Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bundestagsuntersuchungsausschuss "Breitscheidplatz"
(05.07.2020, 15:49)kalter hornung schrieb: Im Verlaufe des Jahres 2016 wurde der IS in Syrien zurückgedrängt, er wurde vom Westen nicht mehr gebraucht; der Regime change war durch das Eingreifen der Russen de facto gescheitert, Nordsyrien wurde an die Kurden übergeben. Was das einer der Gründe, warum Islamo-Lockspitzel wie Amri abgeschaltet wurden? Seine angebliche oder tatsächliche Erschießung in Italien wäre dann eine logische Legendierung/Folge dieser Abschaltung.

Die Gedanken hatten wir hier schon früher durchgespielt. Abschalten der Rekrutierungsstellen der IS-Söldner in Deutschland (Abu Walaa). Auch der ausgewiesene Sami A war deswegen im Gespräch. Waren Amri und Co in die Finanzierung durch Drogenhandel im großen Stil involviert? Wer hatte doch gleich ein Interesse Assad in Syrien zu stürzen und hat massiv Propaganda betrieben? Der Westen!
Wurden diese Gruppen durch westliche Geheimdienste unterstützt?
Musste deshalb das Lager in Lybien dem Erdboden gleich gemacht werden, weil sich dort eine Söldner-Ausbildungsstation befand?
Wurde nicht der "medizinische" Arm der Al-Kaida, die Weißhelme, mit offenen Armen vom deutschen Außenminister empfangen?
Ist man deshalb so zurückhaltend bei der Aufklärung des Anschlages in Berlin, um die eigene Verwicklung in den Putsch in Syrien nicht offenkundig werden zu lassen?
Waren es nicht auch Grüne von der Adopt-a-revolution (unterstützt durch die Heinrich-Böll-Stiftung) die den Putsch in Syrien von Anfang an propagandistisch unterstützten?

Abschaltung mittels Kriminalisierung durch "Terroranschläge" mit anschließender Ausweisung und Inhaftierung der "Master-Minds".

Also, das ist noch ganz viel offen!

26.07.2012 · Monatelang haben sich Assad-Gegner geheim in Berlin getroffen – mit Wissen und Willen der Bundesregierung
Assad-Gegner: Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf - Die Zeit
DIE ZEIT Archiv › Jahrgang 2012 › Ausgabe: 31
https://www.zeit.de/2012/31/Syrien-Bundesregierung

PS:

zu den Tweets vom 2.Juli:

"Deutschland sind keine Asservate gesendet worden, auch der Leichnam des Attentäters ist nicht gesichtet worden."
"Frage zu Schmachspuren am Körper von #Amri? Keine Kenntnis. Warum war Amri bei #Obduktion rasiert. Keine Kenntnis. Schuhe von Amri? Keine Kenntnis."
"keine Beamten vor Ort waren, als der Attentäter auf dem Autopsietisch lag. Im Bericht sind keine Hinweise zu finden, das nach Spuren der LKW-Fahrt gesucht wurde."
"
Wenn #Amri nicht der Fahrer war, wer war es dann und wer platzierte seine Spuren? A: Seine Freunde, weil sie ihn als V-Mann entlarvt hatten B: Die Sicherheitsbehörden, weil sie den wahren Täter und V-Mann verschleiern wollten C: Ein Nazi-Netzwerk im Sicherheitsapparat"
"AH hat #Asservate nicht selbst in Augenschein genommen. BKA hat offenbar nur Fotos von Asservaten und vom Körper des erschossenen #Amri gesehen."
"Die beiden Polizisten, die #Amri in Mailand aufgespürt hatten, waren Hardcore Nazis. Ein Grund, warum man die beiden persönlich nicht befragt hat, fragt @MartinaRenner? Das könne sein, so AH

[Bild: images?q=tbn:ANd9GcTEnIySnz5LKO12aDEdts_...K7UHr0XQ&s]

(Bei Antifa-Martina muss es immer etwas mit Nazis sein. Wer ideologisch so verballert ist, der kann keine Aufklärung irgendwelcher Hintergründe betreiben und der ist leicht manipulierbar.)
 
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Bundestagsuntersuchungsausschuss "Breitscheidplatz" - von Rundumblick - 05.07.2020, 17:07

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste