Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VIDEOS
#41
(01.06.2020, 19:23)A.Hauß schrieb: Ickes Position zu 5G 

Keine Ahnung wie Diese ist.

"David Icke has YouTube channel deleted after linking coronavirus to 5G "

... das war mal so Ausgabe nach Schnellsuche

Ansonsten mal nach Ulrich Weiner suchen für Elektrosmog & Elektrosensibel

PS: Betreff der puren Vlogger, so bemühe ich mich dafür Verständnis zu haben. (Schulnote 6)
Antworten
#42
(01.06.2020, 20:03)ossi schrieb: (.....)
PS: Betreff der puren Vlogger, so bemühe ich mich dafür Verständnis zu haben. (Schulnote 6)

Was will man machen? und dann auch meistens beim so zensurfreundlichen Youtube

(viele Videos hier sind eh schon weg)
 
Antworten
#43
(01.06.2020, 20:03)ossi schrieb:
(01.06.2020, 19:23)A.Hauß schrieb: Ickes Position zu 5G 

Keine Ahnung wie Diese ist.

"David Icke has YouTube channel deleted after linking coronavirus to 5G "

... das war mal so Ausgabe nach Schnellsuche

Ansonsten mal nach Ulrich Weiner suchen für Elektrosmog & Elektrosensibel

PS: Betreff der puren Vlogger, so bemühe ich mich dafür Verständnis zu haben. (Schulnote 6)

Ich glaube Andreas Hauß ging es weniger um Ickes Position zu 5G! 
Ihm geht es wie mir: Es gibt eine Flut von Videos im Netz - wo auch immer du hinsiehst. Webseiten, die ihre Botschaft in Textform anbieten werden immer seltener, sterben mehr und mehr aus (zumindest hinsichtlich der Relation zum bewegten Bild). Leider! 
Mit Text ist es wie mit Büchern. Man kann ihn überfliegen!
Einst im Buchladen: Ich sehe irgendwo einen interessant klingenden Titel, blättere ein paar Seiten darin (beginnend beim Inhaltsverzeichnis), und kann dann recht schnell entscheiden: lohnt oder nicht. Leider haben die Buchläden oft nicht (mehr) das im Regal, was ich gerade suche. Die Mainstream-Kultur bringt das Geld, special interest verkauft sich nicht so gut; der gut sortierte lokale Händler kämpft ums Überleben. Außerdem kommen zunehmend mehr Titel auf den Markt (Massenproduktion der Schande!).
Bei der Suche im Internet finde ich auf einer Verlagshomepage - wenn ich Glück habe - ein Inhaltsverzeichnis und ein paar Seiten zur Ansicht (meist das Vorwort oder das erste Kapitel). Das ist schon ein Rückschritt. (Gut, ich kann natürlich auch in eine Bibliothek gehen... Leider haben die öffentlichen Bibliotheken oft nicht (mehr) das im Regal, auf das ich scharf bin...) Der ärgerlichste Teil dabei: Im Buchladen stehen - thematisch sortiert - weitere Titel von anderen Verlagen daneben... OK, Amazon will auch verdienen und schlägt mir etwas zur Auswahl vor... 
Ein Video hingegen muß ich mir vollständig ansehen, denn sehr vielen Videos fehlt eine Inhaltsangabe usw. Einen Hinweis bekomme ich vielleicht noch aus den Kommentaren ... oder indem ich mir zunächst die "Untertitel" downloade ... und schnell quer drüber lese. Eine ernstzunehmende Videoproduktion braucht aber eine Vorbereitung (Konzept, Skript, Buch) ... und exakt dieser Umstand macht die Videoproduktion letztlich aufwändiger als die Herstellung eines Textes: Denn erst nach dieser Phase kommt der Spaß vor der Kamera. 
Was ich bis jetzt gänzlich unterschlagen habe, was aber wichtig ist: Bevor einst ein Buch einen Verleger fand, war ein langer Weg zurückzulegen. Der Verleger wußte, was er verkaufen kann, was sich verkaufen läßt ... und ob das Manuskript, das er in die Hände bekam, es wert ist (nötigenfalls mit Hinweisen an den Autor zur Überarbeitung) zur Druckreife gebracht zu werden. Gleiches gilt für den Stoff, aus dem bewegte Bilder werden können. Jeder Verleger, jedes Studio, jeder Händler ist eine Stufe im Qualitätsmanagement, die vom Autor zu überspringen ist; eine Stufe bei dem Geld, Aufwand und Nutzen auf der einen Seite und Qualität (Reife der Botschaft) auf der anderen Seite eine Rolle spielen. Und heute? In gewisser Hinsicht ist publizieren "demokratischer" geworden; gewiß. Die andere Seite der Münze: Massenproduktion auf niedrigem Qualitätsniveau! Oft schneller Pfusch.
Leider ist es so, daß sch sehr viele sehr gern reden hören und oft nicht über das Niveau der Rede am Stammtisch hinauskommen - auch wenn der technische Fortschritt es möglich macht, das kinderleicht in HQ ins Netz zu stellen. Oft ist das einzige, was daran High Quality ist, ... der Output des Aufnahmegeräts. Der Rest ist wieder mal Massenproduktion der Schande! Der Sprecher nuschelt, über Ton, Licht, Schärfe, über die Botschaft, die nicht zu Ende gedacht ist, und weiß der Fuchs, was ich vergessen habe, schweige ich... Dennoch scheinen einige mit so was sogar recht gut Geld verdienen zu können. 
Ich habe nicht die Zeit, nach 10, 15, 30 oder noch mehr Minuten sagen zu wollen: Schade um die Zeit! Da verzichte ich lieber von Anfang an und versch(w)ende meine Zeit lieber mit der Suche nach durchdachten Botschaften. Angesichts der Menge an hahnebüchenden Müll, der im Umlauf ist, und den Schikanen der Suchmaschinen-AI-Routinen ... verzichte ich darauf dazu einen Verschwörungs-Mythos zu entwicklen... Denn selbst für VTs gilt: Massenproduktion der Schande!
Antworten
#44
(01.06.2020, 21:52)Boris B schrieb: Ich habe nicht die Zeit, nach 10, 15, 30 oder noch mehr Minuten sagen zu wollen: Schade um die Zeit!

Eben - und genau darum ist es äußerst dankenswert, dass bei geposteten Videos (so sich dies nicht aus dem Titel und dem Zusammenhang ergibt) ein kurzer Kommentar, worum es geht und warum man es sich ansehen sollte sehr angebracht ist - anderenfalls wird sich niemand dieses mühsam gefundene Video jemals ansehen.

Und genau das meinte A.Hauß
                                                        
„Es gibt eine Form der Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.“ (Gabor Steingart)
Antworten
#45
"Und genau das meinte A.Hauß "
:-)) Danke an Boris B. und Rantanplan für die Interpretation, die korrekt ist. Allerdings auch aufgehängt an Icke und andere Gestalten, deren Videos hier unkommentiert, nicht einmal grob beschrieben im Forum stehen und so einen Eindruck des unkritischen Affirmativen hinterlassen - und so versteh ich Geomatiko nun wahrlich nicht.
Antworten
#46
Zitat:https://www.youtube.com/watch?v=yHgG7jLy...e=emb_logo

LONDON REAL (Deutsch) Interview mit DAVID ICKE
(Übersetzung von Jo Conrad)



Wie man sieht, ist das Video, zu dem ich noch etwas schreiben wollte, nicht mehr verfügbar. Es war ziemlich ausführlich, aber ich hatte es noch nicht ganz gesehen.
Zu den ersten 30 min. hatte ich ein paar Notizen gemacht, allerdings ist das Thema nicht ganz einfach, man müsste da weiter nachlesen. 

Es ging um "Exosome".

Icke berichtete über eine Immunreaktion, die im Krankheitsfalle auftreten kann. 
Als Reaktion auf einen entzündlichen Prozess werden von den Zellen (des jeweiligen Organs) Exosome abgesondert, welche RNA enthalten. Ist z.B. die Lunge (Schleimhaut, Lungenbläschen) gereizt, entzündet oder muss sie sich gegen Bakterien o. Gifte wehren, reagieren die Zellen entsprechend. Es werden als Reaktion sog. Exosome (Proteinkomplexe) freigesetzt, welche im Verlauf Krankheit-Genesung verschiedene Funktionen haben, u.a. haben sie auch eine Warnfunktion. In jedem Fall handelt es sich um eine natürliche Immunreaktion des Körpers auf jeweils verschiedene Krankheitsprozesse. Wenn eine kranke oder ältere Person getestet wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass man auf Exosome stößt, ziemlich groß.

Icke berichtete, dass es diese Bausteine seien, die durch den Covid-Test angezeigt wurden. Man habe die getesteten Exosome nur umbenannt in Covid19. 

Sucht man mit diesen Stichworten, findet man u.a. einen Artikel (aus 2003) aus dem Journal of Cell Biology mit dem Titel "When is a virus an exosome?"

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2248418/


Hier etwas zum Mechanismus 
https://www.deutschlandfunk.de/erforscht..._id=471800
Körperzellen schützen sich aktiv vor bakteriellen Angriffen
Die Zellen setzen bei Bedarf proteingefüllte Bläschen frei, die wie Schwämme wirken. Die sogenannten Exosomen fangen giftige Substanzen ab, die von Bakterien im Körper abgegeben werden und die sonst die Hülle der Zellen beschädigen würden. Diesen bisher unbekannten Mechanismus, den es sowohl beim Menschen als auch bei Tieren gibt, beschreibt ein Forschungsteam aus New York in der Fachzeitschrift Nature.
Die Entdeckung könnte erklären, warum bestimmte Personen zwar mit Erregern wie Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus infiziert sind, aber keine Krankheitssymptome entwickeln, schreiben die Wissenschaftler.


Hier eine Diskussion
https://www.youtube.com/watch?time_conti...e=emb_logo

"Is COVID-19 virus an Exosome? Ken Witwer+Jan Lötvall - the extracellular vesicle angle"
Antworten
#47
Die SCHOCKIERENDE Wahrheit: Es Ist Alles Eine Ablenkung | Es Geschieht JETZT



 
Antworten
#48
ganz böses video ...





LOCKDOWN? find ich gut!

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste