Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der PCR-Test
#41
(15.06.2020, 17:16)Rundumblick schrieb: "Viel mehr falsch Positive als tatsächlich Positive" – Spahn warnt vor massenhaften Corona-Tests

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn warnt im Gespräch mit dem "Bericht aus Berlin" davor, in der Bevölkerung massenhaft auf das Coronavirus zu testen. Aufgrund der Fehlerquote hätte man bei einer Ausweitung der Tests "auf einmal viel mehr falsch Positive".

Cool

Das wird in dem Text "Warum die Pandemie nicht endet", der hier zu finden ist erklärt

https://geomatiko.eu/forum/showthread.ph...8#pid59278

Original-URL: https://multipolar-magazin.de/artikel/wa...icht-endet

erklärt.

Kurz gefaßt (der Text ist ja lang):
Wenn der PCR-Test besagte False-Positive-Rate von 1,4% hat und die Zahl der Infizierten immer niedriger wird, dann steigt - statistisch gesehen - der Anteil der False Positives. 

Hier in Halle habe ich das Gefühl, daß momentan im Zweifelsfall zwei Mal nachgetestet wird, falls beim ersten Test ein positives Ergebnis herauskam. Das verringert den "Meßfehler" enorm. Den Meldungen zufolge waren das in fast jedem Fall Zufallstreffer; die im Rahmen von Aufnahmescreenings auftraten; also dann, wenn jemand aus einem anderen Grund in ein Krankenhaus gekommen ist (geplante OP z.B.).
Antworten
#42
(15.06.2020, 17:42)Rundumblick schrieb: GMI: The Corona Simulation Machine

Why the Inventor of The "Corona Test" Would Have Warned Us Not To Use It To Detect A Virus
"Scientists are doing an awful lot of damage to the world in the name of helping it. I don't mind attacking my own fraternity because I am ashamed of it." - Kary Mullis, Inventor of Polymerase Chain Reaction.

Leserstimme:
hier ein erhellender Artikel über PCR bzw. den Erfinder der PCR (Polymerase Chain Reaction) - Kary Mullis. Der Artikel ist zwar sehr lang, aber ich finde, äusserst lesenswert!

Die Aussage mit der Warnung deckt sich mit dem was in der Kent-Depesche (erwähnt in https://geomatiko.eu/forum/showthread.ph...9#pid58449) zu lesen ist:

"Ein Hersteller von Covid-19PCR-Testkits gibt an, dass dieselben ausschließlich für Forschungszwecke und nicht als alleinige diagnostische Anwendung einzusetzen sind."
Antworten
#43
(15.06.2020, 17:42)Rundumblick schrieb: GMI: The Corona Simulation Machine

Why the Inventor of The "Corona Test" Would Have Warned Us Not To Use It To Detect A Virus
"Scientists are doing an awful lot of damage to the world in the name of helping it. I don't mind attacking my own fraternity because I am ashamed of it." - Kary Mullis, Inventor of Polymerase Chain Reaction.

Leserstimme:
hier ein erhellender Artikel über PCR bzw. den Erfinder der PCR (Polymerase Chain Reaction) - Kary Mullis. Der Artikel ist zwar sehr lang, aber ich finde, äusserst lesenswert!

Ich habe ein paar - für mich - (be)merkenswerte Stellen in dem langen Text ausgesucht und biete sie in deutscher Fassung als Leseanreiz:

Der Grund, warum Bill Gates Sie glauben machen will, dass ein Coronavirus über 450 Millionen Menschen auslöschen wird, ist, dass er die Natur, Gott und Sie hasst. (Eine subjektive Interpretation.)

Ignorieren Sie seine Drohungen und behalten Sie Ihren Verstand für sich. Ihr müsst euren Nachbarn nicht zurufen: "Bleibt sicher! Wir sind in Sicherheit. Wir haben ein Immunsystem, das ein Wunder wie die Sixtinische Kapelle ist.

Menschen sterben - ja. Aber Menschen sterben nicht so, wie Bill Gates Sie glauben machen will, auf Gedeih und Verderb ausgeliefert bösartigen, räuberischen Krankheitserregern, die auf jeder Oberfläche "lauern", und besonders anderen Menschen. Das ist keine "Wissenschaft", das ist "Social Engineering". Das ist Terrorismus.
Fahren wir fort.
Was meinen wir, wenn wir sagen, eine Person "testet positiv" auf Covid-19?
Wir meinen eigentlich nicht, dass sie es "haben".
Wir sind von unseren Technologien entführt worden, aber wir sind Analphabeten dessen, was sie tatsächlich bedeuten. 

Die Menschen, die Ihnen in den letzten Wochen alle Freiheiten genommen haben, sind Sozialingenieure, Politiker, globalistische Vordenker, Banker, WHO-Fanatiker und so weiter. Ihre Armee besteht aus "Mainstream-Medien", die jetzt buchstäblich rund um die Uhr eine perfekte Propagandamaschine für das von Gates geführte Pandemie-Reich ist.

"Ich bin ein Wissenschaftler. Ich bin kein Rettungsschwimmer." Das ist eine sehr wichtige Zeile im Sand. Jemand, der herumläuft und behauptet, er "rettet Leben", ist ein sehr gefährliches Tier, und Sie sollten in die entgegengesetzte Richtung laufen, wenn Sie ihm begegnen. Ihre Waffe ist die Angst, und ihr Lieblingswort ist "könnte".

"Das Geheimnis dieses verdammten Virus", sagte er damals, "wurde durch die 2 Milliarden Dollar erzeugt, die sie jährlich dafür ausgeben. Nehmen Sie irgendein anderes Virus, und Sie geben 2 Milliarden Dollar aus, und Sie können auch darüber einige große Mysterien erfinden".

Globalisten lieben es, Wörter zu Waffen zu machen und daraus Zaubersprüche zu machen. Hypnose. Zu diesem Zweck erfinden sie neue Wörter und zwingen Sie, sie zu benutzen und zu leben. Wörter wie "Coronavirus", "sozial distanzierend", "COVID-19", "positiv getestet".

Die Globalisten schreiben Code. Sie kodieren "Viren" und geben ihnen eine waffenfähige Videospiel-Identität. In diesem Videospiel verlieren Sie all Ihre Freiheiten und müssen Dankbarkeit und Knechtschaft zeigen.

Tricks.
"Das erste, was man wissen muss, ist, dass der Test nicht binär ist", sagte er. "Tatsächlich glaube ich nicht, dass es Tests auf Infektionskrankheiten gibt, die positiv oder negativ sind.

Es ist also durchaus möglich, dass verschiedene Krankenhäuser, verschiedene Bundesstaaten, Kanada gegen die USA, Italien gegen Frankreich alle unterschiedliche Grenzwert-Sensitivitätsstandards des Covid-Tests verwenden.

Eine der Möglichkeiten, in der zeitgenössischen "Wissenschaft" zwischen Wahrheit und Täuschung zu unterscheiden, besteht darin, zu verfolgen, was entfernt wird. 

"Ich glaube nicht, dass sie verstehen, was sie tun", sagte er, "Ich glaube, es ist außer Kontrolle geraten. Sie wissen nicht, wie sie das beenden sollen. Ich glaube, das ist das, was passiert ist: Sie haben über viele Jahre hinweg eine Pandemie-Maschine gebaut, und, wie Sie wissen, gab es nicht lange vor Beginn dieser ganzen Sache eine Pandemie-Übung.
"Ich möchte nur herausfinden, wer diese Simulationskonferenz 6 Wochen vor den ersten Nachrichten aus Wuhan gesponsert hat", warf ich ein, "es waren die Bill and Melinda Gates Foundation, das Johns Hopkins Center for Health Security und das Weltwirtschaftsforum. Übrigens, alle Statistiken, Projektionen und Modelle, die Sie in den Medien sehen, stammen aus dem Johns Hopkins Center for Health Security".

Ich drängte ihn ein letztes Mal:
"David beendet abschließend diesen Satz: "Der PCR-Test für Corona ist so gut wie..."
Seine Antwort brachte mich zum Lachen. Ich wusste nicht, dass ich noch lachen konnte.
"Er ist so gut wie der Scientology-Test, der Ihre Persönlichkeit erkennt und Ihnen dann sagt, dass Sie Ihr ganzes Geld Scientology geben müssen".
Antworten
#44
(16.06.2020, 20:06)Boris B schrieb:
(15.06.2020, 17:42)Rundumblick schrieb: GMI: The Corona Simulation Machine

Why the Inventor of The "Corona Test" Would Have Warned Us Not To Use It To Detect A Virus
"Scientists are doing an awful lot of damage to the world in the name of helping it. I don't mind attacking my own fraternity because I am ashamed of it." - Kary Mullis, Inventor of Polymerase Chain Reaction.

Leserstimme:
hier ein erhellender Artikel über PCR bzw. den Erfinder der PCR (Polymerase Chain Reaction) - Kary Mullis. Der Artikel ist zwar sehr lang, aber ich finde, äusserst lesenswert!

Ich habe ein paar - für mich - (be)merkenswerte Stellen in dem langen Text ausgesucht und biete sie in deutscher Fassung als Leseanreiz:

Der Grund, warum Bill Gates Sie glauben machen will, dass ein Coronavirus über 450 Millionen Menschen auslöschen wird, ist, dass er die Natur, Gott und Sie hasst. (Eine subjektive Interpretation.)

Ignorieren Sie seine Drohungen und behalten Sie Ihren Verstand für sich. Ihr müsst euren Nachbarn nicht zurufen: "Bleibt sicher! Wir sind in Sicherheit. Wir haben ein Immunsystem, das ein Wunder wie die Sixtinische Kapelle ist.

Menschen sterben - ja. Aber Menschen sterben nicht so, wie Bill Gates Sie glauben machen will, auf Gedeih und Verderb ausgeliefert bösartigen, räuberischen Krankheitserregern, die auf jeder Oberfläche "lauern", und besonders anderen Menschen. Das ist keine "Wissenschaft", das ist "Social Engineering". Das ist Terrorismus.
Fahren wir fort.
Was meinen wir, wenn wir sagen, eine Person "testet positiv" auf Covid-19?
Wir meinen eigentlich nicht, dass sie es "haben".
Wir sind von unseren Technologien entführt worden, aber wir sind Analphabeten dessen, was sie tatsächlich bedeuten. 

Die Menschen, die Ihnen in den letzten Wochen alle Freiheiten genommen haben, sind Sozialingenieure, Politiker, globalistische Vordenker, Banker, WHO-Fanatiker und so weiter. Ihre Armee besteht aus "Mainstream-Medien", die jetzt buchstäblich rund um die Uhr eine perfekte Propagandamaschine für das von Gates geführte Pandemie-Reich ist.

"Ich bin ein Wissenschaftler. Ich bin kein Rettungsschwimmer." Das ist eine sehr wichtige Zeile im Sand. Jemand, der herumläuft und behauptet, er "rettet Leben", ist ein sehr gefährliches Tier, und Sie sollten in die entgegengesetzte Richtung laufen, wenn Sie ihm begegnen. Ihre Waffe ist die Angst, und ihr Lieblingswort ist "könnte".

"Das Geheimnis dieses verdammten Virus", sagte er damals, "wurde durch die 2 Milliarden Dollar erzeugt, die sie jährlich dafür ausgeben. Nehmen Sie irgendein anderes Virus, und Sie geben 2 Milliarden Dollar aus, und Sie können auch darüber einige große Mysterien erfinden".

Globalisten lieben es, Wörter zu Waffen zu machen und daraus Zaubersprüche zu machen. Hypnose. Zu diesem Zweck erfinden sie neue Wörter und zwingen Sie, sie zu benutzen und zu leben. Wörter wie "Coronavirus", "sozial distanzierend", "COVID-19", "positiv getestet".

Die Globalisten schreiben Code. Sie kodieren "Viren" und geben ihnen eine waffenfähige Videospiel-Identität. In diesem Videospiel verlieren Sie all Ihre Freiheiten und müssen Dankbarkeit und Knechtschaft zeigen.

Tricks.
"Das erste, was man wissen muss, ist, dass der Test nicht binär ist", sagte er. "Tatsächlich glaube ich nicht, dass es Tests auf Infektionskrankheiten gibt, die positiv oder negativ sind.

Es ist also durchaus möglich, dass verschiedene Krankenhäuser, verschiedene Bundesstaaten, Kanada gegen die USA, Italien gegen Frankreich alle unterschiedliche Grenzwert-Sensitivitätsstandards des Covid-Tests verwenden.

Eine der Möglichkeiten, in der zeitgenössischen "Wissenschaft" zwischen Wahrheit und Täuschung zu unterscheiden, besteht darin, zu verfolgen, was entfernt wird. 

"Ich glaube nicht, dass sie verstehen, was sie tun", sagte er, "Ich glaube, es ist außer Kontrolle geraten. Sie wissen nicht, wie sie das beenden sollen. Ich glaube, das ist das, was passiert ist: Sie haben über viele Jahre hinweg eine Pandemie-Maschine gebaut, und, wie Sie wissen, gab es nicht lange vor Beginn dieser ganzen Sache eine Pandemie-Übung.
"Ich möchte nur herausfinden, wer diese Simulationskonferenz 6 Wochen vor den ersten Nachrichten aus Wuhan gesponsert hat", warf ich ein, "es waren die Bill and Melinda Gates Foundation, das Johns Hopkins Center for Health Security und das Weltwirtschaftsforum. Übrigens, alle Statistiken, Projektionen und Modelle, die Sie in den Medien sehen, stammen aus dem Johns Hopkins Center for Health Security".

Ich drängte ihn ein letztes Mal:
"David beendet abschließend diesen Satz: "Der PCR-Test für Corona ist so gut wie..."
Seine Antwort brachte mich zum Lachen. Ich wusste nicht, dass ich noch lachen konnte.
"Er ist so gut wie der Scientology-Test, der Ihre Persönlichkeit erkennt und Ihnen dann sagt, dass Sie Ihr ganzes Geld Scientology geben müssen".

Das ist das, was als Essenz übrigbleibt, wenn alle vorhandenen Informationen nimmt und auspresst. Daneben könnte man noch erwähnen, dass durch Wachstumspakete und Finanzspritzen die größte Umverteilung jemals von unten nach oben stattfindet, die Kleinunternehmen und der Mittelstand vernichtet werden.Und wir werden das bezahlen.
 
Antworten
#45
Statistische Beobachtung der Beobachtung von Molekülen:  PCR-Test 1

Mit der Anzahl durchgeführter SARS-CoV-2 PCR-Tests erhöht sich auch die Zahl der positiv Getesteten. Das ergibt sich allein daraus, dass ein Test auch falsch positive Ergebnisse haben kann. Ein Test mit einer Rate von 1,5 % falsch positiver Ergebnisse würde in einer Kirche mit 200 Gläubigen etwa 3 Personen finden, die dann zu Anlass genommen würden, die ganze Gemeinde zur Bekämpfung von Covid-19 in Quarantäne zu schicken. Bei der Fehlerquote des Tests gingen das ganz ohne Viren.
(Grafik auf Seite!)
Quelle RKI: COVID-19-Lagebericht vom 27.05.2020
Es reicht dazu der jetzt überall benutzte PCR-Test. Coronaviren müssen in der Kirche bei niemandem vorhanden gewesen sein. Wenn Menschen in der Kirche noch andere Coronaviren in sich trügen, die ja längst nicht alle ausgestorben sind, würde sich die Falsch-Positiv-Rate der SARS-CoV-2 Tests vervielfachen. Mal davon abgesehen, dass selbst ein echter Virennachweis nichts über Erkrankungsrisiken aussagen könnte. Ob man krank wird, merkt man selbst am besten.
 
Man braucht bei solchen Tests gar keinen Virus mehr, um Angst und Schrecken in der Bevölkerung aufrecht zu erhalten. Man muss nur genügend häufig die teuren, nichtssagenden Tests benutzen. Und da man mit diesem Test viel Geld verdienen kann, ist die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert leider recht groß.
Die falsch negativen Tests spielen bei der Trefferquote kaum eine Rolle, denn sie werden als Prozentsatz zu den gefundenen Infektionsfällen hinzugezählt. Selbst wenn dieser bei 10% läge, wären das in der 21. KW nur 5167 Infektionen statt 5116 und die bereinigte Trefferquote wäre 1,65%. Je weniger Positive um so unwichtiger die falsch Negativen-Rate.
Aber je mehr Tests, um so höher ist die Falsch Positiven-Rate. Bei den 344782 Tests würden bei einer falsch positiv Rate von 2% selbst ohne jede Infektion 6896 "Fälle" gemeldet und ohne Grund mit Quarantänemassnahmen ihrer Freiheit beraubt werden.
Wenn die Testerei so weitergeht, kann sich die Welt auf Dauerpandemien einstellen. Der wirkliche Erreger dieser Pandemie ist dann aber kein Mikroorganismus, sondern es ist die sich ausbreitende Blindheit der verantwortlichen Wissenschaftler, Journalisten und politischen Entscheidungsträger.
 
China mit seinen 1,4 Milliarden Einwohnern hat der Welt schon Anfang März 2020 vorgemacht, wie man das Covid-19 Drama schnell und effektiv beendet: Einfach aufhören zu testen! (Auf die vielen anderen Viren testen wir ja auch nicht.) Wenn China neuerdings wieder anfängt zu testen, dann soll das sicher einem  Zweck dienen, aber vermutlich nicht der Seuchenabwehr.
 
Eine sehr schöne Darstellung dieser Zusammenhänge hat der Mathematiker Klaus Pfaffelmoser am 24. Mai 2020 bei Multipolar veröffentlicht.


Beobachtung von Molekülen:  PCR-Test 2

Wenn wir den PCR-Test nicht hätten, würden wir die Zahl der in diesem Jahr Erkrankten (1) und Verstorbenen (2) als Auswirkungen einer mittelstarken saisonalen Grippewelle mit Bedauern zur Kenntnis nehmen und uns auf den Sommer freuen. Aber Politik und Gesundheitsbehörden drohen uns mit positiven SARS-CoV-2-Testergebnissen und begründen mit ihnen unsere Freiheitseinschränkungen. Sogar Arbeitgeber sollen jetzt Tests oder Immunitätsausweise zur Voraussetzung von Beschäftigung fordern dürfen.
Alle Entscheidungen von Politik und Verwaltung hängen an der Aussagekraft des PCR-Tests!
Jeder der Verantwortung für diese Entscheidungen in Politik, Verwaltung oder Justiz trägt, muss sich deshalb mit der Aussagekraft der benutzten Tests gründlich auseinandersetzen. Denn sie können sich nicht auf eine amtliche Zulassung der Tests berufen, da keiner der Tests amtlich zugelassen ist.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde, das Center for Disease Control (CDC) hat einige international verwendete Virus-Suchtests (PCR-Tests) und auch den in Deutschland hauptsächlich genutzten Test von
Drosten, Landt et al. geprüft und zur Einschränkung der Aussagefähigkeit dieser Tests festgestellt (3):
(....)
Da die Prävalenz von Covid-19 unter den Getesteten in Deutschland nie über 10% lag und sich zuletzt trotz krampfhaft gesteigerter Suche bei 1,7% einpendelte, ist es also sehr wahrscheinlich, dass ein großer Anteil von schwerwiegenden Entscheidungen auf falschen Testergebnissen beruht.
Das betrifft nur die Validität der Testaussage. Noch problematischer werden alle Entscheidungen, wenn auch die Bedeutung eines positiven Tests in Bezug auf Krankheitsfolgen in Frage gestellt wird.
Das CDC hierzu auf Seite 33 unten:
(....)
Zusammengefasst sagt das CDC zu den provisorischen Tests (For Emergency Use Only):
  1. Da die Prävalenz von Infektionen mit SARS-CoV-2 in Deutschland niedrig ist, muss von vielen falsch positiven PCR-Tests ausgegangen werden.
  2. wenn die Tests positiv sind, sagen sie noch nichts über das Vorhandensein von infektiösen Viren oder über deren Ursache für Krankheitssymptome aus.
  3. Das Risiko von Fehldiagnosen ist groß, da bei einem positiven Test leicht weitere mögliche Ursachen von Krankheitssymptomen verdrängt werden. (Z.B. in den USA werden die Behandlungen durch Medicare bei positivem Test um 20% höher vergütet.)
Quellen:
(1) Statistisches Bundesamt, Sonderauswertung zu den Sterbefällen 2016 bis 2020
(2) https://influenza.rki.de/Wochenberichte/...020-20.pdf
(3) siehe Bild, Zitate aus Seite 33
(....)

https://www.wodarg.com/

(Grafiken auf Seite!)
 
Antworten
#46
Zitat:Der PCR-Test ist nicht validiert❗️ (2020.06.25)


Die meisten Menschen wissen bereits, dass der PCR-Test kein Virus nachweisen kann, dies bestätigte der Erfinder Kary B. Mullis selbst,
er bezeichnete diese Praxis sogar als „Oxymoron“ also ein Widerspruch in sich.
Um einen wissenschaftlichen Beleg einzufordern, traf er sich sogar mit Prof. Luc Montagnier, derjenige der gemäss offizieller Erzählung das HI-Virus entdeckt haben soll.
Doch dieser konnte keinen einzigen Beleg vorweisen. (vgl. Dr. Kary Mullis).
In diesem Artikel beschäftigen wir uns aber mit der Validierung des PCR-Tests. Diese existiert nicht.
Grundsätzlich muss verstanden werden, solange es keine saubere Isolierung des behaupteten Virus gibt [ siehe z.B. (hier) | (hier) | (hier) ] und die Koch'schen Postulate nicht eingehalten werden,
kann kein Test dieser Welt eine Aussage darüber geben, ob jemand infiziert sei!
Ich werde in diesem Artikel nicht darauf eingehen, was der PCR-Test genau macht, dieses werde ich in dem nächstem Artikel erläutern.
Sie werden nach den folgenden Punkten sehen, eine Validierung kann zu 100% ausgeschlossen werden. Der PCR-Test ist kein Goldstandard, wie einige seltsamerweise ohne jegliche Logik behaupten.
[Bild: 179ebd900b29e167e1fe1.jpg]

https://telegra.ph/Der-PCR-Test-ist-nich...iert-06-25
Antworten
#47
Anons @ work





Wie man sich KAPUTTKORRIGIERT - gegen jede Logik...

[Bild: AATXAJzuQNTqd78Rt--SFC-VGmHfht9angJ1lYHQ...f-no-rj-mo]Samuel Eckert

Antworten
#48
Correctiv macht genau das, wofür sie bezahlt werden, und das ist Propaganda mit Mitteln nach Vorbild Merkel. Seriös, wissenschaftlich, Fakten basierend ist auf alle Fälle anders.
 
Antworten
#49
COVID19 PCR Tests are Scientifically Meaningless Though the whole world relies on RT-PCR to “diagnose” Sars-Cov-2 infection, the science is clear they are not fit for purpose

Torsten Engelbrecht and Konstantin Demeter

Lockdowns and hygienic measures around the world are based on numbers of cases and mortality rates created by the so-called SARS-CoV-2 RT-PCR tests used to identify “positive” patients, whereby “positive” is usually equated with “infected.”
But looking closely at the facts, the conclusion is that these PCR tests are meaningless as a diagnostic tool to determine an alleged infection by a supposedly new virus called SARS-CoV-2.
Unfounded “Test, test, test,…” mantra
At the media briefing on COVID-19 on March 16, 2020, the WHO Director General Dr Tedros Adhanom Ghebreyesus said:
We have a simple message for all countries: test, test, test.”
The message was spread through headlines around the world, for instance by Reuters and the BBC.
Still on the 3 of May, the moderator of the heute journal — one of the most important news magazines on German television— was passing the mantra of the corona dogma on to his audience with the admonishing words:
Test, test, test—that is the credo at the moment, and it is the only way to really understand how much the coronavirus is spreading.”
This indicates that the belief in the validity of the PCR tests is so strong that it equals a religion that tolerates virtually no contradiction.
But it is well known that religions are about faith and not about scientific facts. And as Walter Lippmann, the two-time Pulitzer Prize winner and perhaps the most influential journalist of the 20th century said: “Where all think alike, no one thinks very much.”
So to start, it is very remarkable that Kary Mullis himself, the inventor of the Polymerase Chain Reaction (PCR) technology, did not think alike. His invention got him the Nobel prize in chemistry in 1993.
Unfortunately, Mullis passed away last year at the age of 74, but there is no doubt that the biochemist regarded the PCR as inappropriate to detect a viral infection.
The reason is that the intended use of the PCR was, and still is, to apply it as a manufacturing technique, being able to replicate DNA sequences millions and billions of times, and not as a diagnostic tool to detect viruses.
How declaring virus pandemics based on PCR tests can end in disaster was described by Gina Kolata in her 2007 New York Times article Faith in Quick Test Leads to Epidemic That Wasn’t.
Lack of a valid gold standard
Moreover, it is worth mentioning that the PCR tests used to identify so-called COVID-19 patients presumably infected by what is called SARS-CoV-2 do not have a valid gold standard to compare them with.
This is a fundamental point. Tests need to be evaluated to determine their preciseness — strictly speaking their “sensitivity”[1] and “specificity” — by comparison with a “gold standard,” meaning the most accurate method available.
As an example, for a pregnancy test the gold standard would be the pregnancy itself. But as Australian infectious diseases specialist Sanjaya Senanayake, for example, stated in an ABC TV interview in an answer to the question “How accurate is the [COVID-19] testing?”:
If we had a new test for picking up [the bacterium] golden staph in blood, we’ve already got blood cultures, that’s our gold standard we’ve been using for decades, and we could match this new test against that. But for COVID-19 we don’t have a gold standard test.”
Jessica C. Watson from Bristol University confirms this. In her paper “Interpreting a COVID-19 test result”, published recently in The British Medical Journal, she writes that there is a “lack of such a clear-cut ‘gold-standard’ for COVID-19 testing.”
But instead of classifying the tests as unsuitable for SARS-CoV-2 detection and COVID-19 diagnosis, or instead of pointing out that only a virus, proven through isolation and purification, can be a solid gold standard, Watson claims in all seriousness that, “pragmatically” COVID-19 diagnosis itself, remarkably including PCR testing itself, “may be the best available ‘gold standard’.” But this is not scientifically sound.
Apart from the fact that it is downright absurd to take the PCR test itself as part of the gold standard to evaluate the PCR test, there are no distinctive specific symptoms for COVID-19, as even people such as Thomas Löscher, former head of the Department of Infection and Tropical Medicine at the University of Munich and member of the Federal Association of German Internists, conceded to us[2].
And if there are no distinctive specific symptoms for COVID-19, COVID-19 diagnosis — contrary to Watson’s statement — cannot be suitable for serving as a valid gold standard.
In addition, “experts” such as Watson overlook the fact that only virus isolation, i.e. an unequivocal virus proof, can be the gold standard.
That is why I asked Watson how COVID-19 diagnosis “may be the best available gold standard,” if there are no distinctive specific symptoms for COVID-19, and also whether the virus itself, that is virus isolation, wouldn’t be the best available/possible gold standard. But she hasn’t answered hese questions yet – despite multiple requests. And she has not yet responded to our rapid response post on her article in which we address exactly the same points, either, though she wrote us on June 2nd: “I will try to post a reply later this week when I have a chance.”
No proof for the RNA being of viral origin
Now the question is: What is required first for virus isolation/proof? We need to know where the RNA for which the PCR tests are calibrated comes from.
As textbooks (e.g., White/Fenner. Medical Virology, 1986, p. 9) as well as leading virus researchers such as Luc Montagnier or Dominic Dwyer state, particle purification — i.e. the separation of an object from everything else that is not that object, as for instance Nobel laureate Marie Curie purified 100 mg of radium chloride in 1898 by extracting it from tons of pitchblende — is an essential pre-requisite for proving the existence of a virus, and thus to prove that the RNA from the particle in question comes from a new virus.
The reason for this is that PCR is extremely sensitive, which means it can detect even the smallest pieces of DNA or RNA — but it cannot determine where these particles came from. That has to be determined beforehand.
And because the PCR tests are calibrated for gene sequences (in this case RNA sequences because SARS-CoV-2 is believed to be a RNA virus), we have to know that these gene snippets are part of the looked-for virus. And to know that, correct isolation and purification of the presumed virus has to be executed.
Hence, we have asked the science teams of the relevant papers which are referred to in the context of SARS-CoV-2 for proof whether the electron-microscopic shots depicted in their in vitro experiments show purified viruses.
But not a single team could answer that question with “yes” — and NB., nobody said purification was not a necessary step. We only got answers like “No, we did not obtain an electron micrograph showing the degree of purification” (see below).
We asked several study authors “Do your electron micrographs show the purified virus?”, they gave the following responses:

mehrhttps://off-guardian.org/2020/06/27/covi...aningless/
 
Antworten
#50
Karl Lauterbach fordert bundesweite Test-Offensive

13.35 Uhr: Der SPD-Gesundheitsexperte und Epidemiologe Karl Lauterbach fordert nach dem Vorbild Bayerns eine bundesweite Test-Offensive, um die Corona-Pandemie unter Kontrolle zu halten. „Es ist grundsätzlich richtig, was Bayern macht. Allerdings müssen wir dafür sorgen, dass die richtigen Leute getestet und die Test selbst billiger werden“, sagte Lauterbach unserer Redaktion.
Besorgt zeigte sich der Gesundheitsökonom über Bilder von überfüllten Nord- und Ostseebädern. „Diese neue Sorglosigkeit gefällt mir gar nicht. Ich gönne jedem seinen Sommerurlaub. Aber manche tun so, als habe es Corona nie gegeben. Das ist ein Trugschluss.“
Lauterbach warb dafür, dass Menschen und Beschäftigte aus Risikogruppen vorrangig auf Covid-19 getestet werden wie Mitarbeiter in der Gastronomie, dem Gesundheitswesen, in Schulen und Kitas. Wahllos alle Bürger zu testen, würde zu Milliardenkosten und verzerrten Ergebnissen führen. Corona-Tests würden in einer kleinen Zahl von Fällen fälschlicherweise anzeigen, dass jemand Covid-19 hat. Weite man die Tests in großem Maßstab aus, würden diese „Falsch-Positiv-Tests“ die Statistik erheblich durcheinanderbringen.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/ar...bucht.html
 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste