Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EU/Europa 2019
#41
Das EU-Parlament hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur Ursula von der Leyen zur neuen Präsidentin der EU-Kommission gewählt. Die CDU-Politikerin erhielt die erforderliche absolute Mehrheit. Kurz vor der Abstimmung hatten die Sozialdemokraten im EU-Parlament ihre Unterstützung für die deutsche Kandidatin bekannt gegeben.

https://deutsch.rt.com/europa/90266-von-...-neuen-eu/

Antworten
#42
Die von der Leyen ist gewählt.

Damit ist die EU nicht mehr mein Projekt. Wähler bei der Europawahl getäuscht und eine Versagerin, die im eigenen Land nichts geschafft hat außer Millionen Schulden zu hinterlassen, an die Spitze gewählt.

Fuck you #EU!

 
[Bild: heute-schon-gekotzt.jpg]

Nico Semsrott‏Verifizierter Account @nicosemsrott 10 Std.Vor 10 Stunden
Von der Leyen hält gerade den linken/grünen Teil ihrer Rede, erzählt was von Green Deal und sozialen Ideen. Hier in der letzten Reihe diskutieren wir gerade, ob wir applaudieren sollen, um sie zu noch tolleren Lügen zu ermutigen.

Antworten
#43
Europaparlament: Martin Sonneborn zur Wahl der EU-Kommissionsspitze am 16.07.19





Martin Schirdewan zur Nominierung Ursula von der Leyens zur EU-Kommissionspräsidentin am 16.07.19





Jörg Meuthen zur Kandidatur Ursula von der Leyens zur EU-Kommissionsspitze am 16.07.19





Europaparlament: Nigel Farage zur Wahl der EU-Kommissionsspitze am 16.07.19




Antworten
#44
Die Militarisierung der „EU“ wird mit UvdL offizielles Markenzeichen

Aktueller Zwischenruf in der Beitragsreihe „Die Militarisierung der „EU“ – Hauptweg zu den „Vereinigten Staaten von Europa““


Hier geht es zu Teil 1Teil 2 und Teil 3.
Fünfzig Jahre nach Walter Hallstein könnte Kontinuität in Brüssel einziehen. Mit Ursula von der Leyen (i.F.: UvdL) steht vielleicht bald und “endlich” wieder eine Persönlichkeit an der Spitze des Brüsseler Konstruktes, die ganz in der Tradition von dessen rechtlichem Chef-Konstrukteur steht. Natürlich nicht mehr mit völkischem Gedankengut. Aber es ist doch noch reichlich deutsches Selbstbewußtsein und ein gutes Gespür und Bestreben für die auszufüllende deutsche Verantwortung und notwendige Führung in Europa vorhanden.
“EU” auf Kurs bringen – Merkel zurück in Hochform
Das ganze Verfahren der offensichtlich geplanten und nunmehr endlich offiziell erfolgten Nomi­nierung der Ursula von der Leyen als künftiger EU-Kommissions-Chefin, deren „überra­schende Annahme“ dieser „unerwarteten“ Nominierung und das begleitende Personal- und Machtgescha­cher sind mit der Wertung „einfach ekelhaft“ nicht annähernd umfassend und inhaltlich bezeichnet.
Was da seit über einem Jahr „behind closed doors“ abgelaufen ist, gleicht einem finalen Griff an die Gurgel des ohnehin kaum atmungsfähigen Demokratiekörpers „EU“.
Die Handschrift der Noch-Kanzlerin Deutschlands in diesem Drama für die Demokratie und für Europa ist absolut unverkennbar. Diese ganze „Demokratie-Posse“ war knallhart „vom Ende her gedacht“. So zumindest beschreibt Merkel selbst ihren Politik- und Führungsstil.
Manche haben geglaubt, oder der Öffentlichkeit Glauben machen wollen, Merkel sei nach ihrem angekündigten Rückzug aus der großen Politik am Ende ihrer Fahnenstange angekommen. Und etliche waren wohl auch über­zeugt, sie sei zu einem „großen Wurf“ nicht mehr in der Lage. Ein fataler Irrtum: was da gerade zwischen Paris-Berlin und in Brüssel stattgefunden hat und stattfindet, ist einer der genialsten und kältesten Strategiezüge Merkels in ihrer politischen Geschichte.
Vorausgesetzt, das „demokratisch gewählte“ Parlament spielt mit. Das jedoch sollte wohl das geringste Problem sein. Dies vorausgesetzt triumphiert die „Berliner Morgenpost“ im Tenor der Mainstream-Medien: „Wenn das Europäische Parlament zustimmt, ist (Merkel – d.A.) ein Scoop gelungen. Ein Scoop, der hoffen lässt, dass Europa weiter auf dem Weg der Einigkeit ist und die destruktiven Kräfte kontrolliert werden können. Europa wird weiblicher und deutscher. Das ist gut so.(Herv.-d.A.)“[1]
In diesem Beitrag wird er Nachweis dazu geführt werden, dass daran gar nichts gut ist. Aber bitte, Schritt für Schritt......

weiter > https://equapio.com/europa/mit-von-der-l...wieder-da/

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste