Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
8 Tote nach Schiesserei in Hanau
Hallo kalter Hornung!

Es ist sehr schwer zu bewerten, wann Tränen – oder besser gesagt, die Gefühle, die sie verursachen, echt oder unecht sind, wenn man die Person dazu überhaupt nicht kennt.
Im ersten Eindruck wirkt der junge Mann auf mich authentisch, was er allerdings zwangsweise nicht sein muß.
Die Spielzeug-Pistole würde ich nicht übergewichten, denn wer wählt schon seine Worte adäquat wenn er traumatisiert ist und das Geschehen noch immer nicht verarbeitet hat.

Hier dürften Profi-Killer am Werk gewesen sein, was schon einmal gegen den politisch ausgekungelten Allein-Täter spricht.

Und, wenn man, wie Du, von vornherein von Szenarien ausgeht, die ohnehin von Statisten ausgeführt werden, liegt es mehr als nahe, daß Du von einer gestellten Trauer ausgehst, denn alles andere wäre ja aus Deiner Sicht auch sinnlos. D.h. Du bist in dieser Frage ggf. etwas vorbelastet. Tongue
 
Rollen wir das Thema einmal etwas anders auf.
Als Zuschauer sehen wir einen Journalisten, der irgendwie einen Zeugen aufgegabelt hat.
Das ist natürlich Bullshit, weil das Thema professional bearbeitet wird.
Die Leute von der BILD haben sich sicher vorher das Geschehen erzählen lassen und die potentiellen Zeugen ausgekundschaftet, darauf kannst Du Gift nehmen.
Möglicherweise wurde im Vorgespräch der Interviewte schon schwach, aber man riet ihm vielleicht durchzuhalten, mit der hinterfotzigen Hoffnung, ein kleiner Aussetzer käme für die Menschen-Schicksal-Verwurstungs-Fabrik  wie ein Vierer im Lotto.

Das Medien-Opfer hat dann seine Sache auch tapfer begonnen, aber als es immer näher an seine Befindlichkeiten rückte, versagten irgendwann die Nerven.
Die BILD-Leute haben das ganz sicher einkalkuliert, denn man schaue sich die wenigen Sekunden an, wo sie volle Kanne auf den armen Kerl drauf halten.
Jedes seriöse Medium hätte sofort abgeblendet und dem „Delinquenten“ Zeit zur Erholung gegeben.
Aber nein die BLÖD nutzt die Schwäche für ihren mediengeilen Orgasmus aus.
Wir sehen also wenige Sekunden einer ganz persönlichen Tragik.
Und genau das sollten wir auch sehen, denn das Interview hatte nur diesen einen Zweck.
Es soll uns emotional konditionieren.

Was dürfte man eigentlich von einem Journalisten erwarten?
Dass er z.B. das Tatgeschehen hinterfragt.
Haben sie den oder die Täter sehen können?
Haben sie den Schützen ggf. sogar erkannt oder gekannt?
Hat sich das Geschehen vorher angedeutet, Drohgebärden, Gerüchte usw..
Gab es Vorfälle in den Wochen zuvor, die eine solche Eskalation ggf. wahrscheinlicher machen.
Nix von dem.
Wir sollen nur einen Menschen für einen kurzen Moment leiden sehen – denn der Täter ist ja allseits bekannt.

So änderte sich z.B. die Berichterstattung – das habe ich aus Deiner Quelle entnommen.

23:50 Uhr: Nach Informationen des Portals Vorsprung-Online.de sind die Schüsse aus einem fahrenden Wagen abgegeben worden.
Danach sollen die Täter nach Kesselstadt gefahren sein, dort seien in einer weiteren Shisha-Bar am Heumarkt Schüsse gefallen. Die Täter sind derzeit wohl noch auf der Flucht.


00:06 Uhr: Ein Augenzeuge am Heumarkt berichtet von sieben bis acht Schüssen. Anschließend sollen die Täter mit quietschenden Reifen davongefahren sein.

00:15 Uhr: um möglichen Tathergang werden immer mehr Details bekannt: Zunächst war eine Shisha-Bar in der Innenstadt das Ziel der Täter.

00:24 Uhr: In der "Arena Bar & Cafe" sollen der oder die Täter wahllos um sich geschossen und fünf Menschen getötet haben.

Und Weitere Details zum Tathergang sind bekannt: Ein Täter soll in die Shisha-Bar "Arena-Bar Cafe" am Kurt-Schumacher-Platz gestürmt sein. Um in den dortigen Raucherbereich (Ü18) zu kommen, klingelte der Mann. Im Raucherbereich soll er dann wild um sich geschossen haben.

00:29 Uhr: Zuvor soll der gleiche Täter in der Shisha-Bar „Midnight“  am Heumarkt 9 drei Menschen getötet haben.

Quelle: https://www.hessenschau.de/panorama/was-...e-100.html

Die ersten Zeugen haben also glasklar von mehreren Männern gesprochen.
Warum sich nur ein Schütze als mehrere Personen hätte beobachten lassen, bleibt das Geheimnis der Ermittler.
Ich erinnere auch an den türkischen Vater, der seine zwei kleinen Kinder von den Eltern abholte und jeweils zwei herumstehende Männerpaare in Jogging-Klamotten beobachtet haben will.

Innerhalb eines Zeitraums von etwa 30 Minuten schnurrten mehrere Täter dann zu einem zusammen.
Wie ist das möglich?
In dieser Zeit sind nur wenige Zeugeninfos verfügbar und das Material muß erst auf Plausibilität  gesichtet und analysiert werden. Kurz nach der Tat hat zunächst die Sicherung der Tatorte Vorrang und vor allem die Täterverfolgung.
Von einem toten Täter kann man auch unmöglich in wenigen Stunden recherchieren, ob er alleine oder im Team agiert hat.
Alleine diese sogenannten Gewissheiten, die zu Zeitpunkten vermeldet werden, die unmöglich durch eine sachlichen Analyse generiert worden sein können, indiziert eine bewußte Verschleierung der Tathintergründe.

Schon am Morgen war dann nur ein Täter eine feststehende Tatsache.
Das ist schlichtweg ermittlungstechnisch nicht möglich, weil zunächst die Leichen obduziert werden müssen und die Spuren auszuwerten sind, um zu echten Erkenntnisse zu gelangen.

Es müffelt also einmal mehr ganz außerordentlich.
Interessanterweise gingen türkische Buschmeldungen in der Mehrzahl von einem Konflikt zwischen Kurden und Russen aus.
DAS würde auch viel besser in ein solches Szenario passen.
Interessanterweise haben sich ja auch die Döner-Morde, die zunächst als OK-Hintergrund bewertet wurden, später als Nazi-Attacken „erwiesen“.

Hört Euch einmal die Berichte der vor Ort lebenden Leute an, falls dieser Link hier nicht schon anderswo gegeben wurde..

http://matrixchange.blogspot.com/2020/02...-flag.html

mfG
nereus

p.s. Ich sehe gerade, daß Rundumblick auf die gleichen Audios verweist. Egal, ich ändere jetzt mein Posting nicht mehr.
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 20.02.2020, 12:54
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 20.02.2020, 15:31
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 20.02.2020, 23:08
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 01:14
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von ossi - 21.02.2020, 11:04
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 11:36
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 21.02.2020, 17:35
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 18:18
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 21:13
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 22:03
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 22:12
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 22.02.2020, 13:12
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von nereus - 22.02.2020, 16:59
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 22.02.2020, 17:14
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von ossi - 23.02.2020, 08:21

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste