Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9/11: Neues
#81
(17.07.2018, 09:42)A.Hauß schrieb: Dieser langweilige Stuß von Gage beruht noch immer auf  falschen, einseitigen oder  bewusst falsch interpretierten Fakten.
Vor langen, langen Jahren schrieb ich diese Datei:
http://www.medienanalyse-international.d...uren2.html

Was da in Min. 38 und 39 des Videos erzählt wird, ist schon durch das  zweite Foto dieser alten Datei widerlegt. Gage und andere dieser sog. "truther" tun - wundersamerweise - alles, um auf obskure bombenlegende Terroristen zu verweisen und die US-Regierung zwar eines falschen narrativs zu beschuldigen, aber  die Rumsfeld-Bande de facto von der konkreten Täterschaft zu exkulpieren.

Lieber Herr Hauß,

Ich habe mir nicht das Referat von Richard Gage angeschaut. Habe ich Sie richtig verstanden, daß Sie die öffentliche Erklärung zur Zerstörung der WTC 1, 2 und 7 akzeptieren oder habe ich etwas mißverstanden? 

Grüße von ED
Antworten
#82
Lieber Herr Davidsson,

"Habe ich Sie richtig verstanden, daß Sie die öffentliche Erklärung zur Zerstörung der WTC 1, 2 und 7 akzeptieren oder habe ich etwas mißverstanden?"

Ja, Sie haben mich missverstanden. Gage zu kritisieren bedeutet wahrlich nicht, der US-Regierung hinterher zu laufen, ganz im Gegenteil. Aber ich werde nicht hier im Forum all das, was ich vor 15 und mehr Jahren schon in meinem Buch mit Bröckers, im Film "Unter falscher Flagge" und auf MAI schrieb, nochmal ausbreiten.
Wer hier Videos postet oder auch Artikel, wird von der Admin höflich aufgefordert, zu erläutern, zu kritisieren, irgendwie einzubinden - und nicht einfach Fundstücke plumpsen zu lassen.
Denn das wird in vielen andere Foren gemacht, in denen der Erkenntnisgewinn = Null ist, aber MEINUNG unterstützt wird. So wie Sie  mich jetzt nach dem "Akzeptieren" fragen. Wir aber wollen fragen und forschen und weiter kommen. Und das ist doch auch sonst Ihr Vorgehen.

Als Beispiel: was soll denn "die öffentliche Erklärung" sein? Zum einen prinzipiell: gibt es da wirklich nur EINE? Und ist diese nicht  etwa - egal wie richtig oder falsch - dennoch differenziert angesichts des komplexen Sachverhalts?
Zum anderen: wer transportiert sie? Ist sie bei Gage verkürzt dargestellt? Usw. usf.

Ich habe mich  ausdrücklich auf einen Sachverhalt bezogen, der von Gage bestritten wird: das -zigtausende Tomme plötzlich auf den unteren Teil des Gebäudes drückten. Kinetik, Baustatik, Hebelgesetz, Massenträgheit, Kaltverformung usw. - alle möglichen physikalischen Aspekte werden von den Gage-Jüngern  ignoriert zugunsten eines  aufgebauschten Feuer contra Explosionen-Quatschs.

Im persönlichen Gespräch können wir das gerne noch vertiefen - aber es steht doch schon so viel auf MAI in den "Falsche Spuren" Dateien...
Antworten
#83
Zitat:Wer hier Videos postet oder auch Artikel, wird von der Admin höflich aufgefordert, zu erläutern, zu kritisieren, irgendwie einzubinden - und nicht einfach Fundstücke plumpsen zu lassen.

Ich  muss gestehen, so ganz verstehe ich die Aufregung ja nicht.
Den Thread, den ich hier vor geraumer Zeit einmal aufgemacht habe wurde mit dem Titel "9/11 Neues" versehen.
Sicherlich kann man den Titel auch nur auf neue Erkenntnisse bezüglich des Ereignisses eingrenzen.
Neue Erkenntnisse dieser Art sind unbestritten wichtig und spannend aber leider auch sehr selten.

Allerdings finde ich es hier genauso erwähnenswert auf öffentliche Veranstaltungen hinzuweisen, die immerhin fast 17 Jahre nach dem Ereignis, dieses weiterhin thematisiert und damit im Bewusstsein halten.
Wenn solche "Größen" wie R. Gage und D. Ganser auftauchen, ist das nach meiner bescheidenen Meinung, durchaus ein paar Speicherzellen in diesem Forum wert.

Sollte diese Einstellung allzusehr mit den Vorstellungen der Forumsleitung kollidieren, eine kurze freundliche PN genügt um in Zukunft Zeit und Speicherplatz zu sparen.

Man verzeihe mir, daß ich die Veranstaltung nicht kritisiere oder erläutere, dies überlasse ich dem Leser oder in diesem Falle dem Zuschauer,
welcher selber entscheiden möge, das Gesagte zu bewerten.
Falls irgendwelche durchschlagende Erkenntnisse in dem Video genannt worden wären, hätte ich im Vorfeld darauf hingewiesen.

Die "alten Hasen", die sich schon seit Anfang an, mit der Thematik befassen wissen natürlich welche Theorien Gage und Ganser bevorzugen bzw. vertreten, und könnten nach meiner Erwartungshaltung selber entscheiden ob sie diese Zeit (die ich ja immerhin notiert habe) investieren wollen.

Mittlerweile ist meinerseits nach den vielen Jahren das Interesse an dem WIE des spektakulärsten Gebäudekomplex - Abriss aller Zeiten,
der Verärgerung gewichen, dass die wirklichen Drahtzieher und Nutznießer dieses Verbrechens an der gesamten Menschheit nach wie vor ungesühnt auf diesem Planeten weilen, agieren und die Auswirkungen des darauf basierenden "War on Terror" weiterhin Leid und Elend gegen unschuldige Menschen weltweit anrichtet.

Betroffen sind wir alle sei es durch direkte illegale kriegerische Gewalt, oder auch indirekt durch den Zwang durch Steuern für dieses Unrecht arbeiten zu müssen oder durch den ausufernden Überwachungsstaat, der uns vorgaugeln will es sei zu unserem aller Wohle all unsere Freiheiten Stück für Stück zu beschneiden.

Das WIE können uns alleinig die Erzählen, die dies Ereignis ausgeführt haben. Ob das innerhalb der nächsten hundert Jahre passiert,
wage ich zu bezweifeln, solange der Druck der Betroffenen (WIR) nicht weiter wächst.

Ich persönlich bin mittlerweile auch zu dem Schluss gekommen, dass bei dem "Einsturz" auf die eine oder andere Art und Weise nachgeholfen wurde.



[Bild: OneWorldTradeCenter.jpg]
Antworten
#84
Dirk Pohlmann: Ausnahmezustand I + II









Zitat:Bis heute ist den meisten Menschen der Anschlag auf das World Trade Center in New York vom 11. September 2001 lediglich als ein Anschlag islamistischer Terroristen in Erinnerung, der als Auslöser des „Kriegs gegen den Terror“ gilt. Doch hinter den Kulissen diente dieses Ereignis als Anlass, um unverzüglich tausend Seiten Gesetzestexte in Kraft zu setzen, die bereits fertig in der Schublade lagen. Diese Gesetze schränken die Bürgerrechte enorm ein und geben den Behörden Befugnisse, die unter normalen Umständen niemals durch den US-Kongress gekommen wären.

Ausnahmezustand als Prinzip der Machtausübung
Der investigative Journalist und Filmemacher Dirk Pohlmann deckt in diesem Vortrag auf, wie weit das Netz der totalen Überwachung und Kontrolle durch diese Ausnahmegesetzgebung gediehen ist. Patriot Act, Total Information Awareness, extralegale Hinrichtungen, Geheimgefängnisse der CIA – sie dienen nicht nur der zeitweiligen Verfolgung von Terrorverdächtigen, sondern wurden für einen langen Zeitraum eingerichtet, dessen Ende nicht abzusehen ist.


GoC „Continuity of Government“ kannte im bisher auch nicht


Tags: #pohlmann
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste