Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Attentat auf russischen Botschafter
#21
Killing of Andrey Karlov: Anyone Remember John Kirby Threatening Russia with “More Body Bags” If They Messed Up Our Regime Change Plans?

So an “off duty” Special Forces cop in Turkey was working security for an event featuring Russian Ambassador Andrey Karlov and standing directly behind him when he took out his service pistol and executed the Russian diplomat on the eve of a very important meeting between Russia, Turkey and Iran on the subject of what to do next in Syria.
For all intents and purposes, the occupation of east Aleppo by our proxy regime change terrorists ended this weekend as the UNSC member states agreed to a cease-fire and evacuation plan which would see all of President Obama’s “moderate” terrorists bused out of Aleppo.
(You can see all my latest updates on the situation here)
Apparently the shooter, identified as 22-year-old Mevlut Mert Altintas, said things like “We will not forget Aleppo, we will not forget Syria,”  and “No one can be safe as long as our brothers there are not. Get out of my way.” in Turkish before screaming in Arabic “Allahü Akbar!” (God is great!), and quoted a follower of the Prophet Mohamad, ‘We are the ones who pledged Bai’a (fealty) to Mohammed on the terms of jihad as long as we live.”
Altintas graduated from the Special Forces academy back in 2014.
Why would he be talking about Russia killing “us” in Aleppo? Is the Turkish police department in the habit of hiring merc Takfari terrorists in their Special Forces division? Or does that have something to do with those 14 US coalition forces members being caught with the terrorists over there just recently?
Remember back in late Sept. of this year when John Kerry was upset because it looked like the Russians were going to wipe out all of the CIA’s “moderate” terrorists in Aleppo? State Department Spokesman John Kirby got downright rude when he said Russia was going to be sending people home in “body bags” if they didn’t cooperate with Uncle Sam on Syria and stop killing John Brennan’s contractors.
Extremist groups will continue to exploit the vacuums that are there in Syria to expand their operations, which could include attacks against Russian interests, perhaps even Russian cities. Russia will continue to send troops home in body bags, and will continue to lose resources, perhaps even aircraft,John Kirby

(mehr lesen)

Antworten
#22
Starker Tobak..
Zitat:Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Föderationsrates, Franz Klinzewitsch, hat behauptet, dass die NATO hinter der Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei steht. Auch in der Türkei mehren sich Vermutungen über Verbindungen des Attentäters in die USA und die Golfregion.

Russischer Senator: „NATO-Geheimdienste führten Attentat auf russischen Botschafter in Ankara aus“
Antworten
#23
Al-Nusra bekennt sich zum Mord am russischen Botschafter in Türkei
Die Terrormiliz Dschebhat Fatah al-Scham (früher al-Nusra-Front) hat den Mord am russischen Botschafter in Türkei, Andrej Karlow, für sich beansprucht. Ein Bekennerschreiben der Terrorgruppe tauchte im Netz auf. Zuvor bereits hatte die Terrororganisation Daesh (IS) die Verantwortung für das Attentat übernommen.

Karlow war am Montag  in Ankara vor laufenden Kameras erschossen worden, als er bei der Einweihung einer Fotoausstellung eine Ansprache hielt. Der Angreifer war ein türkischer Polizist, der die Veranstaltung bewachen sollte. Er wurde auf der Stelle von Sicherheitskräften getötet. In den Folgetagen wurden in der Türkei Medienberichten zufolge 13 Verdächtige gefasst.
https://de.sputniknews.com/politik/20161...fter-mord/

Antworten
#24
Russischer Botschafter: Ein Attentat das vereint, anstatt zu trennen
Das Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei sollte die für den nächsten Tag (20.12.2016) geplante Unterzeichnung der von der Triangel-Koalition (Türkei, Russland & Iran) ausgearbeiteten „Moskauer Deklaration“ verhindern, die die Basis für den kommenden „Astana-Prozess“ sein soll – und werden wird......
https://www.contra-magazin.com/2016/12/r...d=noscript

Antworten
#25
New York Daily nennt Mord an russischem Botschafter Heldentat und vergleicht Putin mit Hitler

Zitat:n einem Kommentar zur Ermordung des russischen Botschafters Andrei Karlow, schreibt sich der Star-Kommentator Gersh Kuntzman im New York Daily um Kopf und Kragen der westlichen Werte: Den Attentäter des russischen Botschafters ernennt er zum Helden und vergleicht dessen Tat mit dem Widerstand gegen Hitler. RT Deutsch antwortet in Form eines Offenen Briefes.
...
Antworten
#26
„Wenn Sabotage das Ziel war, war es ein Fehlschlag“ – Nahost Experte Ali Rizk

RT sprach mit dem Nahost-Experten Ali Rizk über den Anschlag auf den russischen Botschafter in der Türkei sowie die Auswirkungen dessen auf die heutigen trilateralen Gespräche zwischen Russland, dem Iran und der Türkei zu Syrien. Ebenso wird auf die Darstellung dessen in den westlichen Medien eingegangen.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/




Antworten
#27


Antworten
#28
@ralf

Bei dem Video "NEUE AUFNAHMEN, vom Attentat auf russischen Botschafter!" fällt auch einiges auf:
- Ist das Video anscheinend von einem Fernseher abfotografiert worden.
- Die Bildqualität ist nicht besonders gut. Man kann weder das Gesicht des Botschafters, noch des Übersetzers oder des "Attentäters" richtig erkennen.
- Ist die Kameraführung des Videos ziemlich merkwürdig. Selbst die Original-Kamera macht am Anfang einen merkwürdigen Schwenk (etwa bei Sekunde 8). Es ist später nicht ersichtlich ob die abfotografierende Kamera sich besonders für den "Attentäter" interesssiert oder die Originalkamera.
- Ist die entscheidende Szene, das Fallen des Botschafters nicht zu sehen. Die Original-Kamera schwenkt beim ersten Schussen (gut zur Erkennen bei der Langsam-Wiederholung bei etwa 1:33) nicht sofort zu Boden, sondern erst beim zweiten Schuss (etwa bei 1:35).
- Finde ich es erstaunlich, dass der Attentäter anscheinend der einzige Mann im Raum zu sein scheint, der eine Pistole dabei hat. Denn sonst hätten ihn doch sofort die anderen bewaffneten Personen im Raum erschossen.

Was mir vor einigen Tagen schon auffiel, als das erste Bild vom Attentäter in den Medien war, was ich mich aber nicht getraute zu schreiben, weil ich nicht für zu sehr paranoid gehalten werden wollte:
Der Attentäter machte wohl kurz nach seinen Schüssen ein Gesicht, das sagen wollte: Na hab ich das nicht gut gespielt? Krieg ich jetzt eine Rolle in Hollywood? Da dachte ich dass das Ganze wohl gefaked war.

Wir werden von den Medien wirklich immer mehr verarscht.
Antworten
#29
Zitat:..
Wir werden von den Medien wirklich immer mehr verarscht.

War das mal anderst ?
Antworten
#30
http://www.hurriyetdailynews.com/indian-...voy-124425


Separately, during their meeting the prosecution also informed the Russian investigation team that they believed the Fethullahist Terrorist Organization (FETÖ) was behind Karlov’s assassination to “severe ties between the two countries.”

Russian officials reportedly said they shared the same opinion with Turkish officials regarding FETÖ’s involvement in the assassination.

According to a separate report by daily Karar on Dec. 20, FBI officials demanded the prosecution to provide all digital materials in the investigation file in exchange for Altıntaş’s deleted e-mail conversations on his Gmail account.

The U.S. request was immediately turned down by the prosecutor’s office and they reminded Turkish officials of the confidentiality order on the investigation following the insistence of FBI authorities on digital materials.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste