Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schüsse auf Jana L. - eine Mikrostudie
#11
Schon klar, aber auch das vollzieht sich gemächlich und fast geordnet. Von Panik oder "Gasgeben", warnendem Hupen etc. keine Spur. Die Dissonanz bleibt.
Antworten
#12
(03.11.2019, 04:38)Alter Schwede! schrieb: @Boris B.

vielen dank für deine Mikro-Audio-Analyse, welche meine Mikro-Bild-Analyse perfekt ergänzt. Smile
Es wäre schön wenn du diese parallel zu meiner Artikelreihe fortsetzen/ergänzen würdest.

Meine Audio-Analyse in diesem Kontext bezieht sich vor allem auf die unterschiedlichen Schallbilder der verwendeten Waffen und der "Knallkörper". Insbesondere bin ich dem Geräusch auf der Spur, daß der Böller vor dem Döner erzeugt hat. Wir haben leider keine Ahnung, mit was er da geworfen hat. Vom Klangbild klingt es eher nach einem Schuß als nach einem der Böller, jedenfalls nicht nach einem der "Knallkörper", die an der Synagoge mehr oder minder viel Radau machen. Der Nachhall ist deutlich kürzer... 


Alter Schwede! schrieb:
Boris B schrieb:Desweiteren scheint mir ein Uhrenvergleich nötig. Die Zeiten, die auf deinen Bildern angegeben sind, liegen meiner Meinung nach kurz vor der Abgabe des ersten Schusses der Luty. (Stellt sich also die Frage: Tippfehler oder verhalten sich die Programme hinsichtlich Zeitangaben anders?)

Die Zündung der ersten Patrone findet meiner Meinung exakt 09:05,285 statt! Siehe folgende zwei Bilder.

eine sehr interessante Beobachtung! Und ich kann sie nicht erklären. Die Frame-Nummer und die Zeit werden vom Programm (videocleaner) - das habe ich so eingestellt - automatisch ins bild eingefügt, sollten also passen. Reingeschrieben habe ich nur den Rest (in gelb damit es einheitlich aussieht).

Irgendetwas scheint hier also faul zu sein, denn die Zündung der ersten Patrone kann unmöglich nach den ausgetretenen Verbrennungsgasen stattgefunden haben.

Videocleaner gibt es leider nicht für den Mac. Schade, klingt von den Funktionen her (lt. Webseite des Herstellers) interessant...
Ich konnte dafür meinen Video-Editor überreden, mir zu helfen und die Tonspur zum Bild zu zeigen.

[Bild: attachment.php?aid=2040]

Zumindest zeigt das (und ich kann es auch hören) Synchronität zwischen Ton und Bild. Die Ursache für das Phänomen, daß mir aufgefallen ist, ist also wahrscheinlich einer der beliebten "Rundungsfehler" ... bei den unterschiedlichen Programmen, die wir verwendet haben.

Am Rande: Er verschieß beim ersten Mal 4 Schuß; danach - schein- oder offenbar schien die Waffe ja zu klemmen - den Rest des Magazins (11 Schuß). 

Alter Schwede! schrieb:Evtl. war der erste Schuss ein Fehltreffer? wo ist er in folge stattdessen eingeschlagen?

9mm aus dieser entfernung auf eine stehende person würde ich weiterhin die wahrscheinlichkeit von durchschüssen für hoch halten. Wo sind diese Projektile in Folge eingeschlagen?

hilfreich wären bilder dieses areals, auf denen noch markierungen der spurensicherung zu sehen sind.

Da habe ich wenig Hoffnung. Das Bild ist ca. 18. 10. und da war schon nichts mehr zu sehen... 

[Bild: attachment.php?aid=2041]


Alter Schwede! schrieb:ergänzung@boris b.

Zitat: Gesetzt dem Fall, dir gelingt eine Abschätzung der Länge des Laufs, läßt sich auf diese Weise möglicherweise die Mündungsgeschwindigkeit des Geschosses besser abschätzen... 


ich wüßte nicht, wie ich das hinkriegen könnte, aber sind nicht irgendwo diese dateien für den 3d druck veröffentlicht worden? DA müssten doch eigentlich diese maße angegeben sein, oder? FÜR DIE LUTY SELBST sollte es auch (irgendwo) eine bauanleitung geben...

Die Dateien für den 3d Druck zeigen nur Kunststoffteile. Das Teil, das von Spiegel TV ausgewählt wurde, war eines der Eindrucksvolleren. Die Länge des Laufes läßt sich eher aus den Fotos, die in der gleichen Archivdatei zu finden sind, abschätzen: An Hand der Fotos würde von 20 bis 25 cm Lauflänge ausgehen; die Mitte wäre also rund 22,5 cm.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#13
Zitat:Videocleaner gibt es leider nicht für den Mac. Schade, klingt von den Funktionen her (lt. Webseite des Herstellers) interessant...


ist es auch, das große problem dabei habe ich zuvor schonmal beschrieben: man bräuchte eine ausbildung als videoforensiker oder zumindest viel erfahrung um die ergebnisse evtl. analysen richtig interpretieren zu können. Sonst sieht man etwas und weiß nicht, ob das normal ist, kompressionsartefakte, sonst irgendwas oder manipuliert...

@bsb
Zitat:Ich wurde noch nie erschossen und weiß nicht, was in diesen zwei Zehntelsekunden alles passiert, aber es scheint mir durchaus denkbar, daß die Bewegungsabläufe erstmal unbeeindruckt weitergehen. Wir haben es auch mit einer großen trägen Masse zu tun.


ach nein? warum nicht? ist doch ganz einfach... Wink
ja das ist durchaus denkbar und auch die masse ist groß und träge. könnte so sein oder auch anders.
im endeffekt nur ein weiteres puzzlestück unter dem mikroskop.
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten
#14
(03.11.2019, 20:25)Alter Schwede! schrieb:
Zitat:Videocleaner gibt es leider nicht für den Mac. Schade, klingt von den Funktionen her (lt. Webseite des Herstellers) interessant...


ist es auch, das große problem dabei habe ich zuvor schonmal beschrieben: man bräuchte eine ausbildung als videoforensiker oder zumindest viel erfahrung um die ergebnisse evtl. analysen richtig interpretieren zu können. Sonst sieht man etwas und weiß nicht, ob das normal ist, kompressionsartefakte, sonst irgendwas oder manipuliert...

@Alter Schwede

Ich habe mich vor ein paar Jahren mal durch  "Digital Image Forensics" (von Sencar, Memon) gelesen und sehr viel über die Physik der Digitalkameras gelernt. Das Buch ist aber halt vor allem knallharte Physik Rolleyes; man mag sie oder nicht.
Das Video-Thema halt mich dabei jedoch nur am Rande interessiert.
Antworten
#15
Teil 3 - Schuss 3

Der Zustand des Opfers kann wegen der kumulativen Rauchentwicklung nun nicht mehr wirklich beurteilt werden.
Man sieht einfach zu wenig.

[Bild: attachment.php?aid=2052]

[Bild: attachment.php?aid=2053]

[Bild: attachment.php?aid=2054]

Mir fällt auf, dass es bis zum 4. Schuss nur noch 3 Frames sind, statt bisher 4.
Woran dies liegt, ist mir noch unklar.
@Boris B.
könntest du so nett sein und anhand des audios die abstände bestimmen? ist der abstand zwischen schuss 3 und 4 kürzer?
ODER liegt es evtl. an der ungeraden framerate des videos (30,16 fps)?

fortsetzung folgt...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten
#16
Teil 4 - Schuss 4

[Bild: attachment.php?aid=2055]

[Bild: attachment.php?aid=2056]

[Bild: attachment.php?aid=2057]

[Bild: attachment.php?aid=2058]

fortsetzung folgt...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten
#17
(03.11.2019, 22:24)Alter Schwede! schrieb: Teil 3 - Schuss 3

[...]

Mir fällt auf, dass es bis zum 4. Schuss nur noch 3 Frames sind, statt bisher 4.
Woran dies liegt, ist mir noch unklar.
@Boris B.
könntest du so nett sein und anhand des audios die abstände bestimmen? ist der abstand zwischen schuss 3 und 4 kürzer?
ODER liegt es evtl. an der ungeraden framerate des videos (30,16 fps)?

fortsetzung folgt...

@Alter Schwede

Die Abstände zwischen Schuß 1 und 3 sind nahezu identisch; der vierte kommt tatsächlich etwas schneller. (Danach hatte die Waffe ja scheinbar einen Klemmer!) Das erste Bild zeigt die Abstände der ersten vier Schuß:

[Bild: attachment.php?aid=2029]

Das folgende Bild die Abstände zwischen den restlichen 11 Schuß des Magazins.

[Bild: attachment.php?aid=2065]

Die Framerate ist lt. MediaInfo 30 fps. Quicktimeplayer meint, es seien 30,02 fps. 30,16 fps lese ich zum ersten Mal.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#18
Zitat:Die Abstände zwischen Schuß 1 und 3 sind nahezu identisch; der vierte kommt tatsächlich etwas schneller.


Danke. Was immer das auch ausgelöst hat. Die Waffe war doch im automatik-modus? (also der abzug wurde festgehalten, nicht 4mal einzeln gedrückt?)

framerate von 30,16 wird von videocleaner angezeigt.
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten
#19
(04.11.2019, 17:06)Alter Schwede! schrieb:
Zitat:Die Abstände zwischen Schuß 1 und 3 sind nahezu identisch; der vierte kommt tatsächlich etwas schneller.


Danke. Was immer das auch ausgelöst hat. Die Waffe war doch im automatik-modus? (also der abzug wurde festgehalten, nicht 4mal einzeln gedrückt?)

framerate von 30,16 wird von videocleaner angezeigt.

@Alter Schwede
Die Luty scheint nur Dauerfeuer zu können. Die Schußfolge scheint bei rund 10 Schuß pro Sekunde zu liegen; heißt: !5 Schuß im Magazin reichen für 1,5 Sekunden...
Antworten
#20
Teil 5.1 - nach den Schüssen

[Bild: attachment.php?aid=2081]

[Bild: attachment.php?aid=2082]

[Bild: attachment.php?aid=2083]

[Bild: attachment.php?aid=2084]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste