Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
8 Tote nach Schiesserei in Hanau
#78
https://www.bild.de/bild-plus/news/inlan....bild.html

JUGENDFREUND ÜBER DEN KILLER VON HANAU
Er zog eine Schreckschusspistole aus dem Handschuhfach

von: JOHN ROTH, MARCUS HELLWIG UND STEFAN SCHLAGENHAUFER
veröffentlicht am21.02.2020 - 12:37 Uhr

Es gibt sehr wenige Menschen, die sich an ihre früheste Kindheit erinnern können. Der Hanau-Terrorist Tobias Rathjen (†43) hat das für sich beansprucht.

„Rückblickend kann ich mich noch an etliche Sequenzen aus meinem ersten Lebensjahr erinnern“, sagt er in einem selbst gedrehten Video. Und: „Mir wurde schnell klar, … dass der Mensch sich selbst der Feind ist.“
Das Motto „Ich gegen den Rest der Welt“ zieht sich durch das ganze Leben des Massenmörders.

Tobias Rathjen wird am 17. Februar 1977 in Hanau geboren.
Sein Vater Hans-Gerd arbeitet als Betriebswirt, er kandidiert 2011 für Bündnis 90/Die Grünen für den Ortsbeirat Kesselstadt. Seine Mutter Gabriele (†72) ist Hausfrau.

„Beide lebten für ihren Sohn“, weiß Felix Steppe (40, Name von der Redaktion geändert). Er war ein langjähriger Jugendfreund von Tobias Rathjen, lernte ihn mit 15 Jahren über einen gemeinsamen Freund kennen.
„Wir waren eine Gruppe von fast 30 Jugendlichen, die coolste Multikulti-Truppe von Hanau.“ Er sei fast täglich mit Tobias Rathjen zusammen gewesen, habe auch oft Hausaufgaben bei seinem Freund gemacht.
„Tobias hatte ein ausgebautes Zimmer im Keller neben der Waschküche“, erinnert sich Felix Steppe. Und weiter: „Er hat sich von seiner Mutter regelrecht bedienen lassen. Die hat ihm das Red Bull vor die Tür gestellt, damit wir feiern konnten.“

Tobias Rathjen habe leidenschaftlich bei der Jugendmannschaft von Eintracht Frankfurt gespielt. Sein damaliger Trainer sei zeitweise die heutige Fußballlegende Jürgen Klopp gewesen. Eine Knieverletzung habe die Sportkarriere von Tobias Rathjen schließlich abrupt beendet: „Das war ein schwerer Schlag für ihn.“
In dieser Zeit beginnt Tobias Rathjen, sich zu verändern. „Er ist mit dem Auto durch Hanau gerast, hat eine Schreckschusspistole aus dem Handschuhfach geholt, auf Leute gezielt und gesagt: ,Die kriegen wir alle‘“, erinnert sich sein Jugendfreund.

Felix Steppe sagt: „Er war ein innerlich zerrissener Typ. Auf der einen Seite ein übergenauer Spießer, der sich über alles und jeden aufregen konnte. Und auf der anderen Seite ein Fan von Gangsta-Rap, einer, der ausbrechen will.“
Und weiter: „Tobias hat immer gedacht, er sei megaintelligent und allen anderen überlegen.“
Im Abi-Jahrbuch kommen die Mitschüler zu einem vernichtenden Ergebnis: „Einer der durchgeschossensten Leute des Jahrgangs. Macht auf obercool und Karriere. Schwallt oft ohne Inhalt und Ziel. Schwankt zwischen lieb und hyperaggressiv.“

Für Psychiater Dr. Christian Lüdke (59) ist klar: „Das sind klassische Symptome für eine paranoide Schizophrenie. Alles, was um ihn herum geschieht, bezieht er auf sich und macht sich schließlich zum Herrn über Leben und Tod anderer. Er macht sich selbst zum Auserwählten, zu einer Art Gottheit.“

[Bild: 1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg]
So erinnerten sich seine Mitschüler in der Abi-Zeitung an Rathjen

Die psychische Krankheit von Tobias Rathjen scheint niemandem aufzufallen.
Nach dem Abitur leistet er seinen Zivildienst, beginnt anschließend eine Ausbildung zum Bankier in Frankfurt. Im Wintersemester 2000 schreibt er sich in Bayreuth (Bayern) für ein BWL-Studium ein, macht dort 2007 seinen Abschluss.

Mit seinem „sehr selbstbewussten Auftreten“ macht Tobias Rathjen bei einem bayerischen Versicherungskonzern Karriere. Ein Arbeitskollege erzählt BILD: „Er war ein harter Hund. Drei Tage nach einer Nierenstein-OP saß er schon wieder an seinem Schreibtisch.“
Tobias Rathjen sei beruflich sehr erfolgreich gewesen: „Ein Privatleben hatte er nicht. Er hat zwar immer erzählt, er fahre mit seiner Freundin nach Mallorca in den Urlaub, aber das hat niemand geglaubt.“
Vor zwei Jahren habe sich Rathjen schließlich im Streit von seinem Arbeitgeber getrennt. Sein Kollege: „Die Konditionen hatten sich geändert, es gab weniger Geld. Da wollte er nicht mehr.“

Tobias Rathjens Kampf gegen den Rest der Welt endete da, wo er angefangen hat – in seinem Kinderzimmer. Nach seinem Amoklauf schießt sich der rassistische Killer dort eine Kugel in den Kopf.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

https://www.bild.de/news/inland/news-inl....bild.html

Terrorist Rathjen kontaktierte Mental-Trainer
„Ich denke, er sah jemanden in mir, der Antworten auf seine Fragen hat“

21.02.2020 - 14:35 Uhr

Tag 2 nach dem blutigen Anschlag in Hanau, wo der 43-jährige Tobias Rathjen neun Menschen erschoss, bevor er offenbar auch noch seine Mutter und dann sich selbst erschoss.
Viele Fragen sind noch offen: Wer war Tobias Rathjen, woher kamen seine wirren Fantasien und Verschwörungstheorien, sein Hass auf andere Völker, die „komplett vernichtet“ werden müssten?
BILD machte sich auf Spurensuche, sprach mit einem Mental-Trainer, an den sich der Terrorist gewandt hatte, mit Nachbarn aus Rathjen Wohnort. Auch der Chef des Frankfurter Schützenvereins äußerte sich.

Tobias Rathjen kontaktierte den Mental-Trainer Bernd Gloggnitzer per Mail. „Ich hab nicht verstanden, was er will“, sagte er zu BILD. „Ich habe ihm zuerst nicht geantwortet. Er hat mir ein wirres Manuskript geschickt, ich habe ihm dann geschrieben: ‚Ich kann Ihnen nicht weiterhelfen.‘“

Was Rathjen genau von ihm wollte, ist unklar, sagt Gloggnitzer: „Ich denke, er sah jemanden in mir, der Antworten auf seine Fragen hat. Aber (in dem Manuskript) steht nirgends, was er von mir wollte. Da war lauter wirres Zeug, ich dachte, er ist nicht ganz dicht. Ich habe es dann zur Seite gelegt, dachte mir nichts dabei. Wenn man die erste Zeile liest, versteht man schon nicht, was er will. Ich dachte, der hat nicht alle Tassen im Schrank. Er hatte ja auch die Strafanzeige mitgeschickt an den Generalbundesanwalt. Deshalb ging ich davon aus, dass von meiner Seite keine Aktion nötig ist.“

Frank Kupferer, Nachbar aus der Reihenhaussiedlung, berichtet: „Ich hab Fußball geguckt, gegen 22.30 Uhr hörten wir plötzlich Hubschrauber, dachten: Wird jemand vermisst oder wurde die Tankstelle überfallen? Wir sind dann ins Bett gegangen, gegen 3 Uhr wieder aufgewacht, weil unsere Hunde knurrten. Morgens um 5.30 Uhr bin ich aufgestanden, habe Polizei bemerkt, dachte: Was ist hier los? Ich habe den Fernseher angemacht und dann live gesehen, was passierte. Ist eigentlich eine ruhige gute Ecke hier, jetzt hat es uns erwischt.“

Über Familie Rathjen: „Die Nachbarn kannten wir kaum, den Sohn hab ich ganz selten mal am Auto gesehen, die Mutter nie. Der Vater war ein Querulant, machte immer Ärger, wegen Mülltonnen oder der Hecke, dann ging es oft um seine zwei abgemeldeten Autos, die vor den Garagen stehen. Immer war irgendwas. Immer kam er raus, machte Probleme. Hat sogar Mülltonnen der Nachbarn versteckt. Wir wundern uns sehr, dass nur der Vater überlebt hat. Was hat der stundenlang neben den Leichen gemacht?“

Reiner Burg, Vorstandsmitglied des Schützenverein Diana, in dem Tobias Rathjen Mitglied war: „Ich kenne ihn persönlich nicht. Wir sind tief betroffen, sind von den Ereignissen geplättet. Bislang war das immer weit weg, aber jetzt hat es uns erwischt. Man wird es nicht abstellen können. Schützen werden kontrolliert, aber man kann nicht in die Köpfe gucken. Hinter die Stirn schauen kann keiner.“
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 20.02.2020, 12:54
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 20.02.2020, 15:31
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 20.02.2020, 23:08
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 01:14
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von ossi - 21.02.2020, 11:04
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 11:36
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 21.02.2020, 17:35
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 18:18
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 21:13
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 21.02.2020, 22:03
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von BSB - 21.02.2020, 22:12
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von fhh - 22.02.2020, 13:12
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von INP - 22.02.2020, 17:14
RE: 8 Tote nach Schiesserei in Hanau - von ossi - 23.02.2020, 08:21

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste