Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EU-Parlament fordert strategische Kommunikation gegen russische Propaganda
#1
EU-Parlament fordert strategische Kommunikation gegen russische Propaganda  
Die EU sei nämlich gefährdet, heißt es in der Resolution des Parlaments, Propaganda "verzerre Wahrheiten, schüre Angst und Zweifel und wolle Europa spalten" - Ein Blick in den Text

Man weiß, die Propaganda des einen ist die Wahrheit der anderen. Das ist so ähnlich wie bei den Terroristen, die für die einen Freiheitskämpfer sind und für die anderen eliminiert werden müssen. Das EU-Parlament hat nun wieder klar gemacht, dass Selbstreflexion keine sonderlich erwünschte Eigenschaft ist, sondern dass Propaganda mit Propaganda ge- oder erschlagen werden soll. Deutlich wird, dass man offenbar Angst hat oder Angst schürt, dass die EU mit ihren Institutionen und Werten den Einflüssen von außen nicht standhalten könnten, wenn sie nicht offensiv verteidigt werden......

(ist das nicht schon irre genug?)

einige Kommentare daraus:

Die europäischen Eliten haben Angst vor der Wahrheit.
In Syrien stehen die westlich unterstützten islamistischen Milizen (samt ihren eventuell vor Ort befindlichen westlichen Militärberater und Ausbilder) vor einer endgültigen Niederlage. Gelingt der syrischen Armee mit russischer Hilfe die Rückeroberung Aleppos, dann haben die Islamisten verloren.
Die syrisch/russische Seite der Sieger wird dann die Geschichte dieses Krieges und die schmutzige Rolle der westlichen "Staatengemeinschaft" aufarbeiten. Dabei werden unsere nationalen wie auch europäischen politischen "Eliten" sehr schlecht wegkommen. Ihre Untaten werden ans Licht der Öffentlichkeit kommen.
Daher versucht man wohl bereits im Vorfeld, alle Nachrichtenportale aus dieser Richtung pauschal als Propagandaeinrichtungen zu diffamieren.
Aber dieser Versuch ist allzu offensichtlich. Ein großer Teil unserer Bevölkerung glaubt den politischen "Eliten" nicht mehr ihr Gerede über ihre angeblichen Werte. Zu oft haben diese "Eliten" ihre eigene Werte selbst mit Füßen getreten. Wenn sie jetzt eine Beschränkung oder gar ein Verbot russischer Medien fordern, so entlarven sich unsere "Eliten" nur noch mehr.
Ich wünsche zu erleben, dass europäische Politiker, die sich für islamistische Terror-Milizen in Syrien eingesetzt haben, dafür vor Gericht gestellt werden. Syrien und Russland sollten gemeinsam vor dem internationalen Gerichtshof Anklage erheben.

Diese Wahnsinnigen führen immer mehr den Begriff des "inneren Feinds" ein.
Es gebe "eine Reihe von feindlichen Propaganda-Vervielfältigern in der Union" [...]
Schon allein von "Feind" und nicht (mehr) von "Gegner" o.ä. zu sprechen, zeigt m.E. die verbale und gedankliche Entgleisung an, die damit auf die Ebene des EU-Parlaments gehoben wird.
Damit sind wir m.E. tatsächlich nicht mehr sehr weit von Feind- und Kriegslogik auch im Inneren und dem entsprechenden Feindstrafrecht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feindstrafrecht
Guantanamo, Sonder-Rechte für Geheimdienste, die speziellen CIA-Folterknäste in verschiedenen EU-Ländern, der verstetigte "Ausnahmezustand" in Frankreich und die dort - natürlich vor Allem für die Falschen - außer Kraft gesetzten Grundrechte sind Vorboten dafür.

West-Milliarden für Propaganda-Medien, -NGOs und - Aufstandsorganisationen?
Spinnen die eigentlich komplett? undefined
Da pumpen die USA+ jedes Jahr Zig-Milliarden in fremde Länder, ganz offiziell zugegeben und in Rechenschaftsberichten nachweisbar über
* staatliche Stellen
* Parteistiftungen,
* private Oligarchen ...
wie US-AID, Freedom House, National Democratic Institute, Open-Society von Soros ... , finanzieren, unterstützen, unterhalten und betreiben dort nicht
* nur oppositionelle Medien, Parteien, NGOs, sondern auch
* Aufstandsorganisationen wie OTPOR, CANVAS, Info-Tech, um Umstürze und Revolutionen anzuzetteln
* bis hin zu militärischen Rebellen- und Terroristengruppen in selbst angezettelten Bürgerkriegen
...
Und da kommen dieselben Leute daher, und behaupten tatsächlich, RT gefährde UNSERE Sicherheit???
Wie blöd muss man sein, um dieser Propaganda zu folgen?
Immerhin stimmten 180 dagegen und 200 wollten diesen Mumpiz im EU-Parlament auch nicht unterstützen .... bleiben 300 von 690 gehorsame Systemknechte.

Ist der Fall "Pizzagate" Propaganda oder unterdrückte Wahrheit?
Wie, ihr habt vom Pizzagate noch gar nix gehört? Nun, bedankt euch bei den deutschen Medien. Es gibt anscheinend nur diese zwei direkten Nachrichten:
#Pizzagate hält das Netz in Atem: Mutmaßungen über Washingtoner Pädophilenring im Clinton-Umfeld
http://deutsch.rt.com/nordamerika/43487-...a-clinton/
«Pizzagate-Affaire» — Neue Horrormeldungen um Pädophilie-Vorwürfe bei US-Demokraten
http://de.news-front.info/2016/11/22/piz...emokraten/
Hier wird Pizzagate nur indirekt erwähnt:
Reddits CEO verträgt keine Kritik
http://www.gulli.com/news/28002-reddits-...2016-11-24
Reddit-Chef manipulierte Kommentare in Donald-Trump-Fanforum
http://derstandard.at/2000048185923/Redd...p-Fanforum
Das war's so ungefähr in Deutschland zum Pizzagate-Skandal, der mittlerweile schon wegen des Auflebens, bzw. des dröhnenden Schweigens interessant ist. Ein durchaus moderater und hinreichend skeptischer deutscher Wikipedia-Artikel wurde wie mir scheint geradezu panikartig gelöscht, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussi...g_53761359
Ich bin zuerst durch http://www.wallstreet-online.de/diskussi...-kindersex darauf aufmerksam geworden und dachte gleich: Oha, mal gucken, wie lange das wohl noch da stehen bleibt ... aber siehe da - der Thread ist noch nicht gelöscht - großes Lob.
Bei der englischen Wikipedia gibt es nur eine indirekte Notiz: "... "Pizzagate" is a term for a theory emerging from multiple web-platforms (notably 4Chan, 8Chan, Reddit, and Twitter) around October 2016. Individuals who had looked at Wikileak's Podesta emails found passages allegedly infused with pedophilic code words along with numerous connections to Besta Pizza, Comet Ping Pong, Little Red Fox, Politics & Prose, Beyond Borders, and Terasol; all situated in the same area of Washington D.C. The Pizzagate theory proposes these establishments have nefarious ties with people working with the Democratic Party, Stratfor, the Clinton Foundation, leading political figures, and that this network could be part of a child trafficking ring. The New York Times reported that the claims are false and that individuals affiliated with the restaurant were targeted for harassment on social media websites. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Comet_Ping_Pong
Ich habe mich in Pizzagate nicht reingearbeitet, ich habe kein einziges Video dazu gesehen ... aber wißt ihr was? Ich kann mir vorstellen, dass da was dran ist und zwar nicht zuletzt deswegen, weil die deutschen Medien zu verbissen schweigen. Der Punkt ist, dass es sehr wohl Pädophilenringe und Kinderpornonetzwerke gibt und dass da gerade auch etliche schlechte Menschen in Machtpositionen drin hängen können. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...8291/show/
Was glaubt ihr wohl, wie es um EU und Mainstreammedien angesichts der organisierten Desinformation bestellt sein muss? Siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/N...1447/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...5666/show/
Jungs, ich bin tierisch neugierig, wann es wohl so richtig in Deutschland und der EU krachen wird, wann das große Feuerwerk der Aufklärung und Aufdeckung großes Skandale zünden wird. Call me stupid aber ich hoffe darauf, dass die ersten Knaller vor 2020 kommen. Was meint ihr: sind alle Mainstream-Journaillen sauber geblieben? Harharhar. Ein kleiner Hinweis ist der Fall Günther Lachmann (http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnther_Lachmann), wo sofort reagiert wurde:
"Die Welt" entlässt Journalisten wegen Beratungsangebot an AfD
http://www.zeit.de/kultur/2016-02/medien...chmann-afd
So und nun die spannende Frage: wie stellt ihr euch vor, wird die antirussische und antisyrische Propaganda angeschoben? Vielleicht auch mit Bakschisch aus Saudi Arabien und Katar? Sind lukrative "Beraterverträge" bei den Journaillen vielleicht so sehr Standard, dass sich da einer nix dabei gedacht hat und einfach mal gefragt hat, ob es noch mehr Kohle zum abgreifen gibt? Der Clou: vielleicht gibt es Hunderte ganz offizielle und versteuerte (aber nicht veröffentlichte) Beraterverträge, deren Veröffentlichung schon ein Skandal wäre aber jetzt denkt doch bloß mal einen kleinen Schritt weiter: kann es das gewesen sein? Würde ein guter Mensch für ein bisschen Geld dem Bösen dienen, das deutsche Volk desinformieren, Terroristen unterstützen? Wohl kaum. Da ist also noch mehr zu vermuten, z.B. Drogen, Kinderpornos, Steuerbetrug, usw.
Jungs, dass das EU-Parlament strategische Kommunikation gegen russische Propaganda fordert, ist vielleicht vor allem eines: noch ein Scherz, der vor dem ganz großen Knall (Aufdeckung der Wahrheit über die Diener des Bösen) kommt. Vielleicht kommen noch ein paar mehr Scherze, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...2936/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...4355/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Komm...6348/show/
Jungs, die Bande ist mit vollem Anlauf in Richtung Angrund gelaufen und schwebt bereits über dem Abgrund in der Luft aber hat noch die Frechheit zu denken, das alles wie gehabt weiterlaufen könnte. Vielleicht. (alles imho)

Sie benehmen sich wie ein totalitäres Regime, sie argumentieren wie ein .....
Mit den gleichen Begründungen haben (angeblich) Nord-Korea und China das Internet abgeschottet und zensiert.
Betrachtet man zusätzlich, dass es derzeit starke Bestrebungen gibt, Google und Facebook zu filtern, dann dürfte das Ende der freien Meinungsbildung im Internet eingeläutet sein.
Vielleicht sind sind wir bald einer der Zeitzeugen, die eine kurze Spanne einer wirklich freien Meinungsäußerung erleben durften, ehe man uns vor uns selber schützen musste.

Gute Nacht
Dieses bizarre Stück aus dem EU-Tollhaus hätte man nicht auch noch mit einem langen Artikel würdigen müssen. Rationalisierung überflüssig. Etwa so sinnvoll wie ein langer erklärender Artikel darüber, dass das Kleinkind sich so und so beim Essen verhalten hat.
Erst hat es die Händchen in den Brei getaucht und sie dann neugierig betrachtet, während etwas Brei die Arme hinunter in die Ärmel lief. Die eine Hand hat es dann zur Hälfte abgeleckt. Anschließend hat es die Brei-Hände flach auf den Tisch gehauen, so dass der Brei überall hingespritzt ist. Dabei hat das Kind vergnügt gequakt. Zum Schluss hat es sich wieder dem Teller gewidmet. Ganz unvermittelt hat es dann den Teller wie einen Frisbee quer durch den Raum geschleudert, so dass dieser gegen den Schrank gedonnert ist und der Brei sich über die Bücher ergossen hat. Dabei hat das Kind erstaunt geguckt.
Aha, ja. Interessant
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste