Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Klimakult
Das Video passt wohl hier am besten





Antworten
"The Climate Policy We Have Isn't To Control Climate, It's To Control You!" Piers Corbyn 5/5/19



 
Antworten
Jetzt wo alle mit CORONA beschäftigt sind, kann man ja auch mal etwas Wahrheit einträufeln.


[Bild: attachment.php?aid=2524]

DerStandard

Die sogenannte Obliquität ist für das Erdklima von essenzieller Bedeutung.
In der letzten Million Jahre war sie verantwortlich für das Ende von Eiszeiten.

Innsbruck – Die Rotationsachse der Erde wackelt.
Diese sogenannte Präzession beeinflusst die saisonale Sonnenlichtmenge, die auf die Erdoberfläche trifft.
Nun hat ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung herausgefunden, dass der Grad der Schiefstellung der Erdachse, wissenschaftlich Obliquität genannt, offenbar mit den Eiszeiten zusammenhängt: In der jüngsten Million Jahre war sie immer dann besonders groß, wenn Kaltperioden zu Ende gingen.
Eine hohe Obliquität ist demnach ausschlaggebend für den Beginn von Warmzeiten.


Derzeit vollführt die Erde etwa alle 100.000 Jahre einen Wechsel von Kalt- und Warmzeiten.
Daran sind periodische auftretende Änderungen der Erdbahn-Eigenschaften beteiligt, nämlich besagte Neigung der Erdachse (Obliquität),
wie stark die Erdumlaufbahn von einer Kreisbahn abweicht (Exzentrizität) sowie die Schwingung der Erdachse (Präzession).
Alle drei Phänomene entstehen durch Anziehungskräfte (gravitative Einflüsse) anderer Planeten des Sonnensystems.




Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
[Bild: 89919430_3612342815504506_33500656475423...e=5E973D9D]
Antworten
BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN
@Die_Gruenen
8 Std.
Setze ein Zeichen für den #Klimaschutz - und zwar von deinem Sofa aus. Heute von 20.30 bis 21.30 Uhr heißt es: Licht aus! Millionen Menschen rund um die Welt zeigen mit dieser Geste ihren Protest gegen die Klimakrise. #EarthHour


DC Thomas in Rage (ab Min. 9.20). Großes Kino! Thomas verzweifelt: "Es ist einfach genug! Die Leute müssen schon zu Hause hocken, jetzt sollen sie auch noch im Dunkeln hocken, um ein Zeichen zu setzen für das Klima! Sag mal, seid Ihr noch ganz normal........Wie weit kann man von den Sorgen und Nöten der Leute weg sein...!!"





Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
Claudia Kemfert@CKemfert5 Std.
Das, was wir derzeit beim Umgang mit dem #Coronavirus lernen, gilt auch beim #Klimaschutz. Wir müssen heute handeln, um die Katastrophen von morgen zu verhindern. Beim Wiederanfahren nach der Pandemie sollten wir klimaschonende Technologien fördern

Kemferts Woche
29. März 2020
Flache Kurven, beteiligte Bürger und das mitgedachte Klima
Kalenderwoche 13: Mit dem jetzigen Rahmen laufen wir sehenden Auges in eine Ökostrom- und Versorgungslücke, sagt Claudia Kemfert, Professorin für Energiewirtschaft, Chefin des Energie- und Umweltbereichs am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW und Mitglied des Herausgeberrates von Klimareporter°. Bei der Windkraft brauchen wir Bundesregelungen zur finanziellen Beteiligung von Kommunen.
https://www.klimareporter.de/gesellschaf...chte-klima
 
Antworten
der nächste Klima-Artikel:

Krisenkommunikation der Regierung

Den Menschen die Wirklichkeit zumuten

In der Coronakrise änderten die Menschen ihr Verhalten erst, als die Politik deutlich wurde. Geht es um Klimaschutz, schreckt die Bundesregierung davor zurück. Bleibt sie dabei?
https://www.spiegel.de/politik/deutschla...fb2c925961
 
Antworten
Coronakrise

Von Prof. Dr. Arnd Diringer

Kampf gegen Corona nicht mit dem Kampf gegen Klimawandel gleichsetzen
Grundrechte dürfen nicht relativiert werden, gerade in Zeiten, in denen sie sich bewähren müssen. Die jetzt geboten erscheinenden Einschränkungen könnten sonst schnell zur Blaupause für die Durchsetzung politischer Ziele nach der Krise werden......................
https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...shared.web
 
Antworten
Samstag, 04. April 2020

Der Tag Grüne fordern zügige CO2-Preiserhöhung
Ab kommendem Jahr soll der Preis von Sprit, Heizöl und Erdgas nach und nach steigen - aufgrund des CO2-Preises. Darauf hatten sich die Grünen über den Bundesrat mit der Bundesregierung geeinigt. Nun hat die Partei an die Vereinbarung erinnert................
https://www.n-tv.de/der_tag/Gruene-forde...92964.html
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste