Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meldungen, die zurückgenommen wurden oder verschwanden
#11
Aus einem Artikel vom 21.12.2016
http://www.badische-zeitung.de/deutschla...28862.html

"Polizei bearbeitet viele Spuren und Hinweise
Die Berliner Polizei hat nach eigenen Angaben mehr als 500 Hinweise zu dem Anschlag erhalten. Neben Zeugenaussagen werten die Ermittler Schulz zufolge DNA-Spuren und Fingerabdrücke aus. Mit GPS-Daten vom Tatabend werde nach dem Handy des Täters gesucht. Auf dieser Basis könne ein Bewegungsbild erstellt werden. "Wir haben viele Möglichkeiten, um die Person auch zu finden", sagte Schulz."

Hatte man ein Handy (Amri 'zugeordnet') nicht vor dem LKW liegend auf der Straße gefunden, ein weiteres Handy am nächsten Tag im LKW, als dieser in der Halle nochmals untersucht wurde??
Antworten
#12
https://www.rt.com/news/370837-berlin-tr...as-market/

(23. Dec.) 00:07 GMT
A French female citizen is among those who were injured in Berlin's Christmas market attack, the Paris prosecutor's office said, announcing the initiation of its own investigation.

A spokesperson for the prosecutor's office, Agnes Thibault-Lecuivre, provided no further details about the victim or the extent of her injuries, AP reported.
Antworten
#13
http://www.ruv.is/frett/9-latnir-eftir-a...d-i-berlin

"Vörubíllinn var með falsað bílnúmer."

"der LKW hatte ein gefälschtes Nummernschild" heißt es in dieser isländischen Zeitung.
Antworten
#14
Auch in den hiesigen Medien gab es die Info in der Timeline.

http://www.bz-berlin.de/berlin/charlotte...cheidplatz

22.18 Uhr: Die Polizei geht davon aus, dass die Kennzeichen des LKW gefälscht sind.
Antworten
#15
Von dieser Meldung, die nur in englischen, rumänischen, bulgarischen und spanischen Zeitungen zu finden ist, hörte ich zum ersten Mal: Begegnung eines rumänischen LKW-Fahrers mit Anis Amri auf einem Rastplatz in Frankreich.
Wenn ich das richtig verstehe, war Anis Amri dort mit dem Auto unterwegs.

http://www.mirror.co.uk/news/world-news/...as-9514812

Ursprünglich in El Mundo
http://www.elmundo.es/espana/2016/12/26/...b461c.html
Antworten
#16
Die wichtigste Information scheinen die patatas francesas zu sein, die er hatte. Die Story des LKW-Fahrers dient offensichtlich nur dazu, die angebliche Anwesenheit/Fluchtweg Amris zu bestätigen. Nur mal zur Vergewisserung: angenommen, Sie sind in Südfrankreich mit dem PKW unterwegs und haben kein GPS. Würden Sie trotz nicht vorhandener Sprachkenntnisse einfach auf einem Rastplatz einen LKW-Fahrer nach Lyon fragen - odr würden Sie nicht doch schlicht auf das nächste Autobahnschild warten? Lyon oder Marseille sind überall angeschrieben, Klein-Knattersdorf sicher nicht.
Dass die Info mit dem Auto unplausibel ist, weil Amri bekanntlich in Turin am Bahnhof fotografiert worden sein soll, auch per TGV durch frz. Städte gereist war, ist noch eine Zugabe. Auch die Frage, wie er an das Auto gekommen sein soll. Schlicht: die Behörden haben keinen Zeugen für Amris Bahnfahrten, die Story hakt beim Kauf der Tickets, für die der meistgesuchte Verbrecher Europas seinen PA vorlegen muss - und nun versucht man es mit einem LKW-Fahrer.

Meine Gegenthese: Amri war seit November in Milano, weshalb er in Berlin auch nicht mehr gesehen wurde, weshalb Dolumente etc. am 19.12. erst aus Milano herbei geschafft werden mussten und Fingerabdrücke fehlten.
Antworten
#17
Die Meldung war auch nur informativ, interessant, weil für mich neu und in deutschen Zeitungen nicht zu finden.
Ich hatte dazu mehrere Gedanken:

1. Die Begegnung lässt sich natürlich nicht beweisen aufgrund eines Berichts, es hätte sich sogar nur um einen ähnlich aussehenden Mann handeln können. Es wollten ja viele Leute an vielen unterschiedlichen Stellen in D und Europa Amri gesehen haben (aber die Fähigkeit an mehreren Stellen gleichzeitig aufzutauchen hatte er wahrscheinlich noch nicht).

2. Dann wäre außerdem das Thema PKW, Besitzer und Herkunft des PKW usw. interessant gewesen. Dazu wurde aber nichts mehr gesagt.

Zur These Aufenthalt in Mailand: ja, das halte ich auch für möglich. Das gefundene Mobiltelefon (vor dem LKW / im LKW / 1 oder 2 - es gibt mehrere Varianten) wurde Amri nur 'zugeordnet'.
Antworten
#18
[Bild: 3B8740D500000578-4049442-image-a-12_1482190558614.jpg]

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...ed-12.html
Antworten
#19
(26.08.2017, 23:07)BSB schrieb: [Bild: 3B8740D500000578-4049442-image-a-12_1482190558614.jpg]

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...ed-12.html

Hier der entsprechende Tweet.

(Sehr geil auch die Kommentare dazu, z.B.: "maybe you shoud call the owner of the truck, this would help, trust me" - na, das haben sie dann wohl auch gemacht...)
                                                        
„Es gibt eine Form der Elitenverwahrlosung, die ist systemrelevant.“ (Gabor Steingart)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste