Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Blogcat-Übersetzungen
#1
Trump wird zur Seite geschoben...
 
von Paul Craig Roberts, 26.07.2017

Antworten
#2
Das neue Russland-Sanktionsgesetz ist Washingtons Denkmal für die eigenen Kriminalität
 
von Paul Craig Roberts, 28.07.2017

Antworten
#3
Wie die Informationen durch Washington, Israel und Trolle kontrolliert werden und zu unserer Zerstörung führen
 
von Paul Craig Roberts, 06.05.2017

Antworten
#4
Während Deutschland gegen das Washingtoner Sanktionen-Regime Sturm läuft, plant da Frau Merkel ein Finte?
 
von Peter König, 30.07.2017

Antworten
#5
Washington drückt Russland weiter in die Ecke
 
von Paul Craig Roberts, 31.07.2017

Antworten
#6
Memorandum des V.I.P.S. an den US-Präsidenten
 
von WashingtonsBlog, 24.07.2017

Antworten
#7
https://www.theburningplatform.com/2017/08/02/quote-of-the-day-753/
 
Orwell oder Huxley?
 
Zitat von Neil Postman zu seinem Buch: „Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie“
 
 
Wir haben 1984 im Auge behalten. Als das Jahr kam, und die Prophezeiung nicht eintrat, da haben sich umsichtige Amerikaner selbst auf die Schultern geklopft. Die Grundfeste der liberalen Demokratie haben standgehalten. Wo auch immer sonst der Schrecken passierte, so wurden zumindest wir nicht vom Orwellschen Albtraum heimgesucht.
 
Aber wir hatten vergessen, dass es neben Orwells düsterer Vision eine weitere gab – etwas älter, etwas weniger bekannt, aber ebenso schaurig: Aldous Huxleys Schöne Neue Welt. Im Gegensatz zu dem weit verbreiteten Glauben, sogar unter den Gebildeten, haben Huxley und Orwell nicht die selben Dinge prophezeit. Orwell warnte, dass wir von einer von außen auferlegten Unterdrückung überwältigt würden. Aber in Huxleys Vision braucht es keinen Big Brother, um den Menschen ihre Selbständigkeit, ihre Mündigkeit und Geschichte wegzunehmen. Nach seiner Ansicht würden die Menschen ihre Unterdrückung lieben und die Technologien vergöttern, die ihre Fähigkeit zum Denken ausschalten.
 
Orwell fürchtete jene, die die Bücher verbieten wollten. Was Huxley fürchtete war, dass es keinen Grund mehr gäbe Bücher zu verbieten, weil niemand mehr sie lesen wollte. Orwell fürchtete jene, die uns die Informationen vorenthalten würden. Huxley fürchtete jene, die uns so viel davon geben würden, dass wir zu Passivität und Egoismus reduziert würden. Orwell fürchtete, dass man die Wahrheit vor uns verbergen würde. Huxley fürchtete, dass die Wahrheit in einem Meer von Belanglosigkeiten ertränkt würde. Orwell fürchtete, dass wir eine gefangene Kultur werden würden. Huxley fürchtete, wir würden eine belanglose Kultur werden, beschäftigt mit so etwas wie den 'feelies'' (Anm.d.Ü.: Aldous Huxley beschrieb in seiner Anti-Utopie Schöne Neue Welt (1932) die Feelies als zukünftige illusionistische Kinoform – plastisches Raumbild, synthetische Ton- und Geruchsorgeleffekte, Tasteffekte. ), dem orgy porgy (Anm.d.Ü.: in etwa: Drogen, Tanzen und Gruppensex) und dem Centrifugal Bumblepuppy (Anm.d.Ü.: ein Kinderspiel). Wie Huxley in seinem Buch Brave New World Revisited (1958) anmerkt, haben die bürgerlichen Libertären und Rationalisten, die ständig auf der Hut sind um Tyrannei zu bekämpfen, 'nicht bedacht, dass der Mensch einen nahezu unersättlichen Appetit auf Ablenkung besitzt'. In 1984 gibt Orwell zu Bedenken, dass die Menschen durch das Zufügen von Schmerzen kontrolliert werden. In der Schönen Neuen Welt werden sie durch das Zufügen von Vergnügen kontrolliert. Kurzum, Orwell fürchtete, das wir von dem ruiniert werden vor dem wir uns fürchten. Huxley fürchtete, dass wir von dem ruiniert werden was wir uns wünschen.
 
Dieses Buch („Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie“) handelt von der Möglichkeit, dass Huxley, und nicht Orwell, recht hatte.“

https://www.theblogcat.de/%C3%BCbersetzu...er-huxley/

Antworten
#8
Zweimal Paul Craig Roberts zu Google und Meinungsfreiheit
 
1. Wo man auch hinsieht - Propaganda verdrängt die Fakten
2. Google ist zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit entschlossen
von Paul Craig Roberts 08.08.2017

Antworten
#9
Nur Idioten glauben, was die US-Regierung über Nordkorea sagt
von Caitlin Johnstone, 09.08.2017
 
Politischer Intelligenztest:
Was bedeutet es, wenn CNN, MSNBC, Fox News und die Tweets des Präsidenten alle darin übereinstimmen, dass ein fremder Staat plötzlich eine wachsende Bedrohung für Amerika darstellt?
A) Wen alle darin übereinstimmen, dann muss es stimmen?
B) Gut, einige dieser Stimmen mag ich nicht, aber einer davon traue ich.
C) Die US-Geheimdienstgemeinde würde uns niemals belügen
D) Hmm... hört sich das nicht ganz so an wie vor dem Irak?

Antworten
#10
Die NATO verstärkt ihre logistische Infrastruktur für offensive Einsätze
von Alex Gorka, 06.08.2017 via Strategic Culture

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste