Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Programmbeschwerde: ARD-aktuell über Venezuela
#1
Venezuela
http://www.tagesschau.de/multimedia/send...19887.html
 
Sehr geehrter Intendant Marmor, 
am 21.5.2017 berichtete die Tagesschau über Demonstrationen gegen die Regierung in Venezuela. Wie immer, wenn die deutsche Regierung und die USA sich gegen unliebsame Regierungen positionieren, begleiten Gniffkes Qualitätsjournalisten das mit unkritischer und konformistischer Berichterstattung. Schmocks äußern sich so. Sie informeiren zwar über Aktivitäten der Opposition, unterlassen es aber, die deutschen Zuschauer auch darüber zu unterrichten, dass es zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls Demonstrationen zugunsten der Regierung gegeben hat. Auch hier gilt: Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge. Das Verschweigen der Pro-Regierungs-Demonstrationen verstößt gegen das Gebot der umfassenden Berichterstattung gem. Programmrichtlinien der Rundfunkstaatsverträge. Im Link finden Sie einen Beitrag, der vorbildhaft für die Gniffke-Truppe sein könnte, der es aber nicht sein kann, weil ARD-aktuell sich längst auf regierungsfrommen Kurs begeben hat und Chefredakteur Gniffke sich expressis verbis weigert, andere als die „staatstragenden“ Quellen von der Redaktion berücksichtigen und auswerten zu lassen. 
Wir erheben Beschwerde unter Bezugnahme auf § 7 der GO des RR.
 
https://amerika21.de/2017/05/176627/vene...ernaehrung
 
Kritik an der Berichterstattung findet sich auch in deutschen Medien:
 
http://www.nachdenkseiten.de/?p=38425#h16
 
Mit freundlichem Gruß
F. Klinkhammer V. Bräutigam
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste