Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Epoch Times - Ein erhellendes Interview
#1
EpochTimes: Warum jetzt der Mainstream vor Ihr Angst hat



Zitat:2017-07-26
Die Mitbegründerin der Epoch Times Deutschland Renate Lilge-Stodieck im Interview mit Heiko Schrang:

Woran liegt es, das immer mehr Menschen den Medien nicht mehr glauben?

Die Zuwachsrate der Leserschaft der Epoch Times steigt rasant und geht mittlerweile in die Millionen.

Was ist das Geheimnis Ihres Erfolgs?


EDIT Rantanplan: Videotitel ergänzt!
Ist OK, ich habe ihn aber weggelassen, weil ich ihn bescheuert finde
Antworten
#2
In der Minute 3:12 spricht die Dame über das "Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens".

"Auf dem Tian'anmen-Platz selbst wurden im Gegensatz zu anderen Stadtteilen keine Gewalttaten verübt."
So die Zusammenfassung der Ereignisse sogar bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tian%E2%80...n-Massaker

Drumrumsteht noch mehr über die komplizierten Zusammenhänge zu lesen - man beachte die Lynchereien an Soldaten und Polizisten. Und setze die Parallelitäten zu den sog. "Farben"-Revolutionen in anderen Ländern, arab. Frühling usw..

Epoch Times schreibt vielerlei Interessantes - wohl wahr. Dennoch würde ich das Blatt nur mit Fingerspitzen anfassen,
Antworten
#3
(28.07.2017, 07:11)A.Hauß schrieb: ..

Epoch Times schreibt vielerlei Interessantes - wohl wahr. Dennoch würde ich das Blatt nur mit Fingerspitzen anfassen,

RICHTIG - Das würde ich aber generell auf all das andere ausweiten wollen.

Zitat:..
Drumrumsteht noch mehr über die komplizierten Zusammenhänge zu lesen - man beachte die Lynchereien an Soldaten und Polizisten. Und setze die Parallelitäten zu den sog. "Farben"-Revolutionen in anderen Ländern, arab. Frühling usw..
..

Da steht aber auch:

Zitat:..
Ein spanisches Fernsehteam von Radiotelevisión Española, ein Filmemacher aus Hong Kong und ein Beobachter der Organisation Asia Watch, Robin Munro, waren die ganze Nacht auf dem Platz, unter den letzten Studenten. Mit ihnen zogen sie am frühen Morgen um kurz vor 5 Uhr unbehelligt nach Süden ab. Jahre später stellte der CBS-Korrespondent Roth klar: Es gab kein Massaker auf dem Tian’anmen-Platz.[44]
..

Alles nur inszeniert ?
Ich war nicht dabei !
Ich kann es glauben oder auch nicht.
Antworten
#4
Schrang-TV würde ich grundsätzlich mit doppelten Schutzhandschuhen und chirurgischer Pinzette betrachten. Wink

INP
Antworten
#5
"Alles nur inszeniert ?
Ich war nicht dabei !
Ich kann es glauben oder auch nicht. "
Angesichts der gesamten Tumulte incl. der Toten auf allen beteiligten Seiten in diesen Tagen kann ich keine Inszenierung, sondern nur durchaus reale Auseinandersetzung erkennen. Glauben - m.E. die falsche Kategorie. Und das Dabeisein hilft selten weiter: in Berlin lese ich von Leuten, die 100 Meter entfernt gewesen seien und deshalb alles zu wissen meinen - und anderen, die ganz nah an die Verletzten kamen, und dann fiel ihnen ein Balken auf den Kopf.
Anders gesagt: wir müssen mal den von uns bisher eher intuituv genutzten Werkzeugkasten für die Wahrheits-Durchdringung sortieren nd benennen. Bin gerade dabei. Also Plausi-Prüfung, timeline-Erstellung, Widerspruchs-Check usw..
Nebenbei gesagt hat die Epoch-Times einen Artikel von mir von Rubikon übernommen - das stimmt mich aber nicht gewogener. Und zugegeben: eigentlich ist es auch egal, ob es die Epoch Times ist oder das Wallstreet Journal. Alles muss mit Pinzette und Gummi angefasst werden. Warum mach ich da nur so ein Bohei um den einen Lappen?
Ich weiss es gar nicht so recht und gehe in mich.
Nicht dass der Spiegel oder so plötzlich von mir im Gegenschluss das Prädikat "serils" verpasst bekäme, das wär ja peinlich.
Antworten
#6
Zitat:Ich kann es glauben oder auch nicht. "

OK, ich gebe es zu das war provoziert Smile

Zitat:..
Dabeisein hilft selten weiter: in Berlin lese ich von Leuten, die 100 Meter entfernt gewesen seien und deshalb alles zu wissen meinen - und anderen, die ganz nah an die Verletzten kamen,
und dann fiel ihnen ein Balken auf den Kopf.
Anders gesagt: wir müssen mal den von uns bisher eher intuituv genutzten Werkzeugkasten für die Wahrheits-Durchdringung sortieren nd benennen.
Bin gerade dabei. Also Plausi-Prüfung, timeline-Erstellung, Widerspruchs-Check usw..
..

das nenn ich mal einen konstruktiven Ansatz um hoffentlich etwas Klarheit in das ganze Geschwurbel zu bringen.

Also - Epoch Times & Schrang-TV ist BÄH !

Ich sehe im Moment nichts was von "Natur" aus steril wäre.

Ich nehme mir einfach die Freiheit und gucke es mir trotzdem an. Wenn es mir zu blöd wird, schalte ich schon frühzeitig ab.

Zitat:Ich weiss es gar nicht so recht und gehe in mich.

Die Zeit bitte sparen und lieber in den Werkzeugkasten investieren Wink
Antworten
#7
Zufällig gerade heute in meinem Lieblingsblatt:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...37839.html
Das ist schon mal ein Einstieg ins Thema, nicht unflott.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste