Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jana und Kevin
#1
https://www.rtl.de/cms/jetzt-spricht-die...19226.html

Kurzes Interview mit Manuela Bock, der besten Freundin Janas.
Antworten
#2
Der Verein Zeit-Geschichte(n) e.V.*, für den Andreas Splett** den Dokumentarfilm "Juden in Halle" produzierte, sammelt Geld für die Opfer des Anschlages.

Zitat:
Spendenkonto für Opfer eingerichtet

Am 9. Oktober hatte ein schwer bewaffneter Mann versucht, in die mit mehr als 50 Gläubigen besetzte Synagoge zu gelangen. Als das scheiterte, erschoss er eine 40 Jahre alte Passantin und kurz darauf einen 20 Jahre alten Mann in einem nahen Dönerladen. Auf seiner Flucht verletzte der Schütze ein Ehepaar schwer.

Für die Opfer des Anschlages wurde nun ein Spendenkonto eingerichtet. Das teilte die Stadtverwaltung in Halle mit. Initiiert wurde es den Angaben zufolge vom Verein "Zeit-Geschichte(n)", unterstützt werde der Verein von der Stadt Halle und den Stadtwerken.
https://www.tagesschau.de/inland/innenau...e-101.html

* https://www.zeit-geschichten.de/th_15.htm

** Andreas Spletts Medienproduktionsfirma befindet sich im Nachbarhaus des Tatortes Dönerimbiss. Von dort filmte er den Schußwechsel zwischen Balliet und der Polizei.
https://www.atv-halle.de/
Antworten
#3
Eine Sache verstehe ich nicht. Die beiden sind aus meiner Sicht während der Videosequenz nicht zu Tode gekommen. Die Frau erhält mindestens 10 Treffer mit einer 9mm-Wumme (Der Rucksack wird auf einem späteren Foto vollkommen unverversehrt gezeigt) und verliert nicht einen Tropfen Blut? Ihre Kleidung weist nicht nicht geringste Beschädigung auf. Ähnliches gilt für den Mann im Dönerladen. Ich frage euch... wo sind diese Leute jetzt?
Antworten
#4
(18.10.2019, 16:32)rokiel schrieb: Eine Sache verstehe ich nicht. Die beiden sind aus meiner Sicht während der Videosequenz nicht zu Tode gekommen. Die Frau erhält mindestens 10 Treffer mit einer 9mm-Wumme (Der Rucksack wird auf einem späteren Foto vollkommen unverversehrt gezeigt) und verliert nicht einen Tropfen Blut? Ihre Kleidung weist nicht nicht geringste Beschädigung auf. Ähnliches gilt für den Mann im Dönerladen. Ich frage euch... wo sind diese Leute jetzt?

Möglicherweise hatten die Beiden erstmal nur an einem Spiel teilgenommen und nun hat man ihnen nun verklickert, daß sie im Staatsinteresse gestorben sein müssen.

Ich habe trotz aller Profile und Videos ein komisches Gefühl, daß das alles nacherstellt wurde. Es ist nur so unglaublich und grotesk.
Besonders dieses "Für Kevin S." von engsten Freunden....da schreibt man Kevin und fertig.

Vielleicht haben die beiden Opfer auch Lohn in Form von Bitcoins erhalten?
Antworten
#5
(18.10.2019, 16:32)rokiel schrieb: Eine Sache verstehe ich nicht. Die beiden sind aus meiner Sicht während der Videosequenz nicht zu Tode gekommen. Die Frau erhält mindestens 10 Treffer mit einer 9mm-Wumme (Der Rucksack wird auf einem späteren Foto vollkommen unverversehrt gezeigt) und verliert nicht einen Tropfen Blut? Ihre Kleidung weist nicht nicht geringste Beschädigung auf. Ähnliches gilt für den Mann im Dönerladen. Ich frage euch... wo sind diese Leute jetzt?

Bei der Jana sieht man aber Blut. Einmal neben ihrem Kopf ein kleines Rinnsal und die Hose bzw. das eine Hosenbein sieht auch durchnässt aus.
Antworten
#6
Interview mit Janas Freundin Manuela

Anschlag in Halle - Jana L. vor Synagoge erschossen
Mitteldeutsche Zeitung - TV
https://www.youtube.com/watch?v=PE9a6DCB9NQ


Doku über die Opfer:

Anschlag in Halle - Wer waren die Opfer? | FAKT | Das Erste
MDR Investigativ
https://www.youtube.com/watch?v=DS_C0RwD_p0


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#7
(18.10.2019, 16:32)rokiel schrieb: Eine Sache verstehe ich nicht. Die beiden sind aus meiner Sicht während der Videosequenz nicht zu Tode gekommen. Die Frau erhält mindestens 10 Treffer mit einer 9mm-Wumme (Der Rucksack wird auf einem späteren Foto vollkommen unverversehrt gezeigt) und verliert nicht einen Tropfen Blut? Ihre Kleidung weist nicht nicht geringste Beschädigung auf. Ähnliches gilt für den Mann im Dönerladen. Ich frage euch... wo sind diese Leute jetzt?


Eine Frage ist auch wie sich die Fahrertür öffnen lässt wenn da ein solcher Körper vor liegt, nur Rucksack weg kann nicht ausreichend sein ...


[Bild: IMG-20191009-WA0074.jpg]
https://dubisthalle.de/wp-content/upload...WA0074.jpg
[Bild: lHt2v7o.jpg]
https://i.imgur.com/lHt2v7o.jpg
[Bild: eBuI6y1.jpg]
https://i.imgur.com/eBuI6y1.jpg

Bilder von https://geomatiko.eu/forum/showthread.php?tid=2305
Antworten
#8
[Bild: trauerfeier-anschlag-getoeteten-merseburger.jpg]
Antworten
#9
(19.10.2019, 01:58)BSB schrieb: [Bild: trauerfeier-anschlag-getoeteten-merseburger.jpg]

Sarg? Ist nicht mehr sehr zeitgemäß. Urnengräber liegen heute voll im Trend. Angel
meine tastatur spinnt herum, wahrscheinlich gibt die umschalttaste ihren geist auf - bitte um entschuldigung, für konstantes kleinschreiben.
Antworten
#10
(18.10.2019, 23:31)ossi schrieb: Eine Frage ist auch wie sich die Fahrertür öffnen lässt wenn da ein solcher Körper vor liegt, nur Rucksack weg kann nicht ausreichend sein ...
[...]

Man sieht im Video, wie Balliet das Opfer beim Einsteigen mit der Tür wegschiebt.

(Beim Antworten kann man größere Texttapeten und Bilder des Zitierten einkürzen - wegen der Übersichtlichkeit und unnötiger Redundanzen)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste