Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
La France en marche? GiletsJaunes
France To Ban Yellow Vest Protests In Neighborhoods With "Ultra" Radicals
France is cracking down on "yellow vest" protesters following a weekend of renewed violence - as the Macron administration announced on Monday that it would ban demonstration in several areas of france - including the Champs Elysees in Paris, if "ultra elements" are present, according to Interior Minister Edouard Philippe.
'We will ban demonstrations if ultra elements' are present, said Philippe, according to CNEWS.
The ban will apply to "neighborhoods that have been most affected as soon as we have knowledge of" the "ultras." 
"I am thinking of course the Champs-Elysees in Paris, the place Pey-Berland in Bordeaux, the Capitol Square in Toulouse", Philippe added, where "we will proceed to the immediate dispersal of all groups.".....

> https://www.zerohedge.com/news/2019-03-1...a-radicals

Frankreich verbietet Proteste gegen gelbe Weste in Nachbarschaft mit "ultra" Radikalen
Frankreich greift nach einem Wochenende erneuter Gewalt gegen "gelbe Weste" Demonstranten durch - wie die Macron-Regierung am Montag bekannt gab, dass sie Demonstrationen in mehreren Gebieten Frankreichs verbieten werde - darunter die Champs Elysees in Paris, wenn "ultra elements" anwesend seien, so Innenminister Edouard Philippe.
Wir werden Demonstrationen verbieten, wenn Ultrakomponenten vorhanden sind", sagte Philippe nach Angaben von CNEWS.
Das Verbot gilt für "am stärksten betroffene Stadtviertel", sobald wir Kenntnis von" den "Ultras" haben.
"Ich denke natürlich an die Champs-Elysées in Paris, den Ort Pey-Berland in Bordeaux, den Kapitolsplatz in Toulouse", fügte Philippe hinzu, wo "wir zur sofortigen Auflösung aller Gruppen übergehen werden".............

(sie möchten gerne verbieten)
 
Antworten
http://thesaker.is/inside-the-yellow-ves...ot-report/
 
Die Gelbwesten:
Was die westlichen Medien nicht berichten werden
 
von Ollie Richardson, 19.03.2019 für den Saker-Blog

[Bild: image.jpg]

Warnung: Wer glaubt, dass Soros/Russland/Amerika oder die Illuminaten hinter den Gelbwesten stecken, oder irgendeinem anderen irren Unsinn, der kann hier zu lesen aufhören. Dieser Artikel ist nichts für dich. Katzenvideos auf YouTube sind vielleicht besser geeignet.

Während die Proteste gegen die Gelbwesten (Gilets Jaunes) tatsächlich am 17.11.2018 begannen, sind sich die meisten meiner Meinung nach bewusst, dass die Frustration mit der Regierung seit vielen, vielen Jahren zugenommen hat. Sarkozy spielte dabei sicherlich eine große Rolle. Tief verwurzelte Spannungen wurden nicht angegangen, während Offshore-Konten aufgefüllt wurden. Ohne den Einzelheiten über jede französische Regierung seit den letzten massiven Unruhen von 1968 viel Raum geben zu wollen, halte ich es für einfacher, von der Tatsache auszugehen, dass Frankreich seit Jahrzehnten im Wesentlichen von Amerika besetzt ist. Mir persönlich hilft das, vieles zu erklären.

In Russland gibt es das Wort "народ". Die beste Übersetzung ins Deutsche ist "Nation", aber eigentlich vermittelt das nicht wirklich den Sinn. Wir sprechen von brüderlichen Beziehungen zwischen Völkern, die sich nicht von verwandten unterscheiden lassen. Und es ist verständlich, warum dieses Konzept im Westen nicht existiert. Oder zumindest habe ich es noch nie gesehen. Als Amerika 1944 am Strand von Omaha landete, hatte es sicher nicht die besten Interessen Frankreichs im Sinn. Und die schnelle Gründung der NATO im Jahr 1949 zeugt davon. Amerika gelang es, im Gleichschritt mit dem Rückzug der UdSSR aus Europa einen loyalen Block zu bilden (übrigens ist die Rede von der "sowjetischen Besatzung" eine vulgäre NATO-Propaganda). Die Normandie wurde von der US-Luftwaffe in einem Akt der nationalen Unterwerfung bombardiert. Das ist auch psychologische Kriegsführung.

Schließlich ist es kein Zufall, dass Japan – von Amerika mit Atomwaffen bombardiert– derzeit das am meisten verschuldete Land der Welt ist. Afrika ist eine andere Geschichte; die Menschen wurden ihrer Identität beraubt und zu automatisierten Plantagenarbeitern für den "zivilisierten" Westen gemacht. Dies hilft zu erklären, warum das französische Fernsehen amerikanische Filme, amerikanische Serien, amerikanische Musik usw. in einer Dauerschleife sendet. Oder zumindest bis vor kurzem. Ich habe festgestellt, dass es im letzten Jahr einen leichten Rückgang gegeben hat, aber es gibt immer noch diese Dominanz. Im Fernsehen wird der Schwerpunkt auf Gewalt gelegt. Kinder-Cartoons bestehen aus fast endlosen Aggressionen. Alles wird getan, um Trennlinien zu schaffen und X gegen Y aufzuhetzen. Das nützt weder Frankreich noch Europa, aber es nützt den USA und ihrem EU-Projekt. Warum? Denn wie sonst können amerikanische.... sorry... NATO-Militärobjekte auf europäischem Boden stationiert und auf Russland gerichtet werden? Die meisten Franzosen glauben, dass die USA im Zweiten Weltkrieg ein Befreier waren und dass die atomare Bombardierung Japans gerechtfertigt war. Das Fernsehen verstärkt diese Ideen auch in Dauerschleife.

 
Wenn du versuchst, jemanden herauszufordern, der solche Dinge denkt, bekommst du es am Ende mit 3 Stufen der Verleugnung zu tun. Die schleichende Annexion der französischen Souveränität erreichte 1999 ihren Höhepunkt, als der Euro (€) den Franc ersetzte. Seitdem hat sich der Lebensstandard verschlechtert. Danach verloren die französischen Agrarprodukte ihren Platz im eigenen Land, durch die spanische Landwirtschaft (Spanien ist heute Sklave des IWF), die mit Pestiziden übersät ist. Infolgedessen sind die französischen Produkte jetzt viel teurer geworden. Obst und Gemüse? Wucherpreise. Leider sind auch französische Produkte ein Opfer von Bayer/Monsanto (deshalb haben die Gelbwesten kürzlich das Hauptquartier angegriffen).....

weiter > https://www.theblogcat.de/uebersetzungen...9-03-2019/
 
Antworten
19. März 2019 um 13:52
Das hat nun das französische Regime davon!

Solidarität mit Gelbwesten: Gewerkschaften rufen zu Massenprotesten in Paris auf



 
Antworten
Bundespressekonferenz: Regierungssprecher Seibert zur Eskalation der Gelbwestenproteste
Erschreckend sei der Gewaltausbruch bei den Gelbwestenprotesten am vergangenen Wochenende, sagte Regierungssprecher Seibert in der Bundespressekonferenz. Die Kritik am gewalttätigen Vorgehen der französischen Polizei wollte er nicht kommentieren......
 
Antworten
Anti-Terror-Kräfte Macron setzt Elitesoldaten gegen Gelbwesten ein

Frankreichs Präsident Macron schickt Anti-Terror-Einheiten zu den Gelbwesten-Protesten am kommenden Samstag. Elitesoldaten sollen Barrikaden gegen Randalierer errichten.
Gegen die am Wochenende wieder erwarteten Gelbwesten-Proteste will Frankreichs Regierung Soldaten einer zur Terror-Abwehr gedachten Mission einsetzen. Die Soldaten der Einheit "Sentinelle" sollen in französischen Städten patrouillieren, wie Regierungssprecher Benjamin Griveaux nach der Kabinettssitzung mit Präsident Emmanuel Macron ankündigte.
"Spezifische Ressourcen werden am kommenden Wochenende eingesetzt, mit Barrikaden gegen Randalierer", sagte Griveaux. Auch Drohnen sollen zur Überwachung der Randalierer in der Luft sein.....

> http://www.spiegel.de/politik/ausland/ge...58871.html
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste