Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die LINKEN Hamburg, Tom Radtke und Anwalt Höcker
#1
Tom Radtke@tomradtkede

Wenn die Parteispitze und der MdB ihre Lügen nicht richtigstellen, muss ich handeln. Der Parteiausschluss ist abgelehnt (Beschluss Landesvorstand) und mich als psychisch krank darzustellen zeigt nur, dass diese Leute keine Argumente haben. Kanzlei Höcker und Rechtsanwalt Claßen:

[Bild: EQrGu6HWAAIEjuB?format=jpg&name=900x900]

Michael Neuhaus@MichaNeuhaus13 Std.
Antwort an@tomradtkede
Dein Tweet hat die Singularität der Shoa bestritten. Das ist Antisemitismus und dabei bleibe ich. Punkt.
 
Antworten
#2
Zu Ralf Höcker:

Ralf Höcker (* 4. März 1971 in Köln) ist ein deutscher Rechtsanwalt und Autor. 

Leben
Nach seiner deutschen Juristenausbildung mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Promotion zum Dr. jur. absolvierte Höcker am King’s College London ein Master-of-Laws-Studium (LL.M.) in Intellectual Property Law. Vor Gründung der Kölner Kanzlei Höcker Rechtsanwälte arbeitete er für Sozietäten in London (Willoughby & Partners) und Köln (Linklaters Oppenhoff & Rädler). Höcker ist außerdem Professor für deutsches und internationales Marken- und Medienrecht an der Cologne Business School GmbH und Wissenschaftlicher Direktor des dortigen „Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet“. Er ist ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift Der IP-Rechtsberater aus dem Verlag Dr. Otto Schmidt.[1] Beim Debattenforum Vocer schrieb er sporadisch bis 2015 die Kolumne Fünfte Gewalt.[2][3]
Im Kachelmann-Prozess vertrat er den Wettermoderator als dessen Medienanwalt und betrieb parallel zur Arbeit des Strafverteidigers Johann Schwenn anwaltliche Öffentlichkeitsarbeit für Jörg Kachelmann (Litigation-PR).[4] Vom Axel-Springer-Konzern klagte Höcker für seinen Mandanten mehr als eine halbe Million Euro Schmerzensgeld und Zinsen für die Berichterstattung über den Kachelmann-Prozess ein.[5]
Den Fußball-Bundesligatrainer Felix Magath vertrat Höcker als Medienanwalt in der zunächst konfrontativ ausgetragenen Trennung vom FC Schalke 04.[6]
2013 legte Höcker für die türkische Tageszeitung Sabah beim Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde gegen die Sitzplatzvergabe im NSU-Prozess ein. Das Bundesverfassungsgericht gab der Beschwerde statt und ordnete an, dass für ausländische Medienvertreter ein Zusatzkontingent an Sitzplätzen zur Verfügung gestellt oder das Akkreditierungsverfahren für die Journalisten wiederholt wird.[7] Der Prozessbeginn wurde vom Oberlandesgericht München daraufhin um knapp drei Wochen verschoben, um das Akkreditierungsverfahren für die Journalisten neu zu regeln.
Im Namen eines Mitarbeiters des Verfassungsschutzes ging Höcker unter anderem gegen die Tageszeitungen Die Welt und Junge Welt vor, die über eine mögliche Verstrickung des Mannes in den Sprengstoffanschlag des NSU auf der Probsteigasse 2001 in Köln berichtet hatten. Auch einen Twitter-Nutzer, der einen Link zu einem Artikel auf Twitter veröffentlicht hatte, der den Namen von Höckers Mandanten enthielt, ließ Höcker abmahnen.[8]
Im Zusammenhang mit dem WM-2006-Skandal um die angeblich gekaufte Weltmeisterschaft in Deutschland reichte Höcker im Dezember 2015 für den früheren Fußballnationalspieler Günter Netzer Klage gegen Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger ein.[9] Zwanziger hatte behauptet, Netzer habe ihm gegenüber ausgesagt, dass die vier asiatischen Stimmen bei der WM-Vergabe 2006 gekauft worden seien. Dieses Zitat diente den Investigativjournalisten des Spiegel zunächst als Hauptindiz dafür, dass eine Zahlung des DFB in Höhe von 6,7 Mio., deren Verwendungszweck bis heute unklar ist, zum Kauf der WM 2006 verwendet worden sei. Netzer und Zwanziger einigten sich im April 2016 außergerichtlich. Sie erklärten gemeinsam: „Günter Netzer legt Wert auf die Feststellung, dass es in dem besagten Gespräch keine Aussage von ihm gegeben habe, die so interpretiert werden könnte, dass die vier asiatischen Stimmen bei der WM-Vergabe 2006 gekauft wurden.“ Theo Zwanziger sagte zu, seine Angabe nicht zu wiederholen.[10]
Höcker reichte im Mai 2016 im Auftrag des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan beim Landgericht Köln einen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen den Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer SE Mathias Döpfner ein. Döpfner hatte sich im Zuge der Böhmermann-Affäre öffentlich mit Böhmermann solidarisiert.[11] Der Antrag wurde in erster Instanz abgelehnt.[12] Gegenüber Medien verglich Höcker den Umgang mit Erdoğan mit einer „Massenvergewaltigung“, die zu einer Enthemmung führe, bei der am Ende alle mitmachten.[13]
Höcker vertritt Erdoğan in all seinen Beleidigungsklagen nach dem Böhmermann-Gedicht in Deutschland außer in der Klage gegen Böhmermann persönlich.[14]
Höcker hielt am 11. Mai 2019 auf der von der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag veranstalteten „1. Konferenz der freien Medien“ einen Vortrag „für journalistische Ethik und gegen Fake-News“ und betonte, er würde diesen „auch vor der Antifa halten“.[15][16][17] Ebenfalls im Mai 2019 sprach Höcker zum Thema „Anwält*innen gegen Journalist*innen: Gefahr für die Pressefreiheit?“ auf der re.publica, der nach eigenen Angaben größten Konferenz der digitalen Gesellschaft in Europa für Netz-Aktivisten, Blogger, Kreative und Künstler.
Seine Kanzlei vertritt Politiker aller Parteien.[18] Den Hannoveraner Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) und die Stadt Hannover vertrat er in der „Rathausaffäre“ gegen die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Die Stadt Hannover hatte in einer Pressemitteilung Kritik an den Recherchemethoden der Zeitung geübt. Dies wurde ihr gerichtlich verboten.[19] Einer Lokalzeitung ließ er die Verbreitung von Untreue- und Betrugsvorwürfen gegen Politiker von SPD und Grünen gerichtlich untersagen.[20] Wegen der Verletzung von Namensrechten ließ Höckers Kanzlei die Nutzung verschiedener AfD-Domains gerichtlich verbieten, darunter „afd-im-bundestag.de“ des Antifa-Magazins „Der Rechte Rand“[21] und „wir-sind-afd.de“ des Bloggers Nathan Mattes.[22] Für den FDP-Politiker Jürgen Schneider war die Kanzlei Höcker gegen die Gemeinde Weilerswist tätig. Schneider hatte auf Facebook Bilder aus einem Flüchtlingsheim gepostet und die Gemeinde wegen der nach seiner Einschätzung menschenunwürdigen hygienischen Zustände dort kritisiert.[23] Die Gemeinde Weilerswist wollte ihm dies untersagen, verlor aber mit ihrer Unterlassungsklage vor dem LG Bonn.[24] Für einen CDU-Politiker erwirkte Höckers Kanzlei eine einstweilige Verfügung gegen die BILD-Zeitung, nach der ihr Mandant nicht als Opfer einer "Sextortion"-Straftat benannt werden durfte.[25] Gegen ein linksgerichtetes politisches Bündnis ging die Kanzlei Höcker vor, weil es öffentlich den Verdacht aufgestellt hatte, es gebe einen Zusammenhang zwischen den Nebeneinkünften eines CDU-Politikers und seinen politischen Entscheidungen. Nach eigenen Angaben erwirkte die Kanzlei eine Unterlassungsverfügung.[26]
Höcker ist Mitglied der CDU. Am 15. Juni 2019 wurde er zum ehrenamtlichen Pressesprecher des konservativen CDU-Flügels WerteUnion gewählt.[27][28] Am 26. September 2019 wurde er zum neuen Vorsitzenden des CDU Ortsverbands Köln Innenstadt-Süd gewählt.[29] Seit Oktober 2019 arbeitet Hans-Georg Maaßen, WerteUnions-Mitglied und ehemaliger Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, als Of counsel für das Managing Board der Medienrechtskanzlei.[30][31]
Am 13. Februar 2020 teilte Höcker auf Facebook seinen „Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen“ mit und begründete dies mit einer nicht näher erläuterten Bedrohung.[32][33][34]
Einen Tag vorher gab es Berichte, nachdem sich Höcker beim rechtsextremen Waffen-Shop „Migrantenschreck“ eine Schusswaffe besorgt habe. Dies wies Höcker zurück.[35] Er bezeichnete die Bestellung als „gefälscht“.[36] Die zur Diskussion stehende Bestellung muss vor dem Februar 2017 getätigt worden sein, da der Shop im Februar 2017 eingestellt wurde.

(Wikipedia)
 
Antworten
#3
Michael Neuhaus@MichaNeuhaus13 Std.
Antwort an@tomradtkede
Dein Tweet hat die Singularität der Shoa bestritten. Das ist Antisemitismus und dabei bleibe ich. Punkt.

Confused Now@Confused_Now_11 Std.
Ja, ansonsten ist das aber wohl wurscht oder wird sogar absichtlich gemacht. Oder haben Sie diese jahrelangen Missbräuche schon kritisiert, wie ich das mache?

[Bild: EQrsmqMXkAE2UqB?format=png&name=small]

Confused Now@Confused_Now_11 Std.
Oh, Ihre Tweets zu Syrien zeigen ja, dass Sie das wohl gut finden. Und argumentieren auch noch mit der antisemitischen UN. Von der Lügenpropaganda im letzten Satz ganz zu schweigen ...

[Bild: EQruGfqW4AAJ2WV?format=png&name=small]

Confused Now@Confused_Now_11 Std.
Keine Meinung dazu, oder gerade nicht online?

[Bild: EQrxIKZXYAQWeoE?format=jpg&name=900x900]
 
Antworten
#4
DIE LINKE. Hamburg@DieLinke_HH1. Feb.
Zu den aktuellen Äußerungen von #TomRadtke stellen wir noch einmal klar: Er spricht allein für sich und nicht für @dieLinke. Wir bieten weiterhin Gespräch & professionelle Hilfe an. Ausschlussverfahren läuft. Wir werden das aufarbeiten.

DIE LINKE. Hamburg@DieLinke_HH13 Std.
Antwort an@tomradtkede
Falsch. Das Parteiverfahren läuft unverändert.

-----------------------------------------------------------

Antwort an@tomradtkede
Und jetzt wird der Familie Deines Anwalts konkret Gewalt angedroht. Zufall?

Nein, absolut kein Zufall. Die BRD ist ein totalitärer Unrechtsstaat. Willkommen in der Realität.

Antwort an@tomradtkede
Ich befürchte Höcker hat gerade andere Probleme...

Antwort an@tomradtkede
- mal nebenbei, was willst du mit deiner Agitation eigentlich reißen !?

Ich vermute ja mal die notwendigen Stimmen für den Direkteinzug und eine Stärkung der Strömung um Sahra^^

Antwort an@tomradtkede
Hast du das selber zusammen gebastelt. Wirkt sehr dilettantisch für eine Anwaltskanzlei. Obwohl, sie vertritt AfDler, passt schon...

Antwort an@tomradtkede
Ich besitze auch den Deutschen Reisepass und dem stell ich hin wo Deutschland hingehört
[Bild: EQreXnAXUAItGOX?format=jpg&name=medium]

Antwort an@tomradtkede
Eins muss man dir lassen. Das ist 1x1 von Photoshop und Dokumentenfälschung hast du verinnerlicht. #radtkenachochsenzoll #werteunion #höcker

Antwort an@tomradtkedeund@reissmann
Merken Sie jetzt, in welchen Kreisen Sie verkehren ? Und Sie denken wirklich noch, die Linken sind rechtsstaatlich ?

(Höcker, spucks aus, warum du zurückgetreten bist. Wegen welchen Drohungen genau? Radtke, was weißt du eigentlich genau oder bist du nur ein Dampfplauderer?)
 
Antworten
#5
"konzertierte Verleumdung"

„Ich beuge mich dem Druck“ – Sprecher der WerteUnion tritt zurück
Ralf Höcker, einer der führenden Köpfe der WerteUnion, hat seinen Rückzug ins Privatleben bekannt gegeben. Der Medienanwalt spricht von "einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion" gegen die WU und von persönlichen Drohungen. 
Die WerteUnion, die Vereinigung von Wirtschaftsliberalen und Konservativen in den Unionsparteien steht seit Tagen auch innerhalb der CDU unter schwerer Kritik. Der frühere EU-Abgeordnete Elmar Brok hatte von einem „Krebsgeschwür“ gesprochen. Jetzt hat Ralf Höcker, Gründer einer bekannten Rechtsanwaltskanzlei für Medienrecht und bis heute Pressesprecher der WU, mit sofortiger Wirkung seinen Rückzug aus der Politik bekanntgegeben
Wir dokumentieren im folgenden Höckers Abschiedsschreiben, dass er über Facebook verbreitete:
RÜCKTRITT
Wir alle haben hautnah mitbekommen, was in den letzten Tagen passiert ist: Über uns werden übelste Falschbehauptungen und heute sogar gefälschte WU-Memes verbreitet, man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten, dies zu tun. Wir sind das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion. Mir persönlich wurde mittels einer gefälschten Bestellung unterstellt, ich hätte bei einem rechtsradikalen Onlineshop Waffen gekauft. In meiner Kanzlei haben mich anonyme Morddrohungen erreicht. Schon vor längerer Zeit haben Unbekannte mich unter meiner Wohnanschrift „besucht“ und die Kölner Antifa hat gegen mich persönlich demonstriert.
All das ist halb so schlimm.
Als Anwalt, der auf Krisensituationen spezialisiert ist, bin ich es gewohnt, im Feuer zu stehen und habe ein dickes Fell. Schon vor längerer Zeit habe ich eine ganze Reihe von Maßnahmen zum Schutz meiner Familie getroffen, denn in wenigen Wochen werde ich zum ersten Mal Vater. Was ich allerdings heute erlebt habe, toppt alles. Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine „Konsequenzen“ befürchten will. Die Ansage war glaubhaft und unmissverständlich. Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erkläre den Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen. Ich habe die LSU und die WerteUnion mit aufgebaut. Auf beides bin ich stolz. Jetzt geht es für mich nicht weiter. Das schmerzt mich sehr. Mein Entschluss steht dennoch fest. Ich brauche jetzt ein paar Tage Ruhe, stehe aber in den laufenden Presseangelegenheiten weiter mit meinem Rat zur Verfügung. Bitte versucht nicht, mich umzustimmen oder Näheres in Erfahrung zu bringen. Beides bringt nichts. Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute! Passt gut auf Euch auf, wir leben in stürmischen Zeiten!“

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...t-zurueck/

hassoxyz
Daß Höcker sich dem Druck der Linksterroristen – wie ich stark annehme – gebeugt hat, ist einerseits natürlich schlimm, weil der linksextreme Mob sich in seinen menschenverachtenden Aktionen ermutigt sieht. Andererseits ist es insofern verständlich, weil seine hochschwangere Frau kurz vor der Entbindung steht und Höcker jedes gesundheitliche Risiko vermeiden will. Trotzdem ein großer Verlust für die WerteUnion. Ich fürchte, Höcker wird nicht der letzte gewesen sein, der ins Visier der Kommunistischen Kampfbrigaden gerät. Ziel des linken Abschaums ist natürlich, die verhaßte WerteUnion zu zermürben und auszuschalten, zumal auch die CDU-Parteiführung bestimmt nichts dagegen hätte, wenn die ungeliebte Konkurrenz am…

Jan
„(…) man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten, dies zu tun.“
Das ist der interessanteste Punkt, dem sollte man mal nachgehen. Das wird ja mittlerweile richtig schmutzig wie in einem Verschwörungs-Thriller.

PM99
Während alle eine angebliche Gefahr von rechts beplärren, errichten sie mit Hilfe der Antifa eine linke Diktatur. Der Auftritt von Lindner im Bundestag war der Gipfel der Peinlichkeit. Man kriecht zu Kreuze vor denen, die Mauer, Schießbefehl und Unfreiheit zu verantworten haben, nur weil diese „Nazi“ schreien. Die Kommunisten lachen sich kaputt, ob dieser „Demokraten“.

Eloman
Lindner ist politisch tot. Da kann er noch so zu Kreuze kriechen, die Linken bzw die Kommunisten werden ihn und die FDP trotzdem hassen und bei den Konservativen ist er unten durch, weil er keinen Ar*** in der Hose hat.

Zebra
Was könnte es sein, was ihn bedroht? Klingt wie StaSi: Nach Entlassung aus Gefängnis und Folter – Schweigegebot.

Kassandra
Goergens Lawine hat Schwung.
Aber ob man ahnen konnte, dass das Wahlverhalten das auslöst, sei dahingestellt.
Ich kann mit der Bewegung, die ja irgendwann eh erfolgt wäre, besser umgehen, als mit der bleiernen undurchsichtigen Schwere, die seit Jahren auf dem Land lastet.
Bald wird auch deutlicher, woher der Wind genau weht.

ShaundasSchaf
Es werden die Kinder von heute sein, die uns von zu Hause, von der Arbeit und vom Sonntagsspaziergang abholen werden.

Steffen Jonda
Nein – das passiert viel früher. Morgen schon… jedenfalls wenn Sie FDP- oder AfD-Mitglied oder bekennender Wähler sind.
Die anderen (CDU/CSU, Seeheimer Kreis in der SPD) kommen dann später dran.

Kassandra
Ja – und wir werden ihnen sagen, dass sie in ihrer Dummheit keinen Deut anders handeln als die, die schon mal welche abholen mussten.

Goldenmichel
Die trägen, satten West Deutschen merken immer noch nichts. Schade.

Alfonso
„Wo ist der Staatsschutz?“
Wie kann man in diesem Zusammenhang eine solche Frage stellen?
Der Staatsschutz ist logischerweise Teil des jeweiligen politischen Systems.
Und deshalb nimmt er die Aufgabe wahr, die das links-grüne politische System von ihm erwartet.
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

imapact
Seit einer Woche läuft eine nie dagewesene Kampagne, um die linke Präponderanz in Politik und Gesellschaft aufrechtzuerhalten. Artikel und Bekundungen aller Art, welche eine Zusammenarbeit mit der AfD ausschließen, werden schon bald im Minutentakt an die Öffentlichkeit gebracht.
Die orchestrierte Offensive nun auch gegen die Werteunion ist Teil dieser Kampagne und die Einschüchterung von Herrn Höcker

Alfonso
Ich bin überzeugt davon: Dieses System wird alle mundtod machen, sie schaffen es.
Vor allem die, die im Beruf stehen. Das System funktioniert. Wir können alle hier auf dieser Website noch ein bisschen unseren Dampf ablassen, aber das ist wohl nur noch eine Art Selbstbefriedigung – mehr nicht.

imapact
„Ich hätte nie gedacht, dass wir das , was unsere Eltern seinerzeit durchgemacht haben, auch erleben müssen.“
Orwell wird auf die Spitze getrieben. Ein sich immer weiter ausbreitender Faschismus, der pausenlos vor der Ausbreitung des Faschismus warnt. Tatsächlich scheint sich die Geschichte zu wiederholen, mit all den bekannten Figuren: dem Fadenspinner (nein: FadenspinnerIN) im Hintergrund, gutbürgerlichen Steigbügelhaltern, gleichgeschaltete Presse, Staatsfunk, Schlägerstoßtrupps, Denunziationen und Blockwarten. Fehlen eigentlich nur noch die Lager.

cfp
Wer hält jetzt noch freiwillig seinen Kopf hin? Der Verdacht liegt nahe, das hier ein kommunistisch/kapitalistisches System nach dem Modell Chinas eingeführt werden soll. Die vielen Rechtsbrüche ist die deutsche Bevölkerung einfach noch nicht gewohnt. Das mag vielleicht noch eine Testphase sein, aber es wird anderen Ländern der EU bald ähnlich ergehen. Der Brexit könnte der Bewahrung der Macht der Monarchie geschuldet sein, die in einem EU-Modell nach chinesischer Prägung von Politik und Wirtschaft keine Existenzberechtigung hätte. Die Gewaltbereiten wissen nicht wofür sie letztendlich eingesetzt sind, der Bevölkerung geht es genauso, da leben bildlich gesprochen gewissermaßen Zerstörer mit Zerstörten in…

bfwied
Es kommt meist schlimmer als man denkt! Morddrohung gegen Werteunion-Sprecher, andere Gewalttaten, Merkel und alle Linken mitsamt Steinmeier schweigen, billigen dies demnach! Sie haben ihren Roten Horden, die sie mit Millionen unterstützen, freie Hand gegeben. Die Thüringer Linke verteidigt ihre Ungehörigkeit, die fassungslos macht. Es treibt auf einen Höhepunkt zu. Merkel haben wir das zu verdanken, sie zersetzt den Staat, begeht einen Zivilisationsbruch und Gesetzesbruch nach dem anderen, sie gehört vor Gericht und mit ihr noch einige andere.

(und so weiter und so fort in der Masse und Qualität. Es hilft alles lamentieren nichts. Jetzt haben wir ja doch in der Demokratie gepennt und sind in der Diktatur aufgewacht. Und keiner hat es merken wollen.)
 
Antworten
#6
Falschmeldungen

Vorsicht vor „antifaschistischen Rechercheplattformen“!

Im Internet kursierten zuletzt falsche Meldungen über den inzwischen zurückgetretenen Sprecher der Werte-Union sowie den Ostbeauftragten der Regierung. Die wurden in die Nähe von Rechtsradikalen gerückt. Diese Art der Falschinformation muss verhindert werden. 
Die nach Selbstdarstellung „antifaschistische“ Rechercheplattform Exif vermeldete diese Woche einen Coup. Ralf Höcker, bis Donnerstag Sprecher der Werte-Union, habe 2016 eine Waffe in einem „rassistischen Onlineshop“ bestellt. Höcker bestritt die Darstellung später und erklärte, dass seine E-Mail-Adresse möglicherweise missbraucht worden sei. Doch der Vorwurf war bereits in der Welt. Tatsächlich ist er es bis heute.
„Ralf Höcker bestellte am 27. Juli 2016 mit der E-Mail hoecker@hoecker.eu einen Schreckschuss-Revolver für 399 Euro und ließ sich diesen an eine Privatadresse in der Kölner Altstadt liefern“, hieß es am Freitag weiterhin auf der Website von Exif. Ganz so, als sei die Darstellung ein unumstrittener Fakt.
Entsprechend viele Personen zitierten die Meldung auf Twitter, auch ehemalige Politiker wie der CDU-Mann Ruprecht Polenz.
Die seröse Aufmachung der Website scheint den Exif-Rechercheuren Glaubwürdigkeit zu verleihen, ebenso ihre Beteuerung, „unabhängig“ zu arbeiten. Dabei ist ihre Berichterstattung ein Problem. Im Schutz der Anonymität werfen die Autoren journalistische Mindeststandards über Bord. Die im Pressekodex festgeschriebenen Selbstverpflichtungen seriöser Journalisten (Sorgfalt, Schutz der Ehre, Unschuldsvermutung) scheinen im Netz nicht zu gelten...............

https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...ormen.html´


Andreas Hallaschka@Hallaschka_HH1 Std
Tja, nun hat es ⁦⁦@polenz_r mit seinem unsäglichen Tweet über ⁦@Ralf_Hoecker
⁩bis in die ⁦
@Welt geschafft: Vorsicht vor „antifaschistischen Rechercheplattformen“ #Medienkompetenz
 
Antworten
#7
Ruprecht Polenz@polenz_r· 12. Feb.
Das Recherchebüro beschreibt sehr konkret, was passiert ist. Der Sachverhalt (Bestellung der Waffe bei rechtsradikalem Händler von Höckeradresse) wird nicht bestritten. H behauptet, er sei das nicht gewesen. Diese Behauptung muß er beweisen. https://twitter.com/matthiashauer/

Jan Fleischhauer@janfleischhauer·22 Std.
In der Welt, aus der ich komme, trägt nicht der Beschuldigte die Beweislast, dass er in Wahrheit unschuldig ist: Es sollte vielmehr der Ankläger belegen können, dass seine Beschuldigungen zutreffend sind. Es gerät in der CDU gerade mehr ins Rutschen als nur die Umgangsform.
 
Antworten
#8
Tom Radtke@tomradtkede4 Std.
Die antideutsche Antifa-Oma und Vizepräsidentin(!) unseres Hamburger Parlaments, Christiane Scheider, hat mich gestern auf einer Kundgebung angegriffen und ihre faschistische Ork-Armee "Antifa" auf mich gehetzt. Ich habe gegen sie Strafanzeige erstattet.

[Bild: EREeNvdWkAEtfsm?format=jpg&name=900x900]
 
Antworten
#9
Tom Radtke@tomradtkede3 Std.
Nach SPD nun DIE LINKE? Illegale Arbeitsverträge und Flatrate-Kreditkarte auf Kosten der Fraktion (Steuergelder) für Spitzenkandidatin Cansu Özdemir. Ex-Mitarbeiter der Fraktion und Kandidat Norbert Weber packt in interner Mail aus. #RadtkeLeaks

[Bild: EREqTecX0AIEQVi?format=jpg&name=small]
 
Antworten
#10
Tom Radtke@tomradtkede14 Std.
Gerade mit einigen Genossen der @IB_Hamburg_ die Thälmann Gedenkstätte besucht und über unseren großen Hamburger Arbeiterführer informiert. Es freut mich wenn Menschen über den Tellerrand schauen. Wir brauchen mehr Offenheit statt Spaltung und Hass. Thälmann lebt!

[Bild: ERZAyXJW4AIYB-1?format=jpg&name=900x900]

(jetzt wirds klarer!)

Wie tickt Tom - Interview mit Tom Radtke



 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste