Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flüchtlingskrise/Migration 2015-? - Informationen, Meinungen und mehr
Angst. Blanke Angst.

20.10.2021 0:02
 
Ein Eindruck.

Ich habe zwar gerade nicht die Zeit, das lang auszuformulieren und mit Quellen zu belegen, bin gerade sehr beschäftigt.
Aber trotzdem:
Ich habe den überaus starken Eindruck, und der nährt sich aus verschiedenen Quellen und Eindrücken, dass rot-grün und deren Umfeld gerade keine Freude über den Wahlgewinn empfinden, sondern im Gegenteil gerade eine Höllenangst vor den nächsten 4 Jahren entwickeln.
Auf einmal ist das eingetreten, was sie eigentlich immer wollten, nämlich an der Regierung zu sein. Das ist zwar weder für SPD noch für die Grünen neu, aber bisher hatten sie immer irgendwie einen größeren Bruder, dem sie die Schuld gegeben konnten. Wir hatten zwar schon mal eine rot-grüne Regierung, aber da waren die grünen der kleine ungekämmte Bruder. Und vor allem: Nicht vorgeladen.
Nun aber haben beide einen enormen Moral- und Aktionionismuswahlkampf gemacht, Klima, Klima, Klima, und der ganze Genderkram, und Migration und, und, und, Moral rauf und unter. Das sind aber alles typische Oppositionsthemen und -taktiken. Man hat ja gemerkt, dass die SPD schon längst in Opposition gegangen ist, obwohl sie doch eigentlich in der Regierung sitzt.
Jetzt wird denen allen klar, dass sie das Maul weit aufgerissen haben, und nun liefern müssen. Dass sie schon von ihren eigenen Wählern bedrängt werden. Wo sollen jetzt die vielen Windräder herkommen? Woher der Strom? Woher die Wohnungen? Woher das Geld?
Eben hatte man noch geplärrt, dass Energie teurer werden muss, um die Umwelt zu schonen. Jetzt droht schon, dass Benzin, Diesel, Gas und Bier drastisch teurer werden, heute hieß es schon, dass bei der ersten Tankstelle Super die 2-Euro-Marke überschritten hat und verzweifelte Familien nicht mehr wissen, wie sie das bezahlen sollen, ob sie sich ihre Wohnung noch leisten können. Die Tage kam irgendwo ein Bericht über eine Familie, in der der Vater den Töchtern erklären musste, dass sie jetzt die ganz dicken Socken und die Pullis anziehen müssen, weil sie sich nicht leisten können, jetzt schon zu heizen. Die Töchter gehen schon jeweils zu zweit duschen, um Warmwasser zu sparen.
Das ganze Klimading könnte denen nun sehr schnell sehr hart auf die Füße fallen. Und ich habe den Eindruck, dass die Grünen seit einigen Tagen ihre Lautstärke massiv gedrosselt haben, da sind ziemlich viele sogar verdächtig still und wortkarg. Ist natürlich auch eine Ansage, um die Koalitätsvereinbarungen nicht zu torpedieren, aber schweigen plötzlich welche, die sonst das Maul nie halten können.
Ich habe mehrere Hinweise bekommen, dass in Frankreich gerade das Thema Migration und Islam ganz fürchterlich anbrennt. Hier wird das noch totgeschwiegen. Schweden hat auch Probleme. Einige Länder machen inzwischen dicht. Dann heißt es aber, dass neue Flüchtlingswellen aus Syrien und noch ein paar anderen Ländern direkt zu uns kommen. Auf einmal wird den allen klar, dass sie jetzt dafür verantwortlich sind, dass sie es sind, die damit umgehen müssen.
Ich habe den starken Eindruck, dass die gerade Angst bekommen. Richtig Angst.

https://www.danisch.de/blog/2021/10/20/a...nke-angst/
 
Antworten
Massenflucht nach Deutschland
Schon fast 5.000 Flüchtlinge hat die Bundespolizei im Oktober an der deutsch-polnischen Grenze registriert. Im gesamten September hatte die Zahl noch unter 2.000 gelegen und im August unter 500. Auf die neue Ampelregierung kommt außenpolitisch reichlich Sprengstoff zu. Von Wolfram Weimer. Weiterlesen auf n-tv.de
 
Antworten
Wer kommt denn da? – Was an Migration aus Afghanistan bevorsteht
Zunächst hieß es, dass uns ehemalige Ortskräfte deutscher Organisationen ins Haus stünden, das seien 528 Personen. Jetzt spricht man schon von 70.000 Schutzbedürftigen. Und eine Petition fordert noch mehr./ mehr
 
Antworten
Texas: ein riesiger Trupp von organisierten, mit QR-Code ausgerüsteten "Flüchtlingen" aus der gesamten Welt wälzt sich auf die US-Grenze zu Mexiko zu. Texas hat Truppen dorthin geschickt.

Offenbar ist extrem viel Geld involviert. Drogendealer sollen pro Woche 1 Mio Dollar an Gewinn machen durch Menschenschmuggel.
Der Trupp ist sehr gut organisiert. Ähnlich wie bei uns 2015. Hat alles, was für die "Reise" benötigt wird und es sind Personen aus aller Welt.
Ich bin gespannt, was in den nächsten Tagen dort ablaufen wird und was darüber in unseren Medien zu finden sein wird.
Dieser "Treck" ist offenbar der Höhepunkt des bisherigen "Flüchtlingsgeschehens". Bisher sind die Leute ungeordnet in Gruppen über die Grenze gekommen. So viele, dass sich Anwohner bewaffnet haben, um nicht in Gefahr zu geraten. Biden hatte wohl alle "eingeladen". Texas stellt sich also gegen diese "Einladung" und die "offenen Grenzen". Unser guter alter Bekannter S. wird sicherlich seine Hände im Spiel haben und vermutlich auch etliche Mafia- und Drogenbosse, die sich für solche logistischen Programme ja anbieten. C.Slim, der unsere damaligen "Flüchtlinge" mit Telefonen ausgestattet haben soll, kommt mir da merkwürdigerweise in den Sinn. Wikipedia nennt den Herrn auch einen großen Philantrophen... inoffiziell gilt er als einer der reichsten Männer der Welt und Mexikos höchster "Pate". Aber die hatten es ja wohl schon immer mit der Menschenfreundlichkeit und der Kirche. Und die "Moderneren" machen das über NGOs, "Klima" und die neue Farbenlehre. Es gibt gute und es gibt böse Farben......jedenfalls in der Politik... und die bösen, die sind pfuiiiiii



 
Antworten
„Germany, Germany“: Tausende Migranten auf dem Weg zur Grenze
Dramatische Bilder von Grenze zwischen Belarus und Polen! Ein Konvoi von tausenden Migranten hat sich auf den Weg zur Grenze gemacht. Videos zeigen, wie Männer den Grenzzaun zerschneiden. Die Migranten rufen nach Hilfe aus Deutschland. Polens Regierung befürchtet einen Massendurchbruch. 12.000 Soldaten seien im Einsatz.  Weiterlesen auf welt.de
 
Antworten
https://grodnovisafree.by/en/
Antworten
Migrationspolitik

So will die Ampel Deutschland für Migranten noch attraktiver machen


SPD, Grüne und FDP haben beim Einbürgerungsrecht weitreichende Schritte vor. Auch der Deutsch-Sprachnachweis soll in Härtefällen kein Muss mehr sein. Zudem werden „Arbeitsverbote für bereits in Deutschland Lebende“ abgeschafft.
Deutschland ist seit Langem das beliebteste Ziel für Zuwanderer in Europa. SPD, Grüne und FDP wollen die Attraktivität der Bundesrepublik für Migranten noch einmal deutlich steigern, wie aus dem gemeinsamen Koalitionsvertrag hervorgeht....

mehr https://www.welt.de/politik/deutschland/...achen.html
 
Antworten
20.000 Afghanen warten auf Einreise nach Deutschland
Die Lage in Afghanistan ist noch immer angespannt: 20.000 Afghanen, darunter viele "Ortskräfte", "Wissenschaftler" und "Künstler", warten auf ihre Einreise nach Deutschland. Die Linke kritisiert den langsamen Fortschritt bei der Ausreise als "absolut unzureichend". Die neue Bundesregierung will die Evakuierung beschleunigen.  Weiterlesen auf t-online.de
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste