Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bertelsmann rückt in den USA in den Focus...
#1
Bertelsmann rückt in den USA in den Focus...
https://www.politico.eu/article/europe-i...-politics/

Es gab wohl einen 350 Millionen Dollar Auftrag von Obama an Pearson Publishing und dann einen 60 Millionen Dollar (!!! Weltrekordsumme) "Vorschuss" für Obama für sein Buch von Penguin Random House Publishing.
Das sieht schwer nach "Quid Pro Quo" aus... Und Penguin Random House wurde gegründet von Bertelsmann und Pearson Publishing.

https://www.investmentwatchblog.com/obama-gave-pearson-publishing-350-million-to-create-commoncore-text-and-pearson-gave-obama-a-65-million-dollar-book-deal-in-return/
 
Kommentar: War Random House nicht auch der Verlag der Sarrazin's zweites Buch (trotz Vertrag) nicht veröffentlichen wollte und als Begründung eine Lüge anführte?
https://www.welt.de/kultur/literarischew...e-ein.html 

Paßte wohl nicht mehr in die "neue Linie" und musste daher abgeschossen werden...
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste