Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Expertenmeinungen
#31
Corona Virus - der zweite Versuch einer objektiven Beurteilung - immer noch ohne Panik



 
Antworten
#32
Ein objektiver Blick auf Corona - mal ohne Panik



 
Antworten
#33
Prof Alexander Kekulé, MD PhD@AlexanderKekule20. März
Bayerns kluge Entscheidung: Verlassen der Wohnung nur aus triftigem Grund, wozu aber auch Bewegung an der frischen Luft gehört - natürlich nur mit Personen, mit denen man zusammenlebt. Wenn #Söder Wort hält, ist das eine gute Nachricht. #coronavirus #Ausgangssperre #budenkoller

Eine bundesweite #Ausgangssperre wäre epidemiologisch unbegründet, wirtschaftlich desaströs und eine soziale Katastrophe. Es gibt weniger einschneidende, aber genauso wirksame Mittel. #coronavirus #budenkoller
 
Antworten
#34
Corona: Virulogin Prof. Mölling warnt vor Panikmache und Ausgangssperren http://blauerbote.com/2020/03/22/corona-...gssperren/

22. März 2020 um 19:11
Mmh, im Detail würde ich sagen, dass laut den öffentlichen Statistiken nur eine höhere Ansteckungswahrscheinlichkeit für die hier auftretenden Corona Mutationen besteht, aber die „Corona-verursachte“ Letalität in Abhängigkeit vom Alter und Vorerkrankungen bisher geringer als bei Influenza-Grippe (2019: 25000 Tote in DE) ausfällt. Betrachtet man die Todesopferzahl und deren Altersspektrum in Deutschland alleine, kann man beruhigt sagen, dass 99% über 70 Jahre waren und Vorerkrankungen hatten. Fraglich bleibt, ob die Toten durch Corona-verursachte Symptome oder durch Sekundärinfektionen (Pneumokokken, u.a.) oder andere Erkrankungen dahingeschieden sind. Diese wichtigen Informationen bleiben uns vorenthalten. Fraglich bleibt auch, ob die „nachweislich“ Infizierten auch wirklich mit dem aktuellen Erregerspektrum (Corona-Mutanten) infiziert sind oder ob sie durchaus die viralen Pathogene bereits seit unbestimmter Zeit in sich tragen (viraler Infekt vor Corona-Bekanntheit und immunresistent), demnach ist ein falschpositives Ergebnis auch möglich. Der eindeutige PCR-Nachweis (Polymerase-Kettenreaktion) erfordert die bekannten Pathogen-Gensequenzen (alle krankheitsverursachenden und nicht-pathogenen Corona-Mutanten der Patienten) und die daraus resultierenden Primer-Paare…kurz gesagt, die PCR ist kein verlässlicher Nachweis. Problematisch ist die erhöhte Mutationsrate des ss/dsRNA-Viruses, die für durchaus vergleichbar mit der alljährlichen Grippe ist. Zum respiratorischen Syndrom kann ich nur sagen, dass bei es bei zahlreichen Viren (EBV, …) auftreten kann, es kein Letalitätsmerkmal von Corona. Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Statistiken mehr zur Verwirrung und Verängstigung der Bevölkerung genutzt werden anstatt einer Aufklärung über die Situation vorzunehmen.
 
Antworten
#35
Prof. Dr. Sucharit Bhakdi - Corona-Nachtrag 1: Belastbarkeit des Gesundheitssystems





Prof. Dr. Sucharit Bhakdi - Corona-Krise Nachtrag 2 - Schreckensszenario Italien





Den Preis eine Gesellschaft einzusperren, ist zu hoch. Die relevanten Daten nicht zu haben und allein die Existenz des Virus als Begründung zu nehmen, ist nicht legitim.

Eine Stimme der Vernunft im Meer der plärrenden Politikern, panischen Bürgern und mundtotmachenden „Journalisten“.
 
Antworten
#36
Französische Wissenschaftler: SARS-CoV-2 wird wahrscheinlich überschätzt
http://blauerbote.com/2020/03/23/franzoe...rschaetzt/
In dem Medium sciencedirekt.com des Elsevier-Wissenschaftsverlages publizierten die französischen Wissenschaftler Yanis Roussel, Audrey Giraud-Gatineau, Marie-Thérèse Jimenoe, Jean-Marc Rolain, Christine Zandotti, Philippe Colson und Didier Raoult einen Beitrag mit dem Titel „SARS-CoV-2: Furcht versus Daten“ zur Corona-Krise. In diesem äußern sie sich kritische zur Panikmache im Fall SARS-CoV-2 – Corona.
 
Antworten
#37
Prof. Gøtzsche: Corona ist mehr als alles andere eine Massenpanik-Epidemie http://blauerbote.com/2020/03/23/prof-go...-epidemie/
 
Antworten
#38
Wissenschaftler zum Coronavirus http://blauerbote.com/2020/03/23/wissens...ronavirus/
 
Antworten
#39
Prof. Ioannidis (University of Stanford): Corona-Entscheidungen „ohne verlässliche Daten“ http://blauerbote.com/2020/03/23/prof-io...che-daten/
 
Antworten
#40
Dr. Wodarg: Dem Corona-Hype liegt keine außergewöhnliche medizinische Gefahr zugrunde http://blauerbote.com/2020/03/23/dr-woda...-zugrunde/
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste