Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der LKW
#31
(08.02.2017, 18:14)A.Hauß schrieb: [Bild: deko18.JPG]

Noch Fragen?

Quelle:https://www.youtube.com/channel/UCUZ90lk...-d110w3sVw

Keine Trümmer, keine Leichen, keine Verletzten, Frontscheibe fahrgeeignet. Zeugen werden weggescheucht, die Deko beginnt.
10 Minuten später kommt Hollitzer vorbei....

Der rechte Scheinwerfer ist hier vorhanden-fehlt später!
Es wäre möglich, das der gehörte " Schuss" event. ein Special Effekt war, der die Scheibe hat bersten lassen und weitere Anbauteile "abfallen" lässt! (Blinker- links hängt runter- Scheinwerfer rechts fehlt kpl????
Antworten
#32
Von https://www.znak.com/2016-12-19/gruzoik_..._v_berline
aus ist das folgende Bild verlinkt (da kommt man hin von dem russischen Video).

Beschädigungen an der Vorderfront, aber kein Brett und Kasten Limonadenflaschen an der Vorderfront.
Von wann ist das Bild?
Gibt es einen legitimen Grund, warum jemand nachträglich Bretter an die LKW-Front hindrapieren sollte?

[Bild: 1127910.jpg]
Antworten
#33
(09.02.2017, 19:47)Reinhard schrieb: Beschädigungen an der Vorderfront, aber kein Brett und Kasten Limonadenflaschen an der Vorderfront.
Von wann ist das Bild?
Gibt es einen legitimen Grund, warum jemand nachträglich Bretter an die LKW-Front hindrapieren sollte?

Das Bild wurde gemacht, als die Deko zum Teil schon wieder abgenommen wurde. Siehst Du am Absperrband.  Das kam später dazu. Da waren die superverbretterten Bilder für die Main Presse schon gemacht. De Deko/Bretter sollen natürlich zeigen, das der LKW vom Weihnachtmarkt kam. Und ins Führerhaus gehüpfte Bretter und Baumteile machen ja auch was her.
Antworten
#34
(09.02.2017, 22:46)Wahrheitliebender Wanderer schrieb:
(09.02.2017, 19:47)Reinhard schrieb: Beschädigungen an der Vorderfront, aber kein Brett und Kasten Limonadenflaschen an der Vorderfront.
Von wann ist das Bild?
Gibt es einen legitimen Grund, warum jemand nachträglich Bretter an die LKW-Front hindrapieren sollte?

Das Bild wurde gemacht, als die Deko zum Teil schon wieder abgenommen wurde. Siehst Du am Absperrband.  Das kam später dazu. Da waren die superverbretterten Bilder für die Main Presse schon gemacht. De Deko/Bretter sollen natürlich zeigen, das der LKW vom Weihnachtmarkt kam. Und ins Führerhaus gehüpfte Bretter und Baumteile machen ja auch was her.
Diese These, dass das Bild gemacht wurde, als die Deko schon wieder abgenommen wurde, würde voraussetzen, dass unter Aufsicht der Berliner Polizei der Tatort entscheidend verändert wurde. Dies stellt ein schwerwiegendes Dienstvergehen dar und erscheint mir gegenwärtig nicht realistisch und auch nicht plausibel zu sein. Kann es nicht sein, das dieses Bild nicht bereits vor dem Drapieren der Deko aufgenommen wurde.?  Das Absperrband kann doch ohne weiteres von dem Deko-Team bewerkstelligt worden sein, auch um Passanten zu hindern zu nahe an den Sattelschlepper zu kommen. Die Beseitigung der Deko macht auch keinen Sinn, weil damit die Durchfahrt durch den Weihnachtsmarkt an Glaubwürdigkeit verliert. Was ist dazu zu sagen?
Antworten
#35
Das ist ein Bild von Reuters. Das ist offiziell. Die werden wohl kaum Bilder aussenden erst ohne Deko und dann mit. Das wäre ja Ihr medialer Supergau.
Die Polizei kann doch ganz offiziell im Rahmen der Untersuchungen den Behang abnehmen. Brauchte man doch nur für BILD und Co.

Aber interessante Frage für mich ist, welche der Polizisten echt waren und welche zum Darstellerteam gehören. Selbiges für Sanitäter etc. Dafür habe ich den Thread mit den blauen Handschuhen eröffnet.
Antworten
#36
Hier ein Bild, das wohl die Entfernung der Deko zeigt

[Bild: 800x0_14821819740c16d1eb.jpg]
Antworten
#37
Also liebe Leute,
nun nehmen Sie sich doch mal einige Sekunden Zeit und schauen Sie mal , bis wann die Deko noch  am LKW steckte. Bis zum nächsten Tag. Die abzunehmen und nachher wider dran zu kleben wäre  vollends gaga.

"Das wäre ja Ihr medialer Supergau"

Jaha. Jaaaa. Deswegen beharre ich  ja drauf. Wir haben den medialen Supergau, und  hier und anderswo schlafen die Leute noch.

"Das Bild wurde gemacht, als die Deko zum Teil schon wieder abgenommen wurde. Siehst Du am Absperrband.  Das kam später dazu. Da waren die superverbretterten Bilder für die Main Presse schon gemacht."
Alle Bilder des Tatorts tags drauf, also vom 20.12., zeigen eine riesige Absperrwand aus Gittern und Planen. Das benötigt LKW, die das heranfahren, und einige Zeit, um es aufzubauen. Die rotweißen Absperrbänder sind ein beleg für die ERSTEN Asperrungen kurz nach dem Abstellen des LKW, die sind das Provisorium, bevor die  große Absperre griff. Deshalb läuft ja sogar noch die  "Zivilistin"  auf die Kamera zu, da war noch nicht ordentlich abgesperrt, und deshalb konnte auch Hollitzer  sein Video machen. Allerdings, das muss noch überprüft wrden, müssten dann im Hollitzer-Video die Bänder auch zu sehen sein. Sonst ziehe ich die Argumentation zurück....

Fazit: es handelt sich um den LKW VOR der Deko bzw. im Moment der Deko. Dass von Reuters und anderen Agenturen  so schnell  Reporter vor Ort waren, lag ja daran, dass sie einbestellt waren und sich dann gegenseitig als "Augenzeugen" interviewten. Aber so, wie Hollitzer das gebriefte Intern-Wissen in seinem Video von sich gibt, ist auch auf die Kameraleute und dann nachher auf die Reuters-internen Nutzer des Foto-Archivs kein Verlass. Die nehmen einfach Fotos, di  nicht zum Narrativ passen.

Himmel - nicht nur wir hier machen Fehler und müssen uns dauernd korrigieren, sondern die Gegenseite auch. Die Berlin-Sache ist so stümperhaft gemacht wie kaum eine Story zuvor. Wir  müssen nur hinein greifen....
Antworten
#38
(10.02.2017, 09:59)A.Hauß schrieb: Also liebe Leute,
nun nehmen Sie sich doch mal einige Sekunden Zeit und schauen Sie mal , bis wann die Deko noch  am LKW steckte. Bis zum nächsten Tag.

Diesem Irrtum war ich auch aufgesessen. Tatsächlich gibt es einige Deko-Photos, die den Eindruck erwecken, es wäre heller Tag. Diese sind aber nur gut ausgeleuchtet (erkennt man zB an brennenden Laternen oder dem dunklen Nachthimmel im Hintergrund zwischen den Häusern).

Beispiel:
[Bild: 22730394733578214.jpg]
[Bild: 58583fd2c361886b3a8b4679.jpg]
Antworten
#39
"Hier ein Bild, das wohl die Entfernung der Deko zeigt"

Nö. Ganz im Gegenteil: die Anbringung. Vgl. die Polizei auf der rechten Spur, die stehen so, wie in den Wagner und 17-Sekunden-Videos sie auch stehen.
Aber auch hier bin ich für eine Gegenargumentation offen.

Bzgl. der Tag-/Nachtfotos: ja, diese Fotos sind Nachtfotos. Das Tannenbäumchen am Beifahrer-Scheibenwischer klebte aber auch noch bei der Abfuhr. Es gibt da verschiedene Stadien des Abbaus.
Argumentativ wäre es logisch, den Verhau auch schon in der Nacht ein wenig abzubauen, um nicht den Eindruck zu erwecken, man könne d noch eine Leiche unter dem Führerhaus übersehen haben.
Antworten
#40
Erstmal: Timeline ist wichtig!

Ich habe mich auch von der Ausleuchtung täuschen lassen. Jetzt nicht wegen Tag/Nacht, sondern weil ich davon ausging, dass wenn man einmal starke Beleuchtung aufgestellt hat, dass die dann stehenbleibt. Da wir gut beleuchtete Bilder der Deko haben, war der Gedanke dass nicht-beleuchtete Bilder vorher sind. Diesen Gedanken halte ich mittlerweile für FALSCH.

Die Beleuchtung war wahrscheinlich die Scheinwerfer von Einsatzfahrzeugen, die später nochmal bewegt wurden. Beispiel:

[Bild: 58593f6ac36188ac6e8b45bd.jpg]


Also: erst wird beleuchtetes Deko-bild gemacht, dann wird Deko abgebaut und das beleuchtende Fahrzeug wegbewegt, dann das fragliche unbeleuchtete ohne-Trümmer-Bild gemacht. Hollitzer musste über KEIN Absperrband steigen und hat Aufnahmen mit Trümmern an der Front gemacht, das Bild mit Absperrband war also später, und deshalb nicht vor der Dekoration.

Soweit geht das Bild also in Ordnung, dies ist nicht der Supergau. Das russische/Wagner-Video schon eher. Vielleicht. Die Frage ist, wann das gemacht wurde. Ein Absperrband ist nicht zu erkennen, es ist schon Polizei da, aber nur ganz wenig ...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste