realer Faktor im Spiel. So wie es REAL ist, dass Covik-19 (k für Krankheit, d für disease, aber wir sind in Deutschland) auf null Immunität, null Schutzimpfung, nicht genügende Bettenkapazitäten trifft und insofern eben NICHT so wie die normale Saisongrippe ist.

- Sorge ist da das vernünftigere Wort. Um mich herum sind Menschen, denen ich sagen kann, das sie sich zu Recht sorgen um das rauchende Kind, um den asthmatischen Partner, den diabetischen Vater und die lungengeschädigte Nachbarin. Denn: ob nur 0,1% oder Promille - diese Diskussion verfängt da nicht. Russisch Roulette ist das Spielgefühl dieser Menschen, das werde mit ihnen gespielt, und dass der Revolver mehr als 6, nämlich 1.000 Kammern hat, nimmt wenig von der Angst. Also dürfen sie sich Sorge machen, schützen usw.

- Ebenfalls reale Sorge ist die um das soziale Leben, um Arbeitsplätze und Grundrechte. Diese Sorge -das ist gewissermaßen im Tausch einforderbar - möge man ebenso wahrnehmen.

- Wodarg steht nicht alleine. Mölling, Bhakdi, Spitzbart und andere vom Fach sprechen ähnlich. Gestern abend wurde sogar in der Tagesschau der italienische Regierungssprecher zitiert, der  explizit sagte, dass bei den tausenden "Coronatoten" in Italien zwar Corona-Infektion vorlag - aber nicht unbedingt  die Todesursache war. Heisst: die Zahl der Toten und die Angst vor dem Tod wahrnehmen ... und zugleich Dampf rauslassen. Atemnot ist echt scheiße, aber in Städten mit hoher Luftverschmutzung wie Bergamo oder Wuhan  zu leben, kann eben dazu führen.

- womit wir bei der Überzogenheit sind. Ich halte es IMMER für richtig, sich die Pfoten zu waschen. Nach dem Klao und vor dem Essen, Händewaschen nicht vergessen. Es ist immer richtig, in die Armbeige zu niesen. Die hedonistischen  Coronaparties sind jugendlicher Wahnsinn, so oder so. Nichts gegen das Feiern - aber das hat etwas von Masernparties von Impfgegnern. Soziale Verantwortung hat auch damit zu tun, sich ein wenig einzuschränken. Hätte man damit viel früher begonnen, das zu propagieren, wären wir heute weiter.

- womit wir bei den Versäumnissen von Spahn und Co. sind: keine Schutzkleidung und Desinfektionsmittel zu bestellen/zu bunkern, das war verbrecherisch. Seit Jahren die Kranken- und Pflegesystem auf Kante laufen zu lassen und zu privatisieren, war und ist verbrecherisch (wenn das sogar Macron erkennt!).  Zu globalisieren  in existentiellen nationalen Gesundheitsbereichen: verbrecherisch. Und wenn nun knappe Güter gehortet werden, gehamstert wird - ja dann sind  Gegenmaßnahmen wir Abgabebeschränkungen sozial und korrekt. Jetzt, nachdem das Kind im Brunnen ist, sind MANCHE Maßnahmen zielführend. Von "oben" verordnete wie eigene (Abstand etc.).

Ich hoffe, mit diesem nicht konkretistischen Beitrag dennoch genutzt zu haben. Es fehlen da noch einige Aspekte, die ich nachtragen werde. Der Rubikon haut derzeit eine Menge Infos raus, leider ohne den hie von mir propagierten abwägenden Modus. Gegen Panikmache UND gegen Sorglosigkeit.
Es lebe die Vernunft!
Antworten
#2
Was mich betrifft, bin und bleibe ich auf der schwarzen Seite der Argumente, der dunkelstschwarzen.
Die Dampfmaschine habe ich noch gar nicht angeworfen.

hier wird auf unsere Kosten die Elite ausbezahlt mit Billionen an Staatsgeldern, Peanuts-Beihilfen für die Kleinen, Vollkontrolle, bei selbst Orwell schlucken müsste, wenn er noch lebte.Vollkommen überzogener Aktionismus, nachdem man nach innenpolitischem Streit und sonstigem (Klima), plötzlich aufgewacht,mal was von einem Virus mitbekommt, der vor einigen Wochen noch harmlos erschien

nein, nein und nochmal nein

Ich will, dass die Leute, die uns das eingebrockt haben, verantwortlich gemacht werden.Und ich hasse es, wenn hier Roulette mit den Menschen gespielt wird und man sie ihrer Grundrechte beraubt.

Der Scheißhaufen an Politik und Medien muss weg. Punkt!
 
Antworten
#3
Volle Zustimmung Rundumblick!

INP
Antworten
#4
"Der Scheißhaufen an Politik und Medien muss weg. Punkt!"
Sonst?
Sonst zerreiß ich mich?

Wollen will ich auch viel. mir kommt es jedoch darauf an, nicht nur zu wollen, sondern auch etwas zu erreichen. Erreichen hat etwas mit erreichen zu tun, die Menschen erreichen. Wir können uns gegenseitig in Radikalität überbeiten - Otto Normalverbraucher lässt das kalt. Schauen wir uns doch Bernais, Goebbels, Gates und dgl. Gelichter an: sie haben Instrumente geschaffen, derzeit übergangslos von Angst vor Klima auf Angst vor Corona umzuschwenken, aufgebaut auf der Angst vor Terror zuvor.

Wo holen wir die Menschen ab? An welchem Bahnsteig?
Die Deutschen, bekanntlich im Besitz einer Bahnsteigkarte, wenn sie zur Revolution fahren, stehen noch nicht mal an dem Bahnsteig, an dem diese Bimmelbahn einlaufen könnte. Die Plätze und Straßen sind leer, das sind die Fakten, Wodarg hin oder her. Ich suche nach dem Tonfall, mit dem wir die Panikgetriebenen wieder zur Vernunft bringen. Ihnen zu sagen: "alles Quatsch" verkennt z.B. die Wirkmächtigkeit der Sarg-Bilder aus der Lombardei.

Sorry, Rundumblick: insofern sehe ich sogar noch schwärzer als Sie. Habe gerade zwei Videos mit schlimmsten Prophezeiungen bzgl. der nächsten Monate gesehen - die, da sie die Zukunft betreffen, bekanntlich fehleranfällig sind, und wenn da tausendmal Begriffe wie "Tiefer Staat" drin vorkommen. Wir wissen nicht, was man uns noch links und rechts um die Ohren hauen wird, und deshalb müssen wir die Fühler ausstrecken zu den Besorgten.
Antworten
#5
(22.03.2020, 18:43)A.Hauß schrieb: "Der Scheißhaufen an Politik und Medien muss weg. Punkt!"
Sonst?
Sonst zerreiß ich mich?

Wollen will ich auch viel. mir kommt es  jedoch darauf an, nicht nur zu wollen, sondern auch etwas zu erreichen. Erreichen hat etwas mit erreichen zu tun, die Menschen erreichen. Wir können uns gegenseitig in Radikalität überbeiten - Otto Normalverbraucher lässt das kalt. Schauen wir uns doch Bernais, Goebbels, Gates und dgl. Gelichter an: sie haben Instrumente geschaffen, derzeit übergangslos von Angst vor Klima auf Angst vor Corona umzuschwenken, aufgebaut auf der Angst vor Terror zuvor.

Wo holen wir die Menschen ab? An welchem Bahnsteig?
Die Deutschen, bekanntlich im Besitz einer Bahnsteigkarte, wenn sie zur Revolution fahren, stehen noch nicht mal an dem Bahnsteig, an dem diese Bimmelbahn einlaufen könnte. Die Plätze und Straßen sind leer, das sind die Fakten, Wodarg hin oder her. Ich suche nach dem Tonfall, mit dem wir die Panikgetriebenen wieder zur Vernunft bringen. Ihnen zu sagen: "alles Quatsch" verkennt z.B. die Wirkmächtigkeit der Sarg-Bilder aus der Lombardei.

Sorry, Rundumblick: insofern sehe ich sogar noch schwärzer als Sie. Habe gerade zwei Videos mit schlimmsten Prophezeiungen bzgl. der nächsten Monate gesehen - die, da sie die Zukunft betreffen, bekanntlich fehleranfällig sind, und wenn da tausendmal Begriffe wie "Tiefer Staat" drin vorkommen. Wir wissen nicht, was man uns noch links und rechts um die Ohren hauen wird, und deshalb müssen wir die Fühler ausstrecken zu den Besorgten.

Kann ich so auch unterschreiben!

Ich muss mich deswegen nicht zerreißen, nur gesund bleiben. Im Moment sind die eh am Drücker
Verschiedene Videos und Berichte zu dem, was sich in naher Zukunft abspielen wird, habe ich auch gesehen/gelesen-
Die jetzigen Maßnahmen, heute wurde Kontaktverbot für mehr als 2 Personen beschlossen, kommen etwas spät- Man hätte früher handeln können und müssen. Den Zusammenbruch der Wirtschaft als Folge der Massnahmen kann man nicht mehr begründen, wo klar ist, das man so eklatant versagt hat.. Beschämend die Tatsache, daß es EU-intern keine Hilfen untereinander gibt. Was EU-Politschranzen nicht davon abhält, von einem starken Europa usw. zu faseln.
Es sind China,Kuba und Russland, die Italien unterstützen und helfen werden.Und der Rest der angeblich so starken EU beschäftigt sich in dieser Situation bevorzugt damit, neue Instrumente zur Aushebelung von Bürgerrechten durch die Hintertür mit der Begründung der Seuchenbekämpfung einzuführen. Da fragt man sich, wer die größeren Schweine sind:  Ich fass es einfach nicht.
 
Antworten
#6
Den Gedanken von Herrn Hauß stimme ich weitgehend zu. Allerdings: Wo, wenn nicht hier werden die Fakten gesammelt? An welchem "Bahnsteig" holen wir die Leute ab, wenn wir das Ereignis vom Breitscheidplatz in Frage stellen? In die Breite zu wirken war nach meinem Verständnis bisher nicht das zentrale Anliegen dieses Forums. Zu einer konstruktiven Diskussion über dieses Problem rege ich aber einen eigenen Strang an.
Antworten
#7
(22.03.2020, 18:43)A.Hauß schrieb: Sorry, Rundumblick: insofern sehe ich sogar noch schwärzer als Sie. Habe gerade zwei Videos mit schlimmsten Prophezeiungen bzgl. der nächsten Monate gesehen - die, da sie die Zukunft betreffen, bekanntlich fehleranfällig sind, und wenn da tausendmal Begriffe wie "Tiefer Staat" drin vorkommen. Wir wissen nicht, was man uns noch links und rechts um die Ohren hauen wird, und deshalb müssen wir die Fühler ausstrecken zu den Besorgten.

PS: Die Fühler ausstrecken für die Besorgten?

Wo waren die ganze Zeit, als wir Unterstützung auf der Suche nach Wahrheit und Aufklärung gebraucht hätten?

Da war auch niemand da. Sondern man hat uns/euch im Regen stehen lassen. Diese Ignoranten können mich mal.
Jetzt führt jeder seinen Kampf für sich alleine oder in seiner Gruppe. Ich häng schon mal die gelbe Weste ins Fenster. Ich löse keine Bahnsteigkarte. Auch diese dunkle Zeit geht vorbei, die Ruhe in der Nacht gespenstisch, der Himmel klar und leer, am Bahnsteig keine Züge - Ruhe!
Eine Chance, sich neu zu finden.
 
Antworten
#8
In Zeiten wie dieser hat man viel Zeit, auch beim Stöbern.
was will uns denn unser ach so verhasster POTUS sagen ?

[Bild: attachment.php?aid=2542]

   

Falls noch nicht gesehen, empfehle ich mal dieses, auch wenn jetzt manche von Euch im Dreieck hüpfen

Enjoy the show

man wird sehen
Antworten
#9
Meint er eine Impfung? Oder Ausgangssperren?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste