Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufstehen-Sammlungsbewegung geht an den Start
#21
Sie machen sich nicht ehrlich

Buh #aufstehen erntet Kritik jener Parteiführer, die seit 15 Jahren keine linke Mehrheit schaffen

Der Gründungsakt war kaum vollzogen, da zeigte die geschlossene Phalanx der Abwehrreaktionen bereits, dass die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ nicht mit einer „Willkommenskultur“ rechnen durfte. Im Gegenteil. Die Parteiführungen der Grünen, Linken und Sozialdemokraten wandten sich mit Grausen ab. Weder sahen sie in der Gründung einen Ansporn zu eigener Kurskorrektur noch erkannten sie in dem Projekt eine positive Erweiterung ihrer Möglichkeiten.
Bei der SPD gab Johannes Kahrs, der Sprecher des rechten Seeheimer Kreises, die Sprachregelung vor. Die neue Bewegung, sagte er, betreffe die SPD nicht im Geringsten. „Das ist ein Machtkampf innerhalb der Linkspartei ... Das ist ein Egotrip von Frau Wagenknecht.“ Lars Klingbeil, Kahrs’ Generalsekretär, legte fast wortgleich nach: „Was Wagenknecht und Lafontaine da machen, ist keine Bewegung, sondern ein Machtkampf innerhalb der Linkspartei.“ Und der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner, Repräsentant des linken Flügels, setzte noch eins drauf: Es handle sich um den „Egotrip notorischer Separatisten“. Für SPD-Mitglieder, denen das verbale Auspeitschen der Aufstehen-Gründer als unangebrachte Arroganz erscheinen musste, schob Lars Klingbeil noch etwas Zuckerbrot nach: „Wir brauchen“, sagte er mit Unschuldsmiene, „ernsthafte Gespräche über ein progressives rot-rot-grünes Bündnis statt Internetseiten ohne politische Konsequenz.“......

https://www.freitag.de/autoren/wolfgangm...ht-ehrlich

(was man garantiert nicht braucht, sind Seeheimer Kreise und Pöbler wie Stegner)
 
Antworten
#22
schwierige Zeiten auch für den Spiegel:

Als Kontrast zu unserer großartigen Kanzlerin, auf die die Deutschen am meisten stolz sind. Diese Frau hier ist eine Schande:

Wagenknechts linke Sammlungsbewegung

Das Chaos, das sie anrichtete
Sahra Wagenknecht hält die Linke im Schwitzkasten gefangen. Apathisch steht die Partei vor der Sammlungsbewegung "Aufstehen". Weil die Fraktionschefin bis ins konservative Lager hinein beliebt ist, kann sie sich alles erlauben.....
 
Antworten
#23
Aufstehen‏ @aufstehen_de 40 Min.Vor 40 Minuten
Nicht wir sind das Problem, sondern #alte, #weiße, Männer wie #Trump oder Boris #Johnson, die nichts mehr zu verlieren haben. 
Folge @Simone_Lange, @marcobuelow, @IngeHannemann und Susi Neumann: Unterschreibe gegen #Seehofer und #Maaßen: http://spd-erneuerung.de/seehofer-maassen …

(ist das denen ihr Ernst? geht jetzt der Mist hier auch schon los)

Aufstehen‏ @aufstehen_de 18 Min.vor 18 Minuten
Es geht nicht um alte weiße Männer. Sondern um alte weiße Männer, wie Trump oder Johnson, die nichts mehr zu verlieren haben, keine Politik für die Vielen machen, sondern nur an sich denken. Benimmt sich jeder alte weiße Mann so? ... Nein, das tun zum Glück die Wenigsten

FritztheCat‏ @theblogcat
Antwort an @aufstehen_de
Das Eigentor des Monats September!
Da hilft euer hilfloses Zurückrudern auch nichts mehr, ihr Loser!
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste