Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bundestagsuntersuchungsausschuss "Breitscheidplatz"
#88
(13.04.2019, 15:52)diedienichtimmerlacht schrieb: Sehr schön geschrieben Herr Hauß. Mich wundert dass die Autoren der Seite so wenig Ahnung haben von der Sache an sich, was das Beispiel mit dem Bus deutlich zeigt...

Entweder keine Ahnung....oder Journalist Daniel Lücking sucht hier nach Ausreden. So, wie alle anderen Journalisten auch.
Das Argument, dass der Fahrer sich auf das Aussteigen der Fahrgäste konzentrieren muss, zieht natürlich nicht ganz. Denn er fährt ja vor dem Türöffnen auf die Stelle zu, und dabei wird er sich ja stark auf die vor ihm liegende Situation konzentriert haben müssen. Wenn er auch nicht alles gesehen hat, so zumindest einen bestimmten Teil der Szenerie, seien es auch nur 10 Sekunden, aber die dürfte er sehr genau beschreiben können.

Immer wenn es konkret werden müsste, holt man für die Zeugen Gründe hervor, damit es im Nebel bleibt:

Trauma / war mit den Fahrgästen beschäftigt / kann sich an nichts mehr erinnern /da reißt die Erinnerung ab /wollte nur noch weg /meine Brille flog weg /weiß nicht, wie er nach Hause gekommen ist /schwarzes Loch /ich glaube, der LKW hat mich berührt / ein Luftzug des LKWs traf sie hart im Gesicht / ich will darüber nicht sprechen / will darauf nicht angesprochen werden / Amnesie / Teilamnesie
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Bundestagsuntersuchungsausschuss "Breitscheidplatz" - von fhh - 13.04.2019, 17:05

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste