Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reden über Fake-News
#41
WORD: 5 Stories The Mainstream Media Reported as Real, But They Were Fake




Antworten
#42
Danisch-Blog:

Ein bemerkenswerter Artikel über Donald Trump, Big Data, Psychenvermessung und den Nachweis, dass Gender Studies falsch sind. [Update: Gegenmeinung]

„Das Magazin” schreibt über den „Psychometriker” Michal Kosinski, einen noch relativ jungen Professor, der untersucht und aufgezeigt hat, dass unser Verhalten beispielsweise im Web und bei Facebook selbst mit so einfachen Informationen wie „Likes” enorm zuverlässige Aussagen über unser Verhalten, unsere Persönlichkeiten und die Erstellung von Profilen zulässt. Und wie dies im US-Wahlkampf verwendet wurde.
(...)
Medienkompetenz
Der geneigte Leser möge sich seine Medienkompetenz wetzen und sich überlegen, ob das so stimmt, oder ob mir Clinton-Anhänger das zugespielt haben, weil es genau meiner Interessenlage entspricht und ich das deshalb so weitergeben und publizieren werde, um Zweifel zu schüren.
Das scheint ja geradezu exakt auf meine Position zugeschnitten zu sein. Alles drin: Informatik, Big Data, Wissenschaft, Statistik, Psychologie, Feministen sind doof, Wissenschaft ist besser.
Videos
Sucht mal bei Youtube nach Cambridge Analytica

Updates und Nachträge
Update:
Die Leser sind fleißig. Einer wies mich auf diesen Artikel über eben jene Firma hin:
The British data-crunchers who say they helped Donald Trump to win – Are Cambridge Analytica brilliant scientists or snake-oil salesmen?
Überlegt Euch selbst, was Ihr davon haltet.

ganzer Text:http://www.danisch.de/blog/2016/12/04/tr...chometrie/

Antworten
#43
Is The US Government Behind The Fake News Media Attacks On President-Elect Trump?
If this bill becomes law, it can be used to discredit and destroy truthtellers as agents of foreign intelligence. In other words, the message is: if you dispute our lies you are a foreign agent and subject to arrest or elimination. This is the state of democracy in America today. More than any other country, the United States needs to be liberated.

Antworten
#44
McCarthyism Is Breaking Out All Over — Paul Craig Roberts
Seasoned journalist, White House official, and historian Pat Buchanan has responded to the Washington Post’s fake news about the independent journalists on the 200 List being Russian agents by reminding us that the US government has always been a major disseminator of fake news....
http://www.paulcraigroberts.org/2016/12/...g-roberts/

Antworten
#45
5. Dezember 2016 um 14:10
http://buchanan.org/blog/fake-news-war-p...ies-126096
Fake News und die Lügen der Kriegspartei
von Patrick J. Buchanan, 02.12.2016
„In meinem Besitz befindet sich eine geheime Karte, hergestellt in Deutschland, durch Hitlers Regierung – den Planern der Neuen Weltordnung“. Das sagte FDR (der US Präsident Roosevelt) am 27.10.1941 in seiner Radioansprache an die Nation am Tag der Navy.
„Es handelt sich um eine Karte von Südamerika, so wie es Hitler umorganisieren will. Die Geographie-Experten in Berlin haben jedoch alle existierenden Grenzlinien rücksichtslos entfernt … sie wollen den gesamten Kontinent unter ihre Herrschaft bringen,“ sagte Roosevelt. „Diese Karte verdeutlicht, dass die Nazis nicht nur für Südamerika planen, sondern auch gegen die Vereinigten Staaten.“
Unser Anführer hatte aber noch ein weiteres erschreckendes Dokument, „hergestellt in Deutschland, durch Hitlers Regierung…“
„Es handelt sich um den Plan, alle bestehenden Religionen abzuschaffen – Protestanten, Katholiken, Mohammedaner, Hindus, Buddhisten und Juden gleichermaßen … Anstelle der Kirchen unserer Zivilisation soll eine internationale Nazi-Kirche entstehen…“
„Anstelle der Bibel werden die Worte von ‚Mein Kampf‘ als Heilige Schrift aufgezwungen und durchgesetzt. Und anstelle des Kreuzes werden zwei Symbole eingeführt – Das Hakenkreuz und das nackte Schwert … Ein Gott des Blutes und des Eisens wird den Platz des Gottes der Liebe und der Barmherzigkeit einnehmen.“
Die Quelle dieser verblüffenden Nazi-Pläne?
Es sind die Fälschungen der in New York operierenden Agenten von William Stephenson, Churchills „Man Called Intrepid“ (Codename Intrepid, der Unerschrockene). Seine Aufgabe war es, alles Nötige zu unternehmen um die USA in den Krieg Großbritanniens zu ziehen.
FDR begann seine Ansprache mit der Beschreibung zweier deutscher U-Boot-Angriffe auf die US-Zerstörer Greer und Kearny, letzterer wurde von einem Torpedo getroffen und 11 Amerikaner verloren ihr Leben.
FDR sagte: „Wir hätten gerne eine Schießerei vermieden. Aber die Schießerei hat begonnen. Und die Geschichte hat festgehalten, wer zuerst geschossen hat.“
Die Wahrheit: Die Greer und die Kearny haben deutsche U-Boote verfolgt, damit britische Flugzeuge ihre Wasserbomben abwerfen konnten.
Es war FDR, der unbedingt einen Krieg mit Deutschland wollte, während Hitler, bei all seinen Verbrechen, einen Krieg mit den Vereinigten Staaten unbedingt vermeiden wollte.
Der Kongressabgeordnete Clare Boothe Luce sagte: „FDR hat uns in den Krieg gelogen, weil er nicht den politischen Mut hatte, uns in einen Krieg zu führen.“
Ende 1941 wollten die meisten Amerikaner immer noch keinen Krieg. Sie glaubten, die „lügnerische britische Propaganda“ über belgische Babys, die von deutschen Bajonetten aufgespießt wurden, hätten uns in den 1. WK gezogen, wovon das Britische Imperium stark profitiert hat.
Solche Geschichten kommen einem in Erinnerung, wenn man die Welle der Empörung sieht, die über unsere Hauptstadt schwappt. Wegen „Falschmeldungen“, die angeblich von Wladimir Putin und seinen alten KGB-Kameraden erzeugt wurden und von US-Personen, Webseiten und Magazinen nachgeplappert werden, die gegen Interventionen und gegen Krieg sind.
Rob Portman, Senator aus Ohio sagt, die „Bedrohung durch Propaganda und Desinformation“ sei real, und wir müssten das „abwehren und bekämpfen“. Der Kongress arbeitet an einem $160 Mio-Programm für das Außenministerium.
Nun gut, Amerikaner sollten sich gegen „Fake News“ und fremde Einmischung in US-Wahlen wappnen.
Es sind jedoch oft unsere eigenen Verbündeten wie die Briten und unsere eigenen Führer, die uns täuschen und in unnötige Kriege lügen. Und ist nicht die Einmischung in die inneren Angelegenheiten von Regimen die wir nicht mögen, dazu gehören die Wahlen, ziemlich genau die Job-Beschreibung der CIA und des National Endowment for Democracy?
Die Geschichte lehrt uns, dass wir unsere eigene Kriegspartei beobachten sollten.
Man denke an Operation Iraqi Freedom.
Wer hat über Saddams Massenvernichtungswaffen getäuscht, getrickst und gelogen, jene „Fake News“, die uns in einen der größten strategischen Patzer unseres Landes gezogen haben?
Wer hat jahrelang über ein iranisches Atomwaffenprogramm gelogen, das uns beinahe in einen Krieg geführt hätte, bevor alle 16 US-Geheimdienste diese Propaganda 2007 und 2011 entkräftet haben?
Aber es gibt sie immer noch, hier und im Ausland, die darauf beharren dass der Iran ein heimliches Atomwaffenprogramm habe. Ihr Ziel: ein Krieg mit dem Iran.
Hat man uns im August 1964 die ganze Wahrheit erzählt, bei dem Zwischenfall nordvietnamesischer Kanonenboote und den US-Zerstörern Maddox und C. Turner Joy? Wonach uns der Kongress in einer fasst einstimmigen Resolution in einen achtjährigen Krieg in Südostasien stürzte?
Man kann auch noch weiter in die Geschichte zurückgehen.
Der Kongressabgeordnete Abe Lincoln hat der Behauptung von Präsident Polk nicht geglaubt, dass die mexikanische Armee den Rio Grande überquert habe und „auf amerikanischem Boden amerikanisches Blut vergossen hat“. In seiner „ad hoc“-Resolution wollte Lincoln wissen wo genau der Ort wäre, wo die Grausamkeit passiert sein soll, die dazu geführt hat, dass die US-Armee auf Mexiko City marschierte und Mexiko um die Hälfte seines Staatsgebietes erleichterte.
Hat uns der stellvertretende Marineminister Theodore Roosevelt die Wahrheit gesagt, als er über unser explodiertes Schlachtschiff im Hafen von Havanna sagte: „Die Maine wurde durch einen schmutzigen, verräterischen Akt seitens der Spanier versenkt.“?
Es wurde nie bewiesen dass die Spanier die Explosion verursacht haben.
Aber die Amerikaner haben durch seinen Krieg bekommen was T.R. Wollte – Puerto Rico, Guam und die Philippinen, unser eigenes Imperium.
„In Kriegszeiten ist die Wahrheit so wertvoll, dass sie von einer Schutztruppe aus Lügen bewacht werden muss.“
Das sagte Winston Churchill, der Großmeister der Fake News.

(Übersetzung von FritztheCat)

Antworten
#46
US Lawmakers Move to Criminalize ‘Fake News, Propaganda’ on the Web

The witch hunt for “fake news” and “Russian propaganda” has been kicked up a notch, after the House passed a bill quietly tucked inside the Intelligence Authorization Act for Fiscal Year 2017, designed to crack down on free speech and independent media.

Under "Title V—Matters relating to foreign countries,” the bill seeks to "counter active measures by Russia to exert covert influence … carried out in coordination with, or at the behest of, political leaders or the security services of the Russian Federation and the role of the Russian Federation has been hidden or not acknowledged publicly.”
https://sputniknews.com/us/2016120510481...alization/

Antworten
#47
Mainstream media’s Russian ‘fake news’ narrative kills real debate – Spectator deputy editor

Western mainstream media’s ‘McCarthian’ witch hunt for Russia’s influence on the media shuns objectivity in favor of hysteria – a dangerous reductionism that dumbs down the debate on information warfare, argues Spectator deputy editor Freddy Gray.

There has recently been a proliferation of the ‘fake news’ narratives in the Western media, which shows no signs of dying down. The gist of these stories is essentially that false news stories have been planted by a foreign actor in order to influence the political affairs of another, and the consequent accusations asserting that the 2016 US presidential election was swayed in favor of Donald Trump by such alleged manipulation of the news by Russia has thrust the issue into the spotlight.

A Washington Post article recently accused 200 US news sites of being “routine peddlers” of Russian propaganda. New Yorker magazine subsequently released an article entitled ‘The Propaganda about Russian Propaganda,’ which slammed the report as a total mess.

Gray examines what this means for journalistic standards and integrity........
https://www.rt.com/op-edge/369152-wester...da-russia/

Antworten
#48
Zensur ist nicht die Antwort
Zum gesellschaftlichen Umgang mit Fake News. Seit der Trump-Wahl vernimmt man verstärkt die Forderung, die Verbreitung von erfundenen und bewusst irreführenden Meldungen («Fake News») zu unterbinden. Das ist weder zielführend, noch entspricht es der Vorstellung einer freien Gesellschaft. Informationsunterdrückung ist Zensur und kann sich auch gegen jene wenden, die heute meinen auf der «richtigen» Seite zu stehen. Kürzlich haben die Feministin Franziska Schutzbach und der SP-Jungpolitiker Dimitri Rougy einen Beitrag zur Gewalt an Frauen veröffentlicht und ihn so aussehen lassen, als ob er von Constantin Seibt im Tages-Anzeiger geschrieben worden wäre. Der Artikel wurde rege geteilt. Genauso ein völlig anders gelagerter Beitrag ein paar Tage vorher, der dem umstrittenen SVP-Nationalrat Andreas Glarner einen Schiessbefehl unterstellte und sich danach als Fake herausstellte.

Antworten
#49
Die EU fordert von den Sozialen Mediendiensten, dass sie "Falschnachrichten" innerhalb von 24 Stunden zensieren

Falschnachrichten und Dshihadistenpropaganda werden dabei in einem Atemzug genannt. Von Paul Joseph Watson für www.InfoWars.com, 6. Dezember 2016

Die Europäische Union fordert von Twitter, YouTube und Facebook, dass sie "illegale Hassrede" innerhalb von 24 Stunden zensieren, wobei sie auch "Falschnachrichten" dazuzählen, ein Begriff, der so weit gefasst ist, dass er auch völlig legitime Nachrichteninhalte umfassen kann.

Nachdem sie sich darüber beschwerten, dass die Zensur zu lange dauert, haben die EU Kommissare damit gedroht, neue Gesetze zu erlassen, falls der "nichtlegislative Weg" nicht funktioniert.

EU Justizkommissarin Vera Jourova sagte der Financial Times:


"Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, dass die Sozialen Medienkonzerne ihrer wichtigen Rolle gerecht werden und ihren Teil der Verantwortung übernehmen müssen, wenn es um Phänomen wie Onlineradikalisierung, illegale Hassrede oder Falschnachrichten geht."

Die Tatsache, dass die EU "Falschnachrichten" im selben Kontext wie Dschihadistenpropaganda nennt ist sehr beunruhigend. Die ehemalige UKIP Chefin Diane James sagte bereits gegenüber Breitbart, das die EU Definition von Hassrede "so vage ist, dass sie am Ende nicht nur Hassrede ersticken könnte, sondern die Redefreiheit allgemein," wobei sie hinzufügte, dass das Thema von den nationalen Parlamenten entschieden werden soll und nicht von der ungewählten EU Kommission.

Wie wir bereits ausführlich gezeigt haben wird die Kontroverse um "Falschnachrichten" von den Mainstream Medien ausgenutzt, um völlig legitime alternative Nachrichtenquellen zu diskreditieren, darunter auch linke Nachrichtenmagazine, die sich kritisch über Hillary Clinton äußerten.

"Naked Capitalism", eine der von der Washington Post als "Falschnachrichtenverbreiter" gebrandmarkten Internetseiten, wird die Zeitung nun auf Verleumdung verklagen. CBS News listete auch InfoWars.com als "Falschnachrichtenverbreiter" auf.

Bei der ersten Liste mit "Falschnachrichten", die in den Mainstream Medien zirkulierte, kam heraus, dass sie von einem linksextremen sozialen Gerechtigkeitskrieger erstellt wurde, der über eine klare politische Neigung verfügt, während die zweite Liste von Glenn Greenwald als "Schwarzliste im Stile von McCarty" gebrandmarkt wurde. Greenwald warf der Wahshington Post vor, mit der Liste "ganz offenbar rücksichtslos und ungeprüfte Vorwürfe" in den Raum zu stellen.

YouTube, Facebook, Twitter und Microsoft haben inzwischen versprochen, "ihre Bemühungen zu intensivieren, extremistische Inahlte von ihren Internetseiten zu entfernen, indem sie eine gemeinsame Datenbank aufbauen."

Diese Datenbank, in der die Unternehmen "digitale Fingerabdrücke" von Inhalten sammeln, die als "extremistisch" eingestuft werden, wird es ermöglichen, das Material weit schneller als bislang zu löschen.

Angesichts der Tatsache, dass die EU,[..] mittlerweile auch EU kritische Einstellung als extremistisch einstuft, ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis legitimer Widerpruch gesetzlich ins Visier genommen wird.
https://1nselpresse.blogspot.de/2016/12/...ialen.html

Antworten
#50
Washington Post admits article on ‘Russian propaganda’ & ‘fake news’ based on sham research

Facing threats of legal action, the Washington Post has been forced to add an editor’s note distancing the paper from a dubious website, PropOrNot, which it had initially endorsed as a group of nonpartisan experts on “Russian propaganda.”
The Post came under fire on social media for its provocative hit piece which claimed that “Russia’s increasingly sophisticated propaganda campaign” actually influenced the US presidential election.
The article, published late last month, referenced “independent researchers” who allegedly determined that Russian state media, RT and Sputnik News among them, produced “misleading articles online with the goal of punishing Democrat Hillary Clinton, helping Republican Donald Trump and undermining faith in American democracy.” 
@washingtonpost "Russian propaganda peddlers". LOL. The real propaganda peddler is WP. Little credibility since Blair and Raines. Now NONE.
— Jimbo Jones (@1_straighttalk) 27 ноября 2016 г.
One of the main sources cited by the Post was PropOrNot, “an independent team of concerned American citizens” who, according to the site’s description, are “volunteering time and skills to identify propaganda – particularly Russian propaganda – targeting a US audience.”

hier:https://www.rt.com/usa/369598-washington...ropaganda/

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste