Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die IS-Heimkehrer
#1
Prozess gegen IS-Heimkehrerin: Wichtiges Signal über Deutschland hinaus

Strafverfahren gegen Jennifer W., die sich im Irak als IS-Sittenwächterin betätigt und den Tod eines jesidischen Mädchens mit verschuldet haben soll
Die 27-Jährige muss sich wegen des Vorwurfs der IS-Mitgliedschaft und des Verstoßes gegen das Kriegswaffengesetz und Mordes vor dem Oberlandesgericht (OLG) München verantworten. Es ist nicht so einfach zu rekonstruieren, was genau sie in ihrer Zeit im IS-Kalifat gemacht hat.
Aus Sicht der Generalbundesanwaltschaft soll sie dem Spiegel zufolge "als eine Art Sittenwächterin erst in der irakischen Stadt Mossul, dann in Falludscha mindestens drei Monate lang bewaffnet durch Parks patrouilliert sein, um Frauen zu ermahnen, die Verhaltens- und Bekleidungsvorschriften der Terrororganisation einzuhalten. Mit einer Sprengstoffweste soll sie die Frauen eingeschüchtert haben."
Außerdem soll sie an dem Mord an einem jesidischen Mädchen beteiligt gewesen sein. Dessen Mutter wurde unterdessen ausfindig gemacht. Sie gab an, ebenfalls von Jennifer W. und ihrem Ehemann versklavt gewesen zu sein. Verteidigt wird die Mutter u.a. von der Londoner Kanzlei der renommierten italienischen Menschenrechtsanwältin Amal Clooney. Um die Vorwürfe der Frau zu prüfen und die Anklage gegebenenfalls um weitere Punkte zu erweitern, wurde der Prozess für drei Wochen ausgesetzt. Die Verteidigung der Angeklagten zeigte sich not amused.
Ihre Redseligkeit wurde Jennifer W. zum Verhängnis
(....)
Vertreten wird Jennifer W. von der Anwältin Seda Başay-Yıldız, die aus zwei Gründen überregionale Bekanntheit erlangte: Zum einen als Opfer-Anwältin im NSU-Prozess und zum zweiten aufgrund von Morddrohungen gegen sie und ihre Tochter. Weniger bekannt hingegen ist ihr Engagement im salafistischen Netzwerk, konkret in der vom ehemaligen Aktivisten der Antiimperialistischen Zellen (AIZ) und wegen diverser Sprengstoffanschläge und eines Mordversuchs verurteilten Terroristen und Konvertiten, Bernhard Falk, gegründeten Vereinigung Al-Asraa.
Dort sind sowohl Seda Başay-Yıldız als auch ihr Kollege Ali Aydın auf der Webseite als anwaltlicher Beistand "einiger Geschwister" gelistet. (Update: Laut Autorin ist Başay-Yıldız seit gestern nicht mehr auf der Liste zu finden). Die Organisation hat es sich eigenen Angaben zufolge "zur Aufgabe gemacht, muslimischen Gefangenen und ihren Familien beizustehen, sie zu betreuen und die muslimische Gemeinschaft auf ihre Notlage aufmerksam zu machen". Al-Asraa wähnt sich im "Kampf zwischen Imaan und Kufr" (Gläubigen und Ungläubigen) und bittet darum, die inhaftierten Geschwister in diesem Kampf nicht allein zu lassen.
Seda Başay-Yıldız und ihr Kollege Ali Aydın sind ein eingespieltes Team: Gemeinsam verteidigten sie den Salafisten Bilal Gümüş, der junge Männer für den Dschihad rekrutiert haben soll. Einer der von ihm Angeworbenen soll in Syrien ums Leben gekommen sein.
Dass das salafistische Netzwerk um Bernhard Falk, der auch den Gümüş-Prozess beobachtete, sich "geschwisterlich" der Angeklagten annimmt, sagt mehr über deren Verhältnis zum bewaffneten Kampf im Namen Allahs aus, als sie es könnte. Einer unschuldigen Hausfrau, die im Kalifat nur ihrem Mann den Haushalt führte und ansonsten nicht mitbekam, was um sie herum geschah - als die Jennifer W. gern gelten würde -, hätte Al-Asraa vermutlich nicht das gemischte Doppel Seda Başay-Yıldız und Ali Aydın zur Seite gestellt. (Birgit Gärtner

weiter > https://www.heise.de/tp/features/Prozess...74701.html

Kommentare:


Anwälte mal genauer unter die Lupe..
...nehmen. Das sieht ja nach Eigeninteresse und Symphatisanten der IS und Salafistenszene aus.
Vielleicht können die dann gleich neben der Angeklagten Platz nehmen.
Nix gegen Anwaltliche Unterstützung. Durch einen neutralen Strafverteidiger. Aber welche aus dem selben Moloch ?
Wer bezahlt die eigentlich. Der Staat ? Gibts die für Gleichgesinnte umsonst ? NGOs ?
Ich musste meinen Anwalt bisher immer selbst bezahlen. Auch mit Hartz IV.

Dann wollen wir mal hoffen
dass die Sache nicht nach hinten losgeht und dann Islamisten aller Herren Länder für einen Prozess nach Deutschland kommen um hier mit einer milden Strafe oder gar Freispruch davon zu kommen.

Wichtiges Signal über Deutschland hinaus: Klappe halten!
Es wird nur wenige Verfahren geben und noch weniger Verurteilungen. Alle Heimkehrer werden zukünftig gewarnt sein und zu ihren Taten schweigen. Dann gibt es ganz schnell Harz + Kindergeld bis zum nächsten Einsatz, vermutlich gegen den Iran.
 
Antworten
#2
(11.04.2019, 16:30)Stafford schrieb: Prozess gegen IS-Heimkehrerin: Wichtiges Signal über Deutschland hinaus

Bitte Vorsicht bei der Bewertung der Lage.  Was als Salafisten bzw. Islamisten gelten, können genauso vom Staat geführten Kriminelle sein.  In meinem Buch "Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung" bespreche ich einige Fälle von beschuldigten Islamisten, die in der Tat von dubiosen Typen geködert wurden um an einer mutmaßlichen "Vorbereitung" eines Anschlages teilzunehmen. Es waren aber keine echte Vorbereitungen, sondern viel mehr Geschwätz.  Diese Nebiche sorgten aber für Schlagzeilen über die schreckliche Terrorgefahr.  Ich vermute auch die Strafverteidiger in einem Boot mit der Staatsanwaltschaft saßen.  Bitte nicht zu schnelle schlußfolgen.

--
EDIT Rantanplan: Zitat gekürzt
Antworten
#3
The lost Syria phone of German ISIS widow Omaima Abdi from Hamburg





> https://twitter.com/jenanmoussa/status/1...2680392710

siehe auch:

Bildergeschichte der Frau von Deso Dogg
Eine arabische Journalistin ist an ein Handy mit vielen Fotos einer deutschen IS-Rückkehrerin gelangt. Ihr Bericht wirft Fragen zum Stand der Ermittlungen auf und zum Umgang der Sicherheitsbehörden mit ehemaligen IS-Mitgliedern
In Zeiten von Fake News ist Vorsicht gegenüber spektakulären Enthüllungen angeraten. Das gilt auch für das Video der arabischen Journalistin Jenan Moussa. Denn im Mittelpunkt ihrer Recherchen steht ein gefundenes Handy mit vielen Bildern. Es erzählt die Geschichte einer Frau, die beim IS in Syrien war, unter anderem in Rakka, dort Kinder aufzog, mit zwei bekannten deutschen Dschihadisten zusammenlebte, und nun offenbar unerkannt eine Existenz in Hamburg als Beraterin für Schönheit und Gesundheit führt.
Das wirft die Frage danach auf, ob auch die deutschen Sicherheitsdienste über die Frau Bescheid wissen und ob sie überprüft wurde. Auf der Twitterseite von Jenan Moussa meldete sich die Hamburger Polizei mit der Mitteilung, dass ihr der "Sachverhalt bereits bekannt" ist. (Einfügung: Auch die bayerische Polizei meldet sich auf dem Twitterkonto von Moussa. Sie gibt Bescheid, dass "der Fall bekannt ist und bearbeitet wird".)
(Update: Mittlerweile wird "der Fall", den die libanesische Journalistin der Öffentlichkeit bekannt macht, auf ihrem Twitterprofil ausführlicher dargestellt. Anfangs beschränkten sich die Angaben auf ein Video und zwei kurze Tweets).
Nach all dem, was aus dem Bericht von Jenan Moussa hervorgeht, war die Frau, die deutsche Staatsbürgerin ist, mit zwei deutschen IS-Dschihadisten, Nader Hadra und Deso Dogg, verheiratet und stand dadurch in enger Verbindung mit Männern, die an Verbrechen des IS teilnahmen. Das trifft auch auf den österreichischen Mohamed Mahmoud zu, mit dem sie laut Fotos ebenfalls in vertrautem Verhältnis stand.
Jenan Moussa arbeitet als Journalistin beim arabischen Fernsehsender Akhbar Al-Alan. Mit einer Undercover-Recherche, bei der sie die Federführung hatte, - über die dominierende Präsenz des al-Qaida-Ablegers al-Nusra-Front in Idlib -, wurde sie vor zwei Jahren auch in Deutschland bekannt. An dieser Stelle wurde im Juni 2017 über ihre Recherchen zu den Frauen in Raqqa berichtet: IS-Frauen aus Raqqa: Enttäuschte Dschihad-Groupies.
Anhand ihrer Arbeiten ist die libanesische Journalistin, die in Expertenkreisen oft verlinkt wird, als seriös einzustufen.....

> https://www.heise.de/tp/features/Bilderg...00205.html

Implikationen?
 
Antworten
#4
Zitat:The lost Syria phone of German ISIS widow Omaima Abdi from Hamburg


Das "verlorene syrische Telefon".....wie kommt eine Journalistin an solche Trüffel???
Wenn das alles stimmt, ist das ja wieder ein Fiasko für die deutschen Behörden....
ich habe das Gefühl, die Deutschen vertuschen auf Weisung von "befreundeten Diensten, Herausgeberstaaten...whatever" um ihren Teil der Vereinbarung unter allen Umständen einzuhalten.
Dann aber wird immer wieder von anderer Stelle "enthüllt" und da stehen sie dann als Lügner und Betrüger ihres eigenen Volkes.
Denis Cuspert hatte doch noch eine Frau .....

https://www.spiegel.de/politik/deutschla...45642.html

IS-Terrorist FBI-Übersetzerin heiratete Deso Dogg

Seit Jahren wird über den deutschen IS-Terroristen Deso Dogg spekuliert. Ist er tot oder doch noch am Leben? Eine FBI-Mitarbeiterin fand den früheren Berliner Rapper 2014 so faszinierend, dass sie ihn in Syrien heiratete.

Dienstag, 02.05.2017   13:54 Uhr

Sie ist für den Job prädestiniert: Anfang 2014 bekommt Daniela Greene von ihrem Arbeitgeber FBI den Auftrag, die Kommunikation des deutschen IS-Terroristen Deso Dogg zu analysieren. Denn die in Tschechien geborene Frau spricht fließend Deutsch, weil sie in der Bundesrepublik aufgewachsen ist. Doch die heute 38-jährige Übersetzerin ist innerhalb kürzester Zeit von dem einstigen Rapper aus Berlin so fasziniert, dass sie sich nach Syrien absetzt und Deso Dogg dort heiratet.

So berichtet es CNN. Der US-Sender bekam Einsicht in die Gerichtsakten zu dem spektakulären und für das FBI peinlichen Fall. Denn die US-Bundespolizei muss sich fragen lassen, warum eine offenbar so impulsive Frau wie Daniela Greene einen Job bekommen konnte, für den die höchste nationale Sicherheitsstufe gilt.

Greene bekam im Januar 2014 den Auftrag, sich um die Kommunikation von Deso Dogg alias Denis Cuspert zu kümmern, der frühere Gangsta-Rapper war damals bereits zu einem gefährlichen Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) geworden. Unter dem Namen "Abu Talha al-Almani" rief er in zahlreichen IS-Videos zu Gewalt auf und drohte mit islamistischen Anschlägen.
Daniela Greene war offenbar rasch angetan von Deso Dogg, als sie dessen Kommunikation in E-Mails und abgehörten Telefongesprächen verfolgte. Denn schon wenige Monate später kaufte sie sich ein One-Way-Flugticket nach Istanbul. Beim FBI behauptete sie, nach München fliegen zu wollen, um ihre Eltern zu besuchen. Doch von Istanbul aus reiste sie an die syrische Grenze, wo sie offenbar von Deso Dogg bereits erwartet wurde.

Wie es vorher zur direkten Kontaktaufnahme zwischen den beiden kam, geht aus dem Bericht nicht hervor. Fest steht aber, dass sie wenig später heiraten. Und die FBI-Frau berichtet ihrem Ehemann, dass er von der US-Bundespolizei beobachtet wird.

"Ich habe viel Mist gebaut"
Das FBI ist damals offenbar immer noch ahnungslos. Denn Daniela Greene wird erst fünf Wochen nach ihrer Abreise zur Fahndung ausgeschrieben. Der Übersetzerin gefällt es derweil dann doch nicht beim IS. In einer Mail an eine nicht identifizierte Person in den USA schreibt sie: "Ich war schwach und wusste nicht mehr, was ich tun sollte. Ich habe viel Mist gebaut."
Nach einem Monat verlässt Daniela Greene Syrien wieder und kehrt in die USA zurück. Die genauen Umstände gehen aus dem Bericht nicht hervor. Im August 2014 wird sie verhaftet. In dem Prozess um eine Falschaussage im Zusammenhang mit internationalem Terrorismus wird sie zu zwei Jahren Haft verurteilt, ein eigentlich mildes Urteil.


Das soll Daniela Greene sein

[Bild: pri_38354545.jpg?quality=80&strip=all]
Antworten
#5
(16.04.2019, 13:06)Adelheid schrieb: Das soll Daniela Greene sein

[Bild: pri_38354545.jpg?quality=80&strip=all]

das ist Claire Danes, eine bekannte Schauspielerin, bekannt auch durch die Serie "Homeland" ("Carrie")
 
Antworten
#6
(16.04.2019, 20:54)Stafford schrieb: [quote='Adelheid' pid='39563' dateline='1555412766']


Das soll Daniela Greene sein




das ist Claire Danes, eine bekannte Schauspielerin, bekannt auch durch die Serie "Homeland" ("Carrie")

Upps. Knick in der Pupille .... kam mir schon komisch vor, so schön unverpixelt und in Pose.
Ich schau nicht genug US TV

Dies soll sie aber jetzt wirklich sein
[Bild: 242535f5-88fa-4050-9ff9-b991d86b207e_w19..._fpy39.jpg]

Und dies hier ist ein echter Relotius dazu Rolleyes  übrigens unrecherchiert vom Spiegel...

https://www.spiegel.de/plus/fbi-ueberset...b8c9ec3ac5

Eine Staatsaffäre
Die deutsche FBI-Frau, die einen IS-Kämpfer heiratete
Die FBI-Übersetzerin Daniela Greene sollte den deutschen IS-Kämpfer Denis Cuspert überwachen - stattdessen reiste sie nach Syrien und heiratete ihn. Jetzt versteckt sie sich in den USA. Wer ist diese Frau? Unser Autor hat sie getroffen. Von Claas Relotius


11. Juni 2017

Die Berichterstattung von Claas Relotius steht nach SPIEGEL-Recherchen unter dem Verdacht weitgehender Fälschungen und Manipulationen durch den Autor (mehr dazu hier). Der SPIEGEL geht allen Hinweisen nach und lässt die Artikel bis zu einer weitgehenden Klärung der Vorwürfe unverändert im Archiv, auch um transparente Nachforschungen zu ermöglichen. Wir bitten um Hinweise an hinweise@spiegel.de.
Antworten
#7
Zur Geschichte von Omaima Abdi, publiziert von Jenan Moussa
https://www.akhbaralaan.net/jenan/omaima/

Ich sehe viele authentische Fotos, Dokumente etc, die sich aber nur mit einem gefundenen Handy nicht wirklich erklären lassen.

Dann gibt es viele Fotos, die gestellt sind....vor allem "IS-Modefotos".... man beachte mal den feinen Zwirn, in dem sich Erwachsene und KInder ablichten lassen. Wer hat diese Kleidungsstücke entworfen und hergestellt? Möglicherweise hat das auch etwas mit Omaimas OnlineShop "Mumin" zu tun?
Omaima hat jedenfalls PR Arbeit für den IS geleistet, so wie auch Cuspert, etc etc


[Bild: C-033.jpg]
[Bild: C-043.jpg]


Die Promis der Szene sind jedenfalls immer besonders fein hergerichtet...oft fehlen bei den Klamotten jedwede Sitzfalten o.Ä.....also gerade frisch angezogen. Wie auch die in den Videos "Hingerichteten"....auch alle immer in frischer Kleidung.

Teilweise gibt es aber seltsame Vorlieben, die eigentlich den schlimmen Kuffars zugerechnet werden müssten und somit haram wären,
z.B. Pepsi, Oreo Kekse, Red Bull oder auch ihr Sohn in Turnschuhen , die mich stark an Stars& Stripes erinnern.

[Bild: C-061.jpg]
[Bild: C-067.jpg]
[Bild: C-083.jpg]
[Bild: C-022.jpg]

Und natürlich die Bezahlung in US Dollars
[Bild: B-093.jpg]

Mein persönlicher Favorit ist aber dies hier Big Grin 
[Bild: C-069.jpg]

Auffällig wird hier, wie wichtig die Frauen für diesen Wahn sind....die Männer sind hin und weg.
Und Omaima weiss ihre Reize zu nutzen....
[Bild: C-003C.jpg]

Jack Wolfskin ist übrigens auch heissbegehrt....

Und noch eine Beobachtung am Rande...wenn ich schaue, wer die Geschichte von Jenan Moussa aufgegriffen und verbreitet hat....
es sind vor allem britische und holländische Quellen.
Antworten
#8
Kleiner Nachtrag zu Omaima Abdi

Wenn man auf diese schon länger bestehende Seite schaut, sieht man z.B. ein Foto von Nadir Hadra,
das auch bei Omaima gefunden wurde. Ihre Fotos wurden also für die IS Propaganda benutzt.

http://erasmus-monitor.blogspot.com/2015...staat.html


[Bild: 11088274_1587288508185044_6780301201882382684_n.jpg]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste