Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Rezo-Video
#33
Kommt die Rezolution?
Kritische Überlegungen: Wenn die YouTube-Universität zurückschlägt
Kurz vor der Europawahl erschütterte ein 26-Jähriger Youtuber die Parteienlandschaft, indem er vor allem junge Leute aufrief, weder die CDU noch die SPD zu wählen (und schon gar nicht die AfD). Die getroffenen Hunde bellen immer noch laut, vor allem, da sie jetzt, nach der Wahl, glauben könnten, das Video habe tatsächlich Wirkung gezeigt. Vor allem aber belegt die Panik der beleidigten Leberwürste eines: Rezo hat eine Lücke bespielt, um die sich die großen Medien schon lange nicht mehr kümmern.
Das Internet: Ort des Grauens, Echokammer der Vollidiotie, Spielwiese der Rumpeltrolle. Und Youtube sowieso - das digitale Bahnhofsklo, in dem man nicht weiß, was mehr Ekel hervorruft: der Werbemüll bei den Waschbecken oder der intensive Fäkaliengeruch aus den graffitiverschmierten Kabinen. Aber manchmal flackert doch noch eine Neonröhre in der Trübnis auf, und man ahnt, dass es nicht immer so war, dass es vielleicht anders sein könnte.
Die wunderbaren Gestalten der CDU
Rezo und sein Video "Die Zerstörung der CDU" muss man nach 13,6 Millionen Aufrufen in knapp zwei Wochen (Stand 30.5.) kaum mehr vorstellen. Es geht primär um die CDU, zusätzlich um die SPD und ein bisschen auch um die AfD. Aber hauptsächlich um die große christliche Volkspartei, die so wunderbare Gestalten hervorgebracht hat wie Konrad Adenauer, den politisch wendigen Radikalkatholiken. Oder Hans Globke, die graue (oder eher braune) Eminenz in der Adenauerzeit.
Der musste ja nicht einmal in der NSDAP gewesen sein, um sich als herausragender Nazi unvergesslich zu machen. Oder Helmut Kohl, den das Schicksal nicht nur mit einer späten Geburt und der Kanzlerschaft begnadete, sondern auch mit blühenden Landschaften im Osten und vielen, vielen schwarzen Kassen. Die traditionsreiche Partei der LummersDreggers, Merkels und wie sie alle hießen und heißen.
Rezo hat nun also dieser Partei von mustergültigen deutschen Christen und Demokraten ein paar wohlgezielte Ohrfeigen im Zusammenhang mit den Themen Klima, Krieg, soziale Gerechtigkeit, Digitalisierung und Drogen verpasst. Jeder, der Annegret Kramp-Karrenbauer wegen ihrer plumpen Sprüche einen "kleinen Sherlock" nennt, verdient Sympathie.

Die hysterische Reaktion der Politprofis ist ein Schauspiel für sich, erst recht nach einer Wahl, die für die große Koalition desaströs ausgefallen ist. Wenn es eine CDU-Vorsitzende mit taktischem Verhältnis zu demokratischen Grundrechten nicht schon gäbe, müsste sie ein Satiriker jetzt auf der Stelle erfinden.
Rezos Umgang mit seinem Hauptthema, dem Klimaschutz, ist ebenfalls erfrischend. Hier kann er mit Argumenten, Fachwissen, Quellen und rhetorischem Geschick punkten, also mit allem, was das Rekuperationsopfer Greta Thunberg nicht zu bieten hatte. Insofern ist seine sachlich fundierte Polemik genau das, was einer entstehenden Bewegung fehlte, der die repetitiven Thunbergschen Phrasen nicht mehr genügten.
Dass ein 26-Jähriger die AfD als die rechte Restetonne einer verrotteten Parteienlandschaft erkennt und benennt, macht ebenfalls Mut. Es wird denkbar, dass die Altersstruktur der AfD-Wähler gemeinsam mit einer künftigen, solide überwachten Grenze zu bestimmten Teilen Ostdeutschlands das Schlimmste verhindern könnte.
Wahlentscheidungen als Ausweis von Dummheit
Mit anderen Worten, das Video von Rezo war ein Wahlaufruf, wie man ihn sich öfter wünscht: Hier wurde einmal nicht das Wählen einfach so als Allheilmittel dargestellt ("Wählen gehen! Alle wählen gehen!"), sondern es gab eine klare, faktenbasierte Meinung zu der Frage, welche Wahlentscheidungen als Ausweis von Dummheit zu gelten haben.
Sicher, das Reflexionsniveau eines Hermann L. Gremliza erreicht Rezo noch lange nicht, aber es regnet ja auch keine gebratenen Tauben. Dass Wahlen wie der real existierende Sozialismus ein überoptimistischer Vorgriff auf Verhältnisse sind, in denen wir zu beidem fähig wären, muss man mit 26 Jahren nicht wissen. Die meisten begreifen es nie............

weiter > https://www.heise.de/tp/features/Kommt-d...35667.html

interessant ist der letzte Absatz:

Beißhemmungen der großen Medien
Nein, wir sehen hier nicht den Anfang der Rezolution. Das Video Rezos ist nicht einmal ein Manifest. Es ist ein wütender, frischer, manchmal peinlich verfehlter Kommentar zu dem Elend, das von deutschen politischen Parteien auf Geheiß ihrer Geldgeber angerichtet wird. Dieses Video konnte deswegen eine Sensation werden, weil die großen Medien in ihrer korrupten Beißhemmung und "Ausgewogenheit" überhaupt nicht mehr zu klaren Standpunkten in der Lage sind.
Das langweilt und ärgert viele Medienkonsumenten, die andererseits nicht das geringste Interesse an den altrechten, neurechten Schreihälsen haben. Es ist schön zu sehen, dass genau diese Medienkonsumenten überwiegend jung, schlau und internetversiert sind.

(wie jetzt? Die Medien sind doch voll von Anbiederung an den Zeitgeist. Deshalb wird doch dieses Video nicht zur Sensation, wenn es eben durch die Medien erst gehyped wurde. Hier wird die Politik geschickt auf ein Feld gezogen, von dem sie anscheinend noch nicht alles begriffen hat. Da stellt sich doch glatt die Frage, was Politik eigentlich ist und was sie eigentlich tun soll. Über jedes Stöckchen springen, dass ihnen ein Youtube-"outlaw" hinhält?
Im Grunde liegen das, was im Video angesprochen wird mit dem ,was weite Teile der Parteien wollen, gar nicht so weit auseinander. So wie BSB es sagte, wird hier von 2 Seiten angegriffen. Die Generation Smartphone macht mobil und plötzlich sind alle Idioten, die die Techniken nicht mehr verstehen. Eine weitere Spaltung. Deshalb sind die wie verrückt gegen den Art.13 und die Uploadfilter angerannt. Das ist für den Zeitgeist und den Hype essentiell.)

Kommentare:

Journalisten hypen Rezo
Das heißt kein selbstdenkender Mensch wird sich jemals auf seinen Channel verirren. Ganz zu schweigen von der offensichtlich durch Werbstrategen designten Visage dieser Kunstfigur, der man auf den ersten Blick die fundamentale Unechtheit ansieht, solange man noch nicht vollkommen medienverblödet ist.
Journalisten irren nicht nur permanent, sie liegen sogar stets genau gegenüber von Wirklichkeit und Wahrheit. Klar haben sie ihr Publikum, die Gaffernaturen unter uns, die - zu feige ihre staatlich geschützten Biotope zu verlassen - das wirkliche Leben da draußen lieber im Video anschauen vom warmen sicheren TV-Sessel aus, vom eigenen Leben im goldenen Käfig permanent gelangweilt, ständig gierend nach härterer "Unterhaltung", krasserem Drama, superlativeren Katastrophen. Ein Programm, was natürlich ihren Mut, sich dem wirklichen Leben da draußen zu stellen, nicht gerade fördert. Der alltägliche Teufelskreis aller Drogen.
Und irgendwann fallen sie dann aus allen Wolken, wenn ein Trump entgegen alle Vorhersagen, gegen scheinbar überwältigende Widersacher die Wahl gewinnt. Wenn "Rechtspopulisten" in Europa immer stärker werden. Wenn Farrage im Handumdrehen mit einer völlig neuen Partei zur stärksten Partei wird. Noch gibt es eine runde Hälfte der Bevölkerung, die Mut zur Realität hat und sich nicht von Medien berauschen und verblöden läßt.


Youtube-Universität? Lächerlich!
Ich verstehe diesen ganzen Hype um dieses saudumme Video dieses Rezo nicht, was hauptsächlich aus geballten Fake News rund um das Hypethema "Klima" nebst Werbung für ausgerechnet die Grünen besteht.
Sehr viel besser sind die Antworten intelligenter Leute auf dieses von einer großen Werbefirma lancierten Manipulationsvideos für Naivlinge, wie zum Beispiel im folgenden Link.
https://www.youtube.com/watch?v=nEkEgTdNj0s
Und wer tatsächlich etwas für seine Bildung per Youtube machen will, guckt sich nicht ausgerechnet sogenannte "Youtuber" an.
Edit: So dämlich das Video auch ist, gegen diesen "Artikel" ist das ja sogar noch halbwegs erträglich.


Hammerschmitt ist naiv, wenn er denkt, dass ein 26-Jähriger Youtuber
Hammerschmitt ist naiv, wenn er denkt, dass ein 26-Jähriger Youtuber allein so ein Ding durchzieht.
Hochprofessionell gemacht, exaktes Timing und breitbandige Orchestrierung durch die MSM,
Definitiv eine Auftragsarbeit mit massiven Backoffice support.
Sorry, ich will keinen zum Weinen bringen, aber die Zeiten wo ich an Wunder glaube, sind vorbei.
Eine gesunde Skepsis schadet nie.

Und bevor wieder die LinksGrünen Forenten in den Hyperventilations-Modus verfallen, denkt bitte daran:
Der Feind meines Feindes muss nicht zwingenderweise mein Freund sein.
Will sagen: Auch wenn Rezo der CxU ans Bein gepinkelt hat, kennen wir weder die Motivation noch die Ziele der Auftragsgeber dahinter.

Wie immer gilt:
Folge der Spur des Geldes.
 
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Das Rezo-Video - von Rundumblick - 28.05.2019, 13:17
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 28.05.2019, 13:23
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 28.05.2019, 15:29
RE: Das Rezo-Video - von kalter hornung - 28.05.2019, 16:10
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 28.05.2019, 17:56
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 28.05.2019, 16:37
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 28.05.2019, 18:55
RE: Das Rezo-Video - von kalter hornung - 28.05.2019, 19:02
RE: Das Rezo-Video - von BSB - 28.05.2019, 19:29
RE: Das Rezo-Video - von kalter hornung - 28.05.2019, 21:17
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 28.05.2019, 19:36
RE: Das Rezo-Video - von BSB - 28.05.2019, 19:33
RE: Das Rezo-Video - von INP - 29.05.2019, 01:09
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 08:00
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 29.05.2019, 09:24
RE: Das Rezo-Video - von BSB - 29.05.2019, 12:33
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 13:29
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 13:47
RE: Das Rezo-Video - von INP - 29.05.2019, 14:50
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 15:21
RE: Das Rezo-Video - von INP - 29.05.2019, 15:29
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 15:43
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 20:08
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 29.05.2019, 23:59
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 30.05.2019, 11:21
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 30.05.2019, 13:56
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 08:37
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 30.05.2019, 15:41
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 30.05.2019, 16:09
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 31.05.2019, 11:09
RE: Das Rezo-Video - von INP - 31.05.2019, 12:00
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 13:01
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 14:05
RE: Das Rezo-Video - von INP - 31.05.2019, 14:45
RE: Das Rezo-Video - von INP - 31.05.2019, 17:06
RE: Das Rezo-Video - von Rantanplan - 01.06.2019, 07:32
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 18:12
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 18:58
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 19:57
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 31.05.2019, 22:20
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 01.06.2019, 14:01
RE: Das Rezo-Video - von Rantanplan - 02.06.2019, 07:37
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 02.06.2019, 07:33
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 02.06.2019, 07:48
RE: Das Rezo-Video - von fhh - 02.06.2019, 10:45
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 02.06.2019, 21:04
RE: Das Rezo-Video - von woodybox - 03.06.2019, 20:49
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 04.06.2019, 11:17
RE: Das Rezo-Video - von INP - 04.06.2019, 20:46
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 08.06.2019, 11:36
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 09.06.2019, 15:35
RE: Das Rezo-Video - von A.Hauß - 12.06.2019, 11:12
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 12.06.2019, 23:11
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 14.06.2019, 10:26
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 15.06.2019, 09:35
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 07.07.2019, 08:31
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 10.07.2019, 22:23
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 14.11.2019, 20:53
RE: Das Rezo-Video - von Rundumblick - 18.11.2019, 08:54

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste