Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Volkmarsen - Auto fährt in Menschenmenge
#31
BILD Live: SEK-Einsatz im abgesperrten Ortskern, schwer bewaffnet. Der "zweite Mann" (der Filmer) wird wiederholt erwähnt.

https://twitter.com/BILD/status/1232006301246464000
Antworten
#32
(24.02.2020, 20:47)Rundumblick schrieb:
(24.02.2020, 20:40)John Thomas schrieb: [Bild: jxvvtlj7.gif]

Erzähl denen bloss nicht, dass es nur 30 min von Volksmarsen bis zum Wohnort von Stephan Ernst in Fuldabrück ist.

Wer ist Stephan Ernst? Und was ist mit dem anderen Tatort? Stehe auf dem Schlauch...
Antworten
#33
Mordfall Lübcke.
Antworten
#34
(24.02.2020, 21:19)diedienichtimmerlacht schrieb:
(24.02.2020, 20:47)Rundumblick schrieb:
(24.02.2020, 20:40)John Thomas schrieb: [Bild: jxvvtlj7.gif]

Erzähl denen bloss nicht, dass es nur 30 min von Volksmarsen bis zum Wohnort von Stephan Ernst in Fuldabrück ist.

Wer ist Stephan Ernst? Und was ist mit dem anderen Tatort? Stehe auf dem Schlauch...

das war ironisch gemeint, gehört auch nicht zum Thema, Es war eine Anspielung auf den Lübcke-Mord und den mutmaßlichen Täter. Die beiden Tatorte/bzw. der Wohnort von Ernst, dem Lübcke-Mörder, liegen 30 Fahrminuten auseinander. Abwarten, ob der Volksmarsener nicht auch aus der Szene kommt.

Dieses Hessen ist ne merkwürdige Ecke geworden Dodgy
 
Antworten
#35
Eins steht schon mal fest:

Zitat:Daffy
undefined

@Daffyfuq

35 Min.
Antwort an
@derspiegel
Das ist mehr als nur ne alkoholgeschichte
Antworten
#36
Hier gehts wohl um den zweiten Mann (den Filmer) - siehe #24 :

Zitat:Notfälle - Volkmarsen: 

Zweite Festnahme in Volkmarsen: Hintergrund unklar

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Volkmarsen/Frankfurt (dpa) - In Volkmarsen hat es nach Angaben des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill eine zweite Festnahme gegeben. Es sei noch nicht klar, ob der Festgenommene als Tatverdächtiger gelte oder ein Zeuge sei, sagte er auf einer Veranstaltung am Montagabend in Frankfurt am Main.

Oberstaatsanwalt Alexander Badle wollte sich auf dpa-Anfrage zunächst nicht zur Festnahme äußern.



https://www.sueddeutsche.de/panorama/not...4-99-54237
Antworten
#37
Fahrer von Volkmarsen : Tatverdächtiger war früher bereits straffällig
In Volkmarsen ist ein Autofahrer in den Rosenmontagsumzug gefahren. Es gibt 30 Verletzte, darunter sieben Schwerverletzte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Auch eine zweite Person wurde festgenommen.
Am Montag ist ein Mann im nordhessischen Volkmarsen in den Rosenmontagszug gefahren und hat 30 Personen verletzt, davon sieben schwer, sagte der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill. Darunter seien nach Angaben der Polizei auch Kinder. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer unter Vorsatz gehandelt habe. Das hessische Innenministerium wollte einen Anschlag „aufgrund der Situation vor Ort“ noch nicht ausschließen.
Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die hessische Polizei ermitteln gegen den mutmaßlichen Fahrer, einen 29 Jahren deutschen Staatsangehörigen aus Volkmarsen, der dringend verdächtig ist. Das schrieb die Generalstaatsanwaltschaft am Montagabend in einer Stellungnahme.
Nach den bisherigen Erkenntnissen sei der Mann gegen 14.45 Uhr mit hoher Geschwindigkeit gefahren in eine Menschengruppe in Volkmarsen gefahren. Die Lage werde vom Polizeipräsidium Frankfurt aus geführt. Das ist bei größeren Einsätzen in Hessen üblich – vor allem immer dann, wenn es sich um einen Terrorverdacht handelt.
Der Tatverdächtige ist nach Informationen des hessischen Innenministeriums zurzeit nicht vernehmungsfähig. Er befindet sich derzeit aufgrund der Verletzungen in ärztlicher Behandlung. Der Beschuldigte soll dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, sobald dies sein Gesundheitszustand zulässt. Die Deutsche Presse-Agentur berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, dass der Fahrer des Autos den Behörden nicht als Extremist bekannt war. Demnach sei er in der Vergangenheit durch Beleidigung, Hausfriedensbruch und Nötigung aufgefallen.

Der Generalstaatsanwalt sagte, dass der Fahrer nicht betrunken gewesen sei. Möglicherweise habe er aber Drogen konsumiert. Zuvor hatte es aus Ermittlerkreisen geheißen, dass er stark alkoholisiert gewesen sei. Außer dem Fahrer wurde in Volkmarsen noch eine weitere Person festgenommen. Auch die zweite Person soll laut Ermittlern „an der Tat ebenfalls beteiligt gewesen sein“. Weitere Informationen machten die Behörden nicht.
Merkel und Bouffier reagieren bestürzt
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zeigte sich erschüttert. „Ich bin schockiert über diese schlimme Tat“, erklärte Bouffier. Er bitte darum, „nicht über mögliche Motive zu spekulieren“. Dies sei die Stunde der Ermittler, die mit Hochdruck an der Aufklärung der Gewalttat arbeiteten.
Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reagierte bestürzt. „Meine Gedanken sind bei den Verletzten von Volkmarsen und ihren Angehörigen“, ließ Merkel über die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer bei Twitter erklären. „Ich wünsche allen baldige und vollständige Genesung.“ Die Kanzlerin richtete zudem der Polizei und allen medizinischen Einsatzkräften ihren „herzlichen Dank“ aus.
Wie die Polizei Westhessen auf Twitter mitteilte, wurden alle in Hessen stattfindenden Fastnachtsumzüge abgebrochen. Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Das bestätigte auch die Polizei in Frankfurt gegenüber der F.A.Z. Ob davon auch Umzüge am Dienstag betroffen sein würden, konnte man allerdings nicht sagen.

In Mainz hingegen hat die Polizei in einer Pressemitteilung versichert, die Einsatzkräfte beim städtischen Umzug kurz nach dem Vorfall sensibilisiert zu haben. Drohnen, die bisher zur Überwachung des Veranstaltungsraums genutzt werden, würden nun „explizit für den Bereich an den Zufahrtsstraßen und Rändern des Veranstaltungsraumes eingesetzt“. So wolle man auffällige „Fahrzeugbewegungen“ frühzeitig erkennen...........

mehr:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft...49499.html
 
Antworten
#38
Zitat:Am Abend kam es zu einem SEK-Einsatz. Beamte des Sondereinsatzkommandos sperrten den Ortskern in Tatortnähe ab und nahmen eine weitere Person fest, die die Horror-Fahrt gefilmt haben soll.

https://boostyourcity.de/die-aktuellen-f...volkmarsen
Antworten
#39
Ah ok! Mensch Jungs, verwirrt mich doch nicht so, ist doch eh schon genug los ;-)
Antworten
#40
Zitat:Vor 26 Minuten

Die Polizei in Nordhessen hat nun mitgeteilt, es lägen keine konkreten Hinweise auf eine anhaltende Gefährdung vor.

  • #Volkmarsen⚠ Aufgrund vermehrter Nachfragen: Es liegen uns keine konkreten Hinweise auf eine anhaltende Gefährdung vor. https://t.co/XaQkJl3MTi— Polizei Nordhessen (@Polizei_NH) February 24, 2020

[*]



https://www.spiegel.de/panorama/hessen-a...85fff8879e
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste