Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2016 Syrien
#31
Zitat:
Aleppo wirbelt die MSM durcheinander. Den schlimmsten Fall von Gefälschten hat sich die FR erlaubt. Dschihadisten (!!) starten den Gegenangriff. Das erklärte der Direktor der Einmannstelle, Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. http://www.fr-online.de/syrien/aleppo-ds...64248.html
Antworten
#32
(03.07.2016, 19:31)ralf schrieb: starke Behauptung:

Zitat:Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Trotz ihrer Rhetorik, sagt der syrische Führer, unterstützen westliche Staaten seine Regierung.
...

Assad: Insgeheim hilft der Westen Syrien im Kampf gegen die IS

Quelle: http://einarschlereth.blogspot.de

Warum unterstützt der Westen insgeheim den "Daesh"?
Und wer profitiert?
Antworten
#33
Washington ruft Moskau auf, alle Offensivoperationen in Syrien zu stoppen
Die Vereinigten Staaten haben die Russische Föderation und die Regierung Syriens aufgerufen, auf alle Offensivoperationen auf syrischem Boden zu verzichten. Im Gegenzug verspricht das Weiße Haus, die Opposition unter Druck zu setzen, damit diese ihrerseits die Kampfhandlungen einstellt.
Am Montag erklärte US-Chefdiplomat John Kerry bei den Verhandlungen mit seiner kolumbianischen Amtskollegin, María Ángela Holguín, dass Russland und das Al-Assad-Regime auf Offensivoperationen verzichten sollten:

„Es ist derzeit enorm wichtig, dass Russland sich selbst und auch das Al-Assad-Regime von der Durchführung von Offensivoperationen zurückhält, während unsere Verantwortung ist, es durchzusetzen, dass sich die Opposition nicht in solche Operationen verwickeln lässt.“
https://deutsch.rt.com/nordamerika/39777...-auf-alle/
(Kerry müsste eigentlich wissen, dass es keine moderaten Rebellen mehr gibt, Wurde mehrfach von den Amerikaner selbst festgestellt.

Was fürchtet Washington?)
Antworten
#34
@Haifisch. Ein paar Fragen.

Warum sollte sich Russland / Syrien genötigt fühlen, etwas langsamer zu treten ?

Die Amis haben wohl die Kontrolle über die Geister, die sie gerufen haben verloren ?! // vermutlich schon länger.
Antworten
#35
Zitat: Krieg in Syrien

"Aleppo darf nicht zu einer Bühne für Massenmord werden"

In Aleppo tobt die entscheidende Schlacht um den Syrien-Krieg. 300.000 Menschen sind eingeschlossen – und werden zu Opfern von Lügen und Propaganda. Die Täter: Assad - und wohl auch Russland.
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...erden.html

Natürlich ist für die Massenmedien (inklusive Gysi's Linken) der Russe schuld
Antworten
#36
Berichten zufolge hat es in Nordsyrien zwei voneinander getrennte Angriffe mit chemischen Waffen gegeben. Ein Vorfall ereignete sich laut Augenzeugen in Aleppo, das überwiegend von Regierungstruppen kontrolliert wird. Es soll fünf Tote und 14 Verwundete gegeben haben. Bei dem zweiten Angriff in der von Rebellen gehaltenen Stadt Sarakeb sollen 30 Menschen verletzt worden sein. Sowohl die syrische Regierung als auch die Rebellen erklärten, dass sie nicht hinter den Angriffen stehen. Mehr auf unserer Webseite:https://deutsch.rt.com/

https://www.youtube.com/watch?v=0oZVWZ5cW6s
Antworten
#37
USA vor Strategiewechsel
Kurden wechseln Fronten und kämpfen für Assad
Die Kurden-Milizen kämpfen bei Aleppo und in anderen Teilen Syriens auf Seiten der Regierungstruppen aktiv gegen die internationalen Söldner. Eine führende US-Denkfabrik fordert von den USA mehr Unterstützung für die Söldner.

Quelle: Propagandamelder

Die pro-Terroristen Propaganda der deutschen Leitmedien schwingt sich zu immer neuen Höhen auf.
Nachdem Spiegel und Bild die AlQuaida als letzte Hoffnung für die Rettung der Menschen auf ihr Schild der freien demokratischen westlichen Press heben, folgt nun die Zeit:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-...iffe-5vor8
Die Perversion dieses Kriegs ist kaum noch zu übertreffen.
An der Seite Assads bombt Russland Aleppo zu Asche. Zugleich sollen die Menschen die Stadt verlassen. Eine brutale Strategie der Vertreibung, die böse Erinnerungen weckt.
Die Angriffe der Regimekräfte, Assads schiitischer Waffenbrüder aus dem Iran und dem Libanon, insbesondere aber die russischen Luftschläge stellen die Menschen vor die Wahl: Geht oder sterbt. Das gilt für die moderaten Gruppen, etwa die kurdischen YPG-Einheiten und die Überreste der Freien Syrischen Armee, wie für die dschihadistischen Milizen, die dort vertreten sind.
Die Perversion dieses Kriegs ist kaum noch zu übertreffen, wenn Russland zuletzt glauben machen will, eine „groß angelegte humanitäre Operation“ werde begonnen, wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu es zuletzt nannte. Aus Hubschraubern wurden Tee, Zucker und Marmelade abgeworfen, tausendfach. Dazu Flugblätter, die auf einer Karte Fluchtrouten zeigen und dazu auffordern, die Stadt zu verlassen. Die syrische Regierung sicherte Kämpfern, die sich ergeben, eine volle Amnestie zu. Ein anderer Korridor ermögliche den freien Abzug. Für die Menschen aus Aleppo sollen außerhalb Notunterkünfte bereitstehen, wo sie mit allem versorgt würden, berichtet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana.
Ist das alles noch zu glauben? Welche Rettung soll das sein, sich in die Hände dieses mörderischen Regimes und seiner Helfer zu begeben?
Gegen diese als humanitäre Initiative verklärte Vertreibung wird der internationale Widerstand wohl rhetorisch bleiben.

Auch der Guardian beweint die drohende Niederlage von al Quaida:
https://www.theguardian.com/commentisfre...anger-isis
The forces besieging Aleppo are counting on our indifference

Und die Bild behaupotet, es gibt nur noch 3 Ärzte in Aleppo, von welchen sie 2 interviewt habe.
http://m.bild.de/politik/ausland/syrien/...obile.html
In ganz Aleppo gibt es noch drei Ärzte, die im Krankenhaus ihr Leben riskieren, um Bomben-Opfer zu helfen. BILD sprach mit ihnen.

Quelle: Propagandamelder

Auch Julia Smirnova (WELT) an der Propagandafront : Assad böse, Russland böse
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...erden.html
schon der Anreißer ist ja in seiner Dreistigkeit mal wieder kaum zu schlagen
In Aleppo tobt die entscheidende Schlacht um den Syrien-Krieg. 300.000 Menschen sind eingeschlossen – und werden zu Opfern von Lügen und Propaganda. Die Täter: Assad – und wohl auch Russland.
Da wirft ein Propaganda- und Lügenartikel jemand anderem Propaganda und Lügen vor…
Dann wird versucht das Anzünden von Autoreifen der Zivilbevölkerung zuzuschreiben und als deren Schutz zu verkaufen. Dabei dient das einzig dem Schutz der Terroristen und für die Zivilbevölkerung ist es eher das genaue Gegenteil davon.
dann wird „Ibrahim“ von der El-Kaida Clownstruppe „While Helmet“ ungeprüft zitiert von wegen was mit Krankenhausbombardement.
Weiter geht es mit den Korridoren die die Russen eingerichten haben und sich angeblich mit den ungebeten syrischen „Gästen“ von Vereinten Nationen, USA angeführter „Anti-Terror-Koalition“ und den „Rebellen“ nicht abgesprochen haben.
und weiter wird was von einer ominösen zweiten Gruppe von „ideologisch gemäßigten Rebellen“ geschrieben die auch teilweise von den USA unterstützt werden (und jetzt wohl eben auch keinen Nachschub mehr haben) aber natürlich ohne diese zu benennen. Nicht das noch jemand auf die Idee kommt nach diesen Grüppchen zu suchen nur um ein weiteres Kopf-ab-Video zu finden.
dann kommt Al-Kaida Ibrahim wieder zu Wort und nochmals wieder ungeprüft was erzählen darf von es würde keine Korridore geben und Scharfschützen des „Regimes“ würden die Menschen an der Flucht hindern.
Sind es nur nicht gerade genau Ibrahims Terroristenfreunde welche die Bevölkerung an der Flucht hindern?
und zu guter Letzt dürfen natürlich die NGOs nicht fehlen deren Zynismus scheinbar keine Grenzen kennt.
„Eine echte Hilfsaktion würde die Menschen nicht vor die Wahl stellen, sich entweder ihren Angreifern auszuliefern oder weiter in eingeschlossenen Stadtteilen unter Bombardierung zu leben.“
genau liebe „NGOs“, lass die Menschen dort einfach unter den Terroristen leben und sich von ihnen im Namen des Glaubens terrorisieren.
hier sind übrigens alle Unterzeichner dieses Aufrufs, einige davon bereits wohlbekannt…
https://www.awointernational.de/aktuelle...leppo.html

"Wenn es gegen „Assad den Schrecklichen“ und „Putin den Schrecklichen“ geht, da darf WELT-Propagandist Richard Herzinger nicht fehlen. Warum schlägt Herzinger nicht die Al-Nusra Front für den Friedensnobelpreis vor?"
http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar...enica.html
Antworten
#38
Die Maske fällt: U.S., E.U., N.A.T.O. Invasoren aller Flaggen vereinigen sich vor Aleppo – und verlieren
Die Proxy-Armeen von U.S.-Imperium, N.A.T.O. und E.U., „Freie Syrische Armee“, „Rebellen“, „Islamischer Staat“, „Al Nusra Front“ (nun „Dschabha Fatah al-Scham“), etc, versuchen von außen in koordinierten Angriffen den Belagerungsring um ihre eingekesselten Kräfte in Aleppo zu sprengen. Die syrische Armee, mit ihren Verbündeten aus Libanon, dem Iran und der Russischen Föderation, kann den Angriff abwehren.
Mehr lesen

@all
(hat immer noch jemand psiram auf dem Schirm, wenn er hier reinklickt?)
Antworten
#39
Syrien: Folgen von Chemieangriff im Netz aufgetaucht  - VIDEO
Laut dem heimischen Volksheer hat die syrische Terrormiliz im Raum der alten Stadt Aleppo mit Chemiewaffen angegriffen.
Im Internet ist ein Video aufgetaucht, auf dem Ärzte Zivilisten, die unter einem Chemieangriff der Terroristen gelitten haben, Nothilfe leisten.
http://de.sputniknews.com/panorama/20160...video.html

New Chemical Weapons Claims Pose Threat of US Escalation of Syrian War
Originally appeared at World Socialist Web Site
On Tuesday, US and British media published new claims of Syrian government use of chemical weapons in the rebel-held northern city of Saraqeb, in Idlib province. The story, put forward by the antigovernment Idlib Civil Defense or “White Helmets” group, alleges that 30 civilians experienced breathing troubles after chlorine gas canisters were dropped from a helicopter in a residential part of the city. No deaths were reported.
The claim was first reported on the Idlib Civil Defence Facebook page. The group posted a YouTube video that purported to show area residents wearing oxygen masks.
Saraqeb is located in the same region that saw a Russian helicopter downed a day earlier, killing all five servicemen on board. Moscow strongly denied that any chemical weapon attack had taken place. In a statement, Kremlin representative Dmitry Peskov said that the Idlib Civil Defense claims were fabricated.
Meanwhile, Syrian government claims that rebel groups had killed five people in a chemical weapon attack on the government-held portion of Aleppo were virtually ignored by Western media. This deadly attack was verified by Aleppo’s health director, Mohamad Hazouri. “Five civilians were killed and eight others suffered suffocation due to a terrorist attack with shells containing poisonous gas,” he told the state-run news agency, SANA.
(...)
The new claims come amid a rapid erosion in the position of the US-backed Islamist rebels in Syria. Government forces, backed by Russian air power, have made consistent gains over the past year, culminating in the current siege on the rebel-held city of Aleppo. Western portions of the city are already in government hands.
In an attempt to break the siege, rebel forces led by the Al Nusra Front—recently rebranded as Jabhat Fateh al-Sham (Front for the Conquest of Syria)—have launched a last-ditch offensive, attacking Aleppo on its southwestern outskirts.
The outcome remains unclear, though a Russian military spokesman, Sergey Rudskoy, claimed on Monday that the Islamist forces had been badly beaten. On Tuesday, rebel forces claimed that they had expanded their attack and that they had gained ground in certain Aleppo neighborhoods. This was disputed by Rami Abdel Rahman of the British-based Syrian Observatory for Human Rights, who stated that government forces had retaken five of the eight positions the rebels had gained on Sunday.
Iranian forces and the Lebanese Shiite movement Hezbollah are also reportedly involved in the fighting against Jabhat Fateh al-Sham.
“[T]his is really their last stand,” Middle East analyst Firas Maksad told Al Jazeera of the Islamist rebels. “If they lose Aleppo, which they’ve held a major portion of now for about four-odd years, they might as well have lost all the battle for Syria.”
The Islamists’ position is further threatened by the rapprochement between the Turkish government of President Recep Tayyip Erdogan and both Russia and Syria. Erdogan narrowly survived a US-backed coup on July 15, after he signaled his intention of normalizing relations with Damascus and Moscow. mehr:https://southfront.org/new-chemical-weap...yrian-war/
Antworten
#40
Zitat:"Al-Assad muss weg, wenn nötig auch mit Hilfe von al-Qaida"
Thomas Pany 18.09.2013
"Die größere Gefahr ist Iran" - Offene Worte des scheidenden israelischen US-Botschafters Michael Oren zu den Interessen der Regionalmacht im syrischen Konflikt

Die al-Qaida-Krieger, die bei Kämpfen gegen die syrische Regierung eine größere Rolle spielen, sind für Israel das kleinere Übel. In einer für das von Manövern und Geheimschubladen bestimmte Thema Syrienkrieg ungewöhnlichen Offenheit erklärt der israelische US-Botschafter Michael Oren in einem Interview, welche Gewichte Israel ansetzt, wenn es um Syrien geht. Müßig zu erwähnen, dass die US-Politik sich ähnlich ausrichtet.

Quelle http://www.heise.de/tp/news/Al-Assad-mus...00314.html
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste